IFA 2016: LG präsentiert HFR auf OLED-TV

+A -A
Autor
Beitrag
celle
Inventar
#1 erstellt: 26. Aug 2016, 15:51
LG zeigt auf der IFA in Zusammenarbeit mit der BBC erstmals HFR-Material auf OLED-TVs. Zudem unterstützt man als einziger Hersteller 3 verschiedene HDR-Formate (HDR10, DV und HLG):


Weiteres Highlight: HFR

Ein weiteres Highlight in diesem Zusammenhang ist die erste öffentliche Präsentation von HDR-Technologie, die HLG-Inhalte mit High Frame Rate (HFR) verbindet. Dabei zeigt LG, die BBC und die European Broadcasting Union Inhalte im HFR-HLG-Format, die sowohl mit MPEG DASH (IP Streaming) als auch mit DVB-T2-Übertragungstechnik kompatibel ist. HFR ist eine junge Technologie, die statt mit 24 mit bis zu 120 Frames pro Sekunde arbeitet.

Besucher können sich auf der IFA in Halle 18 bei LG über die OLED-TV-Geräte und die HDR-Technologien direkt aus erster Hand informieren.


https://www.infosat....iedliche-hdr-formate

Evtl. zeigt man nun endlich den schon einmal angekündigten Prototyp mit nativer Unterstützung für 120fps. Gerade bei der Bewegtbildschärfe ist OLED im Grunde LCD überlegen. Bisher spielt LG diesen technischen Vorteil noch nicht aus (kein BFI, keine 240Hz MCFI, keine Unterstützung von 120fps). Vielleicht ein Fingerzeig für die CES 2017. Man könnte den Blendwerten der LCDs die ultraschnelle Reaktionszeit der OLED-TVs entgegensetzen um ein schärferes Bewegtbild ohne Doppelkonturen, Overdriveartefakte und Smearing zu generieren. Habe mal in einem Kommentar im AVS-Forum gelesen, dass LG 2017 ein großes Upgrade bezüglich der Bewegtbilddarstellung der OLED-TVs plant. Vielleicht stimmt es ja und die IFA vermittelt einen ersten Einblick.

Edit:

Hier wurde diese Aussage getätigt:


I heard from the grape vine that motion is going to get a SERIOUS upgrade on oleds in 2017.


http://www.avsforum....-a.html#post45934361


[Beitrag von celle am 26. Aug 2016, 15:57 bearbeitet]
Yappadappadu
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2016, 21:58
War das nicht der gleiche User, der vor der letzten CES einen Sony OLED angekündigt hat? Dem glaube ich gar nichts mehr.


[Beitrag von Yappadappadu am 26. Aug 2016, 21:58 bearbeitet]
berti86
Stammgast
#3 erstellt: 28. Aug 2016, 15:56

celle (Beitrag #1) schrieb:

Evtl. zeigt man nun endlich den schon einmal angekündigten Prototyp mit nativer Unterstützung für 120fps. Gerade bei der Bewegtbildschärfe ist OLED im Grunde LCD überlegen. Bisher spielt LG diesen technischen Vorteil noch nicht aus (kein BFI, keine 240Hz MCFI, keine Unterstützung von 120fps). Vielleicht ein Fingerzeig für die CES 2017.


Glaube ich kaum. Ich nehme mal stark an, das man hier wohl endlich den unterschied zwischen den 2 Chipsätzen (SoCs) der Aktuellen LGs OLED Generation zu sehen bekommt.
Denn immer wieder sagt LG bei Präsentationen das die G6 und E6 einen anderen Chipsatz besitzen als C6 und B6. Leider schweigt bis LG bis Heute zu dem Thema. Und niemand weis genau welcher Chipsatz wo verbaut ist und was welcher kann.

Vielleicht ist gerade dies mit HFR der unterschied im Chipsatz.

