Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Autoradio und 220V Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Anfaenger2010
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2010, 17:18
hallo an alle,

ich bin kein HIFI Kenner.

Ich möchte in meinem Schwimmbad ein Radio mit Fernbedienung haben.

weil es ein Schwimmbad ist 12 V Autoradio.
Daran möchte ich einen 220V Verstärker anschließen, der aber in einem anderen Raum steht.

Jetzt hat mir ein Radiotechniker gesagt das würde nicht gehen, Autoradio und 220v Verstärker sind nicht 100% kompatibel.

Meine Fragen

Welche Voraussetzungen muss ein Autoradio erfüllen um an einem 220V Verstärker angeschlossen werden zu können?


Warum meint der radiotechniker das würde nicht gehen. Widerstände ?

Werden nicht einfach die Ausgänge(Autoradio) der Lautsprecher an den Verstärker angeschlossen ?


Dank an alle die mir antworten
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2010, 23:43
Hi,

du brauchst einen sog. Hi-Lo-Adapter aus dem CarAudio-Bereich
siehe z.B. hier:
http://www.caraudio-..._658&sort=2a&range=0

Gruss,
Michael
Anfaenger2010
Neuling
#3 erstellt: 12. Okt 2010, 19:18
Hallo Michael,

danke für die schnelle Antwort. damit kann sogar ich etwas anfangen.


Gruss martin
Passat
Moderator
#4 erstellt: 13. Okt 2010, 07:55
Quatsch, man braucht keinen HiLow-Adapter, sondern nur ein Autoradio mit Pre-Out.
Die Pre-Outs bei Autoradios sind wie bei Heim-Hifi ganz normale Cinchanschlüsse.

Es gibt übrigens Autoradios für den Marine-Einsatz, die sind dann spritzwassergeschützt. Auch Spritzschutzabdeckungen für Autoradios gibt es bei diversen Herstellern.

Grüsse
Roman
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 13. Okt 2010, 18:25
Du hast da allerdings einen Nachteil, die Lautstärke lässt sich nicht regulieren da der Verstärker in einem anderen Raum steht. Ich würde dir da eher zu was anderem raten, es gab in den 70ern Kofferradios die mittels Einbaurahmen im Auto dort eingeschoben werden konnten. Darüber wurden sie mit der Antenne des Fahrzeuges, den Lautsprechern und eben dem Bordnetz verbunden. Man konnte die so im Auto nutzen, und wenn man Picknicken ging, hat man das Radio rausgezogen aus dem Schacht und als normales Radio benutzten können dank Batterie- bzw. Akkubetrieb.

Dann fällt mir noch spontan der Telefunken 1M Ghettoblaster von 1981 ein, ist aber eher eine kompakte Anlage. Das Teil hat allerdings keine FB, läuft aber sowohl mit normaler Netzspannung als auch mit Batterien (Mono D-Zellen) als auch mit 12V Gleichspannung aus der Autobatterie. Und mit 2x30W Sinus wird die Kiste reichen um dein Schwimmbad zu beschallen, Boxen sind abnehmbar via Kabel mit dem Hauptteil verbunden. Ist eher mehr eine Kompaktanlage als ein einfacher Radiorekorder, Boxen sind 3-Wege.

http://img72.imageshack.us/i/telefunken8106ho4.jpg/

Man muss da aber aufpassen, es gibt Spezis die verkaufen deswegen die Teile einzeln, also Verstärker mit Kassettendeck und Boxen getrennt...

Da kannst du dir den extra Verstärker sparen mit den von mir genannten Möglichkeiten.

Wenn du die Lautsprecheranschlüsse des Autoradios mit dem Verstärker verbindest machst du den Verstärker kaputt! Also auf keinen Fall!!


[Beitrag von germi1982 am 13. Okt 2010, 18:28 bearbeitet]
Passat
Moderator
#6 erstellt: 13. Okt 2010, 18:43

germi1982 schrieb:
Du hast da allerdings einen Nachteil, die Lautstärke lässt sich nicht regulieren da der Verstärker in einem anderen Raum steht.


