Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cd und DVD Player am Verstärker betreiben

+A -A
Autor
Beitrag
Headbreaker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mai 2008, 12:00
Hallo erstmal

ich habe einen Grundig V7200 Verstärker an dem ich einen Denon CD- und einen Panasonic DVD player betreibe, wenn ich nun aber dvds schauen will muss ich erstmal hinter die Anlage kriechen und die zwei Chinchstecker vom Cd in den DVD player umstecken. Meine Frage gibts da so Y-Stecker mit denen ich beide Geräte gleichzeitig betreiben kann?

Danke für eure Antworten
cr
Moderator
#2 erstellt: 17. Mai 2008, 12:06
Y-Adapter geht nicht, ein Eingangswahlschalter muß her.
zB würde ich so was nehmen, hast dann 4 Eingänge dazu.

http://www1.conrad.d..._host=&fsm_insertkz=

Das Ganze kostet läppische 13 Euro.


[Beitrag von cr am 17. Mai 2008, 12:08 bearbeitet]
koli
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2008, 12:07
Moin guck mal hier links oben bei dem Link http://www.precide.ch/de/btech/btech.htm

Ich denke sowas wäre ok, hab das Teil selber schon mal gehabt

mfg koli
Headbreaker
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Mai 2008, 12:14
Klemm ich das Ding einfach dazwischen? Hat des irgendwelche Nachteile für player oder Verstärker?

Danke schonmal


[Beitrag von Headbreaker am 17. Mai 2008, 12:15 bearbeitet]
koli
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2008, 12:22

Headbreaker schrieb:
Klemm ich das Ding einfach dazwischen? Hat des irgendwelche Nachteile für player oder Verstärker?

Danke schonmal


Wenn Du den B-Tech meinst, ja er wird zb anstelle eines Players an den Verstärker geklemmt und den CD und DVD kannste an diesem B-Tech anschliessen, einziges Manko man muss von Hand die Quelle wählen

Mfg koli
koli
Inventar
#6 erstellt: 17. Mai 2008, 12:35
Mal schauen ob der Link geht, wo Du ihn bei Conrad bestellen kannst

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=350716

Das teil scheint mehr Anschlüsse zu haben

Mfg koli
Headbreaker
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Mai 2008, 12:42
ok gibts da klangliche verschlechterungen bei solchen Verteilern?. Ob ich die Quelle manuel wechseln muss ist mir egal Hauptsache ich muss die blöden Stecker nicht jedesmal umstecken Diesen Umschalter schließ ich mit den Chinckabel an oder?
koli
Inventar
#8 erstellt: 17. Mai 2008, 12:49

Headbreaker schrieb:
ok gibts da klangliche verschlechterungen bei solchen Verteilern?. Ob ich die Quelle manuel wechseln muss ist mir egal Hauptsache ich muss die blöden Stecker nicht jedesmal umstecken Diesen Umschalter schließ ich mit den Chinckabel an oder?


Hmm guck Dir doch mal die Bilder an

Ich denke nicht, das Du einen Unterschied hören wirst

Mfg koli
cr
Moderator
#9 erstellt: 17. Mai 2008, 12:58
DA gibts keinen klanglichen Einfluß. Habe selber den oben von mir bei Conrad angeführten um 14 Euro.
rolie384
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mai 2008, 14:31
Hallo,

falls Du am Verstärker nur einen CD Player und einen DVD Player anschließen möchtest, dann hast Du eventuell noch einen Eingang für Tuner, AUX, Tape etc frei. Die kannst Du außer den Phono Anschluß alle verwenden, sofern Chinch.

Viele Grüße,

Rainer
Headbreaker
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Mai 2008, 15:17
Super sache dann werd ich mir gleich mal einen am Montag holen, des mit dem KLang war zwar irgendwie klar das das nur rein rechnerisch sein wird, aber man weiß ja nie
Headbreaker
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Mai 2008, 16:03
Nur das das jetzt keine Missverständnisse gibt vom Verstärker gehen ja 2 Leitungen weg eine weiße und eine rote die in die jeweiligen roten und weißen Buchsen des CD bzw DVD player kommen. Bei dem Ding vom Conrad kann ich auf dem Bild nicht recht erkennen wo ich da beide player einstecken soll, sind ja nur 5 Anschlüsse vorhanden. Eigentlich müsstens doch zwei für den Verstärker sein und jeweils zwei für die player, auf dem Bild sinds halt nur 5 und das macht mich gerade ein wenig stutzig. (Der alte Verstärker hat halt leider nur Ausgänge für Phono, Tape, CD oder DVD, Tonband und Tuner)
Haiopai
Inventar
#13 erstellt: 17. Mai 2008, 16:09

Headbreaker schrieb:
(Der alte Verstärker hat halt leider nur Ausgänge für Phono, Tape, CD oder DVD, Tonband und Tuner)


Diese Frage stellte ich mir auch schon eine Zeit lang ,hängen da bei dir denn überall Geräte dran ????

Zumindest der Tape und der Tonband Eingang bieten sich doch ebenfalls an ,beim Tuner gehe ich jetzt mal einfach davon aus ,das da auch einer dran hängt ,trotzdem hat der Grundig doch genug Eingänge .