DENN hier mal Zitate aus 2 Pressemitteilungen vom Chiphersteller Sigma von der CES 2016:

STV7701 together with a companion Ultra HD FRC chip can provide an ideal solution for UHD 120Hz Smart TV.

This powerful solution provides the most advanced content processing and flexibly interfaces with any next generation smart TV SoC, including large LCD and OLED UHD TV sets.

FRC8200-based HDR TV sets are scheduled to go into production as early as 2016.


http://www.sigmadesi...with-dolby-visiontm/

http://www.sigmadesi...mic-range-standards/


[Beitrag von berti86 am 28. Aug 2016, 16:08 bearbeitet]
celle
Inventar
#4 erstellt: 29. Aug 2016, 16:00
Nach dem Link soll LG wohl an einem Firmwareupdate für die aktuellen OLED-TVs arbeiten um die Wiedergabe von Inhalten mit 120fps zu ermöglichen:

http://www.dday.it/r...r-arrivano-a-120-fps


[Beitrag von celle am 29. Aug 2016, 16:09 bearbeitet]
celle
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2016, 10:10
Wenn ich mich nicht täusche ist das der B6, auf dem LG HFR mit 100fps vorführt:

https://www.avforums...48516/#post-24053095
von_Braun
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Sep 2016, 12:27
Es wäre sehr interessant zu wissen, ob die HDMI Schnittstellen, nach dem FW Update, die 100/120 Hz Signale annehmen. Ich denke eher nicht. Dafür braucht es wohl neue IC.

Viele Grüße
celle
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2016, 12:29
1080p120 sollte mit aktuellen Standards problemlos funktionieren.
von_Braun
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Sep 2016, 12:34
Entschuldigung celle, ich meinte natürlich 4k Auflösung gemäß Phase 2.

Viele Grüße
norbert.s
Inventar
#9 erstellt: 01. Sep 2016, 15:06

von_Braun (Beitrag #6) schrieb:
Es wäre sehr interessant zu wissen, ob die HDMI Schnittstellen, nach dem FW Update, die 100/120 Hz Signale annehmen. Ich denke eher nicht. Dafür braucht es wohl neue IC.

Updates per Software sind durchaus zwischen verschiedenen HDMI-Versionen möglich. Nur wenn ein neuer Standard einen neuen Chip benötigt geht natürlich nichts mehr.

Für UHD ohne HDR wird es eher knapp. FHD ist kein Problem.
http://www.blurbusters.com/4k-120hz-possible-over-hdmi2/
4K 120Hz using 4:2:2 chroma at 8 bits per channel is only 15.9 gigabits/second, plus a little bit for reduced blanking intervals. Since this is less than 18 gigabits/second, this theoretically makes 120Hz 4K potentially possible over HDMI 2.0, assuming 8b/10b encoding can be bypassed.

Servus
Supermax2004
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2016, 15:43
Aber wie siehts denn mit 4k@120hz mit 8 oder gar 10 bit über den internen Tuner aus? Ist das machbar? Darum gehts doch sicher auch, Sportübertragungen in diesen Dimensionen per Satellit.


[Beitrag von Supermax2004 am 01. Sep 2016, 15:44 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2016, 17:04
Es ist theoretisch machbar. Es kommt nur auf die maximale Kapazität der Verbindung an. HDMI 2.0a/b ist auf 18 Gbit/s (ohne 8b/10b Encoding) limitiert.
Wird intern im Gerät eine andere Technik benutzt ist auch mehr denkbar.

Servus
berti86
Stammgast
#12 erstellt: 01. Sep 2016, 17:31
Bei der IFA Presentation geht's in erster Linie nur erstmal um SAT. HFR (Higher frame rate) 120fps wird zB. aber auch von Dolby Vision Unterstützt. Zurzeit wird aber nur 60fps genutzt.