Das ist kein Problem, da die Pre-Outs bei Autoradios immer über den Lautstärkeregler des Radios laufen.
Und damit kann man dann die Lautstärke regeln.

Grüsse
Roman
hf500
Moderator
#7 erstellt: 13. Okt 2010, 18:57
@germi1982,
Moin,
der Telefunken ist nicht fernbedienbar, das war wohl eine Bedingung.
Die 2x 30W erreicht er bestenfalls auch nur bei Netzbetrieb, im Batteriebetrieb mit 12V sind nur 2x5W drin. Geraete wie diese haben den Batteriebetrieb nur als Dreingabe, volle Leistung gibt es nur am Netz.


Ein Autoradio mit Ausgang fuer einen Leistungsverstaerker (Pre-Out) ist da schon ganz brauchbar. Damit kann man ohne Weiteres einen kraeftigen netzbetriebenen Endverstaerker steuern. Fuer das Autoradio braucht man ein stabilisiertes Netzteil fuer 12-14V, das etwa 2A liefern koennen sollte. Will man die Endstufen des Autoradios (die heutigen mit Brueckenendstufen leisten etwa 4x 15-20W) auch nutzen wollen, sollte das Netzteil auf jeden Fall etwa 14V liefern (die Standard-Festspannungsnetzteile liefern 13,8V) und mit 8-10A belastbar sein. Es kann dann auch nicht schaden, in das Gehaeuse mit dem Radio noch einen Luefter einzubauen, denn irgendwo muss seine Verlustwaerme ja hin. Autoradios sind zwar Leiden gewohnt (Kaelte, Hitze, Luftfeuchtigkeit etc.) aber man kann ihnen ja etwas helfen ;-)

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 13. Okt 2010, 19:05 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 13. Okt 2010, 21:07
Ist die Stabilisierung nicht im Radio drin bei Autoradios? Die Bordspannung ist nämlich auch nicht immer 12V, die hast du nur wenn der Strom von der Batterie kommt, aber wenn der Motor läuft, und die Lichtmaschine, hat man teilweise bis zu 14V.

Aber stabilisiertes Netzteil ist nie verkehrt...


[Beitrag von germi1982 am 13. Okt 2010, 21:07 bearbeitet]
Radiolik
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Okt 2010, 21:10
Warum nicht einen 220 Volt Hifi-Verstärker/Tunerkombi mit Infrarotfernbedienung nehmen? Die Reichweite der Fernbedienung kann man doch mittels Infrarotsender / Empfänger erweitern und z.B. ins Schwimmbad verlegen...
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 14. Okt 2010, 17:24
Die Boxen sollten natürlich auch für Feuchträume geeignet sein... ansonsten gammeln die nämlich im Laufe der Zeit...

Oder einen 230V Verstärker der entsprechende Schutzart aufweist, z.B. IP 54 oder höher...allerdings weiß ich nicht ob es sowas als Verstärker gibt, aber Handys und Notebooks mit dieser Schutzart gibs auf jeden Fall...allerdings hilft IP 54 auch nix wenn einem das Teil ins Schwimmbecken geworfen wird falls der TE Angst hat das ihn jemand in seinem Schwimmbad umbringen will...so ala dem Fall hier:

http://www.kreisanzeiger-online.de/index.php?artikel=54200

http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzart


[Beitrag von germi1982 am 14. Okt 2010, 17:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USA NAIM verstärker 110V auf 220v
sinajoerg am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  3 Beiträge
Autoradio Zuhause mit Homehifi-Verstärker betreiben :?
Fufi666 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  9 Beiträge
Autoradio an Hifi-Verstärker
HuaBaer am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  5 Beiträge
Umbau 110V/220V Eingangsspannung
hafenroller am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  3 Beiträge
Autoradio am Pc-Netzteil
PlayBoy am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  10 Beiträge
Autoradio zuhause benutzen
seba258 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  16 Beiträge
wie autoradio zuhause anschliessen?
LangerBlitz am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  9 Beiträge
Autoradio+2 Endstufen
bLack2k am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  6 Beiträge
Autoradio an Receiver anschließen?
mogo am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  2 Beiträge
110V-Gerät an 220V betreiben
hidis am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedHansen08*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.676