Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radio Empfang über Satschüssel, taugt das was?

+A -A
Autor
Beitrag
ganzböse
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2007, 08:41
Hallo zusammen,

werde demnächst meine Bleibe wechseln und mache mir gerade Gedanken über meinem zukünftigen Radioempfang. Einen Kabelanschluß gibt es nicht und eine Radioantenne auf dem Dach warscheinlich auch nicht. Zukünftig wirds wohl eine SAT Schüssel auf dem Dach geben, über die man doch auch Radiosender empfangen kann, oder?

Kann ich auch irgendwie einen Tuner anschliessen und damit auch hochwertig, vernünftig radiohören?


Gruß

ganzböse
Searge69
Stammgast
#2 erstellt: 22. Feb 2007, 08:53
Hallo,

ich denke, du wirst die Radiosender über deinen Satellitenreceiver empfangen müssen, welcher dann an deine Anlage angeschlossen wird. Dies kann entweder über analog oder digital sein. Die Sendequalität ist aber unter Umständen nur mp3-Qualität.
ganzböse
Neuling
#3 erstellt: 22. Feb 2007, 09:11
hallo searge69,

Danke für Deine Antwort

ich fürchte dass diese SAT Receiver zum Radiohören einfach nichts taugen. Bleibt dann nur noch die Dachantenne, oder Kabelanschluß.
Kabel ist zu teuer und Dachantenne lokal beschränkt.
Gibts noch eine vernünfitge Lösung?

ganzböse
Searge69
Stammgast
#4 erstellt: 22. Feb 2007, 10:17
Naja, nichts taugen würde ich nicht sagen.

Gut, nur wenige Geräte zeigen den Sendernamen im Display an, was natürlich wünschenswert wäre. Und sooooo schlecht ist die Klangqualität ja auch nicht. Und wenn die Hifianlage digitale Eingänge hat kann man sich die analoge Ausgangselektronik des Sat-Receivers und die dortige D/A-Wandlung sparen.

Ich denke, du wirst ja zum Fernsehen einen Satreceiver haben. Schließe ihn doch einfach mal an die Anlage an und probiere es aus.

Ach so, wenn ich Sattellitenreceiver sage meine ich natürlich einen digitales Gerät. Analoger Sat-Empfang ist ein Auslaufmodell.
babelizer
Stammgast
#5 erstellt: 22. Feb 2007, 11:37
Also die Qualität ist definitiv besser als beim herkömmlichen, analogen Radioempfang.
Ich habe eine recht gute UKW Empfangsantenne http://www.dl1gst.de/pictures/my-beam.htm
höre aber meist über meinen Satelittenreceiver Radio. Warum? Erstens mal kriegst du sehr viel
Sender rein.
Zweitens ist die Qualität, gerade bei Sendern der ARD extrem gut, fast CD Qualität.
Dies ist natürlich abhängig von der Übertragungsrate. Aber allgemein kann man sagen, daß alles, was
über Astra verbreitet wird, ganz ordentlich klingt. Abschreckende Beispiele gibt es genügend
auf TürkSat oder Sirius.
Ein weiterer Vorteil ist das EPG, welches auch bei den Radiosendern funktioniert sowie die Möglichkeit,
Pay Radio zu geniessen. Habe mir erst vor 2 Wochen TechniRadio geholt und muss sagen, es gefällt mir
sehr sehr gut.

Viele Grüße
Torsten
mifri
Stammgast
#6 erstellt: 22. Feb 2007, 14:22

Searge69 schrieb:
Hallo,

ich denke, du wirst die Radiosender über deinen Satellitenreceiver empfangen müssen, welcher dann an deine Anlage angeschlossen wird. Dies kann entweder über analog oder digital sein.
Ach so, wenn ich Sattellitenreceiver sage meine ich natürlich einen digitales Gerät. Analoger Sat-Empfang ist ein Auslaufmodell.




Hi,

anlaloge Sat-Receiver sind nicht nur ein Auslaufmodell - Radiosender gibt es analog schon lange nicht mehr!

Also wenn TV + Radio, dann digital!


[Beitrag von mifri am 22. Feb 2007, 16:30 bearbeitet]
babelizer
Stammgast
#7 erstellt: 22. Feb 2007, 15:02

mifri schrieb:
Hi,

anlaloge Sat-Receiver sind nicht nur ein Auslaufmodell - Radiosender gibt es analog schon lange nicht mehr!

Also wenn TV + Radio, dann digital!