Und nur so als Zusatzt:
Laut Dolby Vision Profiles Level werden bei 60p in UHD 130Mbps fällig. Nur mal so am rande.
Und wenn ein UHD TV mit Dolby Vision und ein UHD Player mit Dolby Vision mit einander über HDMI verbunden sind, werden die Offiziellen HDMI Specs. Deaktiviert und Dolbys eigene werden genutzt. Darum geht dann auch Dynamische Metadaten usw.


[Beitrag von berti86 am 01. Sep 2016, 17:35 bearbeitet]
von_Braun
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Sep 2016, 08:35
http://www.hdtvtest.co.uk/news/lg-hfr-201609054359.htm

"Judging from the info label, HEVC encoding of high frame rate content appeared to be incredibly efficient bandwidth-wise, with 576p100, 1080p100, 1440p100 and 2160p100 videos consuming only 5Mbps, 15Mbps, 20Mbps and 25Mbps respectively."

Viele Grüße


[Beitrag von von_Braun am 05. Sep 2016, 08:36 bearbeitet]
berti86
Stammgast
#14 erstellt: 05. Sep 2016, 08:44
Die Bitraten erklären eigentlich schon das kein BT2020 verwendet wird.
Denn damit HLG (mit und ohne HFR) Abwärtskompatible zur SDR sein muss, muss man sich (wegen Fehlen der Metadaten) auf einem Farbraum Festlegen der sowohl bei UHD als auch bei SDR TV - Geräten geht.
So wird meist auf rec.709 zurückgegriffen bei HLG.


[Beitrag von berti86 am 05. Sep 2016, 08:45 bearbeitet]
von_Braun
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Sep 2016, 09:09
Daher auch meine Befürchtung, dass auch neue HDMI Schnittstellen, inklusive neuer IC benötigt werden, Thema EBU-UHD-1 Phase 2.

Die Kisten werden wohl erst zur CES 2017 erscheinen, wenn dann HFR durch das TV Dorf getrieben wird.

Viele Grüße
berti86
Stammgast
#16 erstellt: 05. Sep 2016, 10:46
Steve Withers von Avforums hat dazu verschiedene Hersteller auf der IFA gefragt wegen Neuer HDMI Schnittstelle und Dynamische Metadaten. Leider gab es dazu nur widersprüchliche Antworten.

Einige Hersteller sagten, man benötigt dazu eine neue HDMI Version (vielleicht 2.1), andere sagten das es bei ihnen auch mit 2.0a geht.
Ich nehme mal stark an, das die Hersteller die die dies Sagten (das es auch mit 2.0a geht) bestimmt die sind die Chips verbaut haben die schon Dolby Vision können, denn da geht ja Dynamische Metadaten, auch wenn es laut Offizieller HDMI Spezi dies nicht geht. Denn hier wird auch Chips zurückgegriffen die das schon können, das sind die Chips wie z.B. von Sigma.
Leider gibt's da Hersteller wie z.B. Panasonic und Sony die ihre eignen Chips Entwickeln und da halt sowas nicht vorgesehen ist, bzw. Geplant war.
Und um dies mit Dynamische Metadaten abzuschließen Sprach Steve auch mit der BDA dazu. Dort gabs die Antwort das Dynamische Metadaten in den Spezifikationen für Ultra HD Blu-ray gar nicht Enthalten ist bzw. Geplant war.


Zurück zu HFR und HLG. Dies war wohl eher das Thema bei den Herstellern so Steve Withers. Denn dies hat wohl erstmal Priorität bei den Herstellern.
berti86
Stammgast
#17 erstellt: 05. Sep 2016, 13:36
LG Bestätigt gegenüber NordicHardware 120fps OLED wahrscheinlich nicht vor 2018!

So sein die 2 OLEDs die dort bei der IFA stehen mit 100 und 120fps Demos wirklich Prototypen und keine Aktuellen B6s. Auch wenn die das Aussehen des B6 haben.

http://www.nordichar...d-med-120-hertz.html


[Beitrag von berti86 am 05. Sep 2016, 13:43 bearbeitet]
hmt
Inventar
#18 erstellt: 05. Sep 2016, 13:46

berti86 (Beitrag #16) schrieb:

Einige Hersteller sagten, man benötigt dazu eine neue HDMI Version (vielleicht 2.1), andere sagten das es bei ihnen auch mit 2.0a geht.