Gruß Haiopai
cr
Moderator
#14 erstellt: 17. Mai 2008, 16:17
Es sind 5*2 Buchsen, am Bild sieht man nur die oberen 5 hervorlugen.
Das Gerät paßt schon, brauchst dir nicht den Kopf zerbrechen.
Welche Geräte hängen nun bei dir am Verstärker, daß er zu wenig Buchsen hat? Zum Buchsennotstand kommt es meist nur, wenn man mehrere CD-Player/Audio-Brenner/DAT betreibt.
Headbreaker
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Mai 2008, 20:46
Also am Verstärker hängen CD(DVD), Tape, und Tuner habe schon versucht dvd an den Phono Eingang zu hängen das geht aber leider nicht und der Tonbandeingang ist so eine komische DIN Buchse gibts für meinen Fall vllt sogar eine Lösung ohne den Umschalter? Wenn ned hol ich mir des Conradteil und gut ists
Haiopai
Inventar
#16 erstellt: 17. Mai 2008, 21:18

Headbreaker schrieb:
Also am Verstärker hängen CD(DVD), Tape, und Tuner habe schon versucht dvd an den Phono Eingang zu hängen das geht aber leider nicht und der Tonbandeingang ist so eine komische DIN Buchse gibts für meinen Fall vllt sogar eine Lösung ohne den Umschalter? Wenn ned hol ich mir des Conradteil und gut ists :D


Hi ,den Tonband Ein/Ausgang würde ich mittels DIN-Chinch Adapter für dein Tapedeck nutzen und den DVD dann an den Tape Eingang des Verstärkers hängen .

Der Adapter den du brauchst der sieht so aus :

Hier für 1,95 Euro(link)

Mit in und out für Aufnahme und Wiedergabe .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 17. Mai 2008, 21:19 bearbeitet]
rolie384
Stammgast
#17 erstellt: 17. Mai 2008, 21:48
Hallo,

je nach Auslegung der Din Buchse kann es aber sein, dass man einen Adapter mit eingebautem zusätzlichem Anpassungswiderstand benötigt.

Aus diesem Grunde hatte ich erst einmal gefragt, ob da nicht noch ein Chinch Anschluß ausser dem Phono frei ist.

Viel Erfolg,

Rainer
cr
Moderator
#18 erstellt: 17. Mai 2008, 21:57
Probleme kann es nur beim DIN-Tape-Out geben.
Beim DIN-Line-In (Tape in) gibt es nie Probleme (außer ev. bei den uralten Verstärkern mit echten DIN-Eingängen, die nicht genug üersteuerungsfest sind).
Headbreaker
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Mai 2008, 10:07
Also ich hab mal am Verstärker nachgeschaut dort habe ich folgende Eingänge:
Line
CD
TA/Phono
Monitor
jeweils als Chinch und als DIN habe ich noch
Tuner
TB/Tape 1
Vorne am Verstärker befindet sich noch ein Tape 2 als DIN
belegt sind CD und Line mit dem Tape der DIN Tuner anschluss ist belegt und TB/Tape 1

wenn ich DVD nun in einen der freien anschließe kommt zwar Ton dieser ist aber sehr schlecht...(habs mal mit sonem Adapter probiert.)
cr
Moderator
#20 erstellt: 18. Mai 2008, 11:20
Hast du den richtigen Adapter?
Wenn er nur zwei Cinch-Stecker hat, muß man aufpassen, es gibt die Version für In und Out.
Wenn er vier Anschlüsse hat (=volle Belegung), dann mußt du die beiden richtigen nehmen. Nimmt man die falschen, ist das Signal in einem oder beiden Kanalen bestenfalls nur sehr leise zu hören.
rolie384
Stammgast
#21 erstellt: 18. Mai 2008, 13:07
Hallo,

wenn dem Monitor Schalter tatsächlich eine Eingangsbuchse Din, oder ein Chich Buchsenpaar zugeordnet ist und Du kein Tape Deck mit Hinterbandkontrolle hast, wäre das auch eine Möglichkeit.

Ein Moitor Eingang erwartet selbst wenn er als Din Buchse ausgelegt ist, in der Regel Line Pegel. Anpassungsprobleme werden somit nicht auftreten.

Viel Erfolg,

Rainer
Headbreaker
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Mai 2008, 17:38
ok also jetzt bin ich ja mal total verwirrt.
Headbreaker
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Mai 2008, 15:02
Also ich hab den Verteiler und des funktioniert auch alles wunderbar, hab zwar nochmal n paar Sachen ausprobiert aber keiner eurer Tips ging (oder ich habs falsch ausgeführt)
egal, vielen Dank @ alle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zwei verstärker und ein CD-player
sebb1980 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  3 Beiträge
Kann CD-Player Boxen oder Verstärker schädigen?
Nox997 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  8 Beiträge
Boxen aus CD Player am Handy anschließen?
mischro am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  28 Beiträge
PC + DVD Player an Verstärker angeschlossen = Brummen
Paddy_HH_1984 am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  2 Beiträge
Werbe-Fotos: CD/DVD-Player auf dem Verstärker?
pure_sound am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  4 Beiträge
Brummen am Verstärker
ferengi2001 am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  3 Beiträge
Yamaha DVD-Player spinnt!
maxa am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  2 Beiträge
Wo DVD-Player anschliessen!!
fidibus am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  2 Beiträge
CD-Player auf Verstärker? Oder umgekehrt?
CandleWaltz am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  2 Beiträge
Frage zu HiFi-Verstärker/CD-Player/Boxen
Roter_Baron am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.250