Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 . 20 . Letzte |nächste|

Samsung KE55S9C 55 Zoll "flawless" curved OLED TV

+A -A
Autor
Beitrag
eishölle
Inventar
#605 erstellt: 11. Okt 2013, 09:01

Der Samsung Oled hatte nun nur die Optionen "gering" und "normal". Eine Option "aus" gab es nicht, aber vielleicht heisst die bei Samsung ja "normal". Standartmässig war gering aktiviert und das schwarz sah bei Tageslicht satt und richtig schwarz aus. Wenn ich nun normal auswählte kam der grosse Schock. Schwarz wurde grau, der ganze Kontrast ging verloren und das Bild sah richtig, richtig besch...eiden aus, vergleichbar mit einem billigst Plasma bei Tageslicht.


Weißt du überhaupt was du da verstellt hast? Das ist der HDMI Schwarzwert und dieser sollte mit dem Zuspieler abgestimmt sein. "Gering" ist die optimale Einstellung für den begrenzten Farbraum, "normal" ist für den erweiterten Farbraum. Dementsprechend muss auch am BluRay Player oder an jedem anderen Zuspieler jeglicher Art der Farbraum korrekt eingestellt sein. Stellt man zum beispiel seine PS3 auf "vollen Farbraum" dann muss am Samsung "normal" ausgewählt werden. Das war auch schon bei den LED Modellen all die Jahre so.

So wie du das beschreibst, war "gering" in diesem Fall absolut die richtige Einstellung.


Bei meinem Sony (52HX900) bin ich mir gewohnt, dass man diese deaktivieren kann und auch sollte, da ansonsten Bilddetails in dunklen Szenen verloren gehen. Schwarzwert anpassen zu aktivieren scheint nur bei TVs mit sehr schlechtem Schwarzwert überhaupt Sinn zu machen


Da gibt es verschiedene Einstellungen/Faktoren die ein "absaufen" des Bildes möglich machen. Welcher Bildmodus war ausgewählt? Dynamisch, Standard, Film? Die Schwarzton und Optimalkontrast-Einstellungen sind hier ebenfalls von großer Bedeutung.


[Beitrag von eishölle am 11. Okt 2013, 09:02 bearbeitet]
konstrastfan
Hat sich gelöscht
#606 erstellt: 11. Okt 2013, 09:13
immerhin ist der OLED nicht schlechter als die LCD gewesen. Da aber Plasma, trotz besserem Bild, in den Märkten schlechter aussieht als LCD und OLED in den Märkten aber ähnlich gut, der ebenfalls in den Abendstunden wie Plasma dann seine Stärken ausspielen kann, ist das doch ein sehr gutes Zeichen. Also Abends ist der OLED perfekt und sogar besser als Plasma und bei starken Lichteinfall auch so gut wie LCD.

das liegt wahrscheinlich einfach daran, dass bei starkem Licht die Bugs wie Clouding, Flashlights, schlechte Homogenität etc. kaum auffallen können und selbst das schlechte Schwarz eines LCD bei der Umgebungshelligkeit wie schwarz aussieht. Da kann ein OLED seine Stärken natürlich nicht wirklich ausspielen, aber wenigstens kann er dank seiner mit LCD vergleichbaren Helligkeit mithalten. Ich glaube ihr werdet beide Bauklötze staunen wenn ein OLED bei euch in ein paar Jahren im Wohnzimmer stehen wird, da bin ich mir ganz sicher Die Schwächen eines LCDs kommen einfach kaum zum Tragen. Blickwinkel und Bewegungsschärfe sollte aber schon ein Unterschied sein.
eishölle
Inventar
#607 erstellt: 11. Okt 2013, 09:30
Ich habe mir mal die Zeit genommen und ein Vergleichsbild erstellt. Oben seht ihr OLED 1 und unten OLED 2.

Dazu muss man aber noch sagen, dass:

- Die Lichtverhältnisse unterschiedlich sind (logisch)
- Der TV jetzt in exakter front zum Fenster hinter mir steht, vorher stand er in der Ecke

Ich habe den Eindruck, dass das neue Panel mehr spiegelt als das vom ersten OLED TV, also bevor das wieder falsch Interpretiert wird: Spiegeln ist in dem Fall gut! Die Oberfläche macht also nicht mehr so einen matten, rauen Eindruck sondern etwas mehr glossy. Die duplizierten Streifen fallen mir weitaus weniger auf als beim ersten. Auch mit voller Zimmerbeleuchtung macht es einen hervorragenden Eindruck. Zwar ist es immer noch nicht auf dem Niveau eines F8090 oder so aber schon deutlich näher dran als vorher.