Leider wird man es sicher so implementieren, dass man eine neue hdmi Version benötigt. Dann darf der Kunde eben wieder neue Tvs und AV-Receiver kaufen.

Das war doch mit hdmi bisher immer so. 3D war ja auch bei 1.3a schon vorgesehen, trotzdem hat man 1.4 zur Pflicht gemacht.
von_Braun
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Sep 2016, 13:47
Schade, dann muss unser Pana 42PZ800 auf jeden Fall noch bis 2018 durchhalten.

Viele Grüße
celle
Inventar
#20 erstellt: 06. Sep 2016, 06:25

LG Bestätigt gegenüber NordicHardware 120fps OLED wahrscheinlich nicht vor 2018!


120fps bei 1080p unterstützt schon länger Sony. Die Sigma-Chips mit DolbyVision wie sie in LG/Loewe und Co. verbaut werden sind auch dafür vorbereitet. LG beschneidet hier grundlos die Funktion durch nicht ausgereifte Software. Bis UHD in 120fps gesendet wird, dauert es noch, aber 1080p120 sollte 2017 Pflicht für einen Premium-TV sein (Gaming, Consumerkameras). Die kommende DV-Hardware wird 120fps auch bei UHD-Auflösung ermöglichen.

http://www.areadvd.d...-hlg-auf-einem-chip/

HFR wird sicherlich das große Thema der CES. Auch wenn die Inhalte fehlen, so werden es sich die Hersteller kaum nehmen lassen damit zu werben, wenn die Hardware schon verfügbar ist.
von_Braun
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 06. Sep 2016, 06:41
Das ist ab 2018 Pflicht.

https://www.marcush.de/2015/12/01/uhd-roadmap-der-ebu-4k-und-8k/

"Die Phase 2 von UHD wird ab 2017 – 2018 mit 2160p und 100/120 fps bieten. Diskutiert wird sogar eine Framerate von bis zu 150 fps. Auch HD soll dann mit 1080p bei 100/120 fps übertragen werden können. Die Farbtiefe wird auf 10, 12 oder optional sogar 14 bit steigen. Der Farbraum liegt dann bei Rec.2020 subset (BT.2020). HDR dynamic range, Farbunterabtastung (Subsampling) 4:2:0, 4:2:2 und 4:4:4. Videoskalierbarkeit mit High Efficiency Video Coding (HEVC) Main. Audio wird mit mehr Kanälen als DD 5.1 oder ähnlich wie Dolby Atmos mit Klangobjekten nicht nach Kanälen übertragen werden können."

Vorher kaufe ich keinen OLED TV.

Viele Grüße
wodgod
Stammgast
#22 erstellt: 06. Sep 2016, 07:42
nach der Logik würde man aber nie etwas kaufen... da immer was neues angekündigt wird


das nennt sich Konsum und ist der Motor unserer Volkswirtschaft


mfg
daniel
von_Braun
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 06. Sep 2016, 07:50
Ich bin kein Motor dieser Wirtschaft. Wenn die Herrschaften bereit sind, einen vollständigen 4K OLED TV gemäß Spezifikation EBU UHD-1 Phase 2 zu liefern, bin ich gern bereit einen entsprechenden TV zu erwerben.

Da dies in absehbarer Zeit nicht der Fall sein wird, gibt es eben keine neue Kiste.

Viele Grüße


[Beitrag von von_Braun am 06. Sep 2016, 09:17 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#24 erstellt: 06. Sep 2016, 09:13
Du musst ja keine 2 Jahre mehr warten. Das kann man aushalten. ;-)

Servus
Bremer
Inventar
#25 erstellt: 06. Sep 2016, 14:28
Er kann ja auch gleich auf 8K mit 240 FPS und 36 Bit Farbtiefe warten - oder darauf, dass entsprechender Content nach diesen Spezifikationen produziert und vertrieben/gesendet wird.
joys_R_us
Stammgast
#26 erstellt: 06. Sep 2016, 14:38
Soll man den Ratschlägen eines Menschen vertrauen, der "lebenslanger" Werder Fan ist ?


[Beitrag von joys_R_us am 06. Sep 2016, 14:40 bearbeitet]
Hansi_Müller
Inventar
#27 erstellt: 06. Sep 2016, 15:41

Bremer (Beitrag #25) schrieb:
Er kann ja auch gleich auf 8K mit 240 FPS und 36 Bit Farbtiefe warten - oder darauf, dass entsprechender Content nach diesen Spezifikationen produziert und vertrieben/gesendet wird. :cut

Das ist dann aber schon 16K
berti86
Stammgast
#28 erstellt: 06. Sep 2016, 15:52

Die Sigma-Chips mit DolbyVision wie sie in LG/Loewe und Co. verbaut werden sind auch dafür vorbereitet. LG beschneidet hier grundlos die Funktion durch nicht ausgereifte Software. Bis UHD in 120fps gesendet wird, dauert es noch, aber 1080p120 sollte 2017 Pflicht für einen Premium-TV sein (Gaming, Consumerkameras). Die kommende DV-Hardware wird 120fps auch bei UHD-Auflösung ermöglichen.

http://www.areadvd.d...-hlg-auf-einem-chip/


Ob in den 2016 LG OLEDs Sigmas Socs Verbaut sind, wurde bis Heute nicht Bestätigt. Es wurde nur von Loewe Bestätigt das ein Sigma STV7701 Verbaut ist.

Und dieser STV7701 kann OHNE Zusatzt Chip FRC8200 kein 120fps.

Hier Damalige Pressemitteilungen:
http://www.sigmadesi...with-dolby-visiontm/

http://www.sigmadesi...mic-range-standards/

Und der Neue STV7804 ist einfach ein STV7701 + FRC8200 in einem Chip. Zudem wurde auch der Neue STV7803 vorgestellt und der kann nur 60fps.

Und um das Thema Abzuschließen. Skyworth und Metz Verwenden Realtek den RTD2999. Und Vizio den MStar MSD6A928.
berti86
Stammgast
#29 erstellt: 06. Sep 2016, 17:50
Flatpanels.dk Sprach mit LG über das Thema HFR auf der IFA. KEIN HFR Update für 2016 Modelle

Bei den 2 Prototypen mit HFR kamen speziell entwickelte OLED-Panels zum Einsatz, was auch nur mit einem Update des Bildprozessors möglich war.
Aktuelle 2016 OLEDs von LG unterstützen nicht HFR und können auch nicht aktualisiert werden, da diese es nicht verarbeiten können.
LG zeigt die Technologie auf der IFA, weil HFR ab jetzt technisch möglich ist im TV-Consumer-Segment mit OLED.
Ob es 2017 oder 2018 kommt, wollte LG nicht kommentieren.

http://www.flatpanel...owfull&id=1473170218


[Beitrag von berti86 am 06. Sep 2016, 17:51 bearbeitet]
Supermax2004
Inventar
#30 erstellt: 06. Sep 2016, 19:04
Was soll denn diese Schweinerei? Naja ist eh Standard. Jedes Jahr eine Kleinigkeit dazuknallen, das geht so in infinitum weiter. Da spielen auch viele mit. Holen sich jedes Jahr nen neuen, teuren OLED für eine Kleinigkeit mehr.


[Beitrag von Supermax2004 am 06. Sep 2016, 19:05 bearbeitet]
celle
Inventar
#31 erstellt: 06. Sep 2016, 19:35
Ich rede von 1080p120 und das sollte mit bestehender Hardware schon lange möglich sein. Siehe Sony und Vizio, die das schon seit 2015 unterstützten...
joys_R_us
Stammgast
#32 erstellt: 06. Sep 2016, 20:04
Ich kann mir nicht vorstellen, dass LG das Thema HFR auf der IFA und auf der CES als The next big thing presentieren und in 2017 keine passenden Geräte liefern...

