Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radio-Empfang verbessern

+A -A
Autor
Beitrag
Magnathusiast
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Sep 2008, 20:54
Hi Leute,

wie kann ich den Radio-Empfang meines Tuners (Yamaha TX-492 RDS) verbessern ?

Mein Problem ist, dass ich manche Sender gar nicht bzw. nur sehr schlecht empfange.
Ich habe manchmal regelrecht das Gefühl dass ich in einem "Funkloch" sitze (falls es sowas überhaupt gibt), denn über mein Autoradio empfange ich diese Sender ohne Probleme und mein Auto steht wenige Meter weiter auf einem Parkplatz.

Ich benutze zur Zeit die mitgelieferte FM-Antenne, das ist ein ca. 1m langer Draht (ziemlich dünn) mit weißer Ummantelung und am Ende hat sie eine kleine Schlaufe.

Je nachdem wo ich die Antenne in meinem Zimmer platziere wird der Empfang besser oder schlechter, durch die Länge der Antenne bin ich aber sehr eingeschränkt.


Was kann ich tun um meinen Empfang zu verbessern ?
Gibt es bessere Antennen ?


Gruß
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2008, 07:01

Magnathusiast schrieb:

Was kann ich tun um meinen Empfang zu verbessern ?
Gibt es bessere Antennen ?


Hast du nen Kabelsanschluss fürs TV?
Magnathusiast
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Sep 2008, 11:27
Nein, ich empfange per Satellit.

Gruß
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2008, 11:32
Ich bekommme auch nur sehr schlecht Empfang über die olle Wurfantenne.

Ich hab das Problem über Internetradio gelöst. Bzw zweitweise über mein Kabel. Ansonsten gibt es auch solche Antennenverstärker, die ich allerdings selber noch nie in Betrieb hatte.
Magnathusiast
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Sep 2008, 11:37
Wenn ich jetzt aber einen Radiosender nur mit starkem Rauschen empfange, wird dann durch einen Antennenverstärker dieses Rauschen auch verstärkt oder filtert er auch das Signal ?

Gruß
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 28. Sep 2008, 11:45

Magnathusiast schrieb:
Wenn ich jetzt aber einen Radiosender nur mit starkem Rauschen empfange, wird dann durch einen Antennenverstärker dieses Rauschen auch verstärkt oder filtert er auch das Signal ?

Gruß


Das Rauschen wird auch verstärkt. Versuch mal die Wurfantenne an einen Heizkörper (Metall) zu befestigen, vielleicht hilft das als Verstärker fürs Signal.
pragmatiker
Administrator
#7 erstellt: 28. Sep 2008, 11:51
Servus Magnathusiast,

es gibt eine uralte hochfrequenztechnische Weisheit, die auch heute nach bald 100 Jahren immer noch vollständig gilt: Eine gute Antenne ist der beste Hochfrequenzverstärker. Und praktisch heißt das: Außen- bzw. Dachantenne (beide möglichst hoch über der obersten Gebäudekante) mit möglichst kurzem und möglichst dämpfungsarmem Kabel. Wenn das nicht realisierbar ist, sollte es zumindest ein angepaßter und zur Betriebswellenlänge passender Dipol sein und nicht bloß ein Meter Draht.

Was zunächst zu klären ist:

  • Welche Sender möchtest Du empfangen?
  • Wie weit ist jeder einzelne Sender von Deinem Empfangsstandort entfernt?
  • Gibt es Störkonturen (z.B. Berge, nasse Wälder, Hochhäuser etc.) in der Verbindungslinie zwischen Deinem Empfangsstandort und dem Sender?
  • Aus welcher Himmelsrichtung bezogen auf Deinem Empfangsstandort fallen diese Sender ein?
  • Welche Sendeleistung (EIRP) hat jeder einzelne dieser Sender?
  • Welche Polarisation (horizontal oder vertikal) hat jeder einzelne dieser Sender?
  • Liegt dein Empfangsstandort in einer gebirgigen Gegend - ist also Mehrwege-Reflexionsempfang (Multipath) mit all seinen negativen Begleiterscheinungen zu berücksichtigen?