Bevor ich jetzt wieder niedergemacht werde von wegen ich müsste mir den TV jetzt natürlich schön reden etc.: Ich habe das nicht nötig, genau so gut könnte ich mich fragen warum ich mir das hier im Forum eigentlich antue wenn man diesbezüglich das Gefühl vermittelt bekommt, nicht ernst genommen zu werden. Ich bin jetzt zufrieden. Ich kenne die Ursache für die plötzliche Besserung was diese Thematik angeht nicht, ich kann darüber nur spekulieren, vielleicht hat es was mit der Stellhöhe zu tun, vielleicht ist es Serienstreuung, unterschiedliche Materialen - keine Ahnung.

OLED Vergleich


[Beitrag von eishölle am 11. Okt 2013, 09:31 bearbeitet]
konstrastfan
Hat sich gelöscht
#608 erstellt: 11. Okt 2013, 09:53
ich verstehe auch nicht warum man dich niedermacht. Du machst schließlich einen tollen Job indem du als erster hier dir den OLED geholt hast, aus nachvollziehbaren Gründen wieder zurückgeschickt hast um dir dann aber das doch nochmal durch den Kopf gehen zu lassen und ihn wieder geholt hast.

Was sich ja nicht nur preislich sondern überraschenderweise auch in Sachen Spiegelung gelohnt hat. Deine Bilder beweisen es ja, auch wenn der Standort eine Rolle spielt. Anscheinend hat Samsung reagiert und die Beschichtung wieder geändert, weil es ihnen selbst aufgefallen ist wie sehr das Bild getrübt wird. Das erklärt vllt auch warum andere die Beobachtung im Markt mit den Streifen nicht gemacht haben. Ist natürlich nur Spekulation, aber der Unterschied ist mehr als deutlich und nur Zufall kann das nicht sein. Sollte ja kein zu großes Problem sein im Produktionsprozess was zu ändern, oder war es vllt. ein Produktionsfehler?

Also kann man sagen, jetzt kannst du ihn ruhigen Gewissens behalten und das tolle Bild die hoffentlich nächsten 10-20.000h genießen, wenn du bis dahin nicht schon längst ein Nachfolgegerät gekauft hast


[Beitrag von konstrastfan am 11. Okt 2013, 09:56 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#609 erstellt: 11. Okt 2013, 10:02

konstrastfan (Beitrag #608) schrieb:
Du machst schließlich einen tollen Job indem du als erster hier dir den OLED geholt hast


Danke, sowas hört man zwischendurch auch mal gern

Eins hab ich noch, gestern aufgenommen. Licht vom Fenster hinten + volle Zimmerbeleuchtung und es sieht gut aus wie ich finde. Ja ich weiß die Spaltmaße vom Board stimmen immer noch nicht ganz aber das ist ja auch alles noch nicht so ganz fertig

2013-10-10 12.26.49
Kakapofreund
Inventar
#610 erstellt: 11. Okt 2013, 10:04
@eishölle

Schön, dass Du Dich noch einmal an ein weiteres Gerät heran getraut hast.

Nun also, wie kann das sein, das mit der unterschiedlichen Beschichtung?

Kann man das nicht einfach anhand der S/N des Gerätes fest machen?

(Werden von dem TV evtl. schon so viele produziert, dass es nun bereits eine Rev.2 davon gibt?)

Noch eine Frage:

Pixelfehler. Gibt es welche? Wie wahrscheinlich sind die bei OLED?

Also mich fasziniert OLED seit ich das vom Display der Samsung X1-Kamera her kenne.
eishölle
Inventar
#611 erstellt: 11. Okt 2013, 10:09

Nun also, wie kann das sein, das mit der unterschiedlichen Beschichtung?


Ich kann es mir selbst nicht erklären Vielleicht hängt es wirklich auch sehr stark von den örtlichen Gegebenheiten ab, ich hab leider keine Ahnung. Vielleicht einfach nur Glück? Vielleicht andere Materialien?


Kann man das nicht einfach anhand der S/N des Gerätes fest machen?

(Werden von dem TV evtl. schon so viele produziert, dass es nun bereits eine Rev.2 davon gibt?