Entweder wird es auf CES still darum oder sie müssen liefern (im wahrsten Sinne des Wortes)
ötzled
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 08. Sep 2016, 11:38
Sie werden liefern, das werde ich euch versprechen. Was wollen sie sonst als neue Dorfsau präsentieren, für 8K ist es noch zu früh.
BFI wäre natürlich auch fein.
Supermax2004
Inventar
#34 erstellt: 08. Sep 2016, 11:40
Was sonst....besseres TM, etwas höherer Farbraum, keinerlei Banding mehr bla bla....da gibts genug Stoff.


[Beitrag von Supermax2004 am 08. Sep 2016, 11:41 bearbeitet]
ötzled
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 08. Sep 2016, 11:48
das ist mehr Evolution als Revolution, HFR-HLG ist eine diskrete Neuheit.
berti86
Stammgast
#36 erstellt: 08. Sep 2016, 16:01

ötzled (Beitrag #33) schrieb:
Sie werden liefern, das werde ich euch versprechen. Was wollen sie sonst als neue Dorfsau präsentieren, für 8K ist es noch zu früh.


Ich glaube du hast die info von LG nicht genau gelesen. Die 2 OLEDs auf der IFA für HFR haben speziell entwickelte OLED-Panels, also Prototypen. Die sind also noch beim Entwickeln. Von Massenproduktion solcher Panels ganz zu schweigen. Und bis 2017 ist es auch nicht mehr lang.
Deshalb sagte ja auch LG wahrscheinlich nicht vor 2018 mit HFR.

Und zum Thema 8K. HDMI Forum Präsident Robert Blanchard gab schon im Frühjahr Update dazu:
“The next version of the HDMI specification targets 8K resolution, enhanced High Dynamic Range and other important features such as delivering power over the interface to products such as streaming media sticks.”
DENN HDMI hat angst. Erste 8K Prototypen von Diversen Herstellern Samsung, Sony und auch LG, haben als Schnittstelle SuperMHL. Weil HDMI nicht mehr ausreicht.

Hier Video zum LG 98UH9800 LCD mit Super MHL 8K, HDR u 120fps.
https://www.youtube.com/watch?v=UGLZjKOdaS8

Werden bestimmt zur CES 2017 erste 8K Verkaufs -TVs Vorstellen.


[Beitrag von berti86 am 08. Sep 2016, 16:08 bearbeitet]
hmt
Inventar
#37 erstellt: 08. Sep 2016, 16:13
Für 120 fps braucht man keine neuen Panels, sonder lediglich neue Elektronik und die auch nur mangels geeigneter hdim Schnittstelle. 120 fps gibt es nämlich intern jetzt schon bei fast allen TVs.
-Blockmaster-
Inventar
#38 erstellt: 11. Sep 2016, 06:22

berti86 (Beitrag #28) schrieb:
Skyworth und Metz Verwenden Realtek den RTD2999.
Definitiv falsch! Metz verwendet ebenso wie Loewe Sigma Designs SX7 und Sigma Designs FRC (höchst wahrscheinlich auch den FRC8200).


[Beitrag von -Blockmaster- am 11. Sep 2016, 06:23 bearbeitet]
berti86
Stammgast
#39 erstellt: 11. Sep 2016, 07:21
Quelle? Im Internet ist dazu nichts zu finden, auch auf der IFA gabs dazu keine Infos. Halt nur, das man nun mit Skyworth an Technologie und Firmen ran kommt, die vorher undeckbar gewesen wäre.
Ich frage Morgen mal nach bei Metz, wenn die dazu Auskunft geben.


