Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Autoradio Zuhause mit Homehifi-Verstärker betreiben :?

+A -A
Autor
Beitrag
Fufi666
Neuling
#1 erstellt: 09. Dez 2007, 18:48
Hab schon so viel gelesen und gemerkt das alle von car-hifi zuhause abraten...
will aber aus Gründen des teuren Autoradios und der guten verbaubarkeit nicht ganz davon wegkommen.
Hoffentlich kann mir jemand meine Frage beantworten...

Folgender Zustand:
Habe ein hochwertiges Autoradio zuhause, das ich im auto nicht mehr verwenden kann
und einen normalen verstärker der für homehifi ausgelegt ist.
Kann ich jetzt nicht das Autoradio zu Hause über die Chinch
Ausgänge an den Verstärker anschliessen. und darüber ganz
normale Lautsprecher (auch home-bereich) betreiben. Direkt
ans Radio will ich keine Lautsprecher anschliessen. Dann
dürfte ja auch die Stromaufnahme des Radios ziemlich gering
sein, oder, und somit das Problem mit dem Netzteil gelöst...
oder gibt es dann wieder andere Probleme, weiß jetzt nichts
über die Chinch Ausgänge des Radios und die Eingänge des
Verstärkers, ob die zusammen passen.kann man da
grundsätzlich was sagen oder kommt das speziell auf die
geräte an...

Hoffe ihr könnt mir helfen...
Stereosound
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2007, 20:18
Ich denke das das funktionieren wird wenn du die lautsärke am autoradio relativ gering hältst und die lautsärke am home hifi Verstärker regelst.
so kommt dann nciht zu viel leisutng bei deinem verstärker an und das autoradio arbeitet vor sich hin.
Fufi666
Neuling
#3 erstellt: 09. Dez 2007, 20:35
Hab ich das denn richtig verstanden das, dass mit dem
Eingangs- und Ausgangspegel zu tun hat.
Technische Dateien durchforstet:
Ausgangspegel/Impendanz Autoradio: max. 2,2V/1kOhm
Eingangspegel/Ipendanz Verstärker: 200mV/22kOhm.

Der Ausgangspegel verändert sich dann je nach Lautstärke
die am Radio eingestellt ist und bei maximaler Lautstärke
eben 2,2V. Ist das richtig so.
Wie finde ich heraus wann ich genau die 220mV habe?
ausprobieren?

Weiß jemand was passiert wenn der Eingangspegel überstiegen
wird, ob dann nur ne Sicherung im Verstärker fällt etc. oder
ob der Verstärker dann im A**** ist.
Kann ja leicht passieren das auf einmal zu viel anliegt und
das ist dann ja nicht gerade unerheblich zu viel...
Stereosound
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2007, 21:06
Ich denke das du keine Probleme bekomen solltest wenn du (wie gesagt) die leutsärke am autoradio möglichst gering hältst.
A-Abraxas
Inventar
#5 erstellt: 09. Dez 2007, 21:15
Hallo,

Fufi666 schrieb:
Weiß jemand was passiert wenn der Eingangspegel überstiegen
wird, ob dann nur ne Sicherung im Verstärker fällt etc. oder
ob der Verstärker dann im A**** ist.
Kann ja leicht passieren das auf einmal zu viel anliegt und
das ist dann ja nicht gerade unerheblich zu viel...

zuerst wird der Verstärker übersteuert und verzerrt - das ist in erster Linie unschön anzuhören , zieht aber im Normalfall keinen Defekt nach sich.
Wird die Eingangsspannung viel zu hoch und man lässt sich auch von den Verzerrungen nicht abschrecken, kann auch ein technischer Defekt provoziert werden.
Ich denke jedoch , dass das mit den Ausgangsstufen eines Autoradios (oder auch sonst irgendeiner Vorstufe) nicht möglich ist.