Das ja sowieso

Gruß
Torsten
bukongahelas
Inventar
#8 erstellt: 23. Feb 2007, 04:14
An den Sat Receivern ist auch eine normale Antennen
ausgangsbuchse dran,da könnte man einen normalen
Analogtuner anschliessen.
Könnte das besser klingen als wenn man nur den SatRec
direkt anschliesst ?
So ein alter Tuner ist auf Klangqualität ausgelegt,
ein SatRec auch ?

bukongahelas
babelizer
Stammgast
#9 erstellt: 23. Feb 2007, 08:06
" An den Sat Receivern ist auch eine normale Antennen
ausgangsbuchse dran,da könnte man einen normalen
Analogtuner anschliessen. "



Nein,

die von dir erwähnten UHF Buchsen an den Receivern dienen ausschliesslich dafür, ein
terrestrisches Antennensignal durchzuschleifen, damit dies dem Ferseher zur
Verfügung steht, wenn der SatReceiver abgeschaltet wird. Ferner ist dies auch für
ältere Videorecorder sinnvoll.
Da heutzutage aber eh am meisten über SCART angeschlossen wird, werden diese Buchsen
kaum noch benötigt. Das Signal steht dort auch nur in MONO
zur Verfügung, da es sich hierbei meist um qualitativ schlechte und billige UHF Modulatoren handelt.
Bezüglich der Klangqualität sind moderne, digitale Satelittenreceiver mit guten Wandlern
im Ton vergleichbar mit CD Playern (bei entsprechender Datenrate). Das Signal ist auf jeden Fall besser als ein analoges
Rundfunksignal. Das problematische bei analogen Rundfunksignalen ist die meist
ungenügende Feldstärke, da meist mit Zimmer oder Behelfsantennen gearbeitet wird. Dies führt
dann zu Rauschen.
Bei analogem Kabelempfang kommt hinzu daß der Interceptpoint 3. Ordnung der meisten Tuner
so bescheiden ist, daß es zu Kanalübersprechungen kommen kann.
Ein weiterer Vorteil digitaler Satreceiver ist, daß du den digitalen Ausgang, sei es
per LWL Kabel oder per Coax benutzen kannst und so Musiksendungen in 5 Kanal Dolby
Digital empfangen kannst. Im Radiobouquet der ARD wird da ab und zu mal was gesendet.
Alles in allem ist das eine tolle Sache und macht sehr viel Spaß!

Viele Grüße
Torsten


[Beitrag von babelizer am 23. Feb 2007, 08:08 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 23. Feb 2007, 23:16
[quote="babelizer"]Also die Qualität ist definitiv besser als beim herkömmlichen, analogen Radioempfang.
Ich habe eine recht gute UKW Empfangsantenne [url]http://www.dl1gst.de/pictures/my-beam.htm[/url]
höre aber meist über meinen Satelittenreceiver Radio. Warum? Erstens mal kriegst du sehr viel
Sender rein.
Zweitens ist die Qualität, gerade bei Sendern der ARD extrem gut, fast CD Qualität.
Dies ist natürlich abhängig von der Übertragungsrate. quote]




Genau! Da muß man schon genau hinsehen!

Also erstmal vorab kann ich eigentlich nicht richtig mitreden, weil ich über meinen 35 Jahre alten Marantz Receiver höre.
Allerdings habe ich in der neuesten Stereoplay mal wieder was über den Niedergang des UKW Radios gelesen, was mich sehr geärgert hat, weil hier von der Empfangssituation in Stuttgart ausgegangen wurde ( die Tal- oder Kessellage ist vielleicht nicht repräsentativ?).

Zumindestens wurde in einer Tabelle die Sendequalität der verschiedenen Sender beurteilt mit dem Fazit, das es auch viel gesoundeten und komprimierten Datenmüll gibt.

Es kommt also darauf an, welche Sender der TE hören möchte.

Letztlich bleibt die Frage, ob man lieber digitale oder analoge Datenreduktion in Kauf nehmen möchte.

Ich als Klassikerfan bleibe erstmal beim terrestrischen Empfang!

Gruß

Egbert
bukongahelas
Inventar
#11 erstellt: 24. Feb 2007, 03:02
Und was mache ich mit meinem Analog UKW Tuner,
wenn nur eine Schüssel zur Verfügung steht ?
Keine "normale" UKW Antenne vorhanden.
bukongahelas
Reset
Gesperrt
#12 erstellt: 25. Feb 2007, 16:36
Hallo ganzböse


ganzböse schrieb:
(...) Kann ich auch irgendwie einen Tuner anschliessen und damit auch hochwertig, vernünftig radiohören? (...)


Ja, aber "nur" einen DVB-S-Receiver der neben TV auch Radio empfängt. Auswahl und Qualität sind (bei Empfang des ARD-Transponders wo mit 320 kbps ausgestrahlt wird) UKW überlegen oder mindestens ebenbürtig.

Ansonsten hat babelizer so gut wie alles gesagt.

------

Hallo ebrazz


ebrazz schrieb:
Letztlich bleibt die Frage, ob man lieber digitale oder analoge Datenreduktion in Kauf nehmen möchte.

Ich als Klassikerfan bleibe erstmal beim terrestrischen Empfang!


Endlich mal jemand der das mit der analogen Datenreduktion verstanden hat

Ich höre viel - mittlerweile fast ausschliesslich - Klassik. Ich habe hochwertige UKW-Tuner als auch DVB-S. Bei optimalem Empfang ist UKW ganz brauchbar, aber sonst ziehe ich DVB-S eigentlich immer vor.

------


bukongahelas schrieb:
Und was mache ich mit meinem Analog UKW Tuner,
wenn nur eine Schüssel zur Verfügung steht ?
Keine "normale" UKW Antenne vorhanden.


