Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tivoli Music System 0,05 MHZ Schritte ?

+A -A
Autor
Beitrag
eriwan1
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2008, 16:20
kann man dem Tivoli Audio Modell: Music System (100% deutsches Gerät)
0,05 MHZ Schritte beibringen ???
also z.b. 102,25 MHZ
denn meins kann nur 0,1 MHZ Schritte
firmware update oder sowas ???

würde mich über jede info freuen

mfg
eri


[Beitrag von eriwan1 am 09. Jan 2008, 16:21 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2008, 00:06
Wieso das? Einem Guten Radio sollten 0,05 MHz abweichung nix ausmachen. Das sollte eigentlich die AFC Schaltung ausbügeln und der Radio die Feinabstimmung selbst übernehmen.

MfG Christoph
Bertl100
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2008, 09:48
Hallo!
ist das denn ein PLL-Synthesizer-Tuner? In dem Fall gibt es leider keine automatische Scharfabstimmung :-(
Leider ist da die Schrittweite durch Hard- und Software im Gerät festgelegt. Ist also leider nicht zu ändern.

Gruß
Bernhard
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jan 2008, 14:04

HiFi_Addicted schrieb:
Wieso das? Einem Guten Radio sollten 0,05 MHz abweichung nix ausmachen. Das sollte eigentlich die AFC Schaltung ausbügeln und der Radio die Feinabstimmung selbst übernehmen.

MfG Christoph


Das würde ich so nicht sagen. Bei nicht korrekter Abstimmung nimmt der Klirr deutlich messbar zu. Je höher die Trennschärfe der ZF, desto höher wird der Klirr, wenn auf eine Flanke abgestimmt wird. Und wenn man von einer Bandbreite von rund 170kHz ausgeht, ist 50kHz schon ein deutlicher Versatz.
Allerdings kann man das Tivoli-Zeug nicht in die Hifi-Kategorie einordnen und damit ist der Anspruch an unverzerrte Wiedergabe nicht so hoch.
Sobald man es mit "Schritten" zu tun hat, ist ein PLL oder Synthesizertuner am Werk und da ist nichts mit AFC.
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2008, 14:19
Mein Cambridge Audio T-500 scheint sich die korrekte Frequenz selbst zu suchen. Jedenfalls wandert die Anzeige am Display mit wenn ich die Frequenz am Prüfsender mit unter 10 kHz/s verändere. In der Spektralansicht (bis 96kz) änder sich dabei auch nix bei der einspeisung eines 1 kHz Signals + RDS, ARI unter verwendung von MPX-Stereo

MfG Christoph
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jan 2008, 14:34
Sowas ist prinzipiell machbar, wenn man den Oszi mit einem variablen mischt und damit diese Nachstimmung realisiert. Es ist allerdings um einiges aufwändiger als nur einen festen Synthi mit fixen Schritten zu verwenden. Und ich gehe einfach mal davon aus, dass Tivoli diesen Aufwand sicher nicht getrieben hat.
Und zur Erinnerung: Revox hat bei ihren Synthi-Tunern eine zusätzliche +25kHz-Taste eingebaut, um die nicht voll ausreichende 50kHz-Rasterung zu verfeinern. Der Sinn des Synthi ist ja, auf die Unzulänglichkeiten einer AFC verzichten zu können.
eriwan1
Neuling
#7 erstellt: 16. Jan 2008, 11:57
hat sich erledigt
das gerät wird vom hersteller bzw. importeur
per software update um die 0,05 er schritte erweitert
Bertl100
Inventar
#8 erstellt: 16. Jan 2008, 12:33
Das ist doch ein Service!

Gruß
Bernhard
cr
Moderator
#9 erstellt: 18. Jan 2008, 18:02
Das bringt aber nur in den seltenen Fällen was, wo man aufgrund eines knapp deneben liegenden Senders lieber auf einen Schritt daneben abstimmt. Die UKW Sender sind ja sowieso gerastert auf exakt 0,1 MHz (außer du wohnst in Italien, dort 0,05 MHz)

http://de.wikipedia.org/wiki/VHF-Band_II
Der Abstand zwischen den einzelnen Frequenzen beträgt nur noch 100 kHz (in Italien sogar 50 kHz). Allerdings wird versucht, bei den relevanten Sendern einer Region wenigstens 200 bis 300 kHz Abstand einzuhalten.
Bertl100
Inventar
#10 erstellt: 18. Jan 2008, 20:56
Hallo cr,

ich widerspreche ungern, aber z.b. in München sind viele Sender im Kabel im 50kHz Raster!
Ist das woanders nicht so?

Gruß
Bernhard
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2008, 21:22
Bei uns hier im Kabel (Fa. Costa Gmunden Oberösterreich)gibts nur 0,1Mhz Schritte.

MfG Christoph
cr
Moderator
#12 erstellt: 18. Jan 2008, 21:58
anscheinend ist das schon eher unüblich, weil man ja sowieso einen Abstand von 0,3 MHz anstrebt. Bei 0,3 MHz bekommt man in die 88 bis 108 MHz immerhin 66 Sender. Selbst wenn man rechnet, daß ein paar aus geografischen Gründen doppelt empfangbar sind, mehr als genug. Warum man sich daher auf .05 MHz zwängen muß, ist mir nicht ganz klar.
Bertl100
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2008, 22:15
Hallo!

hab grad extra nochmal im Netz die Kabelbelegung angeschaut für München u. Umgebung. Die Bayern scheinen immer eine Extra-Wurst zu haben/brauchen :-)

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tivoli
oliverkorner am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  3 Beiträge
Bose lifestyle music system
russ1973 am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  3 Beiträge
Bose Freespace Business Music System Subwoofer/Bass
Peoplez am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  4 Beiträge
linn classic music
Karem am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  5 Beiträge
BOSE Wave Music System von 110 V auf 220 V
Kweekee am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Tivoli Model One
oliverkorner am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  32 Beiträge
Tivoli Audio one
****larsemann**** am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  3 Beiträge
Tivoli Pal - schwankende Lautstärke
hpanzer am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  2 Beiträge
Tivoli Model One
xyzxyz am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  9 Beiträge
Problem mit Tivoli PAL
AffMacMuck am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDrChippy
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.632