Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

LG 55EM970/975, EA8809 und "Curved" 55EA9(7)809 - LG's erste OLED-TV's mit passiven 3D

+A -A
Autor
Beitrag
celle
Inventar
#1 erstellt: 25. Okt 2011, 14:47
LG soll auf der CES 2012 erstmalig einen 55" OLED-TV präsentieren, der noch zur 2. Jahreshälfte in den Verkauf gehen soll. Quasi als Nachfolger des LEX8.

Hier dann alle Infos und Spekulationen zu der wohl interessantesten Neuheit für 2012.
Hoffen wir mal dass LG wirklich das Gerät wie angedacht weltweit auf den Markt bringt und evtl. auch weitere Größen.

Als TFT-Substrat wird die neue günstige Oxide-Technologie verwendet. Diese ermöglicht es u.a. auch Sharp großformatige LCD-TV´s zu günstigen Preisen zu fertigen.

http://www.oled-disp...oled-tv-at-ces-2012/


Samsung Mobile Display and LG-Display want to unveil a 55 inch OLED-Television device at the CES-2012 event in Las Vegas.
For a few weeks we got the insider information that Samsung and LG develop successful a 55 inch OLED-Tv prototype. Source
SMD uses their 5.5G line with Small Maks Scanning technology (SMS) instead of Fine Metal Maks (FMM).
LG-Display is using their white OLED with color filters.


Instead of investing in OLED displays for mobile applications, the company will now put all its efforts into large screen sizes for TVs: LG-Display will launch a 55-inch OLED TV by the second half next year!

We view oxide TFT technology as the most optimal for large AMOLED panel production. Although the oxide TFT AMOLED panel is technologically inferior to LPTS AMOLED, it could be the best choice in terms of cost competitiveness, which is crucial for the large panels used in TVs. In contrast to LTPS, oxide TFT technology is compatible with the process and equipment of existing LCD-use TFT lines, which sharply reduces the initial capex burden for AMOLED panel makers.
SMD and LGD TFT Substrate and Evaporation Type


http://www.oled-disp...oled-tv-at-ces-2012/

Das die Geräte marktreif sind, zeigt auch AUO mit dem eigenen 32" OLED-TV auf Oxide-Basis:

http://www.oled.at/3...-international-2011/


[Beitrag von celle am 25. Okt 2011, 14:55 bearbeitet]
celle
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2011, 14:50
Noch ein paar Infos, dass es tatsächlich Ernst wird:


While I'm under a NDA, we just finished a project that should make CCFL/LED history. I can say that it involves OLED (e.g. in large sizes) that will blow everything you now see completely out of the water (e.g. accuracy, contrast, response time etc.).

All can add that existing LCD production lines with only minimal cost/change, will be be able to adopt this new technology (e.g. expect production in 2012).Hint: Keep an eye on Samsung and LG.



Didn't forget....my involvement is on the engineering end, not marketing. This new kind of display technology, with stunning response time, viewing angles, color and black reproduction won't initially be cheap.

I can tell you that initial pricing is not about actual production cost, which is not much more than current technologies, but about getting what the market will bear.


The LG 55-inch OLED-TV is planned for release in 2012, which probably means approximately 6 - 9 months from now.

http://flatpanelshd.com/news.php?sub...&id=1311338807

"It was also stated that initial production capacity will be limited to around 10.000 55-inch OLED-TVs per month, and then increased based on consumer?s reactions. Kwon Young-soo also underlines that the plan is to create a real 55-inch OLED-TV and not just a prototype for trade fairs."

"LG says that they want to focus on quality instead of quantity in the beginning - and the 55-inch OLED-TV surely won?t be cheap either. LG?s current 15-inch OLED-TV costs around 2500 USD."

If I didn't mention it earlier, Samsung's 55" OLED is not far behind.


http://xxx.avsforum.com/avs-vb/showpost.php?p=21087141&postcount=53

http://xxx.avsforum.com/avs-vb/showpost.php?p=21087257&postcount=54
MarcWessels
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2011, 15:34
Hauptsache, die bauen da eine vernünftige Scnanning Backlight (es gibt ja kein Backlight mehr) ein, um den Hold and type effect loszuwerden!

Damit wäre dann die einzige Schwäche, die OLEDs gegenüber Plasmas haben, beseitigt.
celle
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2011, 16:55
Glaube mir, OLED ist in der Bewegungsdarstellung Plasma überlegen. Auf der IFA 2010 hat zudem auch deren passive 3D-Darstellung auf dem LG-Stand absolut überzeugt.

Ich bin gespannt um was es sich hier beim "55EL" handeln wird.
Es sollen ja weiße OLED´s mit Farbfiltern zum Einsatz kommen um die Kosten zu senken und die Produktion von großformatigen Displays zu beschleunigen.

http://oled-a.org/news_details.cfm?ID=744

Andere Quellen sprachen hingegen zuvor von einem LCD mit OLED-Backlight, wobei hier mehr spekuliert wurde und die obere Quelle fundierter zu sein scheint.


