Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

OLED55C7D Kein Glück / Burn In

+A -A
Autor
Beitrag
risk00
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Aug 2020, 05:55
Guten Morgen,

leider muss ich mich nochmal zurückmelden nach 2 Jahren Ruhe.
Ich hatte von Anfang an massive Probleme mit meinem TV ( alter Thread)

Gestern Abend ist mir plötzlich aufgefallen das ich Veränderungen im Bild bemerke,
gerade in der Mitte und unten. Ich habe ein paar Testbilder laufen lassen und musste mit erschrecken feststellen das ich wohl ein Eingebranntes Bild habe.

Bild

Wie man auf dem Bild sehen kann ist gerade die Mitte betroffen und unten sieht man das Newsband von NTV.
Ich bin natürlich total schockiert, denn ich schaue NTV wenn dann mal abends ne Doku
und wir nutzen den TV am Tag vielleicht 4 Stunden und meistens nur Netflix.
TV hängt immer am Strom und Pixelrefresher und Co sind natürlich angeschaltet.
Oled Licht ist auf 80 und Kontrast auf 85 und keine direkte Sonneneinstrahlung auf den TV.

Ich habe so viele Test gelesen wo gesagt wurde dass dass eigentlich nicht mehr passieren sollte .
Ich frage mich ob es vielleicht an einer minderwertigen Qualität des Panels liegt als es im Jahre 2018 zweimal getauscht wurde.

Viel bleibt mir nicht übrig, ich habe nun LG kontaktiert mit Foto und der netten Bitte nach den ganzen Problemen ob sie es auf Kulanz tauschen würden. Desweiteren habe ich die Reparaturfirma mal angeschrieben und gefragt was ein Paneltausch kosten würde.

Ich bin wirklich schwer enttäuscht das ein zwei Jahre alter Fernseher für 1500 Euro solche Probleme macht. Kann mir aber nicht vorstellen
auf LED/LCD wieder zurückzugehen weil die Farben und das Schwarz natürlich Atemberaubend sind.
Ich würde euch mal auf den Laufenden halten was LG mir antwortet.

Hat vielleicht von euch jemand ein ähnliches Problem oder noch irgend welche Lösungsansätze?

Lieben Gruß
David






.
burkm
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2020, 06:17
Die persönlichen Sehgewohnheiten sowie die eigenen Einstellungen scheinen wohl eine mögliche Ursache für ein sichtbares "Burn-Out" zu sein, da hiervon ja nur einige Wenige dieses Panel-Jahrgangs bisher betroffen zu sein scheinen. Bei Dir wurde anscheinend sogar schon das Original-Panel 2x (?) gegen eine neuere 2018er Variante ausgetauscht, wenn ich das recht verstanden habe. Diese Panel-Generation hatte auch schon das geänderte RGB Muster.

Die jeweilige tatsächliche Historie Deines Gerätes ist aber für einen Außenstehenden kaum oder gar nicht nachvollziehbar. Ob Dir der Hersteller hierfür noch Kulanz einräumt, da der Gewähleistungszeitraum schon deutlich überschritten ist, musst Du aber selbst herausfinden. Anhand der sichtbaren Schatten von n-tv (?), wie von Dir lt. Bild gezeigt und geschildert, scheint mir das aber nicht sehr wahrscheinlich zu sein...


[Beitrag von burkm am 25. Aug 2020, 06:21 bearbeitet]
risk00
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Aug 2020, 06:24
Ja zwei mal wurde mein Panel getauscht, direkt einen Monat nach Kauf Pixelfehler und
4 Wochen später von unten nach oben eine komplette Pixelreihe. Naja wie gesagt ich habe LG angeschrieben
und warte auf Antwort und würde hier nochmal berichten.

Ihr kennt das ja vielleicht, jetzt wo man es einmal gesehen hat sieht man es ständig.
Ich habe wohl einfach kein Glück mit diesem Fernseher .
Matz71
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2020, 07:59
Nach dem Bild zum urteilen ist NTV nicht mal nebenher mit ner Doku gelaufen. Zudem wird hier sehr oft hingewiesen solche Sender nicht länger zu schauen.
risk00
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Aug 2020, 09:06
Ja ich habe auch nicht gesagt das es nur nebenbei war, sondern wenn dann Abends eine Doku und das meistens am Wochenende.
Du musst mich verstehen es ist halt Ärgerlich wie gesagt vielleicht liegt es auch am Panel und ich hatte einfach kein Glück.

Ich möchte jetzt auch keine Diskussion lostreten du hast natürlich recht es wurde oft genug gesagt aber ich bin echt erschrocken
das dass schon nach 2 Jahren so stark auftritt und anscheinend nicht bei jedem.
Matz71
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2020, 09:11
Ich will nicht diskutieren
HansGlück
Stammgast
#7 erstellt: 25. Aug 2020, 09:25
Guten Morgen,

zu dem Thema wollte ich mal fragen, ob die QLED (von Samsung) auch von dem Burn-In Problem betroffen sind.
Damals (vor ca. 6 Monaten) hieß es, dass die QLED's davon nicht betroffen sind. Das war auch für mich der Kaufgrund des Samsung TV's.

Stimmt das? Oder hat schon jemand Burn-In beim QLED gehabt?

Ich schaue auch oft NTV und habe noch keinerlei Probleme (nach 6 Monaten).

VG
Matz71
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2020, 11:57
Nein, sollte bei LCD nicht passieren
Elominato
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Aug 2020, 12:07

risk00 (Beitrag #3) schrieb:
Ja zwei mal wurde mein Panel getauscht, direkt einen Monat nach Kauf Pixelfehler und
4 Wochen später von unten nach oben eine komplette Pixelreihe. Naja wie gesagt ich habe LG angeschrieben
und warte auf Antwort und würde hier nochmal berichten.