Wenn auf diese Fragen Antworten da sind, dann kann ein Fachmann daraus eine Abschätzung der erforderlichen Antenne(n) hinsichtlich:

  • Antennentyp (Stab, Dipol, Yagi etc.)?
  • Rund- oder Richtstrahler?
  • Aufstellungsort (Innen, Außen, Dach)?
  • Drehbarkeit erforderlich (ja / nein)?
  • Mehrere Antennen erforderlich?
  • Polarisation (horizontal / vertikal)?

ausarbeiten.

Das wäre eine professionelle Herangehensweise an Dein Problem - alle anderen Sachen mit hier ein bißchen Draht und dort ein bißchen Draht ist experimentierendes Gebastel und wird bestenfalls Zufallsergebnisse zeitigen.

Antennenverstärker nützen für Dein Problem übrigens gar nichts - im Gegenteil, sie werden die Situation verschlechtern. Was Du brauchst, ist aus der Sicht Deines Tuners ein besseres Signal / Rauschverhältnis - und genau das wird Dir ein Antennenverstärker nicht verbessern (weil er dazu zu breitbandig ist). Ein Antennenverstärker wird Dir zwar das Nutzsignal verstärken, ebenso aber das externe Rauschen und wird außerdem diesem verstärkten Signal noch sein Eigenrauschen dazufügen - er verschlechtert also den Signal-/Rauschabstand des Signals an der Eingangsbuchse des Tuners und verschlechtert (da nicht selektiv) außerdem das Großsignalverhalten der Gesamtanordnung....dies kann beim gewünschten Fernempfang eines schwachen Senders, welcher frequenzmäßig direkt neben einem "dicken" Ortssender liegt, dazu führen, daß dieser Fernsender überhaupt nicht mehr empfangbar ist.

Also: Keinen Verstärker verwenden, die bestmögliche Antenne an den bestmöglichen Standort installieren und mit möglichst kurzem, möglichst dämpfungsarmem und möglichst dicht geschirmtem Qualitätskabel mit möglichst wenigen Steckverbinderstellen zum Tuner führen. Dann wirst Du erstaunt sein, was Du auf einmal alles in welcher Qualität hörst.

Im übrigen ist es vielleicht interessant zu wissen, daß man bei hochwertigen Tunern für einen rauscharmen Stereoempfang etwa zehnmal soviel Hochfrequenzspannung an der Empfängereingangsbuchse braucht wie für rauscharmen Monoempfang (etwa 20[µV] zu etwa 2[µV]; Dein Tuner ist hier mit 24[µV] für Stereo angegeben - außerdem hört der spezifizierte NF-Frequenzgang für Deinen Tuner am oberen Frequenzbereichsende interessanterweise bei 13[kHz] auf (üblich sind hier 15[kHz]). Ob Dein Tuner was taugt, kann ich nicht beurteilen, hier wäre aber vielleicht mal ein näheres Hinsehen bzw. eine qualitative Wertung von jemandem, der sich mit diesen Tunern auskennt, angesagt. Die Preise, die ich im Internet so für diesen Tuner gesehen habe, sprechen jedenfalls nicht für übermäßig viel aufwendige (und damit empfangsqualitätsfördernde) Hochfrequenztechnik im Gerät. Schau Dir hierzu mal die alten Revox-Tuner B760 und B261 an (und was die heute noch gebraucht kosten) - das gilt natürlich genauso für andere alte Geräte von Qualitätsmarken. Den Aufwand, der damals in diesen Geräten getrieben wurde, wirst Du in heutigen Consumer-Geräten nicht mehr finden - nur: Dieser Aufwand ist es, der für die exzellente Empfangsqualität verantwortlich zeichnet....sowas läßt sich nicht durch billige DSPs, Softwarelösungen, Leichtbauweise und Plastikschachteln ersetzen. Um ein Gefühl dafür zu wecken, wie damalige professionelle Spitzentuner aussahen (klar, das ist auch heute schon wegen des Gebrauchtpreises und des Designs nur was für Minderheiten, das will nicht jeder im Wohnzimmer stehen haben):

http://www.ak-tubes.de/Tuner/Ballempfaenger/EU_6201/EU_6201.htm

So empfangen übrigens die Profis des Bayrischen Rundfunks auf dem Wendelstein (eigenes Bild, nirgends geklaut, im Hintergrund ist der Simsee zu sehen):



Dort oben werden zu Monitor- und Redundanzzwecken sämtliche empfangbaren Rundfunk- und Fernsehsender der Umgebung (d.h. bis ca. 300[km] Entfernung zum Sender) empfangen - und oft gibt es für einelne Sender oder Sendergruppen je eine eigene Empfangsantenne. Als Ballempfänger sind dort oben übrigens die Nachfolger des EU6201, nämlich Empfänger des Typs EU200, im Einsatz - nun auch schon etliche Jährchen.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 28. Sep 2008, 13:22 bearbeitet]
Magnathusiast
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Sep 2008, 18:24
Danke für die sehr umfangreiche Antwort, aber ich habe ehrlich gesagt von diesen ganzen Werten und Begriffen keine große Ahnung.

Diesen Sender würde ich gerne empfangen:
Radio Regenbogen - 100.4 MHz

Das Sendestudio von diesem Sender ist ca. 50km (Luftlinie) von mir entfernt.

Welche (noch bezahlbare) Lösungen kannst du mir denn empfehlen ? Lohnt es sich nur eine bessere Antenne im Elektronikmarkt zu kaufen ?


Gruß
Magnathusiast
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Okt 2008, 20:06
Also ich habe jetzt eine FM-Wurfantenne (Dipol) für ein paar Euro aus dem Baumarkt gekauft.
Der Empfang ist jetzt viel besser gegenüber vorher !
Die Antenne von mir war wohl einfach nur Schrott...

Danke nochmal für eure Tipps !


Gruß
Elipsoid
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Okt 2008, 11:08
Hi,

du möchtest ja gerne den Yamaha als Tuner weiter benutzen?

Ansonsten kann ich dir den Empfang von RADIO REGENBOGEN über ASTRA digital empfehlen.

Du brauchst dafür einen digitalen Satempfänger, welcher dann im Radio-Modus diverse Rundfunkprog. empfängt, u.A. auch Radio Regenbogen auf:

Transponder: 113
Frequenz: 12633,25 MHz
Polarisation: horizontal
Symbolrate: 22.000 ksps
FEC: 5/6

Gruß

Thorsten
Magnathusiast
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Okt 2008, 17:59
Ja, ich würde meinen Tuner gerne weiterhin verwenden.

Danke für deinen Tipp, aber dank meiner neuen Antenne hab ich jetzt einen super Empfang.

PS: also einen digitalen Sat-Receiver habe ich, falls es bei mir mal wieder zu Empfangsproblemen kommt probiere ich deinen Vorschlag gerne aus

Gruß
bekr
Stammgast
#12 erstellt: 09. Okt 2008, 01:59
moye,

hab leider dafür das ich fast schon mitten in berlin wohne auchn miserablen empfang, wurf antenne bringt kaum etwas zwar ist ein kabeldose vorhanden aber nicht angemeldet was für möglichkeiten gibt es noch es ist ein nad 742 v2 gerät
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Radio, nur wenige Sender
Niniveh am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  7 Beiträge
Probleme Radio Empfang Onkyo TX9031 RDS (Aussetzer)
ezjay am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  2 Beiträge
Kabel-Radio: Schlechter Empfang
bogomip am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  16 Beiträge
UKW Empfang verbessern.
mactrix am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  5 Beiträge
gestoerter Empfang Radio Kultur in Berlin?
J.O.B. am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  10 Beiträge
Schlechter Empfang Transistor-Radio verbessern - wie?
hasemike am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2003  –  2 Beiträge
radioempfang verbessern
og_one am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  11 Beiträge
Grundig Space Fidelity PA3 - Radio Sender einstellen?
huettenwirt am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  3 Beiträge
Ich höre Radio ohne Tuner
Borg7of9 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  11 Beiträge
Radioempfang verbessern!
postman am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedstert
  • Gesamtzahl an Themen1.345.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.560