Das erste Gerät wurde im August produziert, das zweite im September.

Version ist weiterhin laut Aufkleber 01


Pixelfehler. Gibt es welche? Wie wahrscheinlich sind die bei OLED?


Kann genau so passieren wie bei LED/LCD. Ich hab zum Glück keinen, auch beim ersten nicht. Der User aus dem AVForum hatte einen dauerhaft leuchtenden grünen Subpixel und hat seinen OLED jetzt problemlos umgetauscht. Samsung hat ja beim OLED auch das Zero Pixel Defect Feature, das heißt man sollte bei einem Pixelfehler wohl keine großen Probleme mit einem Umtausch haben.


Also mich fasziniert OLED seit ich das vom Display der Samsung X1-Kamera her kenne.


Mich seit meinem Galaxy S1
celle
Inventar
#612 erstellt: 11. Okt 2013, 10:37
Eine Schutzfolie war aber auf dem ersten Gerät nicht mehr drauf?

Der im englischen AVForums berichtet aber auch davon, dass er sein Tauschgerät noch einen Tick besser findet. Vielleicht hat Samsung da wirklich noch nachgebessert.
eishölle
Inventar
#613 erstellt: 11. Okt 2013, 10:40
Meinst du die Schutzfolie an den Rändern? Die habe ich beim neuen in der Tat noch nicht weggemacht. Beim ersten waren die natürlich auch drauf aber die hab ich gleich zu beginn entfernt. Am Display selbst ist ja keine Folie.


Vielleicht hat Samsung da wirklich noch nachgebessert.


Möglich ist es.
Kakapofreund
Inventar
#614 erstellt: 11. Okt 2013, 10:47
Ich würde mir wünschen, dass Firmen gerade zu Zeiten des Internets mehr Transparenz bieten und "Updates" ihrer Produkte zumindest auf der Webseite für das jeweilige Modell anzeigen, wie auch Messungen davon/dazu, also zu dem Produkt.

Aber die meisten Kunden sind ja eher unbedarft und daran nicht interessiert.

Und außerdem steht ja in den meisten Anleitungen, dass man sich technische Änderungen (ohne Ankündigung/Anzeige dieser) stets vorbehält.
konstrastfan
Hat sich gelöscht
#615 erstellt: 11. Okt 2013, 10:52
wenn immer noch ein deutlicher Unterschied bei exakt selber Umgebung und Standort zu sehen ist, kann es eigentlich nur durch eine Nachbesserung durch Samsung erklärbar sein. Ich glaube nicht dass es nur einer Serienstreuung geschuldet ist. Oder man hat beim Beschichten zu sehr geschlampt und hat es bei der Qualitätskontrolle nicht gesehen weil man es nicht immer so deutlich erkennt.

jedenfalls sieht man an der Stelle der Spiegelung noch einen relativ deutlichen Kontrastverlust, da gibt es also schon noch was bei OLED nachzubessern, auch wenn es die Technik nicht direkt betrifft.
Das gilt für jede Displaytechnologie mit Glossyoberfläche, aber damit OLED sein Potential noch weiter ausschöpfen kann, sind da noch Verbesserung möglich.

was ich noch nicht verstehe dass manche im Markt sehr deutlich ein besseres Bild sehen, andere wieder keinen Unterschied zu LCDs ausmachen können. Wenn das für mehr zutrifft, wird es für OLED schwer werden, weil sich in den Märkten mit ihrem neongrellen Licht und beim Preis entscheidet was die Masse kauft.
Kakapofreund
Inventar
#616 erstellt: 11. Okt 2013, 11:03
Warum wird eigentlich nicht diese moth eye Technologie (oder eine damit verwandte) verwendet?!
eishölle
Inventar
#617 erstellt: 11. Okt 2013, 11:06

konstrastfan (Beitrag #615) schrieb:
was ich noch nicht verstehe dass manche im Markt sehr deutlich ein besseres Bild sehen, andere wieder keinen Unterschied zu LCDs ausmachen können. Wenn das für mehr zutrifft, wird es für OLED schwer werden, weil sich in den Märkten mit ihrem neongrellen Licht und beim Preis entscheidet was die Masse kauft.