[Beitrag von celle am 25. Okt 2011, 19:20 bearbeitet]
MarcWessels
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2011, 17:33

celle schrieb:
Glaube mir, OLED ist in der Bewegungsdarstellung Plasma überlegen.
Aber nur mit o.g. Trick. Vom technischen Grundprinzip her beinahltet die OLED-Technologie (genau wie LCD) nunmal den Hold and type-Effekt.
celle
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2011, 17:48
OLED´s basieren aber im Gegensatz zu LCD auf selbstleuchtende Pixel ohne Hintergundbeleuchtung (durch Halbleiter werden OLED´s angeregt selbst zu leuchten, statt wie LCD durchleuchtet). Also schon auch pulsierendes Licht.

Sony´s Trimaster-OLED-Monitore:

http://i772.photobucket.com/albums/yy9/8mile13/aba4fc02.jpg

http://provideocoali...t_is_here.._finally/


[Beitrag von celle am 25. Okt 2011, 18:06 bearbeitet]
Matthi007
Gesperrt
#7 erstellt: 25. Okt 2011, 19:00
Da bin ich schon mal auf die Preise gespannt:

8000,- Euro für den 55iger

Alles reine Vermutung


[Beitrag von Matthi007 am 25. Okt 2011, 19:01 bearbeitet]
celle
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2011, 19:19
Könnte durchaus hinkommen, wobei dass doch besser ausschaut als $7400 für den 24" Sony OLED-Monitor...
Matthi007
Gesperrt
#9 erstellt: 25. Okt 2011, 20:06
Hehe,das stimmt wiederum
MarcWessels
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2011, 23:48

Matthi007 schrieb:
8000,- Euro für den 55iger
Bei Dir dann auf ebay?


[Beitrag von MarcWessels am 25. Okt 2011, 23:48 bearbeitet]
Matthi007
Gesperrt
#11 erstellt: 26. Okt 2011, 05:28
Nein,bei LG
23jvc
Inventar
#12 erstellt: 26. Okt 2011, 08:33
Danke für die Info Celle, es ist sehr wahrscheinlich, dass LG den vorstellt, habe auch darüber diverse Leute reden hören. Die Frage ist wieder nur, wann und ob er kommen wird.


[Beitrag von 23jvc am 26. Okt 2011, 08:43 bearbeitet]
celle
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2011, 08:43
Da sich der LG-Präsident so weit aus dem Fenster gelehnt hat, kommt er da nicht mehr raus.

Aber man will sich ja explizit mit der OLED-Technologie im Gegensatz zu SMD auf den TV-Markt konzentrieren.

Es gibt also kein Zurück mehr
23jvc
Inventar
#14 erstellt: 26. Okt 2011, 08:45
so ist es, angeblich wollen sie ja jetzt endlich in 2012 mit der Massenproduktion von OLEDs beginnen.
Franny
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 27. Okt 2011, 08:27
Habe mal vor ein paar Monaten gelesen, dass man sich nicht sicher ist, wie hoch die Lebensdauer der OLEDs ist. Hier fehlen halt logischerweise Langzeiterfahrungen. Man geht aber davon aus, dass sie nicht gerade sehr lange sein soll. Das wäre ein absolutes K.-O.-Kriterium. Denn wenn die Dinger, was weiß ich, z.B. nur 2 Jahre(?) halten würden,...

Nun kann es aber sein, dass sich zwischzeitlich die Technik der lEDs noch verbessert hat(?)

Kann nicht mehr sagen wo ich das gelesen habe. Ich weiß nur, dass ich es gelesen habe
celle
Inventar
#16 erstellt: 27. Okt 2011, 08:30
Sony TriMatser-Monitore mit RGB-OLED´s sollen 30000h halten. Bei der guten alten Röhre sprach man von nur 10000h.
LG verwendet zudem weiße OLED´s mit Farbfilter die noch langlebiger sein sollen.
Franny
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Okt 2011, 08:36
Aja, stimmt ja. Das sind ja "nur" weiße OLEDs. Dann sollte es eigentlch kein Thema sein.

Naja, wie auch immer, wollte es nur mal erwähnt haben.

Jedenfalls ist das eine super interessante Technik. Hat ja auch lange genug gedauert. Habe bereits im Jahre 2006 darüber eine Präsentation abgehalten. Diese bezog sich auf eine Sendung auf 3Sat (Neues), wobei es damals schon um OLEDs für Bildschirme ging. Sind also demnach schon 6 Jahre ins Land gegangen.

Seltsam nur,...ich kann mich recht gut erinnern, dass es damals hieß, die Herstellungskosten könnten äußerst niedrig sein und man quasi aus einer ALDI-Tüte, die Dinger herstellen könnte.


