Sony SS-B 40 ES - was taugen die in euren augen?

+A -A
Autor
Beitrag
rotoro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2010, 15:16
von meiner alten anlage habe ich noch die regallautsprecher Sony SS-B 40 ES behalten. und seit sie ein nettes plätzchen auf ständern gefunden haben, klingen sie durchaus erfreulich. hat jemand erfahrungen mit diesen lautsprechern? die technischen daten habe ich hier mal irgendwo über einen link zu alten sony-katalogen gefunden. so weit ich mich erinnere, stammen die lautsprecher aus dem jahre 1995 oder 1996, hergestellt übrigens in deutschland. mich würde auch der damalige preis interessieren, um mal einen konkreten vergleich zu meinen heutigen audio physic yara classic II zu haben.
vielen dank für eure antworten
mav
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 01. Dez 2010, 10:01
Hi,

ich meine, die hätten etwa 800 DM (Paar) gekostet.
Der HT ist von Seas und von guter Qualität.
Der TMT ist vermutlich vom gleichen Hersteller.
MW wurden die LS in D. für Sony entwickelt.

Hier ein Bild:



Weitere Bilder und Infos:
http://cgi.ebay.co.u...r-Pair-/250732024099

Grüße
Frank
rotoro
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Dez 2010, 22:33
vielen dank für die antwort. ich bin von klang her ziemlich begeistert. wie kommt es, dass die lautsprecher in deutschland gefertigt wurden? das ist doch eher aussergewöhnlich, oder?

viele grüsse
mav
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2010, 02:56
Hi,
rotoro schrieb:
... wie kommt es, dass die lautsprecher in deutschland gefertigt wurden? das ist doch eher aussergewöhnlich, oder?

Damals nicht so außergewöhnlich, z.B. auch Onkyo.

Sony hatte 1975 die Firma WEGA übernommen, eine frühe dt. Edel-Radio-TV-Marke (Design: u.a. Hartmut Esslinger).
http://wegavision.pytalhost.com/wega.html
Dort in Fellbach b. Stuttgart wurden dann auch Sony-Produkte für Europa gefertigt, z.T. auch entwickelt,
insbesondere HiFi-Lautsprecher, denn regionale (Klang- und Form-) Geschmacksunterschiede sowie (Haus-)Bau-Gewohnheiten führten -- zumindest damals -- zu unterschiedlichen Produktserien für unterschiedliche Märkte.

Ob die Sony-LS (m. dän./norw. Treibern, Seas?) wirklich in Fellbach montiert wurden, weis ich nicht sicher.
Vllt. sind es auch OEM-Fertigungen von einem Möbelhersteller, z.B. Fa. Jaeger /Witzenhausen ?

Gruss,
Michael
Passat
Moderator
#5 erstellt: 02. Dez 2010, 12:41
Es war damals tatsächlich nicht ungewöhnlich, das Produkte japanischer Marken in Deutschland oder der EU produziert wurden.
Auf einige Produktgruppen gab es damals rel. hohe Einfuhrzölle.
Da war es für die Hersteller günstiger, die Geräte gleich in Deutschland zu produzieren.
Denon hat z.B. CD-Player in Deutschland gebaut.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony SS-X90ED
daniel0809 am 26.02.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  2 Beiträge
Sony SS-G1
guenni65 am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  4 Beiträge
Sony SS-X70 E
Riding_Bean am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  5 Beiträge
sony ss lb 355
RENE92 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  4 Beiträge
Sony SS-X Lautsprecher
prollpopper am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  3 Beiträge
Sony SS-X90ED
Andilo am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  2 Beiträge
Sony SS A 400
Svener2008 am 23.12.2017  –  Letzte Antwort am 06.01.2018  –  11 Beiträge
Sony SS-CN10
Schrankwand87 am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  2 Beiträge
sony ss-G5 Mitteltonsystem defekt
josefherrhausen am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  8 Beiträge
Sony SS-LA 300 ED
Poseidon am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedminskyy
  • Gesamtzahl an Themen1.404.648
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.749.409

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen