Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gerät zur Balance einstellung

+A -A
Autor
Beitrag
corza
Inventar
#1 erstellt: 26. Dez 2008, 13:26
Also ich habe meine PS3 und meinen LCD über meine Alte Aiwa Anlage laufen, das klingt schon ganz gut, nur leider sitze einer im sofa immer direkt neben der Box und ich kann die halt nur ganz weit umdrehen aber man hört hauptsächelich immer von der einen Seite den ton.

Komischerweise hat die anlage keine Balance einstellung also das ich die eine Box,,leiser,, drehen kann.

Gibt es ein gerät womit ich das machen könnte was z.B dazwischen geschaltet wird.
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Dez 2008, 15:11
Die beste Möglichkeit wäre Zwischenschalten am Tape Monitor, wenn das Gerät sowas hat.
Am Besten machst Du mal ein Foto des Gerätes, damit man sehen kann, was für Regler und Schalter an dem Ding sind und noch eins von den Anschlüssen.
corza
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2008, 20:02
corza
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2008, 20:28
weiß nun einer was ,mir ist das echt wichtig und weiß keinen rat
MosFetPapa
Stammgast
#5 erstellt: 28. Dez 2008, 22:26
Moin,

das Foto ist etwas schlecht und aus dem anderen Link bekommt man auch keine weiteren Informationen.
Gute Fotos's von vorne und hinten wären nicht schlecht, auf denen man die Beschriftungen lesen kann. Alternativ wäre auch ein Link zum Manual hilfreich um Dir was sage zu können.

Grundsätzlich muß in den Signalweg zwischen Vorverstärker und Endstufe ein Poti (ca. 10kOhm evtl auch 22k oder 47k, Stereo in linearer Ausführung) eingeschleift werden für eine vernünftige Balance-Regelung.

Entweder über den Tape-Monitor einschleifen und dann immer darüber das Signal schleifen (wurde ja schon gesagt) oder wenn externe Anschlüsse zwischen Vorverstärker und Endstufe vorhanden sind, dann dort.

Wenn das beides nicht geht, muß das Gerät geöffnet werden und das Balance-Poti mit an die Lautstärkeregelung. Wie einfach oder kompliziert das wird, hängt aber vom inneren Aufbau ab. WIrd die Lautstärke noch mit einem normalen Poti eingestellt oder ist das eine elektronische Einstellung (wenn Fernbedinung vorhanden, dann sicherlich elektronisch).

Traust Du dir das denn zu, die Kiste notfalls zu öffnen und darin rumzulöten? Dafür wäre zum Gerät notfalls auch ein Schaltplan von Vorteil.

Um Dir erst mal zu behelfen, kannst Du auch einen Lastwiderstand (4....10Ohm oder mehr, wenns noch leiser soll) erst mal in den Lautsprecheranschluß einbauen. Der verheizt dann die überschüssige Leistung. Ist aber nur ne "Notmaßnahme"

Gruß Holger
corza
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2008, 22:49
Ich kenn mich gar nicht aus und würde es auch nicht öffnen, sorry.

Was ist an den Bildern nicht gut? Und im Link stehen doch die anschlüsse dort.
Kann echt nicht die ganze Kabelage da raus kramen habe gerade erst alles drin, was müsst ihr denn genau wissen und warum?

Also die 4 Decks untereinader sind mit Speziellen Aiwa Steckern verbunden.

Was ist denn un vorverstärker und Endstufe?
Also ich habe da einen Tuner und einen Equlizer....(und CD und Tape)

Die Maual bekomme ich nicht entpackt kein plan was da los ist. habe die ja aber hier was willste denn wissen.
MosFetPapa
Stammgast
#7 erstellt: 28. Dez 2008, 23:13
Danke der Nachfrage...ich will gar nix wissen.
corza
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2008, 09:26
corza
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2008, 21:27
hat denn nun immer noch keiner einen Rat...
richi44
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Dez 2008, 07:57
Solange Du nicht fähig bist, Fotos einzustellen, wo man die Schalter- und Tastenbeschriftung des Verstärkers (und nur diese!) und die Anschlussbeschruftungen lesen kann, solange kann man Dir nicht helfen.
Also, lass die Smilies und bring Fotos.
MosFetPapa hat ja alles geschrieben, wie es geht. Aber ob man das so anschliessen kann muss ein brauchbares Foto zeigen!!
corza
Inventar
#11 erstellt: 31. Dez 2008, 09:16
hier eure Bilder
corza
Inventar
#12 erstellt: 31. Dez 2008, 09:27
richi44
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Jan 2009, 14:21
Da Deine Anlage weder einen Tape Monitor noch eine Vor-Endstufenauftrennung hat, ist das Einfügen eines Balancereglers bestenfalls von einem Fachmann machbar.
corza
Inventar
#14 erstellt: 02. Jan 2009, 18:33
Also gibt es so als ,,billige Lösung,, keine ....Lösung.
Jetzt macht die auch noch mucken das ab und an mal ein Lautsprecher ausfällt.
Naja wenn es wirklich keine Lösung gibt werde ich mir (mal wieder) überlgen mir was neues zu holen.
Aber habe mir in letzer Zeit schon so vieles neues geholt das muss leider erst mal warten.
Aber ,,Heimkinogenuss,, ist das so ja nun nicht
corza
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2009, 09:48
Was ist denn eine Tape Monitor?
Also ein Tape Deck habe ich ja

Die Hauptanschlüsse waren noch auf einer anderen Seite beschrieben habe ich gerade gesehen. Also die für Sourround Boxen und Aktiv Subwoofer und die 2 cinch audio eingägnge für Externe geräte und einen ausgang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Balance!
Tonkyhonk am 09.04.2003  –  Letzte Antwort am 09.04.2003  –  3 Beiträge
Onkyo CS-715 -- keine Balance-Einstellung?
pling am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  2 Beiträge
Balance-Problem
Kruemelix am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  4 Beiträge
Balance bei CA 540A
mauli_maulwurf am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  10 Beiträge
wo gibts balance potis
the_muck am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  8 Beiträge
Fragen zur Temperaturänderung
Kalle333 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  3 Beiträge
Balance Regler durch Widerstände ersetzen?
bigwig am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  13 Beiträge
Marantz PM-72 Balance-Platine
Kalif am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  2 Beiträge
Digitaler EQ zur Optimierung?
Das_Ohr am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  4 Beiträge
Frage zur Verkabelung
Richi33 am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.994