Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling bittet um Hilfe wg. Poti

+A -A
Autor
Beitrag
the0dor
Neuling
#1 erstellt: 16. Aug 2008, 13:01
Hallo, Leute!

Wollte wieder einmal über meine Anlage von Schallplatte auf mein Notebook aufnehmen, bis jetzt ging das recht gut, obwohl ich schon immer den Soundeingang beim Computer total runterregeln musste. Jetzt habe ich nen neuen Phonovorverstärker, nun ist das Signal selbst bei kleinstmöglicher Einstellung noch viel zu stark -> es verzerrt.

Jetzt habe ich von der Möglichkeit gehört, einen Poti dazwischen zuschalten, habe den Namen noch nie gehört und daraufhin ein wenig gegoogelt.
Ich habe aber nichts gefunden, wo ich einen passenden herbekomme, da wollte ich fragen, ob ich mir das Ding selber bauen muss oder ob es das standardmäßig irgendwo zu kaufen gibt?
Zu beachten wäre, dass der Ausgang von der Anlage Cinch, der Eingang vom Computer halt Klinke ist, oder ist das eh wurscht?

Für Eure Hilfe bin ich schon jetzt dankbar.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Aug 2008, 14:43
Moin theOdor,

wenn du so gar nicht weisst, was das ist, wirst du vermulich auch nicht löten können.

Damit bist du entweder auf einen Bastler angewiesen, der das für dich baut, oder du musst (teuer) etwas fertiges kaufen.

Falls du es selbst machen möchtest:

Ein Poti ist ein einstellbarer Widerstand, besser Spannungsteiler.

Er hat eine Widerstandsbahm und einen Schleifkontakt, der über der Widerstandbahn verschieb- oder verdrehbar ist.

Wenn jetzt die Widerstandsbahn 47kOhm hat (Widerstandswert), und der Schleifer steht an einem Ende,
dann ist zwischen dem Schleifer und dem nahen Ende ca 0 Ohm (kein Widerstand/also ein Kurzschluss)
und zwischen Schleifer und anderem Ende sind die 47kOhm.

Wenn jetzt der Schleifer bewegt wird, wird auf der einen Seite der Kurzschluss aufgehoben und auf der anderen wird der Widerstand niedriger.

In Mittelstellung des Schleifers ist zwischen ihm und jedem Ende der halbe Widerstandswert zu messen.
(23,5kOhm)

In dieser Stellung wäre ein Signal, das an einem Ende eingespeist würde, anderes Ende an Masse, halbiert, wenn man es am Schleifer auskoppelt.

Masse wird nicht unterbrochen.

Nun ist durch Verstellen des Schleifers jede Zwischenposition möglich.
(kein Signal am Ausgang bis volles Signal)

Für ein Stereosignal brauchst du entweder 2 Potis oder ein Tandem- oder Stereopoti.

Ein billiges Poti kostet ca 3 Euro beim blauen C (onrad Elektronik), ein teueres ca 15 Euro.
(Alps blau)

Es gibt noch ein Unterscheidungsmerkmal bei Potis, auf das du achten solltest.

Die Widerstandsbahn ist bei Potis die ein "log." im Namen haben logaritmisch.

Das heisst grob, die Widerstandsänderung je mm Weg des Schleifers ändert sich über den Bereich.

Das hat den Vorteil, dass im unteren Bereich eine feinfühligere Einstellung möglich wird.
(die Lautstärke ändert sich auch logaritmisch)

Du solltest also ein Poti mit 47kOhm log. oder eines mit 50kOhm log. besorgen.
(je nach Ausgangswiderstand der Phonostufe darf es auch nierigere Werte haben, aber die o.g. passen schon)

Tja, den Rest kannst du ja später nochmal "erfragen", wird sonst zuviel, wenn nicht schon zu spät.

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 16. Aug 2008, 14:44 bearbeitet]
the0dor
Neuling
#3 erstellt: 16. Aug 2008, 17:47
Hi, Jens!

Vielen vielen Dank für die tolle ausführliche Antwort!
Jetzt weiss ich schon um einiges besser Bescheid.
Vielleicht schau ich mal eben bei Conrad rein, melde mich, wenn's wieder neue Fragen gibt
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Aug 2008, 18:10
Moin theOdor,

mach das.

Gruss, Jens
Docker
Stammgast
#5 erstellt: 18. Aug 2008, 10:27
High

Vieleicht geht es auch einfacher:

Die meisten Soundkarten haben eine Einstellung wie Micro/Mic. Boost oder ähnliches.
Diese ist nach der Installation meißt auf "On" gestellt.
Einfach mal danach schauen und, wenn vorhanden, abschalten.

Die Einstellung findest du unter:
"Systemsteuerrung/Eigenschaften von "Sound und Audiogeräten".
Unter dem Reiter Audio - Soundaufnahme/Lautstärke/Erweiterte Einstellungen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! Lautstärkeregelung über ferngesteuerten Poti... Gibt's das?
bollekk am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  12 Beiträge
Gleichlaufproblem - Poti?
Schulmeister_O am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  11 Beiträge
Hilfe für einen Neuling
Amsel123 am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  4 Beiträge
Das Beste Lautstärke Poti ?
der_neue13 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  9 Beiträge
Hilfe!!!!
Schoppemacher am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
Flacher Poti für Subwoofer.wo kaufen?
Herbergsvater am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  8 Beiträge
Dolby Surround mit Poti steuern
engel384 am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  10 Beiträge
Neuling!!
Curse86 am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  2 Beiträge
Mini Ersatz Poti für Cassetten-Radio
TDI-Schorsch am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  2 Beiträge
Bitte um Hilfe
sirus am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.172
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.424