[Beitrag von berti86 am 11. Sep 2016, 07:21 bearbeitet]
joys_R_us
Stammgast
#40 erstellt: 11. Sep 2016, 07:29

berti86 (Beitrag #39) schrieb:
Quelle? Im Internet ist dazu nichts zu finden, auch auf der IFA gabs dazu keine Infos. Halt nur, das man nun mit Skyworth an Technologie und Firmen ran kommt, die vorher undeckbar gewesen wäre.
Ich frage Morgen mal nach bei Metz, wenn die dazu Auskunft geben.


Warum sollen Chiphersteller nicht auch an kleine TVHersteller verkaufen wollen ?
-Blockmaster-
Inventar
#41 erstellt: 11. Sep 2016, 10:13

berti86 (Beitrag #39) schrieb:
Quelle? Im Internet ist dazu nichts zu finden, auch auf der IFA gabs dazu keine Infos. Halt nur, das man nun mit Skyworth an Technologie und Firmen ran kommt, die vorher undeckbar gewesen wäre.
Ich frage Morgen mal nach bei Metz, wenn die dazu Auskunft geben.
Werfe einen Blick in die Firmware vom Metz 616 Chassis. Da kannst du dich vor Hinweisen auf SX7 nicht retten. Zudem ist das Chassis eben eine Weiterentwicklung der Vorgänger die ebenfalls Sigma Designs Chips verwendet haben (Pro Fusion).
Metz entwickelt (bisher) vollkommen eigenständig abseits von Skyworth weiter. Die OLED bekommen sie aber jetzt wohl über Skyworth, was vorher wohl nicht möglich gewesen wäre.
hagge
Inventar
#42 erstellt: 11. Sep 2016, 11:15

joys_R_us (Beitrag #40) schrieb:
Warum sollen Chiphersteller nicht auch an kleine TVHersteller verkaufen wollen ?

Weil es mit dem Verkaufen nicht getan ist. Man muss Support geben, bis der Chip endgültig ins Gerät eindesigned ist. Und dieser Supportaufwand ist etwa immer gleich groß, egal wie viele Geräte später verkauft werden. Wenn man also drei große Hersteller hat und auf diese Weise 10 Millionen Chips verkaufen kann, oder 20 kleine Hersteller, bis man ansatzweise auf die gleiche Stückzahl kommt, dann nimmt man lieber die drei großen Hersteller, weil der Aufwand dafür weniger als ein Sechstel ist.

Damit ergibt sich die völlig reale Sachlage, dass kleine Firmen schlichtweg nicht an manche Chips rankommen, so sehr sie sich auch bemühen und so gut der auch passen würde. Der Chiphersteller fragt: "Wie viele Chips kaufst Du?" Die Firma sagt: "50000 Stück im Jahr." Der Chiphersteller lacht einmal kräftig und sagt: "Komm wieder, wenn du 20-mal so viele kaufen willst."

Gruß,

Hagge
joys_R_us
Stammgast
#43 erstellt: 11. Sep 2016, 11:45
Danke ! Leuchtet mir ein.

Ich habe allerdings auf der Homepage von Sigma bisschen gesurft und stelle fest, dass sie selbst auch recht klein sind und Verluste schreiben. Da sollte man Kunden vielleicht nicht zurückschicken. Wer den Support wie bezahlt, könnte man evtl. noch regeln...

Na ja, auf jeden Fall bin ich sehr gespannt auf die neuen OLEDs (insbes. Loewe) nächstes Jahr. Frag mich, ab wann LGD die 2017er Panels an die anderen Hersteller wie Loewe liefert.
-Blockmaster-
Inventar
#44 erstellt: 11. Sep 2016, 19:09
Loewe hat den Vorgänger SX6 und Metz den Vor Vorgänger ProFusion eingesetzt. Und auch schon den Vor vor Vorgänger HiDTV Pro. Damals noch von Trident.