[Beitrag von Franny am 27. Okt 2011, 08:39 bearbeitet]
celle
Inventar
#18 erstellt: 27. Okt 2011, 09:29
Die Herstellung ist auch günstig. Zudem lassen sich mit der neuen Oxide-TFT-Basis recht einfach bestehende LCD-Fabriken umrüsten. Wie der Mitwirkende aus dem AVS-Forum schon angedeutet hatte, der zu erwartende ausgerufene Premiumpreis resultiert nicht aus Herstellungskosten, sondern eher aus Entwicklungskosten und zudem will man eben für zunächst limitierende Premiumtechnik auch entsprechende Preise verlangen. Wenn der Markt bereit ist enstprechend viel für die überlegene Technik auszugeben, dann wird das natürlich auch mit hoher Marge ausgenutzt, egal um wieviel niedriger die Herstellungskosten sind. Iimerhin gilt OLED als eine Art "Heiliger Gral" der Flat-TV-Technik. LCD und Plasma sind eigentlich aus technischen Standpunkt betrachtet dann auf einen Schlag obsolet.


[Beitrag von celle am 27. Okt 2011, 09:31 bearbeitet]
Franny
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Okt 2011, 06:15
Klingt alles logisch. Die Entwicklungkosten habe ich dabei ganz vergessen. Naja, wenn die Geräte vlt. irgendwann Mal zum Massenprodukt werden, werden auch die Preise fallen. Die Frage ist natürlich, nimmt der Kunde das an? Ich denke aber schon. Denn wer den Unterschied zu LCD oder Plasma direkt vergleichen kann, wird mit Sicherheit keinen LCD oder Plasma mehr kaufen.
celle
Inventar
#20 erstellt: 07. Nov 2011, 12:37
Um das Thema mit neuem Leben zu füllen, auch wenn ich denke, dass der Lizenzabnehmer wohl Samsung sein wird;

DuPont lizenziert günstiges Herstellungsverfahren für großformatigere AMOLED-TV´s an asiatischen AMOLED-Hersteller:

http://www.engadget....eone-will-likely-be/
Geldfuchs
Stammgast
#21 erstellt: 07. Nov 2011, 16:47
gibts schon ne Sammelbestellungs Thread

setzt mich bitte an 1. Stelle

Größe 75 Zoll


[Beitrag von Geldfuchs am 07. Nov 2011, 17:00 bearbeitet]
celle
Inventar
#22 erstellt: 07. Nov 2011, 20:06
LG will im ersten Jahr glaube nur 10000 Stk weltweit ausliefern. Also eine Sammelbestellung wird da sicherlich nicht so einfach werden.
MarcWessels
Inventar
#23 erstellt: 07. Nov 2011, 20:23
Die wird Matthi007 sich dann alle unter den Nagel reißen und für 15000,- Euro bei ebay verkaufen - privat versteht sich.
Geldfuchs
Stammgast
#24 erstellt: 07. Nov 2011, 21:27

celle schrieb:
LG will im ersten Jahr glaube nur 10000 Stk weltweit ausliefern. Also eine Sammelbestellung wird da sicherlich nicht so einfach werden.



das sin immer noch 9000 mehr als beim lw 980
Matthi007
Gesperrt
#25 erstellt: 08. Nov 2011, 15:31

MarcWessels schrieb:
Die wird Matthi007 sich dann alle unter den Nagel reißen und für 15000,- Euro bei ebay verkaufen - privat versteht sich.

Kannst Du Gedanken lesen
Geldfuchs
Stammgast
#26 erstellt: 08. Nov 2011, 17:49
vielleicht solltest Du dann mit dem Verkauf warten bis ich auch einen habe, scheinbar haben wir ja den gleichen
Pupillenknick somit bin ich DIE Referenz für dich

Solltest Du aber wieder erst aus dem Sulky kommen wenn alle unter paranoia leidenden ihre Tests gemacht haben..... armer Matthi
celle
Inventar
#27 erstellt: 09. Nov 2011, 10:58
Das neue LG-TV-Design für 2012:

http://www.hifi-foru...read=4432&postID=1#1
23jvc
Inventar
#28 erstellt: 10. Nov 2011, 11:33
Hatte ich auch schon auf einem Handy gesehen. Da soll wohl eine echt stylische Produktpalette im Anmarsch sein.
Cinema3D
Inventar
#29 erstellt: 10. Nov 2011, 11:55
Die inneren Werte bleiben abzuwarten.
hanspampel
Inventar
#30 erstellt: 10. Nov 2011, 12:59
Eben sehe ich auch so. Ich werden den LG Kisten erstmal skeptisch gegenübertreten. Nach der Nummer mir dem LW980 bin ich erstmal von LG geheilt. Auch voriges Jahr sahen die Kisten alle ganz toll aus und hörten sich sehr gut an. Nano, 3D, 288 Zonen... Man denke nur an den 9500(nur in den USA vereinzelnd ausgeliefert), der dann durch den 9800(980 hier), weil passiv, ausgetauscht wurde. Den LW7700 gabs hier nie, wurde auch gleich gecancelt. Ganz zu schweigen vom LZ9600. Da warte ich erstmal ab ob die Teile überhaupt auf den Markt kommen und mit welcher Technik sie hierzulande bestückt werden.
duno
Inventar
#31 erstellt: 10. Nov 2011, 19:30
@hanspampel