Verkaufen?
Verschenken?
Tauschen?
Verschrotten?
Entsorgen?

Gruss


[Beitrag von Reset am 25. Feb 2007, 16:39 bearbeitet]
ganzböse
Neuling
#13 erstellt: 26. Feb 2007, 09:47
Hallo Zusammen,

an alle vielen Dank für die informativen Antworten. Ich denke, dass ich in Zukunft DBV-S mit Schüssel hören werde.
Einen neuen UKW (DAB)Tuner werde ich mir daher nicht mehr anschaffen, obwohl es hier sehr schöne Geräte gibt NAD Arcam...). Die DAB Zukunft scheint ja etwas ungewiss zu sein.
Was mich wirklich bei DBV-S stört, dass es da noch keine vernünftigen Geräte gibt, die ähnlich einem UKW-Tuner vernünftig zu bedienen sind und auch nicht so billig aussehen, wie diese wegwerf SAT Receiver. Oder gibt es mittlerweile schon entsprechende Geräte, die nur auf den Radioempfang ausgelegt sind? weiss das jemand?

Viele Grüsse

Michael
mifri
Stammgast
#14 erstellt: 26. Feb 2007, 11:53
Du solltest in jedem Fall drauf achten, daß das Gerät ein vernünftiges Display hat.

Bei einigen wird noch nicht mal die Programm-Nummer angezeigt ...

Zum Programmieren muß man das Teil aber trotzdem an einen Fernseher anschließen.

gruß,
mifri
ganzböse
Neuling
#15 erstellt: 26. Feb 2007, 12:21
hy mifri,

das ist genau das Problem. Übergangsweise wäre das noch i.O. aber vielleicht gibts ja in Zukunft eigenständige Radio Empfänger.

Gruß Michael
mifri
Stammgast
#16 erstellt: 26. Feb 2007, 16:15
Dann können wir ja gemeinsam drauf warten ...




Ha!

Gerade was gefunden:

http://www.technisat.de/

Das Gerät ist der Digiplus STR1.

Nicht ganz billig (evp 165,- Euro)
aber lt. Hersteller ohne Bildschirm programmierbar!

Der DigiPlus STR 1 ist der optimale Receiver für alle, die neben den digitalen Fernsehprogrammen auch gerne digitale Hörfunkkanäle und Radioprogramme nutzen wollen.

Das große alphanumerische LC-Display bietet genügend Informationsfläche, um diesen Receiver auch ohne zusätzlichen Monitor leicht bedienen zu können. Informationen - z.B zum ausgewählten Radioprogramm - werden auf dem großflächigen Display übersichtlich ausgegeben. Selbst die zugehörigen SI- bzw. SFI-Daten kann man sich anzeigen lassen. Es ist also bei ausgeschaltetem Fernseher mühelos möglich, sein Lieblingsprogramm auszuwählen und über die Stereo-Anlage wiederzugeben.
Die Bedienung des Receivers kann auch ganz ohne Fernbedienung erfolgen, da der DigiPlus STR 1 über fünf Steuerungstasten verfügt.


[Beitrag von mifri am 26. Feb 2007, 16:30 bearbeitet]
Reset
Gesperrt
#17 erstellt: 26. Feb 2007, 20:56

ganzböse schrieb:
Was mich wirklich bei DBV-S stört, dass es da noch keine vernünftigen Geräte gibt, die ähnlich einem UKW-Tuner vernünftig zu bedienen sind und auch nicht so billig aussehen, wie diese wegwerf SAT Receiver. Oder gibt es mittlerweile schon entsprechende Geräte, die nur auf den Radioempfang ausgelegt sind? weiss das jemand?


Das mit der Bedienung und dem Display lässt sich lösen, schwieriger wird es beim allgmeinen Aussehen, da gibt es nicht viele Geräte, die eine gewisse Wertigkeit vermitteln.

Technisat wurde erwähnt, alternativ gibt es noch den Hersteller "topfield", der bietet mit seinen "Masterpiece"-Ausführungen Geräte mit 43 cm Breite und Schönschrift-Display an. Für die erste Programmierung brauchst du jedoch den TV.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Radio-Empfang über KABEL - wie?
jalitt am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  13 Beiträge
Radio-Empfang verbessern
Magnathusiast am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  12 Beiträge
Radio Empfang !
newbee am 11.02.2003  –  Letzte Antwort am 11.02.2003  –  7 Beiträge
Kabel-Radio: Schlechter Empfang
bogomip am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  16 Beiträge
Radio über Satellit hören
Hifi-Jens am 23.09.2002  –  Letzte Antwort am 24.09.2002  –  4 Beiträge
AUX Empfang
Augustus38 am 19.05.2013  –  Letzte Antwort am 22.05.2013  –  2 Beiträge
Tuner: UHER EG 726; taugt der was?
storkstork am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  4 Beiträge
Problem mit Radio
jonas74 am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  4 Beiträge
Kein RDS Empfang
Kenwooder am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  9 Beiträge
gestoerter Empfang Radio Kultur in Berlin?
J.O.B. am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technisat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 91 )
  • Neuestes Mitgliedtquast
  • Gesamtzahl an Themen1.346.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.290