Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Breitbandstecker für Technicsanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Minachen
Neuling
#1 erstellt: 08. Nov 2006, 11:48
Hallo,

weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Ich probier´s einfach mal.

Also ich habe eine Technics Komplettstereoanlage, die mittlerweilen 12 Jahre alt ist.
Beim letzten Umzug hat mein Mann die Breitbandstecker zur Verbindung der einzelnen Komponenten versehentlich weggeschmissen . Seitdem versuche ich verzweifelt neue aufzutreiben. Aber mir wurde in einem Elektrofachgeschäft mitgeteilt, dass es die nicht mehr gibt.
Ich sehe aber nicht ein, dass ich meine geliebte Stereoanlage wegschmeissen soll. An der war noch nie was kaputt.

Kennt jemand von euch vielleicht einen Händler (Internet oder Raum Nürnberg) bei dem ich mal anfragen könnte?

In voller Hoffnung

Romina
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 08. Nov 2006, 16:28
Hallo, Romina! Willkommen im HiFi-Forum!

Mit 12 Jahren ist diese Anlage sicher noch kein Klassiker. Vielleicht solltest du diesen Beitrag von einem Moderatoren in den Bereich "Stereo/Elektronik" verschieben lassen. Ich denke, dort ist er besser aufgehoben.


Grüße
Matthias

P.S.: Genaue Modellangabe bzw. Fotos von den Buchsen wären sicher nicht schlecht. Gegebenenfalls kann man ja selbst Hand anlegen.
hf500
Moderator
#3 erstellt: 08. Nov 2006, 21:37
Moin,
ich ahne, was da gemeint ist und befuerchte Schlimmes :-/

Sie meint sehr wahrscheinlich die Verbindungsflachkabel einer Komponentenanlage,
wo ueber eben diese Leitung Steuerung, Signal und Stromversorgung laeuft.
Die Steckverbinder habe ich jedenfalls nicht als irgendeinen Industriestandard erkannt, sondern sind
etwas Herstellerspezifisches.

Wenn es das Kabel als Ersatzteil wirklich nicht mehr gibt, sieht es tatsaechlich duester aus :-(
Und fuer das "duester Aussehen" steht es wirklich gut, denn die Hersteller haben in letzter Zeit ihre E-Teillager
ziemlich gruendlich von "altem Kram" befreit :-/ ...und manche definieren anscheinend als "alt", was mehr als drei Jahre hat.

Es waere gut, wenn wir erfahren koennten, wie die Anlage genau heisst. Dann koennte man ja nochmal nachforschen.

73
Peter
XxXusernameXxX
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Nov 2006, 22:11
hallo

du könntest ja als allerletzte möglichkeit deinen mann damit beauftragen die einzelnen pinbelegungen der stecker sauber miteinander zu verbinden.

schätze mal das dürfte funktionieren da solche kabel in der regel nicht überkreuzen sondern direkt vom 1. pin des 1. steckers zum 1. pin des 2. steckers leiten. vom 2. pin des 1. steckers wiederrum zum 2. pin des 2. steckers usw....

wenn du kein kabel findest kannst es ja mal probieren.

einschalten tust du das ganze dann am besten im garten mit nem kübel wasser als "reserve" :d

na scherz mach mal ein foto dann können wir evtl. zu mehr raten
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2006, 22:58
Um Himmels Willen ja kein wasser beim Strom. Da gibts CO2 oder Halonlöscher dafür die keinen Dreck machen und ohne Stromschlagrisiko funktionieren. Pulverlöscher ABC gehen auch zur Not.

MfG Christoph
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 08. Nov 2006, 23:03

XxXusernameXxX schrieb:
du könntest ja als allerletzte möglichkeit deinen mann damit beauftragen die einzelnen pinbelegungen der stecker sauber miteinander zu verbinden.

schätze mal das dürfte funktionieren da solche kabel in der regel nicht überkreuzen sondern direkt vom 1. pin des 1. steckers zum 1. pin des 2. steckers leiten. vom 2. pin des 1. steckers wiederrum zum 2. pin des 2. steckers usw....


Prinzipiell ja, aber mechanisch wird es kaum halten. Dann eher auf der Platine anlöten.


Grüße
Matthias
Minachen
Neuling
#7 erstellt: 09. Nov 2006, 09:47
@hf500:

Genau das meine ich. Werde heute mal nachschauen, was das genau für ne Anlage ist.

Der Typ vom Elektroladen meinte eben auch, dass man sowas nicht mehr bekommt.
Deswegen hoffe ich auf einen Techniksammler o.ä.

Mein Mann soll die Pinbelegungen miteinander verbinden ;-)))
Nachdem der die Kabel weggeschmissen hat, lass ich den nicht mehr an meine Anlage.
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 09. Nov 2006, 10:23

Minachen schrieb:
Mein Mann soll die Pinbelegungen miteinander verbinden ;-)))
Nachdem der die Kabel weggeschmissen hat, lass ich den nicht mehr an meine Anlage. ;)


Wieso nicht? Wenn er sie dabei putt macht, kriegst du sicherlich eine neue.
Minachen
Neuling
#9 erstellt: 09. Nov 2006, 11:26
Er würde mir auch ne neue kaufen. Hänge aber doch sehr an dem alten Ding.