Ihr kennt das ja vielleicht, jetzt wo man es einmal gesehen hat sieht man es ständig.
Ich habe wohl einfach kein Glück mit diesem Fernseher .


Willkommen im Club, das selbe Desaster hatte ich auch mit meinem 65 B6, nun habe ich die Kiste Anfang des Jahres verschenkt (der hatte 8.000 € gekostet) und den neuen Panasonic geholt, die haben die Technik besser im Griff. Bei uns war das SAT1-Logo vom Frühstücksfernsehen eingebrannt.
risk00
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Aug 2020, 12:52
LG hat sich gerade bei mir gemeldet und möchte bitte noch einen Kaufbeleg haben. Ich hoffe die kommen mir entgegen .

@Elominato

Ohh man das tut mir in der Seele weh, so viel Geld.
Ich habe gestern mehrere Threads in englischen und deutschen Foren durchgelesen. Dort schrieben viele das sie überhaupt keine Probleme mit "Burn In" haben auch teilweise als PC Monitor verwendet. Ich weiß nicht vielleicht ist es wirklich wie in der Lotterie und man muss einfach nur ein gutes Panel erwischen.

Naja mal verliert man und mal Gewinnen die anderen heißt es wohl bei mir .
Elominato
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Aug 2020, 13:42
Ich habe mich lange mit dieser Materie auseinander gesetzt, juristisch und technisch. LG habe ich vor den Kadi gezogen und haushoch gewonnen, den "Gebrannten" wollten sie nicht mehr retour und haben einfach nur bezahlt. Sämtliche OLED's - Panel kommen ja bekanntlich von LG, nur die einzelnen Unternehmen wie Sony, Philips und Panasonic usw. wissen es besser mit der Technik umzugehen. Panasonic betreibt präventiv Panel-Selection und verbaut nur 1a Ware, bei LG kommt alles was vom Band kommt in alle Geräte, nur eben im Baukastensystem mal mit mehr mal mit weniger Komponenten (Ausstattungsmerkmale). Mittlerweile hat es auch LG verstanden und betreibt eine andere Marktpolitik, in deinem Fall sehe ich allerdings schwarz, da LG nichts auf Kulanz macht, müsste mich echt wundern, vielleicht hast du Glück✊!
scooby610
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Aug 2020, 15:57
Sachen gibt's, da kaufe ich mir einen Fernseher für einen Arsch voll Kohle, darf ihn aber nicht nutzen, weil sich sonst das Bild einbrennt.
Matz71
Inventar
#13 erstellt: 26. Aug 2020, 08:05
Natürlich kannst du ihn ganz normal benutzen. Nur ist die Gefahr auf Burn in gegeben und steht wie auch bei Plasmas in der BA. Und jetzt nicht falsch verstehen...bevor sich so etwas einbrennt muß man schon längere Zeit einen Sender schauen.

Wie überall gesagt, passiert das sehr häufig bei einem hohen Rot Anteil.


[Beitrag von Matz71 am 26. Aug 2020, 08:06 bearbeitet]
risk00
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Aug 2020, 14:44
Hey melde mich nochmal zum aktuellen Stand.

Habe gestern LG noch die Rechnung geschickt und heute Antwort erhalten das dass jetzt alles weitergeleitet wird zur Kulanz Prüfung...

ABER

Ich hatte parallel dazu, die damals von LG beauftragte Reparatur Firma zweimal das Panel wegen defekten Pixel getauscht hat angeschrieben
und bekam gerade folgende Antwort (ich zitiere mal):


Hallo Herr ........,
entschuldigen Sie bitte die verspätete Antwort.
Für Ihr Gerät ist eine Kulanzreparatur möglich.
Wir haben einen Auftrag angelegt, 1........,
und ein neues Display bestellt.
Sobald dieses bei uns eintrifft, melden wir uns
bei Ihnen zwecks Einbautermin.
Mit freundlichen Grüßen
...........


Ich werde weiter berichteten was passiert, aber das wäre ja wirklich der Hammer


[Beitrag von risk00 am 26. Aug 2020, 14:53 bearbeitet]
burkm
Inventar
#15 erstellt: 26. Aug 2020, 14:51

scooby610 (Beitrag #12) schrieb:
Sachen gibt's, da kaufe ich mir einen Fernseher für einen Arsch voll Kohle, darf ihn aber nicht nutzen, weil sich sonst das Bild einbrennt. :cut


Das ist aber doch nichts "Neues" sondern seit Jahren bekannt. Dir sicherlich auch, wenn man sich die Vorgeschichte anschaut
Ob Du dafür einen "A****h voll Kohle" ausgegeben hast, interessiert letztendlich aber nur Dich selbst...
Wenn das LG noch als "Kulanzfall" handhabt, na denn...


[Beitrag von burkm am 26. Aug 2020, 14:53 bearbeitet]
scooby610
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Aug 2020, 16:31

burkm (Beitrag #15) schrieb:

scooby610 (Beitrag #12) schrieb:
Sachen gibt's, da kaufe ich mir einen Fernseher für einen Arsch voll Kohle, darf ihn aber nicht nutzen, weil sich sonst das Bild einbrennt. :cut


Das ist aber doch nichts "Neues" sondern seit Jahren bekannt. Dir sicherlich auch, wenn man sich die Vorgeschichte anschaut
Ob Du dafür einen "A****h voll Kohle" ausgegeben hast, interessiert letztendlich aber nur Dich selbst...
Wenn das LG noch als "Kulanzfall" handhabt, na denn... :D


Moin,

ich habe mir vor ca. 4 Wochen den CX9LA gekauft. Vorher hatte ich einen LED von Pana.
Ich hatte im Geschäft extra gefragt, wie das heute mit Burn in's ist, da sagte mir der Verkäufer, dass seit min. 4 Jahren bei LG sowas nicht mehr vorkommt, da die ja wie bei Plasma Geräten damals, eine Reinigungssoftware nach dem Ausschalten verwenden.