Viele Grüße
Fufi666
Neuling
#6 erstellt: 09. Dez 2007, 21:47
jetzt hätte ich nur noch eine Frage dann werd ich anfangen
zu basteln...

Und zwar zum Strom den das Netzteil liefern muss.

In den Daten des Autoradios steht max. 10A, das bezieht sich
ja allerdings auf höchste Lautstärke mit 4 angeschlossenen
Lautsprechern, da ich aber nur den Verstärker Ausgang benutzen
möchte und keinen Lautsprecher anschließe, wird sich
das meiner Meinung nach erheblich reduzieren.sehe ich das so richtig.... Wenn ja kann man sagen um wieviel es sich reduziert

Müssten da nicht 1,5 Ampere reichen wenn ich ein
12V Netzteil benutze.
Oder wieviel würdet ihr empfehlen, wollte es aus kostengründen eben nicht übertreiben. da Netzteile ja schnell ganz schön teuer werden
Genau
Stammgast
#7 erstellt: 09. Dez 2007, 23:34
Hallo
Ich habe mal testweise ein recht modernes Autoradio an einem Labornetzteil betrieben. So wie du es auch vor hast, ohne Lautsprecher, es hat beim abspielen einer MP3-CD ca. 700 mA gebraucht.

Also das ist jetzt nur mal so meine Erfahrung, ich habe auch schon das ein oder andere ältere Radio so getestet, die brauchten alle weniger.
Passat
Moderator
#8 erstellt: 09. Dez 2007, 23:43
Die Anschlußwerte der Cinchanschlüsse von Autoradios unterscheiden sich nicht von Home-Hifi-Geräten.
Einzig bei etwas höherwertigen Autoradios ist die maximale Ausgangsspannung höher (je nach Modell zwischen 2 und im EXtremfall 8 Volt), was aber keinem Heim-Hifi-Gerät Probleme bereiten dürfte. I.d.R. vertragen die Eingänge da bis ca. 8-10 Volt, ohne Übersteuerungsgefahr.

Man kann da also bedenkenlos ein Autoradio anschließen und auch die Lautstärke am Autoradio regeln.

Nur mit dem Radioempfang wirds wohl deutlich schlechter als im Auto werden.

Grund dafür ist der abweichende Wellenwiderstand des Antennenanschlusses.

Heimgeräte haben da 75 Ohm, ältere Autoradios 150 Ohm und neuere Autoradios 50 Ohm. Es passt also nie.

Auch eine Autoantenne wird nicht den richtigen Erfolg bringen, denn die ist auf die Autokarosserie angewiesen.

Grüsse
Roman
Fufi666
Neuling
#9 erstellt: 10. Dez 2007, 10:04
wie kann es denn sein, das cih so verschiedene Werte für die
Pegel in den technischen Daten finde wenn das alles gleich
ist...
Also müsste mir eigentlich ein 1,5 A Netzteil reichen wenn
ich den Radio ohne Lautsprecher betreibe...

Vielen Dank für eure schnelle Hilfe...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie autoradio zuhause anschliessen?
LangerBlitz am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  9 Beiträge
Autoradio an Hifi-Verstärker
HuaBaer am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  5 Beiträge
Autoradio und 220V Verstärker
Anfaenger2010 am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  10 Beiträge
Autoradio und Lampen mit Trafo betreiben
Jocher91 am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  18 Beiträge
AUTO ENTSTUFE ZUHAUSE BETREIBEN
sven91 am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  3 Beiträge
Autoradio zuhause benutzen
seba258 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  16 Beiträge
2 tripath verstärker gleichzeitig betreiben ?
dertransistorpapst am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  2 Beiträge
Verstärker mit 4 oder 8 Ohm betreiben
gerrik am 12.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  3 Beiträge
Bassrolle mit Endstufe für Zuhause
Fago am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  3 Beiträge
Cd und DVD Player am Verstärker betreiben
Headbreaker am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedwarfab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.894
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.441