Ich denke höhere oder überhaupt Qualitätskontrollen sollten LG da doch sehr hilfreich sein ...

celle
Inventar
#32 erstellt: 10. Nov 2011, 20:02
Das ist hier ja der Thread zum kommenden 55"-OLED-Tv. Wenn der kommt ist der aus dem Stand die neue Referenz. Schon der 15EL9500 lässt alles Dagewesene hinter sich. Der LM9 gibt uns nur einen optischen Vorgeschmack. Das technische Highlight erwartet uns erst mit dem neuen 55EL9, oder wie er auch immer heißen mag. Niemals wird es das mit einem nur weiteren LEX-8-Nano-Verschnitt gewesen sein, Für 2012 müssen sich die Hersteller da schon mehr einfallen lassen. Für einen High-End LCD-TV 2012 erwarte ich mindestens 4K-Auflösung als nur die x-te kompromissbehaftete LD-Lösung und natürlich 60"+,
23jvc
Inventar
#33 erstellt: 10. Nov 2011, 22:27
DIe 4K erwarte ich auch mindestens beim OLED vlt. auch bei der neuen 9er Serie mal abwarten.
celle
Inventar
#34 erstellt: 11. Nov 2011, 08:08
Also beim OLED-TV kann ich mir das noch nicht vorstellen. Prototyp ja, aber nicht das Modell für den Verkauf. Da die Pixel ja selbstleuchtend sind, ist das sicherlich noch einmal ein deutlich höherer finanzieller Aufwand als bei LCD.
hanspampel
Inventar
#35 erstellt: 11. Nov 2011, 17:41
Das denke ich auch. 4K beim OLED wirds frühstens in 2 Jahren geben. Das sehe ich eher bei den LCDs ab 2012. Irgendwie muss man die Kunden ja wieder anlocken.
onkel2000
Stammgast
#36 erstellt: 11. Nov 2011, 18:10
es ist schon verwunderlich das einige glauben 2012 wird ein oled mit 55zoll kommen, jetzt geht man schon weiter und setzt auf 4K.

4K können wir noch jahre warten.
selbst wenn ein hersteller mit 4K kommen würde, bringt es uns nichts, es gibt keine medien es gibt keine player und das wichtgste was man mit ein TV macht ist TV schauen und genau das wird in 4K auch nicht so einfach kommen über kabel oder sat.

eine reine kostenfrage, 4K über kabel oder sat zu senden ist noch lange lange nicht zahlbar.
machbar ja zahlbar nein.
wie war das 1 transponder kostet 1 mio euro pro jahr = ca50 Mbit Audio/video.
würde bedeuten 1 sender pro transponder nicht zahlbar.
mehr drauf? kaum sky haut jetzt schon 3 oder 4 hd sender auf ein transponder was dabei raus kommt sieht man ja teils :-(
HD sender weit unter 10Mbit

also was soll man mit ein 4K TV der lediglich mit 720P und 1080i befeuert wird.

also wenn es doch ein 55 er 2012 geben wird, dann reines marketing bestellbar und bezahlbar ? ich glaubs nicht
celle
Inventar
#37 erstellt: 11. Nov 2011, 19:15

4K können wir noch jahre warten.
selbst wenn ein hersteller mit 4K kommen würde, bringt es uns nichts, es gibt keine medien es gibt keine player und das wichtgste was man mit ein TV macht ist TV schauen und genau das wird in 4K auch nicht so einfach kommen über kabel oder sat.


Toshiba ZL2 und Sony VPL-VW1000ES sind dir nicht bekannt? Haben beide eine 4K-Auflösung und erscheinen Ende diesen Jahres (in der aktuellen AudioVision ist auch ein 4K-Bericht enthalten). Es gibt mehr als nur Film und Broadcasting. Brillenloses 3D, Passives 1080p-3D, Digitalfotos, 4K-Eigenaufnahme (jede Consumerknipse wäre aufgrund ihres um mehreren MP umfassenden Sensors in der Lage 4K-Videos zu drehen, wenn die Hersteller es frei geben würden), Multiview (mehrere Programme/Anwendungen gleichzeitig auf einem Schirm),Smart-TV und Video-/PC-Spiele. Also im LCD-Bereich rechne ich im kommenden Jahr fest mit weiteren 4K-TV´s.
Zudem scheint durch die 4K-Auflösung die Blickwinkelproblematik erheblich entschärft wurden zu sein. Der Betrachtungswinkel soll breiter als bei nur 1080p-LCD-TV´s sein. Damit würde endlich einmal ein leidliches Thema bei LCD-TV´s in Angriff genommen.
onkel2000
Stammgast
#38 erstellt: 12. Nov 2011, 05:07

celle schrieb:

4K können wir noch jahre warten.
selbst wenn ein hersteller mit 4K kommen würde, bringt es uns nichts, es gibt keine medien es gibt keine player und das wichtgste was man mit ein TV macht ist TV schauen und genau das wird in 4K auch nicht so einfach kommen über kabel oder sat.


Toshiba ZL2 und Sony VPL-VW1000ES sind dir nicht bekannt? Haben beide eine 4K-Auflösung und erscheinen Ende diesen Jahres (in der aktuellen AudioVision ist auch ein 4K-Bericht enthalten). Es gibt mehr als nur Film und Broadcasting. Brillenloses 3D, Passives 1080p-3D, Digitalfotos, 4K-Eigenaufnahme (jede Consumerknipse wäre aufgrund ihres um mehreren MP umfassenden Sensors in der Lage 4K-Videos zu drehen, wenn die Hersteller es frei geben würden), Multiview (mehrere Programme/Anwendungen gleichzeitig auf einem Schirm),Smart-TV und Video-/PC-Spiele. Also im LCD-Bereich rechne ich im kommenden Jahr fest mit weiteren 4K-TV´s.
Zudem scheint durch die 4K-Auflösung die Blickwinkelproblematik erheblich entschärft wurden zu sein. Der Betrachtungswinkel soll breiter als bei nur 1080p-LCD-TV´s sein. Damit würde endlich einmal ein leidliches Thema bei LCD-TV´s in Angriff genommen.


wo gibt es ein film in 4K? auf welchen medien?
Broadcasting wie gesagt kosten sind nicht zahlbar, eigentlich ist sowieso nur sat in der lage ein grossteil zu ereichen, DE ist ein entwicklungsland was DSL und mehr angeht, hier haben ja nicht mal alle 6 Mbit.

keine ahnung wie du drauf kommst das jede Consumerknipse es könnte
von sensor vieleicht, dir ist aber auch klar was für eine übertragungsrate ein speichergerät haben muss.

eine Consumerknipse hat idr sd karte vieleicht auch schon sdhc und selbst bei class10 kommste in ein bereich wo die karten es nicht mehr schaffen.

es hat schon ein grund wieso proficamcorder oder DSLR CompactFlash haben.

zu den Toshiba ZL2 und Sony VPL-VW1000ES

dazu kann ich dir eins sagen, kennst du die grafikkarte
Sapphire Radeon HD 5450, 2GB DDR3, VGA, DVI, HDMI

da sind 2 GB Ram drauf wow krass sagen viele.
Marketing lebt überall

2GB Ram auf dieser 37 euro grafikkarte, ist als wenn du in ein Netbook mit single Atom CPU ein Bluray laufwerk einbaust.
du hast eins drin aber kannst damit nichts anfangen. da CPU es nicht schafft.
genauso ist es mit den Toshiba ZL2 und Sony VPL-VW1000ES

ich sage ja nicht das es nicht geht mit 4k, aber wie gesagt zurzeit nicht zahlbar.

Blickwinkelproblematik hört sich gut an.

nur leider habe ich kein natives material für ein 4K display.
was bedeutet bluray, hdtv alles was wir jetzt bekommen muss skaliert werden auf 4K.
skalieren = nicht gut.

sehe grade der Toshiba ZL2 ist ja gelistet 7750 euro, wie du siehst alles nicht zahlbar.


hä von mir aus gern, aber träumen kann ich in schlaf das brauch ich nicht in forum


[Beitrag von onkel2000 am 12. Nov 2011, 05:31 bearbeitet]
MarcWessels
Inventar
#39 erstellt: 12. Nov 2011, 10:40
Den Schritt auf 21:9 sollte man gleichzeitig mit einer Erhöhung der Auflösung gehen von Industrieseite her.

Und von 4:2:0 rauf auf mindestens 4:2:2
duno
Inventar
#40 erstellt: 12. Nov 2011, 11:27

onkel2000 schrieb:

wo gibt es ein film in 4K? auf welchen medien?
Broadcasting wie gesagt kosten sind nicht zahlbar, ...


Also, wir gehen jetzt auf 8k zu ... und Broadcast kommt auch in 8k.

http://en.wikipedia.org/wiki/Ultra_High_Definition_Television

4k ist echt nichts "neues" ... hatte u.A. auch schon der Cell.
celle
Inventar
#41 erstellt: 12. Nov 2011, 12:29

eine Consumerknipse hat idr sd karte vieleicht auch schon sdhc und selbst bei class10 kommste in ein bereich wo die karten es nicht mehr schaffen.


95MB/s (80MB/S schreibend) einer Sandisk Pro SDHC-U, Tendenz steigend, sollte ausreichen. Es gibt gar entsprechende Hacks für die Panasonic GH2 und Canon 5DMK2 und Sony und JVC werden auch nicht mehr all zu lange warten, bis sie 4K-Aufnahmegeräte für den Consumermarkt präsentieren (JVC hat schon einen angekündigt http://en.akihabaran...hd-wonder-the-masses ).


Schon einmal 24MP in RAW + JPEG gleichzeitig und in Serie gespeichert? Keine Bange, 4K-Video ist da auch kein Thema mehr...

HDMI 1.4 ist auch 4K-tauglich, in modernen BD-Playern stecken Videochips drin die 2x 1080p24 gleichzeitg ausgeben könnten und was glaubst du wie Sony den VPL-VW1000ES präsentiert hat? Natürlich auch mit dem neuesten Spiderman-Trailer in 4K-Auflösung. Zudem haben sie ab nächsten Jahr ein breiteres Portfolio für 4K angekündigt. Beim Qualia hatte es mit 1080p doch genauso angefangen.

Zudem hast du die ganzen anderen Anwendungsgebiete unterschlagen. Wir reden hier nicht nur von Film und dem TV-Programm, sondern eben auch von vielen anderen Dingen für die man ein Display nutzen kann, bei denen 4K und auch 8K Sinn macht.


[Beitrag von celle am 12. Nov 2011, 12:32 bearbeitet]
onkel2000
Stammgast
#42 erstellt: 12. Nov 2011, 12:33

duno schrieb:

onkel2000 schrieb:

wo gibt es ein film in 4K? auf welchen medien?
Broadcasting wie gesagt kosten sind nicht zahlbar, ...


Also, wir gehen jetzt auf 8k zu ... und Broadcast kommt auch in 8k.

http://en.wikipedia.org/wiki/Ultra_High_Definition_Television

4k ist echt nichts "neues" ... hatte u.A. auch schon der Cell.


das dies kommen wird stelle ich nicht in frage, und mir ist das auch alles nichts neues.

nur man muss aber auch mal real schauen, deutschland bekommt es jetzt grade mal zustande in HDTV zu senden ohne sky und HD+, gäbe es doch eigentlich nicht wirklich viel.

Bluray ist immer noch dabei sich durchzusetzen, ich denke mal es gibt heute immer noch mehr verkaufte dvd wie blurays

LCD machen sich auch erst die letzten 2 jahre hier richtig breit, davon sind die meisten heute noch nicht mal FullHD fähig.

natürlich gibt es LCD schon viel viel länger, aber wirklich in grossen stückzahlen wurden sie hier in deutschland erst die letzten 3 jahre verkauft.

Bluray ich habe ca 100 Filme, seit meiner esrten Bluray bis heute habe ich genau 2 Filme verliehen. und man kann jetzt sagen gut wenn du niemanden kennst
also bei mir auf der arbeit arbeiten 40 leute, davon haben ich und nen kollege ein player, auf 40 leute 2 player.

wir brauchen nicht mal über die technische seite von 4K und 8K reden, die ist hier in deutschland garnicht vorhanden.
es gibt keine player nicht für 4K und für 8K erstrecht nicht
es gibt nicht mal filme, es gibt garnicht, BBC hat ein paar versuche gemacht, auf messen wird sowas gezeigt, gut schönes Marketing mehr nicht.

natürlich muss so schnell wie möglich die entwicklung dahin gehen, natürlich müssen hersteller testen versuchen entwickeln usw das kostet zeit und werden sie auch brauchen.

gibt es ein original datenstream von der cam mit 8K also wirklich unangetastet zum download, also nicht anmiertes wirklich realaufnahmen.
celle
Inventar
#43 erstellt: 12. Nov 2011, 12:39
Sehr interessant um sich über den 4K-Stand etwas zu informieren:

http://www.cine4home...ny_VW1000_Teaser.htm

http://www.grobi-shop.tv/showpost.php?id=1337

Keine Bange, der VPL-VW1000ES kann 4K-Filme zeigen. Wurde dafür auch entwickelt.
onkel2000
Stammgast
#44 erstellt: 12. Nov 2011, 12:53

celle schrieb:

eine Consumerknipse hat idr sd karte vieleicht auch schon sdhc und selbst bei class10 kommste in ein bereich wo die karten es nicht mehr schaffen.


95MB/s (80MB/S schreibend) einer Sandisk Pro SDHC-U, Tendenz steigend, sollte ausreichen. Es gibt gar entsprechende Hacks für die Panasonic GH2 und Canon 5DMK2 und Sony und JVC werden auch nicht mehr all zu lange warten, bis sie 4K-Aufnahmegeräte für den Consumermarkt präsentieren (JVC hat schon einen angekündigt http://en.akihabaran...hd-wonder-the-masses ).


Schon einmal 24MP in RAW + JPEG gleichzeitig und in Serie gespeichert? Keine Bange, 4K-Video ist da auch kein Thema mehr...

HDMI 1.4 ist auch 4K-tauglich, in modernen BD-Playern stecken Videochips drin die 2x 1080p24 gleichzeitg ausgeben könnten und was glaubst du wie Sony den VPL-VW1000ES präsentiert hat? Natürlich auch mit dem neuesten Spiderman-Trailer in 4K-Auflösung. Zudem haben sie ab nächsten Jahr ein breiteres Portfolio für 4K angekündigt. Beim Qualia hatte es mit 1080p doch genauso angefangen.

Zudem hast du die ganzen anderen Anwendungsgebiete unterschlagen. Wir reden hier nicht nur von Film und dem TV-Programm, sondern eben auch von vielen anderen Dingen für die man ein Display nutzen kann, bei denen 4K und auch 8K Sinn macht.


kaum eine cam kann diese karte lesen, ich meine nicht mal meine eos 550D kann dies

die GH2 ist eine DSLR und kein Camcorder, hast du schon mal versucht mit einer DSLR normales homevideo zu machen ich habe eine und habe nicht umsonst auch nen camcorder.
gut zu den wichtigen ich habe was unterschlagen

richtig

Bilder von meine Digicam, die meisten digicams haben garnicht so eine native auflösung also wieder skalieren.
meine cam hat 18 MP da kann dein 4K nicht mit halten.

PC Games
bitte einmal deine PC aufstellung für 4K geschweige den 8K flüssig spielen zu können.

oh ja irgend einer hat grade nen board aufn markt gebracht mit 6 PCI-E steckplätze 6 Fach SLI das rockt da läuft auch 8K mit :-)

zum punkt die heutigen grafikkarten sind nicht mal heute in der lage flüssig 4K darzustellen. ausser du zockst mit 10 FPS
ich bin nicht mehr so auf den stand ich muss grade schauen....
also selbst die neusten karten dürften da probs bekommen, also ohne SLI läuft da nichts mit spielen.

Multiview mehrere Programme/Anwendungen gleichzeitig auf einem Schirm

eine schöne sache in zeiten von inet auf tv ja, haben will
onkel2000
Stammgast
#45 erstellt: 12. Nov 2011, 12:57

celle schrieb:
Sehr interessant um sich über den 4K-Stand etwas zu informieren:

http://www.cine4home...ny_VW1000_Teaser.htm

http://www.grobi-shop.tv/showpost.php?id=1337

Keine Bange, der VPL-VW1000ES kann 4K-Filme zeigen. Wurde dafür auch entwickelt.


ok und jetzt bitte den zuspieler und die filme.

ich denke mal du weist was ich meine was soll ich mit ein tv ein beamer mit 4K wenn ich den doch garnicht füttern kann.
ich habe nichts es gibt nichts dafür was soll man damit?
celle
Inventar
#46 erstellt: 12. Nov 2011, 13:12

die GH2 ist eine DSLR und kein Camcorder, hast du schon mal versucht mit einer DSLR normales homevideo zu machen


Eine GH2 ist eine spiegellose Systemkamera mit Wechselojektiven, also keine DSLR, genauso wie eine Sony NEX oder ähnlich einer Sony SLT mit feststehenden transluzenten Spiegel. Gerade weil der klassische Klappspiegel fehlt, sind sie so gut zum Filmen geeignet (unterstützen AF im Videobetrieb, Sony´s SLT-Kameras gar den schnellen Phasen AF) und dank Freistellmöglichkeiten und besseren High-Iso-Fähigkeiten sind diese üblichen Consumercamcordern in Bildqualität und vom Kreativpotenzial deutlich überlegen.

GH2 packt nun gar 176MBit-Video:
http://www.eoshd.com/content/4452/gh2-gets-avchd-intra-at-176mbit

NEX-5n
http://www.eoshd.com/content/3728/sony-nex-5n-video-dark-horse

NEX-7
http://www.eoshd.com...ontrol-in-video-mode


ich habe nichts es gibt nichts dafür was soll man damit?


Habe ich alles schon geschrieben, es gibt Möglichkeiten. Bei Samsung-TV´s kann man bspw. echtes PiP darstellen, z.B. TV-Programm über internen Tuner + TV-Programm extern oder TV + Internet oder TV + Spielkonsole. Bei 60" und 4K wäre das schon ein Vorteil für die jweilige PiP-Darstellung . Dann für brillenloses 3D ein Muss und passives 3D in 1080p wäre bei LG auch so machbar. Das Raufskalieren von 1080p sehe ich auch nicht so kritisch, zumal es statt Pal zu 1080p oder 720p perfekt in die 4K-Auflösung passt und damit einfacher zu skalieren ist. Onkyo verbaut schon heute 4K-Scaler in ihre AV-R´s.


[Beitrag von celle am 12. Nov 2011, 13:13 bearbeitet]
onkel2000
Stammgast
#47 erstellt: 12. Nov 2011, 13:28

celle schrieb:

die GH2 ist eine DSLR und kein Camcorder, hast du schon mal versucht mit einer DSLR normales homevideo zu machen


Eine GH2 ist eine spiegellose Systemkamera mit Wechselojektiven, also keine DSLR, genauso wie eine Sony NEX oder ähnlich einer Sony SLT mit feststehenden transluzenten Spiegel. Gerade weil der klassische Klappspiegel fehlt, sind sie so gut zum Filmen geeignet (unterstützen AF im Videobetrieb, Sony´s SLT-Kameras gar den schnellen Phasen AF) und dank Freistellmöglichkeiten und besseren High-Iso-Fähigkeiten sind diese üblichen Consumercamcordern in Bildqualität und vom Kreativpotenzial deutlich überlegen.