Natürlich kann das jetzt ein Einzelfall sein, aber ein mulmiges Gefühl bleibt. Ich schaue oft und gerne Fußball und da ist es ja ähnlich wie mit n-tv. Die Ergebnisleiste oben ändert sich nicht. Klar sind das meistens "nur" 90 Minuten und danach schaut man wieder was anderes aber wenn die Hochphase wieder losgeht, mit Samstag, Dienstag, Mittwoch und Freitag kann das ja nicht gut ausgehen.
celle
Inventar
#17 erstellt: 26. Aug 2020, 18:20
Nach 800h einfach mal so echte Einbrenner zu bekommen ist recht unwahrscheinlich. Sieht man auch am Rtings-Test. Der Algo wird nach einem Tausch doch glaube gar nicht zurückgesetzt? FarmerG hatte da doch einmal etwas dazu geschrieben und wenn bei dem das Messprotokoll falsch ist und nicht zurückgesetzt wird, wird sich das früher oder später wieder auswirken. Der Algo reagiert auf unterschiedliche Spannungsströme und kann halt auch fehlgeleitet werden.

Ob tatsächlich ein anderes Panel verbaut wurde, erkennt man auch erst im Makroshot. Das ein und andere Ersatzpanel älteren Jahrgangs wird LG schon noch rumliegen haben, zumal es Ende 2018 auch noch den B7 als Aktionsmodell als Neuware zu kaufen gab. Das ist nicht zwingend so, dass man ein aktuelleres Panel bei einem Austausch bekommt. LG hatte 2016/17 ganze 3 verschiedene Panellayouts im Programm. Aktuell gibt es den C97 ja auch noch.

Die meisten Fehlbilder entstammen auch keiner Pixelabnutzung, sondern falscher Korrekturdaten durch den TFT-Algo. Laut FarmerG ist es ideal, bevor man den TV aus macht, noch einmal TV-Inhalte laufen zu lassen, die keine auffällig knalligen Logos haben um den Algo nicht zu verwirren.

Mein nun 2 Jahre alter B7 zeigt keine dieser Symptome und ich nutze den TV nicht anders als zuvor. Bisher habe ich keine Probleme. Norbert hatte bei seinem E7 über ca. 11000h keine Abbilder und das was dann irgendwann erahnbar war, machte in Sachen Emitterabnutzung dann gar keinen Sinn (irgendein Menüsymbol), sondern war eher auf einen fehlgeleiteten Algo zurückzuführen.

Hier sieht man was die TFT-Software so leistet:

https://www.ignisinnovation.com/compensation-demo-videos/

https://www.ignisinnovation.com/intelligentpixel/

https://www.ignisinnovation.com/maxlife/
risk00
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Aug 2020, 09:11
LG hat sich gerade bei mir gemeldet:


Sehr geehrter Herr .......,

herzlichen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit LG Electronics Deutschland GmbH.

Es freut mich Ihnen mitteilen zu dürfen, dass eine Vollkulanz für Sie bzgl. der Reparatur des TV Gerätes genehmigt wurde.

Der zuständige Techniker meldet sich in den kommenden 1-3 Werktagen zur Terminabsprache bei Ihnen. Aufgrund der Corona-Pandemie kann sich eine Terminfindung leider verzögern. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Beachten Sie bitte, dass diese Kulanz einmalig ist. Sofern ein erneuter Defekt jeglicher Art eintritt, wäre eine weitere Kulanz nicht mehr möglich.

Um eine weitere Anzeigestörung zu vermeiden, achten Sie bitte auf die folgenden Punkte:

- Vermeiden Sie Standbilder.
- Trennen Sie das TV Gerät nicht vom Strom.
- Setzen Sie das TV Gerät nach spätestens 8 Betriebsstunden in den Standby.

Im Standby ist ein Pixel Refresher aktiv der Anzeigestörungen vermeidet.

Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich jederzeit gerne wieder an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen,


Ich würde nochmal schreiben wenn die Reparatur vollzogen ist.
HansGlück
Stammgast
#19 erstellt: 27. Aug 2020, 09:53
Ich finde die Antwort von LG in Ordnung, würde sowas von einem riesigen Elektronikkonzern mit seit Jahrzenten funktionierenden Gewinnmargen auch erwarten.
Es kann doch nicht sein, das im heutigen Zeitalter noch Geräte gebaut werden, die bei normalem Gebrauch Gefahr laufen einen Defekt zu erleiden. Sowas sollte man direkt wieder vom Markt nehmen, aber da ist die Gier nach Geld und Umsatz wohl doch zu groß.
Ist aktuell auch in der Autobranche so: Im Grunde weiß jeder, dass ein Elektroauto unter sozialen (Unwürdige Abbaubedingungen von Kobalt, zum großen Teil durch Kinderarbeit) und Resourcen-kritischen (Die Lithium-Vorkommen dieser Erde sind defintiv beschränkt) Aspekten eine umweltechnische Vollkatastrophe ist, dennoch wird es weiterhin durch Staat und Herrsteller eifrig angepriesen, weil der Umsatz und Gewinn nun mal schon in Richtung Elektromobilität geleitet wurden. Da will keiner mehr auf seinen Gewinn verzichten, auch wenn dass Produkt minderwertig oder nur eingeschränkt zu gebrauchen ist.

Ich bin froh einen Samsung QLED zu haben, und kein Elektroauto!
risk00
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Aug 2020, 10:13
Ja also ich bin erstmal natürlich froh das LG mir das auf Kulanz repariert. Ich sehe das auch alles soweit ein.
Bevor ich mir den TV geholt habe habe ich auch in diversen Foren gelesen auf was zu achten ist. Auch 2018 hieß es schon
das so eine Gefahr für "Burn In" nicht mehr so stark gegeben ist durch diesen Pixelrefresher / Pixelstift und co.

Wie gesagt ich bin mir nicht bewusst z.B: NTV in Dauerschleife geguckt zu haben, Strom war immer an, Auto Standby auf 4 Stunden,
OLED Helligkeit war nicht auf 100. Ich habe natürlich Angst das dass wieder passiert und das ist natürlich traurig es ist ja auch irgendwo ein
"Genußmittel". Auf NTV und ähnliche Sender werde ich jetzt wohl verzichten und auch mehr mit dem Sleeptimer arbeiten.
Mehr werde ich wohl nicht tun können...


[Beitrag von risk00 am 27. Aug 2020, 14:38 bearbeitet]
HansGlück
Stammgast
#21 erstellt: 27. Aug 2020, 11:00

risk00 (Beitrag #20) schrieb:
Auf NTV und ähnliche Sender werde ich jetzt wohl verzichten und auch mehr mit dem Sleeptimer arbeiten.
Mehr werde ich wohl nicht tun können...


Doch! Beim nächsten Kauf einfach den Hersteller wechseln.
Kann doch nicht sein, dass uns der Hersteller vorschreibt welche Programme ich wie lange zu schauen habe. Das geht nicht.

Freut mich aber, dass LG in deinem Falle sich "kundenfreundlich" gezeigt hat. Bringt dir aber leider nicht sooo viel, wenn die "Gurke" in 6 Monaten wieder "verbrannt" ist.

Ganz ehrlich: Versuch das Ding zu verkaufen und hol dir einen QLED.
Matz71
Inventar
#22 erstellt: 27. Aug 2020, 14:18
Genau Samsung ist natürlich perfekt. Von dem Service bei LG sollten die sich mal was abschauen. Die OLED Hersteller schreiben gar nichts vor.
crank79
Stammgast
#23 erstellt: 27. Aug 2020, 17:36
Hab meiner Frau mittlerweile auch „verboten“ Sat 1 Frühstücksfernsehen auf dem OLED zu schauen, nachdem ich das hier im Forum gelesen hatte.

Hab meinen B7 seit November 2017 und zocke auch viel und bisher ist nur FIFA negativ aufgefallen mit nachleuchten nach dem jeweiligen Spiel.

Vorher beim LCD haben wir immer Pause gedrückt am Receiver von Kabel Deutschland wenn wir gegessen haben, das wurde auch schnell abgeschafft dank dem OLED.

Auch wenn wir alle etwas ändern mussten in unseren Seh und Spiel-Gewohnheiten, ein LCD kommt mir so schnell nicht mehr ins Haus, dafür genießen wir das Bild des OLED‘s zu sehr.

Aber ich finde es auch gut wie LG hier reagiert hat, andere sind da nicht so kulant (Sony Forum mal gucken)


[Beitrag von crank79 am 27. Aug 2020, 17:37 bearbeitet]
HansGlück
Stammgast
#24 erstellt: 28. Aug 2020, 07:12

Matz71 (Beitrag #22) schrieb:
Genau Samsung ist natürlich perfekt. Von dem Service bei LG sollten die sich mal was abschauen.


Wenn ich ehrlich sein soll, weiß ich gar nichts über den Service bei Samsung: Es war noch kein einziger meiner Samsung TV's kaputt.
HansGlück
Stammgast
#25 erstellt: 28. Aug 2020, 07:16

Matz71 (Beitrag #22) schrieb:
Die OLED Hersteller schreiben gar nichts vor.


Offensichtlich ja doch:

" Um eine weitere Anzeigestörung zu vermeiden, achten Sie bitte auf die folgenden Punkte:

- Vermeiden Sie Standbilder.
- Trennen Sie das TV Gerät nicht vom Strom.
- Setzen Sie das TV Gerät nach spätestens 8 Betriebsstunden in den Standby."
Matz71
Inventar
#26 erstellt: 28. Aug 2020, 10:12
Das sind Tips. Und LG tauscht innerhalb der Garantiezeit das Panel bei Einbrennern .
HansGlück
Stammgast
#27 erstellt: 28. Aug 2020, 10:51
Na, ich weiß nicht.....Du hast doch selber gesagt.....



Matz71 (Beitrag #4) schrieb:
Nach dem Bild zum urteilen ist NTV nicht mal nebenher mit ner Doku gelaufen. Zudem wird hier sehr oft hingewiesen solche Sender nicht länger zu schauen.
Slatibartfass
Inventar
#28 erstellt: 28. Aug 2020, 11:06
Ich wundere mich immer wieder, das mein LG 65EF5909 aus 2015 nach mittlerweile über 10.000 Betriebsstunden keine Spur von Einbrennen hat, obwohl ich ihn auch als PC-Monitor verwende. Vor kurzem noch anhand von Testbildern überprüft.
Der TV läuft auch man 12 Stunden und mehr. Bei Standbildern senkt der TV nach ca. einer Minute die Helligkeit so ab, dass offenbar keine Probleme entstehen.

Slati
*Daniel*!
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Aug 2020, 21:09
Hallo risk00,
ich habe genau das gleiche Problem wie du. Bei mir ist auch das Newsband von ntv "eingebrannt". Ich hatte hierzu vor ca. 3 Wochen auch einen Thread eröffnet. Ich besitze einen OLED55E7.

Du hast noch berichtet, dass LG bei dir kulant ist und du ein neues Panel bekommst. Mich haben sie an der Hotline abgewimmelt und mir mitgeteilt, dass sie maximal bei Geräten bis 2,5 Jahre ab Kaufdatum bei einem Burn-in kulant sind. Da wir ja beide ein 7er-Modell haben, liegt dein Kauf noch in dieser Zeitspanne oder war die bereist auch überschritten ?

Hier noch der Link zu meinem Thread:
http://www.hifi-foru...m_id=312&thread=1802


[Beitrag von *Daniel*! am 28. Aug 2020, 21:13 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#30 erstellt: 28. Aug 2020, 22:53

Ich hatte im Geschäft extra gefragt, wie das heute mit Burn in's ist, da sagte mir der Verkäufer, dass seit min. 4 Jahren bei LG sowas nicht mehr vorkommt, da die ja wie bei Plasma Geräten damals, eine Reinigungssoftware nach dem Ausschalten verwenden.


Also, ich habe hier einen etwa 10 Jahre alten Plasma von LG (das Bild ist erste Sahne! ), aber eine Reinigungssoftware kenne ich da nicht.

Aber davon ab, habe ich auch dieses "Einbrennen" und man kann es noch Stunden später erkennen, wenn denn das Bild hell genug ist.
Aber nach ca 24 Std ist davon nichts mehr zu erkennen.
risk00
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Aug 2020, 05:47

*Daniel*! (Beitrag #29) schrieb:
Hallo risk00,
ich habe genau das gleiche Problem wie du. Bei mir ist auch das Newsband von ntv "eingebrannt". Ich hatte hierzu vor ca. 3 Wochen auch einen Thread eröffnet. Ich besitze einen OLED55E7.

Du hast noch berichtet, dass LG bei dir kulant ist und du ein neues Panel bekommst. Mich haben sie an der Hotline abgewimmelt und mir mitgeteilt, dass sie maximal bei Geräten bis 2,5 Jahre ab Kaufdatum bei einem Burn-in kulant sind. Da wir ja beide ein 7er-Modell haben, liegt dein Kauf noch in dieser Zeitspanne oder war die bereist auch überschritten ?

Hier noch der Link zu meinem Thread:
http://www.hifi-foru...m_id=312&thread=1802



Hey, Kaufdatum war 05.04.2018.
Vielleicht sind sie aber auch Kulant weil zweimal schon das Panel getauscht wurde eine Woche nach Kauf.
PeterHimmel
Stammgast
#32 erstellt: 29. Aug 2020, 06:16

Matz71 (Beitrag #26) schrieb:
Das sind Tips. Und LG tauscht innerhalb der Garantiezeit das Panel bei Einbrennern .


Naja, ganz so leicht macht es LG nicht bei Burn In und Tips sind das nicht.

Kenne zwei die Probleme mit Burn Ins haben, LG weigert sich und stellt sich quer, da der TV öfters länger als 8 Stunden im Dauerbetrieb war.....LG weißt auch darauf hin, das man nicht länger als 8 Stunden Dauerbetrieb nutzen sollte.

Ich kauf mir ja keinen TV wo ich mich anpassen muss....und wie ich immer sage, Oleds sind für Hardcore Zocker nichts. Da Burn In nach wie vor existiert, aber alles schreiben, das Burn In Geschichte ist.

So gut Oleds sind, find ich als Hardcore Zocker, das mir das Risiko zu hoch ist eines Burn Ins......Ich will ja nicht jeden Tag nachdenken, wie lange Spiele ich schon....wie lange schau ich schon Doku auf Ntv....

Auch find ich das die Helligkeit eines Oleds nicht gerade hell genug ist, für mich persönlich....

Hatte bisher nur Samsung TVs, und Probleme gab es noch nie, wegen Reparatur oder Kapputt....und meine TVs müssen immer die aktuelle Konsolengeneration überstehen, das sind im schnitt 5-7Jahre.

Ich bin eigentlich der Meinung, was uns aktuell im TV Bereich Angeboten wird ist nicht so Recht überzeugend....blomming, clouding, burn in, Nachzieheffekte, usw....für soviel Geld.....ich hoffe das die Micro und Mini Leds dann endlich beide Techniken vereinen.....

Ist meine Meinung......
risk00
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Sep 2020, 15:54
Hey also bisher hat sich die Firma zwecks Reparatur leider noch nicht gemeldet.
Ich kann euch aber versichern das ich mittlerweile echt "gebrandmarkt" bin.

Obwohl ist bei dem Panel ja jetzt eigentlich Egal ist schaue ich überhaupt kein NTV mehr.
Jedes Mal, wenn ich im Programmguide NTV sehe überspringe ich es direkt.

Des Weiteren lasse ich auch nicht mehr den Fernseher nebenbei laufen...
Im Kopf überlege ich ständig lief er jetzt 4 Stunden? Sollte ich ihn erstmal aus machen usw...

Klingt vielleicht für einige verrückt aber nach all den Problemen, artet es für mich gefühlt wirklich in auch "Arbeit" aus.
Und ich habe sogar schon leichte Panik wenn das neue Panel verbaut ist.

Da ich immer noch nicht weiß ob es meine Schuld war mit dem eingebrannten TV habe ich mir auf jeden Fall vorgenommen
den Techniker der das Panel tauscht zu fragen wie viel Stunden der TV lief.

Ob ich daraus was ableiten kann ist natürlich die andere Frage.

Mittlerweile bin ich auch schon mit mir am "hadern" ob ich nicht den Fernseher nachdem das Panel getauscht wurde direkt bei Ebay reinstelle.
Mit getauschten Panel ist er ja quasi wie neu. Und mir vielleicht wieder ein LCD Sony zulege z.B den 55xh9005 (gerade bei Saturn für 920 Euro).

Beide Sony Fernseher die ich davor hatte laufen immer noch ohne Problem, wo der eine bestimmt schon ca. 10 Jahre auf den Buckel hat.
Rhiley88
Stammgast
#34 erstellt: 02. Sep 2020, 16:16
Na wenn du ihn jetzt repariert bekommst, solltest du ja erst einmal auch wieder Ruhe haben. Wenn er dann wieder 2 1/2 Jahre hält, hättest du schon einmal 5 Jahre.

Sony ist auch nicht mehr das, was sie mal waren. Android TV ist immer noch instabil und der Service ist im Vergleich zu LG eine Vollkatastrophe. Den TV jetzt für (wenn du Glück hast) knapp 700 Euro zu verkaufen und dann nochmal etwa 220 Euro für den XH9005 draufzulegen wäre höchstens für den Käufer deines LGs ein guter Deal. Du hättest Geld draufgelegt und einen schlechteren TV (und ein richtiges Problem, falls der mal kaputt gehen sollte).


[Beitrag von Rhiley88 am 02. Sep 2020, 16:18 bearbeitet]
Dualis
Inventar
#35 erstellt: 02. Sep 2020, 16:16

Matz71 (Beitrag #4) schrieb:
Nach dem Bild zum urteilen ist NTV nicht mal nebenher mit ner Doku gelaufen. Zudem wird hier sehr oft hingewiesen solche Sender nicht länger zu schauen.


Was heißt den nicht länger zu schauen? Wenn man mal 2-3 Stunden schauen sollte , sollte ein TV das verkraften können...wenn man den Sender von Morgens bis Abends laufen hat ..wäre das was anderes

Abgesehen davon finde ich die Reaktion seitens LG sehr löblich und das zeigt einfach das sie aus Kulanz tauschen weil sowas eigentlich nicht mehr normal passieren sollte....


[Beitrag von Dualis am 02. Sep 2020, 16:20 bearbeitet]
risk00
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 02. Sep 2020, 16:22
Ja der Meinung war ich ja auch, wie gesagt wenn NTV dann am Wochenende Abends/Nachts eine Doku oder zwei.
Ich habe auch nie auf die Uhr geschaut und nach spätestens 4 Stunden ging er immer in Standby.

Mir ist auch aufgefallen wenn ich den Fernseher einschalte und auf meine Apple TV Box gehe sehe ich bei grauen Hintergründe auch ein
nachleuchten der App Fenster. Wenn ich Netflix oder Amazon Prime anmache. Echt anstrengend das ganze...


Und ja ich bin auch echt dankbar das sie das Panel tauschen, vielleicht aber auch weil sie gesehen haben das schon 2x das Panel defekt war.
Und das direkt eine Woche nach Kauf.

@Rhiley88

Da hast du natürlich auch wieder recht ja 2 Jahre hatte ich Ruhe und ja natürlich kann ich mich bei Sony auch in die Nesseln setzten.
Farben / Schwarzwert / Schnelligkeit der Software ist wirklich alles Top bei LG das steht ausser Frage. Es ist wirklich ein innerlicher
Zwiespalt bei mir, wie macht man es Richtig.


[Beitrag von risk00 am 02. Sep 2020, 16:30 bearbeitet]
Dualis
Inventar
#37 erstellt: 02. Sep 2020, 16:27
Bist du Sicher das der TV die Algos wirklich alle durchlaufen lassen hat ? Wenn man mal einen hin und wieder unterbricht sollte das wohl nicht tragisch sein...

Ich schaue viel TLC und Kabel Doku wenn ich mal TV schaue ansonsten spiele ich gern und bei meinen CX 9 ist bisher nichts auffälliges ... aber ist auch ein 2020 Modell da hat sich bezüglich des Einbrennens bzw Outburning ja auch noch einiges getan
risk00
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 02. Sep 2020, 16:35

Dualis (Beitrag #37) schrieb:
Bist du Sicher das der TV die Algos wirklich alle durchlaufen lassen hat ? Wenn man mal einen hin und wieder unterbricht sollte das wohl nicht tragisch sein...

Ich schaue viel TLC und Kabel Doku wenn ich mal TV schaue ansonsten spiele ich gern und bei meinen CX 9 ist bisher nichts auffälliges ... aber ist auch ein 2020 Modell da hat sich bezüglich des Einbrennens bzw Outburning ja auch noch einiges getan


Ja natürlich, wie gesagt ich habe mich auch vorher belesen und das Erste war den Fernseher immer am Strom zulassen.
Auch 2017 hieß es ja schon das Burn In eigentlich nicht so schnell Auftreten kann dank Algo und Pixelshift.

Ich weiß das der Techniker auf jeden Fall mit so einer Service Fernbedienung kommt vielleicht kann er mir noch bisschen was erzählen.

Mir ist beim durchlesen das alten Threads ( Link)von 2018 noch folgende Aussage des Technikers aufgefallen:
Zitat von mir selber:

Am verwunderlichsten fand ich aber die Aussage zu meiner Frau am Fernsehen wäre was falsch eingestellt, dies könnte aber nur mit so einer "Techniker Fernbedienung" eingestellt werden. Angeblich wäre dieser "Algo" zu wenig eingestellt und der Fernseher hatte auch schon ziemlich viele Betriebsstunden.


Das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm... sehr verwunderlich, da war der Fernseher 4 Monate alt und ich habe bestimmt nichts eingestellt und habe auch keine Servicefernbedienung. Wäre vielleicht auch am besten gewesen den ganzen Fernseher zu tauschen.


[Beitrag von risk00 am 02. Sep 2020, 16:46 bearbeitet]
Dualis
Inventar
#39 erstellt: 02. Sep 2020, 16:51
Woher hattest du den TV mit dem alten Panel als der Techniker das sagte?
die Techniker von LG sind immer sehr freundlich und kompetent und erklären auch gern mal was !!! Wenn der Techniker dir das gesagt hatte dann wird es auch so stimmen.

Bist sicher das vom Händler ein Neugerät und kein Rückläufer bekommen hast ?

Ich weiß nicht ob es da ein Technischen Defekt gibt der die Einstellungen des Service Menüs durcheinander bringt, würde eher sagen Nein und denke eher das du einen Rückläufer vom Händler erhalten hattest wo der Händler selber oder der Kunde davor an den Service Menü rumgeiert hatte


[Beitrag von Dualis am 02. Sep 2020, 16:53 bearbeitet]
risk00
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 02. Sep 2020, 17:12
Nochmal kurz zusammengefasst:

05.04.2018 Habe ich den Fernseher online erworben bei "Technikdirekt"

16.05.2018 Techniker der Firma "Rabo Homerepair Gmbh" (LG Partner)
Fernseher das erste mal Repariert, weiß leuchtende Pixelfehler. Keine Diskussion, Super nett ging schnell von statten.

12.08.2018 Wieder Techniker da, diesmal musste ich Arbeiten und nur meine Frau war Zuhause. Panel wurde getauscht weil eine Komplette
Pixelreihe von oben nach unten ausgefallen war. Dieser Techniker war extrem unfreundlich zu meiner Frau und er tätigte die Aussage:
Angeblich wäre dieser "Algo" zu wenig eingestellt und der Fernseher hatte auch schon ziemlich viele Betriebsstunden

Ich hatte gesehen das der erste Techniker kommentarlos mit seiner Fernbedienung was eingestellt hatte.
Matz71
Inventar
#41 erstellt: 03. Sep 2020, 07:25
Mit einem LCD wirst du nicht mehr glücklich werden das du weißt was für ein Bild der OLED leisten kann. die Lagos laufen alle vier Stunden, da ist es egal wie lange du schaust da der Zähler weiß ob er einen machen muß oder nicht.
HansGlück
Stammgast
#42 erstellt: 08. Sep 2020, 13:24
Ich bin wirklich ein Fan von High-End Bildern und durch meine Besuche bei Saturn, Mediamarkt & Co. weiß ich, dass die OLED's eine wirklich tolles, knackscharfes, farbenfrohes und körperhaftes Bild zaubern können. Natürlich laufen in den Märkten immer die 4k-Demonstrations Scheiben, aber das Bild ist wirklich toll. Das schafft mein QLED von Samsung nicht!!!
Aber ganz ehrlich: Diesen Stress den hier manche Besitzer mit ihren OLED's haben würde ich nicht mitmachen. Das ist ja der reinste Horror. Meiner Meinung nach gehören solche Geräte weg vom Markt, da in der üblichen Praxis nicht beschädigungsfrei einsetzbar.

....und soo schlecht ist der QLED auch nicht und ich kann NTV-Powerschauen. Blöderweise ist das einer meiner bevorzugten Kanäle.
leo_62
Inventar
#43 erstellt: 08. Sep 2020, 14:27
Wenn's wirklich so schlimm wäre, wie du mutmaßt, hätten die Hersteller die OLED-Produktion wohl längst eingestampft. Wie viele Leute schreiben denn hier über Bildprobleme, 30, 50 oder 70?
Und wieviele OLEDs sind allein dieses Jahr nur in Deutschland verkauft worden? 130.000, 150.000 oder 170.000? Nee du, diese kleine Schwundquote wirst du bei jedem beliebigen Produkt finden
Ich bleibe bei OLED, seit fünf Jahren hochzufrieden damit👍🏻
HansGlück
Stammgast
#44 erstellt: 09. Sep 2020, 11:23
Wollte hier keinen "glücklichen" OLED-Besitzer zu Nahe treten. Wenn es bei denen "Störungs- und Beschädigungfrei" abläuft, dann umso besser.
Ich wollte nur meine Vorgehensweise darstellen und meine Gründe für eine Entscheidung gegen die OLED's erklären.
Ich weiß halt nur, dass in meiner QLED-Betriebsanleitung keinerlei Vorschriften über die Sehgewohnheiten bestehen und das gibt mir ein gutes Gefühl.
Glaube allerdings auch nicht, dass alle enttäuschten OLED-Besitzer im Hifi Forum ihren Unmut äußern. Die meisten werden den defekten TV doch eher reklamieren, verkaufen oder verschrotten und dann ist das Thema für die erledigt. Könnte mir somit vorstellen, dass die Dunkelziffer der vorkommenden Defekte in Realität höher ist als hier im Hifi Forum dargestellt wird.
Glückwunsch, dass dein Gerät fehlerfrei läuft.
risk00
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 24. Sep 2020, 13:15
Hallo,

heute war der Techniker da und hat mir mein neues Panel eingebaut, ich wollte euch nur kurz berichten:

Also den Techniker kannte ich noch von 2018 er war sehr freundlich und hat sich sofort an die Arbeit gemacht.
Während des Umbaus haben wir ein wenig "geschnackt". Meine erste Frage war natürlich ob er häufig LG OLED Problemfälle hat.

Er berichtete mir "zwischen den Blumen" das dass Tatsache der Fall sei und am "besten / mit wenigste Probleme"
seien wohl die OLEDs von Panasonic (die ja auch von LG kommen, wie gesagt das ist nur seine subjektive Meinung gewesen)

Als nächste fragte ich noch was ich besser machen könnte und er hat sich die Einstellungen angeschaut und meinte es wäre alles im Normalen Bereich.
Der Algo lief ordnungsgemäß und die Betriebszeit wäre auch im Normalen Bereich.

Aufgehorcht habe ich als er mit direkt sagte das dass Panel was ich jetzt bekomme besser ist als das alte und dass sich in den
letzten 2 Jahren viel getan hätte.

Nach dem Einschalten muss ich sagen, bin ich echt begeistert die Farben wirken viel "satter" und ich kann nichts negatives berichten
aber das Bild wirkt definitiv besser als vorher.
(meine Settings sind die gleichen er hat den Fernseher nicht zurückgesetzt).

Er sagte mir noch ich sollte nach 5 Monaten nochmal mittels eines orangenen Testbildes schauen ob ich Veränderung sehe, denn
man hat wohl 6 Monate Gewährleistung auf das Panel und sie würden es dann auch wieder Tauschen. Ansonsten sagte er noch
das sich LG wirklich zwecks Kulanz sehr "unkooperative" verhält, sie aber selbst nach der Gewährleistung selber noch einmal einen
Antrag an LG stellen könnten dann müsste man aber 79 Euro "Bearbeitungsgebühr" bezahlen.