Ein MM oder Saturn ist (leider) optimal um einen LED/LCD zu verkaufen. Mit dieser Flut an hellem Licht hat man einfach das scheinbar perfekte Schwarz und satte Farben und Zuhause schaut man dann blöd. An OLED wird mit Sicherheit noch viel mehr optimiert, von dem her würde ich da keine Sorge haben. Sie werden in Zukunft bestimmt heller und effizienter und mit UHD Auflösung kann man dann auch den letzten überzeugen, dass sieht man ja unabhängig vom Licht.

Aber wie du schon sagtest, die Beschichtung ist da in erster Linie ausschlaggebend, das ist es doch auch schon bei LCD. Mit einem matten oder semi-glossy hat man einfach nicht die Farben und den Kontrast wie mit einem Schminkspiegel. Alles hat seine Vor und Nachteile. Jedenfalls geht Samsung nun den richtigen Weg, es hat sich echt stark verbessert gegenüber zum ersten OLED und ich kann das Teil endlich genießen
Kakapofreund
Inventar
#618 erstellt: 11. Okt 2013, 11:10

eishölle (Beitrag #617) schrieb:
Mit einem matten oder semi-glossy hat man einfach nicht die Farben und den Kontrast wie mit einem Schminkspiegel. Alles hat seine Vor und Nachteile.


Doch, wie gesagt, mit dieser moth-eye Technologie von Sharp hat man weitestgehend spiegelfreiheit bei maximalem Kontrast.
eishölle
Inventar
#619 erstellt: 11. Okt 2013, 11:11
Also celle meinte mal, dass dieses moth-eye nicht so der burner wäre. Ich muss gestehen, dass ich es auch noch nie live gesehen habe.
Kakapofreund
Inventar
#620 erstellt: 11. Okt 2013, 11:17
Dass moth eye nicht der Bringer ist, das kann natürlich sein und kommt sicherlich wiederum auf die Bedingungen an.

Also mein TV darf ruhig den Spiegelsaal von Versailles nachempfinden, ich gucke immer nur bei wenig Licht, dann stört das eh nicht. Da sind dann wirklich die normalen matten Displays von Nachteil, weil sie den Kontrast nicht bringen.

Ach ja, viel Spaß ohne Ärger nun final an Deinem schönen Samsung-OLED Nr.2.

Werde mir so etwas wohl leider nie zulegen können, außer die Geräte fallen mal deutlich im Preis.
kalle1111
Inventar
#621 erstellt: 11. Okt 2013, 11:20
@ eishölle

So wie es ausschaut hast Du mit der Rückgabe des ersten Geräts und der Anschaffung des Zweiten alles richtig gemacht. Ich denke, wenn diese Streifen jetzt nicht mehr sichtbar sind, wird man an der Beschichtung etwas geändert haben.
rr12
Inventar
#622 erstellt: 11. Okt 2013, 12:51
aber da sind sie noch, auch wenn nur noch ganz wenig
ich erkenn sie jedenfalls bei vergrößerung und waren es wirklich die selben einstellungen bei den bildern?
im zweiten spiegelt sich dein fenster?

ehrlich gefällt mir nun gar nicht,streifen sind jedenfalls vorhanden!!!
einfach mal vergrößern

und wenn sie mit den teilen so umkönnen, tauschen zurücknehmen..neu verkaufen....,dann können die dinger doch nicht soviel kosten wie sie uns suggerieren wollen


[Beitrag von rr12 am 11. Okt 2013, 12:57 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#623 erstellt: 11. Okt 2013, 13:02

rr12 (Beitrag #622) schrieb:
ehrlich gefällt mir nun gar nicht,streifen sind jedenfalls vorhanden!!!
einfach mal vergrößern


Ja sie sind noch vorhanden (hab ja nix anderes behauptet) aber in einem absolut für mich erträglichem Maß und kein Vergleich mit dem ersten.
rr12
Inventar
#624 erstellt: 11. Okt 2013, 13:06
oki aber trotzdem schade das bei dem "aufgerufenen preis" wir wollen mal nicht noch umrechnen die euro zahlen suggerieren sehr sehr niedrige werte


aber viel schlimmer, die fachpresse ignoriert das einfach


[Beitrag von rr12 am 11. Okt 2013, 13:07 bearbeitet]
waldixx
Inventar
#625 erstellt: 11. Okt 2013, 14:49
Ich halte es für möglich, dass der Preis noch nicht mal kostendeckend ist. Er wir mehr oder weniger willkürlich festgesetzt worden sein. Der Ausschuss soll noch immer gigantisch sein. Die Markteinführung ist im Grunde genommen, auch eine Imagesache der Hersteller - koste es, was es wolle.
Rossi_46
Inventar
#626 erstellt: 11. Okt 2013, 14:58
Ausschuss liegt bei 70% ....
Supermario
Inventar
#627 erstellt: 11. Okt 2013, 16:56

natedrake90 (Beitrag #492) schrieb:
Modus Standard: Werkswerte Samsung
Zellhelligkeit 10
Kontrast 100

Testbilder 1920x1080
Weiss: 143W
Schwarz: 116W

Normalbetrieb TV
Zwischen 120-150Watt

Bild aus (Tools --> Bild aus)
82W


Habe mir ein Energiekostenmessgerät zugelegt und wollte mal den Vergleich zu meinem Plasma nennen.

Modus: Film
Zellhelligkeit: 20
Kontrast: 90
Peak White: 115cd/m?

Vollbild Weiss: 290W
Vollbild Schwarz: 77W

Normalbetrieb TV
Zwischen 80-300Watt (Durchschnitt ca. 225W)

Bild aus (Tools --> Bild aus)
23W

Das was also tatsächlich verbessert werden müsste bei dem Samsung OLED ist der Verbrauch aller Teile außer dem Panel.
Im Energiesparmodus verbraucht mein Plasma auch nur 150 Watt im Schnitt, ist dann aber nicht zu benutzen wegen der geringen Helligkeit.
waldixx
Inventar
#628 erstellt: 11. Okt 2013, 17:55
Auch OLED wird nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Sharp bastelt da an was, dass die Bildqualität von OLED erreicht und nur 20% der Stromverbrauchs von LCD hat.
picard1
Inventar
#629 erstellt: 11. Okt 2013, 18:06
An wasn?
Laser- TV sollte doch so gut sein...
mmerg
Stammgast
#630 erstellt: 11. Okt 2013, 18:44
@waldixx

Dein OLED-Pessimismus ist schon sehr übertrieben.
Samsung verkauft seinen OLED sicher mit satten Gewinn.
So hoch ist der Ausschuss da auch nicht.
Und auch wenn natürlich an alternativen Technologien geforscht wird, existiert im mom keine andere Technologie die so gut Zukunftsaussichten hat wie OLED.
Rossi_46
Inventar
#631 erstellt: 11. Okt 2013, 18:51
Wie der Ausschuss ist nicht hoch, dann lese dir das mal durch!

http://www.heise.de/...n-Sicht-1662982.html
mmerg
Stammgast
#632 erstellt: 11. Okt 2013, 18:57
@Rossi_46
Der Ausschuss ist halt lange nicht so hoch dass ein 10 facher Preis dafür nicht Kostendeckend wäre.
Du hast ja selbst geschrieben nur 70% Ausschuss
Das ist bei den Preisen doch gar nichts.
Hinzu kommt das der von dir verlinkte Artikel schon sehr veraltet ist.
Was interessiert schon der Ausschuss vor einem Jahr?


[Beitrag von mmerg am 11. Okt 2013, 19:02 bearbeitet]
picard1
Inventar
#633 erstellt: 11. Okt 2013, 19:05
Die c't-Ausgabe ist aber von Anfang September 2012 und damit über 1 Jahr alt.
Außerdem steht da, die Ausbeute fehlerfreier Displays bei der Produktion beträgt knapp 70 %, also der Verlust ist zirka 30 % hoch.
konstrastfan
Hat sich gelöscht
#634 erstellt: 11. Okt 2013, 19:48
die Ausschussrate soll sich ja überraschenderweise deutlich gebessert haben, weswegen man den Preis erst von 15.000 auf 8000$ so drastisch senken konnte.

Wenn es so weiter geht, ist der Ausschuss die kommenden Jahre in dem Ausmaß Geschichte.

Dann kommen außerdem die neuen Produktionsanlagen die erst eine Massenproduktion möglich machen, bisher sind es ja nur kleine Pilotanlagen mit kleinen Gläsern und wenig Ausbeute was dementsprechend hohe Kosten aufwirft.
Rohliboy
Inventar
#635 erstellt: 11. Okt 2013, 21:21

picard1 (Beitrag #633) schrieb:

Außerdem steht da, die Ausbeute fehlerfreier Displays bei der Produktion beträgt knapp 70 %, also der Verlust ist zirka 30 % hoch.