GH2 packt nun gar 176MBit-Video:
http://www.eoshd.com/content/4452/gh2-gets-avchd-intra-at-176mbit

NEX-5n
http://www.eoshd.com/content/3728/sony-nex-5n-video-dark-horse

NEX-7
http://www.eoshd.com...ontrol-in-video-mode
.


sorry mein fehler, hatte da nur bild von gesehen und dachte DSLR

zu den rest ich denke mal wir werden sehen was die nächste zeit kommt.
celle
Inventar
#48 erstellt: 12. Nov 2011, 20:13
Sharp will im nächsten Jahr drei 4K-TV´s bringen in 60", 70" und 80". Steht in der aktuelen Audiovision. Die AV spricht auch einen interessanten Punkt an, der bei den Betrachtungsabstands-Diskussionen mit Hinblick auf die menschliche Augenauflösung immer wieder vergessen wird. Schräge Linien, werden mit 4K viel feiner dargestellt. Denn die üblichen Berechnungen für ideale Abstände beruhen nur auf absoluten Pixelmaß, aber bei einer schrägen Kante überlappen die Pixel und hier verlässt dann die Theorie die Praxis (in der Realität gibt es ja auch keine Pixel), so dass 4K schon aus deutlich größeren Abständen Vorteile bieten kann, als nach dem Rasterprinzip angegeben.
Matthi007
Gesperrt
#49 erstellt: 12. Nov 2011, 22:38
Der genaue Name des Sharp ICC-4k-Aquos,den Preis haben sie noch offen gelassen
duno
Inventar
#50 erstellt: 15. Nov 2011, 21:14

onkel2000 schrieb:

das dies kommen wird stelle ich nicht in frage, und mir ist das auch alles nichts neues.

nur man muss aber auch mal real schauen, deutschland bekommt es jetzt grade mal zustande in HDTV zu senden ohne sky und HD+, gäbe es doch eigentlich nicht wirklich viel.


Naja, wer sich da auf "Deutschland" verlässt muss hat noch ein bisschen warten!

Zur Geschichte:

Als in den 80ern in Japan HDTV eingefüht wurde hat man in Deutschschland noch mit Pal plus (analog) rumgedümpelt obwohl es u.A. schon D2-MAC (digital/Skandinavien) gab.

HDTV und Deutschland (Europa) kann dauern ...

Was da z.Zt. via Sat, Kabel und Antenne in Europa als HDTV angeboten wird, sorry, aber das ist echt in 2011 lächerlich ...

Die kommen mit der technischen Entwickling einfach nicht mehr hinterher!

4k und 8k ist z.Zt. leider nur was für den "technischen Freak", aber noch keinesfalls für die "breite Masse" ...

... die muss warten ... wie immer, bis sich jemand "traut" neue Standards zu setzen ...



PS: was denkst du, wie lange es dauert bis die ÖR ihre ersten Dokus in 3D zeigen?

Da müssen vorher doch erst einmal ihre 720p Kameras bezahlt sein


[Beitrag von duno am 15. Nov 2011, 21:23 bearbeitet]
celle
Inventar
#51 erstellt: 21. Nov 2011, 14:58
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG Oled curved tv schaltet im standby!
Badboylars am 14.03.2019  –  Letzte Antwort am 15.03.2019  –  2 Beiträge
LG OLED-TV 2016 | 55/65C6 | curved + UHD + 3D + DolbyVision + WebOS 3.0
celle am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  147 Beiträge
Frage zu LG OLED TV's und AppleTV 4K
Christian1979de am 04.01.2019  –  Letzte Antwort am 06.01.2019  –  5 Beiträge
LG OLED 65 C6V curved - diese Anwedung wird neu gestartet .....
Ferkl am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 11.03.2017  –  6 Beiträge
LG´s UHD-OLED-TV-Neuheiten 2014 - EC9(7)809-Serie bis 77" mit WebOS
celle am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  2066 Beiträge
LG OLED B8 Verpackung
funny1313 am 25.06.2019  –  Letzte Antwort am 26.06.2019  –  6 Beiträge
Lg oled
Yavuzt69 am 02.01.2020  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  2 Beiträge
Transport LG OLED W7V
Vicente_cgn am 04.11.2017  –  Letzte Antwort am 05.11.2017  –  6 Beiträge
LG OLED LG OLED65C8LLA oder LG OLED 65E8
ToMicPa68 am 14.02.2019  –  Letzte Antwort am 14.02.2019  –  2 Beiträge
LG OLED 65B7D - Ersatzpanel konkav
Captain-Karacho am 06.06.2018  –  Letzte Antwort am 24.06.2018  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.894 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitglieddymalex
  • Gesamtzahl an Themen1.460.764
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.780.174