Eine Reparatur ohne Kulanz/Garantie würde sich nicht lohnen, denn alleine ein neues Panel wären schon über 700 Euro.

Naja ich bin jetzt erstmal wieder Happy und hoffe das ich jetzt endlich Ruhe habe...

Schönen Abend euch !
HansGlück
Stammgast
#46 erstellt: 25. Sep 2020, 07:27
Glückwunsch! Ist ja (erstmal) gut gelaufen. Vielleicht hält das neue Display diesmal länger.
Wünsch vor allem viel Spaß bei dem perfekten Bild. Das kann der QLED wirklich nicht.
burkm
Inventar
#47 erstellt: 25. Sep 2020, 07:43
@risk00

Die TVs von Panasonic kommen nicht von LG, sondern das OLED-TV Panel nebst Ansteuerelektronik wird von LGD hergestellt und dann, anscheinend, je nach Modellvariante, bei dem teuersten Panasonic-Modell von Panasonic (für teures Geld) etwas "angepasst" (rückwärtige Trägerplatte aus Metall statt Kunststoff). LGD ist derzeit der alleinige Hersteller der TV-OLED-Panels. Hat erst einmal mit LG nur insoweit etwas zu tun, als es die gleiche Firmengruppe darstellt, aber LG genauso wie auch alle anderen OLED-TV Hersteller müssen die Panels von LGD kaufen.

Das D in LGD steht dabei für Display.

Hier ein Link zu den Problemen bei der LGD OLED-Panelfertigung der neuen 8.5 Fertigungslinie in Guangzhou (China), wo auf Grund diverser Probleme wohl noch sehr viel Ausschuss produziert wird.
LGD hat derzeit sowieso mit einigen Problemen zu kämpfen, u.a. natürlich auch mit den Auswirkungen der Covid 19 Pandemie, so dass die Produktion auf der neuen 10.5 Fertigungsstraße auf das Jahr 2023 verschoben werden musste.
Link


[Beitrag von burkm am 25. Sep 2020, 07:53 bearbeitet]
kosmonator
Neuling
#48 erstellt: 25. Sep 2020, 16:50
Hi,
ich habe es jetzt auch geschafft, Burn in vom NTV Banner in meinen LG OLED65G7V. Ich denke ,durch Corona war ich einfach zu viel zu Hause. Obwohl der eigentlich nur früh 3-4 Stunden läuft und abends mit total gemischten TV Programm. Löblich: LG hat die Reperatur B.Z.W. Displaytausch veranlasst, allerdings habe ich noch einen Monat Garantie. Der Techniker kommt nächste Woche, dann berichte ich mal.
liebe grüße
Matz71
Inventar
#49 erstellt: 26. Sep 2020, 09:24
wie gesagt..in der Garantie Zeit ist LG da sehr kulant mit Einbrennern.
HansGlück
Stammgast
#50 erstellt: 28. Sep 2020, 06:45
Ein Glück zeigt sich LG da kulant. Die wissen wohl auch um die Brisanz dieser Problematik.
Auf dem Gebrauchtmarkt dürften die OLED's aber dann irgendwie keine Rolle spielen. Wer will schon einen Gebrauchten ohne Garantie, bei dem in Kürze ein Einbrennen stattfindet.
wavetime
Stammgast
#51 erstellt: 28. Sep 2020, 08:34

HansGlück (Beitrag #24) schrieb:

Matz71 (Beitrag #22) schrieb:
Genau Samsung ist natürlich perfekt. Von dem Service bei LG sollten die sich mal was abschauen.


Wenn ich ehrlich sein soll, weiß ich gar nichts über den Service bei Samsung: Es war noch kein einziger meiner Samsung TV's kaputt. :X

Der Service von Samsung ist vielleicht nicht schlecht, aber das Wort Kulanz gibt es nach 2 Jahren praktisch nicht. Und das ist bei den häufigen Problemen mit dem Einleuchten leider Mist.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist das Burn In?
pfoerti am 02.04.2018  –  Letzte Antwort am 06.04.2018  –  13 Beiträge
OLED55C7D zweite Fernbedienung
Dieter_Jansen am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 23.06.2017  –  4 Beiträge
LG OLED55C7D Netzwerkfreigabe
Area47 am 20.01.2018  –  Letzte Antwort am 25.01.2018  –  4 Beiträge
Logo Burn In ?
*vladislav6366* am 16.04.2020  –  Letzte Antwort am 29.05.2020  –  84 Beiträge
OLED55C7D: bunte Blockartefakte bei 4K
Arayanax am 01.11.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2017  –  11 Beiträge
Burn-In OLED LG E7N
*Daniel*! am 03.08.2020  –  Letzte Antwort am 04.08.2020  –  12 Beiträge
LG OLED65B7D - Burn Ins durch FIFA Zocken!
woidl77 am 01.09.2019  –  Letzte Antwort am 19.03.2020  –  13 Beiträge
LG OLED B8 65 Burn In nach Spielfim/Ausleuchtung
Stone0815 am 06.11.2019  –  Letzte Antwort am 13.11.2019  –  33 Beiträge
LG OLED 65 B 97 Burn in nach einem Tag?
Hölli66 am 30.11.2019  –  Letzte Antwort am 06.12.2019  –  19 Beiträge
Vertikale gleichmäßige Muster ( Burn in nach kurzer Zeit?) OLED 65C8LLA
Revenant83 am 17.12.2019  –  Letzte Antwort am 17.12.2019  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder896.080 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMarkookie
  • Gesamtzahl an Themen1.493.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.392.286

Hersteller in diesem Thread Widget schließen