Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Basslautsprecher ausgefallen

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 03. Dez 2008, 14:33
Hallo,
Ich habe eine Frage bezüglich eines Defekts meiner Lautsprecher.
Ich habe ein Paar Pioneer CS-5030 an einem Pioneer VSX-708RDS Verstärker. Ich habe letztens Geburtstag gefeiert, und irgendjemand hat den Lautstärkeregler bis zum Anschlag aufgedreht, was sich unschön anhörte, aber nicht kaputt. In der Zeit darauf habe ich die Anlage nur selten und leise benutzt, bis ich letztes Wochenende noch einmal lauter Musik gehört habe. Am Klang der Anlage habe ich keinen Unterschied gehört, bis plötzlich der linke Basslautsprecher ausfiel. Wenn ich die Lautstärke oder den Bass aufgedreht habe, ging er wieder an, bis zur nächsten ruhigeren Stelle im Lied. Wenn ich ihn angetippt habe, ging er auch sehr kurz wieder an. Nach einer Zeit blieb er ganz aus. Ein kurzes Aufschrauben und auf lose Kabel innerhalb des Gehäuses kontrollieren brachte genausowenig wie das Austauschen der Lautsprecherkabel und des Kanals.
Ein Freund meinte, dass es Sinn macht, alle Kabel in der Box neu zu verlöten. Ich weiß nicht, ob das richtig ist oder ob ich die Lautsprecher lieber ins Fachgeschäft bringe. Durch ist der Basslautsprecher ja nicht. Lohnt es sich überhaupt? Ich habe nämlich sowieso vor, einen zusätzlichen Subwoofer zu kaufen. Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?
Vielen Dank in Vorraus, Marco Schmitz.
halo_fourteen
Stammgast
#2 erstellt: 03. Dez 2008, 14:53
Hallo,

kannst du das Chassis irgendwie ausbauen und ohne den Rest der Box an einem Verstärker überprüfen?


MfG

P.S. Ja auch wenn du einen Sub dazu stellst muss der Tieftöner funktionieren.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 03. Dez 2008, 16:58
Ich glaube das ist alles miteinander verlötet, geht also wahrscheinlich nicht ohne alles auseinanderzupflücken und nachher neu zu verlöten.
MosFetPapa
Stammgast
#4 erstellt: 04. Dez 2008, 14:36
Moin,

nein, den mußt Du nicht ablöten zum testen. Da scheint irgendwo ein Wackelkontakt zu sein.

Entweder ist der im Lautsprecherchassi selber oder in der Box auf der Frequenzweiche bzw. in der Verkabelung. Ich würde erst mal ehr letzteres vermuten.

Wenn Du dir das zutraust, schraub einfach mal den Baßlautsprecher raus oder öffne die Box so daß Du direkt an die Anschlüsse vom Bass-Chassis ran kommst. Dann schließt Du ein Lautsprecherkabel direkt an diese Kontakte an. Die Polung ist bei diesem Test unwichtig. Ebenso kannst Du die vorhandenen Kabel zur Frequenzweiche dran lassen.

Dann das Kabel an Deinen Verstärker anschließen und so provisorisch mal nen Zeit lang die Box betreiben und schauen ob es dann auch noch auftritt.

Bei dem Test darauf achten, das die Anschlüsse am Lautsprecher fest dran sind und keinen Kurzschluß produzieren können. Am besten noch Isolierband mit drum.

Wenn der Lautsprecher dann störungsfrei funktioniert, ist der Fehler in der Frequenzweiche oder der Verkabelung zu suchen. Dürfte dann eigentlich nur eine Kleinigkeit sein.

Und wenn direkt das Chassis den Fehler zeigt hilft wohl nur austauschen. Dann schau nach der genauen Typbezeichnung und googel danach. Pionier-Chassis sind auch einzeln zu haben. Kommt halt aufs Alter drauf an ob der noch zu kriegen ist und ob sich das preislich lohnt.

Ein einfacher Lötkolben und etwas Lötzinn wär bei der Aktion insgesamt dann aber hilfreich.

Berichte mal, dann sehen wir weiter.

Gruß Holger
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 04. Dez 2008, 19:06
Danke für den tipp, hab die box ein zweites mal geöffnet und die ursache gefunden:
Am chassis ist das kabel, das vom anschluss ins innere des chassis zur spule führt unnötig lang und hängt sehr zeit ins innere der chassis, sodass die membran dieses bei starker schwingung berührt und das kabel an der stelle anstatt kupferfarben eher grau ist, einen knick hat und ziemlich ausgelutscht aussieht. Habe die box dann mal angeschlossen und festgestellt, dass es "nur" ein wackelkontakt ist, der sich mit etwas isolierband beheben ließ und auch bei hoher lautstärke nicht wieder kaputtging. Es funktioniert, vielleicht würde es auch noch 10 jahre so halten, aber das ideale ist das jetzt nicht, wenn man den zustand des kabels sieht. Kann man das kleine käbelchen nicht austauschen oder die kaputte stelle irgendwie ersetzen? Löten ist da schwierig, weil das kabel ja ins innere des chassis führt..
MosFetPapa
Stammgast
#6 erstellt: 04. Dez 2008, 19:11
Moin,

an der Stelle das Kabel aufschneiden, abisolieren und eine Kabelklemme zum anschrauben (auch Lüsterklemme genannt) dazwischen machen.

Ist zwar nicht so ganz so gut wie löten, aber nix hält länger als ein Provisorium.

Sonst mach noch mal 1..2 Fotos und stell die rein, dann schau ich noch mal.

Gruß Holger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wert von Pioneer CS-5030
DerSenator am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  2 Beiträge
Pioneer CS-343 Lautsprecher
mietzekotze06 am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  5 Beiträge
Frage bezüglich lautsprecher und Anlage
mildi am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  2 Beiträge
JBL Lautsprecher plötzlich leise
Güschi am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  6 Beiträge
Qualität der Pioneer CS-7070 Lautsprecher
mokko2007 am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  4 Beiträge
Pioneer CS 989 ... was haltet ihr von denen?
Gore_83 am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  4 Beiträge
pioneer CS-701? Helft mir!
du_herr_lehmann am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  7 Beiträge
Ein Lautsprecher lauter als der Andere?
woody12323 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  19 Beiträge
danke allen teilnehmern, ich habe neue anlage
track am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  9 Beiträge
Pioneer CS 922 A Lautsprecher aus den USA
Eman_Reztuneb am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedCytox
  • Gesamtzahl an Themen1.346.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.740