Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Autoradio und Lampen mit Trafo betreiben

+A -A
Autor
Beitrag
Jocher91
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2008, 16:54
Hallo,
ich habe einen umgebauten Wohnwagen. In dem ist ein Autoradio und zwei 12V Gleichstrom Lampen eingebaut. Bisher wurde das alles mit einer LKW-Batterie betrieben, da dies aber umstentlich ist, die Batterie immer mit nach Hause zu nehmen und wieder aufzuladen habe ich mir vollgendes überlegt:

Ich habe ein Agregat und möchte die beiden Lampen und das Autoradio über einen Trafo betreiben.

Meine Fragen:
Was für einen Trafo brauche ich?
Wo gibt es einen solchen Trafo?
Wieviel kostent ein solcher Trafo?

Danke das sie sich Zeit für mich nehmen.
detegg
Administrator
#2 erstellt: 19. Mrz 2008, 17:07
Hallo und willkommen im Forum!

Der Generator hat 230V AC?

Ein Trafo reicht in diesem Fall nicht, Du benötigst ein Netzteil, das aus transformierter Wechselspannung eine kleinere Gleichspannung (12V DC) erzeugt (Trafo+Gleichrichter+Sieb-Kondensator).

Dimensionierung: Leistungs-/Stromaufnahme des Autoradio´s + Leistungsaufnahme/Wattzahl der Lampen

Es gibt sehr günstige, einfache Netzteile z.B. bei pollin.de

Gruß
Detlef
Jocher91
Neuling
#3 erstellt: 19. Mrz 2008, 17:44
Was ist ein Sieb-Kondensator?
Jocher91
Neuling
#4 erstellt: 19. Mrz 2008, 17:51
Habe einen Autoradio mit 4X45W und zwei Lampen mit je 50W.
Brauche ich dann ein Neizteil mit einer 300W Ausgangsleistung?
Jocher91
Neuling
#5 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:06
Hallo
Reicht das folgende Netzteil in meinem Fall für 60€ aus?
Oder ist das zu Teuer?

[4542] Netzteil DF-1766, 12V 25A

Netzgerät, transformiert 230V/50Hz Wechselstrom zu 12V Gleichstrom, 18,7A Dauerstom, 25A konstant, 27A Spitze mit Laborbuchsen.
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:17
Es reicht eins mit 15 A sicherlich auch aus - denn Du wirst bestimmt keine 4*45 Watt mit dem Radio verbraten ( oder ? )

Mit einem 25A-Gerät hättest Du natürlich noch Reserven für wasauchimmer.

Aber sei bitte vorsichtig und ziehe im Zweifelsfall einen versierten Fachmann hinzu.

Denn trotz der Kleinspannung kann es aufgrund des recht hohen Stromes zu Kabelbränden führen,
wenn die Anschlüsse unsachgemäß ausgeführt sind !

Und : welche Lampen sind es ? KFZ-Lampen oder andere ?

Gruß
Marsupilami72
Inventar
#7 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:22
Das Radio dürfte mit 10A abgesichert sein, 2x50W Lampen ziehen 8,33A - das von Dir genannte Netzteil passt da ganz gut.
Jocher91
Neuling
#8 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:22
Hallo, es sind (glaube ich )Glühlampen.

Aber sind 60€ nicht etwas zu viel, gibt es nicht etwas billigeres.
Jocher91
Neuling
#9 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:25
Gibt es einen 12V fernseher?
Und reichen dann die Reserven noch aus?
Was ist wenn ich ein Netzteil mit weniger Amper verwende?
Marsupilami72
Inventar
#10 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:27
Vernünftige Netzteile mit entsprechender Leistung kosten nun mal so viel...
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:29
Also das hier : http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Nein- billiger geht´s kaum.

Hier mal eine hypothetische Alternative, welche aber noch teurer ist und nur 15A liefert :

http://www.reichelt....42a45ec0bfffc8e1c888

Gruß
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:36

Jocher91 schrieb:
Gibt es einen 12V fernseher? ...
ja

Jocher91 schrieb:
...Und reichen dann die Reserven noch aus?...

jein , denn :
Ein Röhren-TV zieht ca. 3 - 5 A je nach Größe und "Alter"
Ein LCD-Gerät so zwischen 1 und 2 A

Jocher91 schrieb:
...Was ist wenn ich ein Netzteil mit weniger Amper verwende?

Wenn Du es überlastet, gibt´s je nach Gerät die Möglichkeiten :

- es schaltet ab
- es regelt die Spannung zurück
- es brennt auf ( soll und darf eigentlich nicht passieren, aber .... )

Daher solltest Du immer "auf der sicheren Seite bleiben" und messen oder nachrechnen, ob noch Reseve da ist.

Gruß
Marsupilami72
Inventar
#13 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:43
Also ich halte 25A für diesen Zweck für das notwendige Minimum - ich würde da nicht sparen...

Und da würde ich auch nur noch einen TFT anschliessen, keine Röhre.
Genau
Stammgast
#14 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:46
Wenn du sowieso einen Generator hast, der Netzspannung liefert, warum schließt du dann nicht einfach dort einen "normalen" Fernseher an.
Jocher91
Neuling
#15 erstellt: 19. Mrz 2008, 19:01
Da ich den Fernseher manchmal auch mit einer Batterie
betreiben würde.
Marsupilami72
Inventar
#16 erstellt: 19. Mrz 2008, 19:08
Es gibt Campingfernseher für den Betrieb an 12V und 230V...
ruesselschorf
Inventar
#17 erstellt: 21. Mrz 2008, 21:29
...lass die Batterie in Deinem Holländer - Schloß, kaufe ein Auto Batterie Ladegerät. Dann muß das Aggregat nicht immer laufen. Ladegerät bekommst Du für 30,- im KFZ - Zubehör-Handel

Gruß, Helmut
armindercherusker
Inventar
#18 erstellt: 21. Mrz 2008, 22:22
Wenn Du "normale KFZ-Lampen" anschließt, ist die Lösung mittels Ladegerät i.O.

Wenn es allerdings Halogenglühlampen "aus der Hausinstallation" sind,
werden die eine kürzere Lebenserwartung haben,
da das Ladegerät ca. 14-15 Volt abgibt.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Autoradio Zuhause mit Homehifi-Verstärker betreiben :?
Fufi666 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  9 Beiträge
Trafo
mclaeusel am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  5 Beiträge
Probleme mit Lampen
el_agil am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  13 Beiträge
Autoradio und 220V Verstärker
Anfaenger2010 am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  10 Beiträge
wie autoradio zuhause anschliessen?
LangerBlitz am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  9 Beiträge
Autoradio an Receiver anschließen?
mogo am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  2 Beiträge
Brummender Trafo beim Plattenspieler
Dualist am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  8 Beiträge
Endstufen IC Defekt, Trafo Defekt?
am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  5 Beiträge
Yamaha MX1000 Endstufe - Trafo Defekt
KGB44 am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  15 Beiträge
Musikanlange mit akku betreiben
leaschilling am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedZeschi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.255
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.982