Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Escient Musikserver FireBall SE-160i

+A -A
Autor
Beitrag
Piegano
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2007, 15:32
Hallo miteinander
Theoretisch glaube ich, einen sehr vielversprechenden Musikserver gefunden zu haben: der Escient FireBall SE160i, der via Marantz vertrieben wird. Da z.Bsp. der Cabridge Audio Azur 640h von Euch meist schlechte Noten bekommen hat, WER HAT ERFAHRUNG MIT DEM ESCIENT MUSIKSERVER ? Wie stehts mit der Bedienung, Verlässlichkeit des Geräts und vor allem: ist das Lüftergeräusch wirklich so störend, wie es von "Audio" beschrieben ist ?
Um jedwelches Feedback wäre ich sehr froh.
Danke
Sonusfaber
Träumerli
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2007, 17:50
Hi Sonusfaber,

Zum Escient FireBall SE160i kann ich Dir leider nix sagen. Aber der Cambridge 640H Musikserver ist ein klasse Gerät. Du msst bedenken das der Cambridge erst seit November wieder auf dem Markt ist und mit der neuen Software sind nun auch die Kinderkrankheiten beseitigt. Mein Gerät stammt noch aus der alten Serie aber ich habe keine Probleme mit dem Gerät. Klanglich hat es sogar meinen CD Player ersetzt.Das einzige was etwas störend ist sind die Lüftergeräusche wenn man keine Musik hört. Wenn Du die Möglichkeit hast, leihe Dir den Cambridge mal beim Händler aus und überzeuge Dich selbst.

Gruß Gunther
Piegano
Neuling
#3 erstellt: 25. Jan 2007, 21:37
Hallo Gunther
Vielen Dank für Deine Info. Der Escient hätte den Vorteil, dass man im FLAV Format speichern kann und er auch Plattencovers vom Netz holt.
Der Cambridge wäre aber sicher eine Alternative. Weisst Du, ob man eine externe Harddisc direkt an den Cambridge anschliessen und damit die Kapazität erhöhen kann. Allerdings sollte der Cambridge keine Unterscheidung zwischen interner und externer HD machen, sondern von einem Menu Zugriff auf beide erlauben ?
Viele Grüsse
Sonusfaber
Träumerli
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jan 2007, 21:46
Nabend Sonusfaber,

Der Cambridge 640H hat drei USB Anschlüsse, einen auf der Front und zwei auf der Rückseite. Daran kannst du diekt Festplatten anschließen und somit die Kapazität des Musikarchivs erhöhen. Der Speicherort ist für das Musikarchiv unerheblich. Ferner kann auch über das Netzwerk Musik direkt aus dem Musikarchiv zugegriffen werden egal ob Dose oder Mac.

Gruß Gunther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikserver statt ipod, was gibt es?
xamuh am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  13 Beiträge
lua cantilena se ladehemmungen
tobiHH01 am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  2 Beiträge
Cyrus CDXT SE+
Gyrrus am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  3 Beiträge
"output power" an TECHNICS SE-A5
nd.h am 23.04.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  8 Beiträge
Technics SE a 900 / Uher Reference 1
kyuss am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher an euren SE-Trioden?
xlupex am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  5 Beiträge
linker kanal klingt bescheiden technics se-a808
warmaker am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  4 Beiträge
Neuer Röhren Hybrid Amp Unsion Unico SE
natrilix am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  15 Beiträge
Technics SE-A900s mit SH-GE90 - Grundrauschen
shorty_OPR am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  7 Beiträge
BI Amping mit Technics SE-A5 ?
Slayer001 am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • escient
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedjogi61900
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.249