Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme bei Audio Funkübertragung in der Whg.

+A -A
Autor
Beitrag
Brla
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Jan 2007, 09:45
Hallo,

habe Visaton Aria Lights in der Küche über Funk an die Schlafzimmeranlage gekoppelt um Musik auch in der Küche zu hören.

Leider tritt seit längerem ein ständiges knacken während dem Betreiben auf. Wenn ich die Frequenz der Funkstation ändere, behebe ich leider nicht das Problem. Mann könnte sogar meinen, dass es teilweise auf Bewegungen reagiert (Öffnen der Türe des Kühlschrankes) liegt es vielleicht an der Frequenz von 2.4KHz ? Bei einem anderen Funksystem mit 868 Hz passierte so etwas nicht )Billigboxen vom Kaffeeröster).

Die Kette...

- Im Schlafzimmer werkelt ein kleiner Marantz Verstärker mit einem Tuner und CD Spieler
- Die Funkankopplung wickelt ein PHILIPS SLV3100, Funk-Übertragungssystem ab.
- In der Küche ist es an einen Conrad Verstärker E-SA9 und dieser an die Aria Lights angeschlossen.

Wenn ich einen MP3 Player an den E-SA9 anschließe, ist der Klang optimal. Somit liegt es eindeutig an der Funkübertragung.
Die Zimmer liegen schräg (7m Funkstrecke) gegenüber und kein dickes Mauerwerk oder Stahlträger könnten die Frequenz stören, ausser meine Freundin benutzt die Mikro in der Küche. Dann haben wir ein starkes Rauschen auf den Boxen.

Das Funkübertragungssystem wurde mittlerweile gegen ein baugleiches System ausgetauscht. Wurde nicht besser.

Über Hilfe oder Tipps wäre ich sehr dankbar, werde nämlich langsam wahnsinnig da ich den Fehler nicht finde...

Vielen Dank im voraus.

Grüße Lars
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2007, 22:53
Soweit ich das jetz in Erinnerung habe müsste diese ganze Senderei eigentlich im Ghz-Bereich laufen... Und auf 2,4 Ghz liegt auch W-Lan... Ich kann mir vorstellen, dass da evtl. was stört...
Bertl100
Inventar
#3 erstellt: 20. Jan 2007, 23:08
ja, WLan ist da auch.
aber auch bluetooth glaub ich!

Gruß
Bernhard
Brla
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Jan 2007, 10:07
Hallo,

vielen Dank für die Infos. Weiß von 2 W-Lan Netze im Haus. Dachte aber auch, dass ein Funbsystem für solche Dinge nicht sooo anfällig wäre.

Ist es sinnvoll ein "teuereres Gerät" im 2,4Ghz Bereich zu kaufen oder eher auf 868MHz auszuweichen. Habe aber für diese Frequenz noch kein Funkübertragungssystem für Audio gefunden.

Über Tipps bin ich immer noch sehr dankbar da das gelegentliche Rauschen mich zum Wahnsinn führt.

Viele Grüße

Lars
lumi1
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Jan 2007, 08:59
Moin!
Gerne werden diese Symptome auch durch Mikrowellengeräte u. Handy´s in der unmittelbaren Nachbarschaft oder der eigenen Wohnung/Haus ausgelößt!
Kommt in Wohnung meiner Frau vor, habe ich schon getestet.
Da liegt es an einer Privileg-Mikrowelle ihrer Nachbarin, welche zwei Stockwerke(!) unter ihr wohnt.
Schmeißt diese sie an, wird die Funkübertragung für TV im Schlafzimmer massiv gestört.
Abhilfe schafft hier nur ein digitales Übertragungssystem, welches aber leider nicht im Blöd-Markt für Appel u. ei erhältlich ist.
Und ein Mangel an der Mikrowelle ist dadurch leider auch nicht nachweißbar.
MfG.
Brla
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Jan 2007, 09:49
Hallo Lumi1,

vielen Dank für den Tipp. Habe seit Samstag ein digitales Funkübertrgaungssystem (von 99Eu auf 49 EU) vom Versender Pearl. Die Klangqualität ist wirklich besser. Die Anfälligkeit ist naja. Die Probleme mit unserer Mikro sind leider immer noch. Das System rauscht nicht mehr sondern setzt einfach den Moment aus, wo die Mikrowelle arbeitet. Mindestens ein kleiner Vorteil. Einige Aussetzer habe ich leider auch schon feststellen müssen. Teste nun das ganze mit verschiedenen Kanälen. Hoffe aber auf Lösung meines Problemes.

Viele Grüße

Lars
hf500
Moderator
#7 erstellt: 29. Jan 2007, 22:59
Moin,
die Umschaltbarkeit der Kanaele wird bei der schlechten Trennschaerfe der Empfaenger
keinen Erfolg bringen. Die Mikrowellen liefern einfach zu viel Leckstrahlung, immerhin
arbeiten darin Sender von 600-900W, das kann man nicht so stark abschirmen, dass ein
Funkempfaenger in der Naehe davon nicht gestoert wird.

Man wird damit leben muessen, oder eben 868MHz verwenden. Durch die groessere Wellenlaenge ist die
Uebertragungszuverlaessigkeit auch groesser. Die gluecklicherweise aussterbenden 433MHz-Systeme
sind auch keine Loesung, weil sie von uns Funkamateuren gehasst werden. 433MHz liegt mitten im 70cm
Amateurband (430-440MHz) und das ist den Amateuren primaer zugewiesen. Die 433MHz Dinger benutzen einen Teilbereich,
der sekundaer dem ISM-Band zugewiesen ist. Und gegenueber einer leistungsfaehigen Amateurstation kann
man mit so einem Kopfhoerersender ganze Stadtviertel zumuellen oder per Babyphon am Familienleben seiner
uebernaechsten Nachbarn teilnehmen ;-)
Umgekehrt haben die Nutzer dieser Dinger keine Ansprueche gegen die Amarteure bei Stoerungen durch Amateurstationen.

73
Peter
Brla
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Jan 2007, 09:04
Hallo Peter,

habe leider kein Audio Funkübertragungssystem auf 868MHz Basis gefunden. Sonst hätte ich schon längst gewechselt.

Da mein neues System nicht mehr furchtbar rauscht sondern sich dezent abschaltet wenn die Mikro läuft, werde ich wohl damit leben. Die digitale Übertragungsqualität ist wirklich besser als mein altes System von Philips und somit akzeptiere ich nun erst einmal das kleine Übel.

Viele Grüße

Lars
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mehrkanalige Audio-Funkübertragung
Mehli85 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  5 Beiträge
Audio-Funkübertragung in guter Qualität möglich?
cschust am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  5 Beiträge
Cambridge audio DacMagic Probleme.
herr_nielsson am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  4 Beiträge
Funkübertragung Kabel TV
Thunder am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  11 Beiträge
Probleme mit der Schutzschaltung
RTR am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  12 Beiträge
Verschiedene Probleme
X-Fire am 23.02.2003  –  Letzte Antwort am 26.02.2003  –  10 Beiträge
Der Classé Audio Stammtisch
rockfortfosgate am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  76 Beiträge
Trigon Audio
Tencanto_1908 am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  121 Beiträge
Probleme mit Rauschen der Anlage
Faramier am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  32 Beiträge
Video-Funkübertragung mit mehreren Sendern
MrTom25 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Renkforce

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedpostfee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.400