Hab jetzt mal ein Bild mit den Steckern gefunden. Kann hier aber leider kein Bild anhängen. Kann mir jemand helfen?

Vielleicht kann mir auch erstmal jemand sagen, wie diese Stecker genau heißen, damit ich weiß wonach ich suchen muss?

Dankeschön.
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 09. Nov 2006, 12:57
Bitteschön - die Anleitung zum Foto-Einfügen!

Die Stecker haben keine genormte Bezeichnung, da sie bei jedem Hersteller anders aussehen. Ich nehme aber an, dein gesuchter Stecker sieht so ähnlich aus wie der bei dieser Auktion?


Grüße
Matthias
Minachen
Neuling
#11 erstellt: 09. Nov 2006, 14:21


[Beitrag von Minachen am 09. Nov 2006, 14:22 bearbeitet]
Minachen
Neuling
#12 erstellt: 09. Nov 2006, 14:23
Es funktioniert, dankeschön!

Also, so schauen die Dinger aus.
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 09. Nov 2006, 15:20

Minachen schrieb:
Es funktioniert, dankeschön!

Also, so schauen die Dinger aus.


Fein - und wie heißt das gute Stück?
hf500
Moderator
#14 erstellt: 09. Nov 2006, 23:06
Moin,
hmmm, Bilder von den weggeworfenen Kabeln?

verwirrt
Peter
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 09. Nov 2006, 23:09

hf500 schrieb:
Moin,
hmmm, Bilder von den weggeworfenen Kabeln?

verwirrt
Peter


Ich denke, das sind geklaute Bilder von einer eBay-Auktion? Ansonsten liegt die Lösung ja recht nahe.
Minachen
Neuling
#16 erstellt: 10. Nov 2006, 08:56
Klar sind die Bilder von Ebay

Wenn ich daheim die Kabel hätte, wäre mein Problem gelöst.
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 10. Nov 2006, 11:43

Minachen schrieb:
Klar sind die Bilder von Ebay

Wenn ich daheim die Kabel hätte, wäre mein Problem gelöst.


Hmm, Romina?

Wir bräuchten noch die Bezeichnung deiner Technics-Anlage. Aber ich denke, solche Stecker kriegst du nirgendwo mehr her. Evtl. kannst du ja versuchen, eine defekte Technics z. B. bei eBay zu ersteigern und so an die Kabel kommen?

Alternativ wäre Löten (direkt auf der Platine) eine Möglichkeit, sofern möglich.


Grüße
Matthias
Docker
Stammgast
#18 erstellt: 10. Nov 2006, 13:37
Hi

Wenn du mal ein paar Bilder von den Buchsen deiner Anlage machst(Nahaufnahme mit Maßen)kann ich mal ein paar Industriekataloge durchkucken.

Darin finden sich oft Bauteile die so auf dem Markt nicht zu kriegen sind und die ich über meine Arbeitsstelle bestellen kann.
Es gibt selten Stecker die nur für einen Hersteller und für ein einziges Produckt gefertigt werden.
Die Grossen Hersteller der Hifi Branche bedienen sich auch nur aus Katalogen irgendwelcher Zulieferer.
Minachen
Neuling
#19 erstellt: 13. Nov 2006, 11:31
Hallo,

muss die Anlage noch fotografieren, dann stell ich die Bild und Bezeichnung dazu hier rein.

Aber schonmal vielen Dank für die Bemühungen.

Hoffe ich schaff das heute Abend.

VG

Romina
Minachen
Neuling
#20 erstellt: 29. Nov 2006, 09:39
Also die Bezeichnung der Bauteile ist CA 1060.
Kann mir jetzt jemand weiterhelfen?

Gruss Romina
Nite_City
Stammgast
#21 erstellt: 01. Dez 2006, 13:17
Hallo,

habe im Keller noch ne alte Aiwa-Anlage, die ähnliche Kabel hat. Ich schau' mal wieviele Kontakte die Stecker haben.

Viele Grüße,
Michèl
Titanist
Stammgast
#22 erstellt: 02. Dez 2006, 13:50
Hallo,

versuch es doch mal bei Geissler in Feucht.

CS,
Günter
Minachen
Neuling
#23 erstellt: 06. Dez 2006, 15:40
Vielen Dank.

Dann probier ich es da mal.

Gruss Romina
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Anlage: Verbindung der Komponenten
Lupin3rd am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  3 Beiträge
Ich weiß nicht mehr weiter! Bitte helft mir!
*gorilla* am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  7 Beiträge
Ich weiss nicht mehr weiter...
dumnorix am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  14 Beiträge
Hilfe ich weiß nicht mehr weiter!
MindCorrosion am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  15 Beiträge
SONY X 222 ES Will nicht mehr richtig..
Buckaroo2006 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  4 Beiträge
Wie schalte ich einen Equalicer in die Stereoanlage ein
Barum am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  3 Beiträge
Mein Denon RCD M 33 , funktioniert nicht mehr richtig .
S2088 am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  2 Beiträge
Gibt es demnächst eine neue Pianocraft als Nachfolger für die die E600?
zeus.berlin am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  9 Beiträge
neue stereoanlage brummt :(
teichomad am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  3 Beiträge
MP3 Player an Stereoanlage - aber wo?
queen_of_leon am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedneltymind
  • Gesamtzahl an Themen1.345.409
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.929