Genau so siehts aus. Ganz frisch scheint dieser Bericht auch schon nicht mehr zu sein.
V._Sch.
Inventar
#636 erstellt: 12. Okt 2013, 06:38
Wenn wir es schon genau nehmen, dann steht da deutlich unter 70 %.
V._Sch.
Inventar
#637 erstellt: 12. Okt 2013, 06:53
Ob OLED wirklich so gut wird, muss sich erst noch zeigen. Streifen im Bild und sind sie noch so gering, dürfen bei einem so teuren Gerät nicht da sein. Ein solches Gerät muss makellos sein ansonsten abwarten ob sich OLED zum besten TV entwickelt im Moment ist es ein Nischenprodukt und das wird wohl noch eine Weile so bleiben. Ob Panasonic den heiligen Gral gefunden hat und deutlich mehr Geräte produzieren kann, wird sich auch noch zeigen. Man kann nur hoffen, dass die Drucktechnik OLED aus der Nische führt und sich zu dem entwickelt, was alle von der Technik erwarten. Ob es gelingt, vielleicht mit einem großen Fragezeichen. Es gibt Andeutungen, dass diese Technik vielleicht in einigen Jahren wieder verschwindet. Die Verluste sind jedenfalls immens und man wird sich das sicher eine Weile anschauen; denn das fällt momentan unter Entwicklungskosten und Imagegewinn. Wenn man so will ist OLED momentan sehr preiswert im Verhältnis zu den Kosten.
eishölle
Inventar
#638 erstellt: 12. Okt 2013, 07:40
Oh da weiß mal wieder jemand mehr als wir

Glaubst du die Hersteller investierten zum Spaß Milliarden in OLED? Um es nach ein paar Jahren wieder verschwinden zu lassen?
picard1
Inventar
#639 erstellt: 12. Okt 2013, 08:06
Mh, ist Milliarden nicht viel zu hoch gegriffen?
Das muß ja auch irgendwie wieder reinkommen.
waldixx
Inventar
#640 erstellt: 12. Okt 2013, 08:09

picard1 (Beitrag #629) schrieb:
An wasn?
Laser- TV sollte doch so gut sein...

Nennt sich MEMS-Display.
Aus dem Streit LCD oder Plasma wird zukünftig dann OLED oder MEMS. Damit es uns nicht langweilig wird.
picard1
Inventar
#641 erstellt: 12. Okt 2013, 08:39
Ah, war mir neu.
Das ist aber auch schon jahrelang in der Mache.
Bei manchen Techniken kommt es einem so vor, als ob die Industrie gar nicht so recht daran interessiert ist.
Es ist fast so wie mit den Magnetkühlschränken, die viel weniger Strom verbrauchen, komplett geräuschlos arbeiten und keine klimaschädliche, teure Kühlflüssigkeit mehr benötigen.
Seit Jahren existiert diese Erfindung und erst ab 2014 werden sie eventuell gebaut.
Was selten kaputt geht, eignet sich nicht zum Geldverdienen...sorry abschweif...
+Bladerunner+
Stammgast
#642 erstellt: 13. Okt 2013, 03:33
@eishölle
Konntest Du inzwischen 24p ohne Zwischenbildberechnung testen (vervielfacht wird natürlich immer)?Eventuell auch bei 3D?
Schafft er das ohne den üblichen Bewegungsblurr der LCD? Dunkelphasen müssen natürlich eingeschaltet sein.
Ist für mich ein KO-Kriterium.
Thanks
eishölle
Inventar
#643 erstellt: 13. Okt 2013, 06:27
Das funktioniert hervorragend. Messerscharfe Konturen selbst bei schnellsten Bewegungen. So richtig gut aufgefallen ist mir das aber nur bei 60Hz Material. Leider kann man nur Dunkelphasen oder die Zwischenbildberechnung aktivieren. Beides geht in Kombination meiner Erfahrung nach nicht.

Ich habe die Dunkelphasen aber meistens aus, da ich mir einbilde, dass das Bild bei hellen Flächen etwas Flimmert. Das normale Motion Plus verrichtet schon ausgezeichnete Arbeit, ich bin immer wieder über diese smoothe Bewegungen erstaunt.
+Bladerunner+
Stammgast
#644 erstellt: 13. Okt 2013, 10:40
Danke, das klingt erfreulich.
Ich bin kein Fan von Zwischenbildberechnung. Sieht weder auf meinem Samsung LED noch meinem Pana Plasma natürlich aus (smooth schon, aber....)
Darum die Frage, ob die Dunkelphasen allein für scharfe Bewegungen (wie bei meinem Plasma) ausreichen.
Bragi
Ist häufiger hier
#645 erstellt: 14. Okt 2013, 04:59
Die OLED´s müssen größer werden und 4K haben sonst kommt mir keiner ins Haus , bin jetzt bei 65" und in dieser Preisklasse wird es in den nächsten 4 Jahren nichts unter 2500? geben .