Grundlegend kann man sagen dass Loewe und Metz von allen namhaften Herstellern Chips verbauen. Das ist kein Problem. Nur verbauen sie in der Regel Chips von westlichen Firmen, während die Hersteller aus Asien eher Chips aus Asien nutzen.
sunday2
Stammgast
#45 erstellt: 13. Sep 2016, 08:19
Zwischenzeitlich habe ich das Video über LG auf der IFA 2016 beendet. Die Mutter aller OLED Displays kann man natürlich nicht vergessen. Besonders eindrucksvoll war der Tunnel am Schluss des Videos.

https://www.youtube....ture=youtu.be​
-Blockmaster-
Inventar
#46 erstellt: 13. Sep 2016, 09:18

berti86 (Beitrag #39) schrieb:
Quelle? Im Internet ist dazu nichts zu finden, auch auf der IFA gabs dazu keine Infos. Halt nur, das man nun mit Skyworth an Technologie und Firmen ran kommt, die vorher undeckbar gewesen wäre.
Ich frage Morgen mal nach bei Metz, wenn die dazu Auskunft geben.
Übrigens sieht man im Metz Image Film bei Timecode 3:30 einen Schaltplan mit der Beschriftung "FRCX (4/7) GPIO_CTRL"
https://www.metz-ce....made-in-germany.html
ötzled
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 13. Sep 2016, 10:02
hmm was heißt das nun?
-Blockmaster-
Inventar
#48 erstellt: 13. Sep 2016, 11:28
Das Metz den FRCX einsetzt, der von Sigma Designs kommt. Der SX7 (auch Sigma Designs) als Hauptprozessor ist ebenso sicher. Also verwendet Metz nicht die Chips wie Skyworth, sondern hat seine eigene Plattform weiter entwickelt.
berti86
Stammgast
#49 erstellt: 13. Sep 2016, 17:11

-Blockmaster- (Beitrag #48) schrieb:
Das Metz den FRCX einsetzt, der von Sigma Designs kommt. Der SX7 (auch Sigma Designs) als Hauptprozessor ist ebenso sicher. Also verwendet Metz nicht die Chips wie Skyworth, sondern hat seine eigene Plattform weiter entwickelt.


Ich habe Deswegen schon bei Metz nachgefragt ebenso bei LG, von Beiden kam Antwort das dies weitergeben wurde an die Fachabteilung und die mir dann Antwort geben. Also noch etwas Geduld, zudem geht's hier um HFR und nicht Metz, wenn ich Antworten bekomme werde ich sie dann in dem geeigneten Thread Antworten.


[Beitrag von berti86 am 13. Sep 2016, 17:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
IFA 2018: LG 8K OLED-TV in 88"
celle am 29.08.2018  –  Letzte Antwort am 30.08.2018  –  10 Beiträge
LG "Signature" LineUp CES 2016
Ralf65 am 23.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  6 Beiträge
LG OLED TV - Bildfehler
Viulix am 31.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  24 Beiträge
LG OLED 8ter Serie Lineup
mcjoe2018 am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 03.09.2017  –  3 Beiträge
Lebensdauer LG OLED TV
kev1308 am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  6 Beiträge
LG OLED-TV 2016 | 55/65B6 | flach + UHD + DolbyVision + WebOS 3.0
celle am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.12.2019  –  2067 Beiträge
LG Oled TV vs Sony Oled
Christian1979de am 11.02.2019  –  Letzte Antwort am 01.03.2019  –  32 Beiträge
IFA 2017
Fredchenhh am 01.09.2017  –  Letzte Antwort am 01.09.2017  –  2 Beiträge
LG 4K OLED TVs 2016 | G6V / E6D / C6D / B6D Einstellungsthread
matrixx202 am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.11.2019  –  1207 Beiträge
Garantie bei LG OLED TV
Rondolf am 20.06.2019  –  Letzte Antwort am 11.01.2020  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.784 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedmichel25
  • Gesamtzahl an Themen1.460.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.776.276

Hersteller in diesem Thread Widget schließen