Eishölle dein Lowboard macht den Guten kleiner als er sicherlich ist ,was hast für einen Sitzabstand mit dem 55" ?


[Beitrag von Bragi am 14. Okt 2013, 05:02 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#646 erstellt: 14. Okt 2013, 05:33

Eishölle dein Lowboard macht den Guten kleiner als er sicherlich ist ,was hast für einen Sitzabstand mit dem 55" ?


Das Lowboard ist recht hoch und dadurch wirkt er sogar größer als mein 55F8090 auf dem niedrigeren Lowboard Das mag man sich gar nicht vorstellen aber das war die beste Entscheidung dieses Board zu kaufen. Das vorherige war nur 38cm hoch und das jetzige mit Füße 55cm. Dadurch wirkt der TV viel Größer und ich sitze jetzt exakt mittig und da stört die Krümmung wirklich null, ganz im Gegenteil, bei 3D Filmen zum Beispiel macht das sogar richtig Spaß.

Ich sitze so ca. 2,30 Meter davon entfernt.

Gestern hab ich wieder einen 3D Film geschaut. Wahnsinn echt beeindruckend und selbst auf Zellhelligkeit 10 oder 15 ist es im 3D Modus wahnsinnig hell.
element5
Inventar
#647 erstellt: 14. Okt 2013, 11:32
einen schicken tv hast du da

flimmert der auch wie die kleinen samsung handy oled bildschirme ?
V._Sch.
Inventar
#648 erstellt: 14. Okt 2013, 16:32
Gestern auf der Heimkinomesse in Kassel. Frage an Verkäufer, wo habt ihr denn die OLED? Da bekomme ich die Antwort, von den OLED sind keine da aber die werden wohl wieder vom Markt verschwinden.
eishölle
Inventar
#649 erstellt: 14. Okt 2013, 17:02

element5 (Beitrag #647) schrieb:
flimmert der auch wie die kleinen samsung handy oled bildschirme ?


Nein da flimmert nichts. Absolut ruhiges und homogenes Bild. Außer wenn man die Dunkelphasen aktiviert dann flimmert es ein bisschen, aber das ist dann wohl normal und geht auch mit einem gut 30%igem Helligkeitsverlust her.

Ich konnte aber bei meinem Galaxy S4 noch kein Flimmern erkennen, auch nicht bei allen anderen davor
Rohliboy
Inventar
#650 erstellt: 14. Okt 2013, 17:51

eishölle (Beitrag #649) schrieb:
Ich konnte aber bei meinem Galaxy S4 noch kein Flimmern erkennen, auch nicht bei allen anderen davor

Also ich sehe beim S3 und beim S2 auch kein Flimmern.
element5
Inventar
#651 erstellt: 14. Okt 2013, 19:44

Rohliboy (Beitrag #650) schrieb:

eishölle (Beitrag #649) schrieb:
Ich konnte aber bei meinem Galaxy S4 noch kein Flimmern erkennen, auch nicht bei allen anderen davor

Also ich sehe beim S3 und beim S2 auch kein Flimmern.


Selig sind die Blinden, denn sie werden nicht erkennen ...

ach habt ihr es gut
Rohliboy
Inventar
#652 erstellt: 14. Okt 2013, 19:50
Welches Modell hast du denn?
eishölle
Inventar
#653 erstellt: 14. Okt 2013, 20:10
OLED TVs allgemein:

Koreanische Quellen behaupten, dass sich die Ausbeute immer weiter verbessert, die Unternehmen gehen davon aus, dass man bis Ende des Jahres 70% Yield erreichen könnte. Die Übersetzung ist mal wieder grauenhaft aber lest selbst. Im zweiten Link wird gar davon gesprochen, dass man eine Preissenkung auf 6.000 Dollar plant. Wann und wie kann ich aber nicht rauslesen, dafür ist es zu schlecht übersetzt

http://translate.goo...3D980585%26sID%3D501

http://translate.goo...%3Dqdr:d,lr:lang_1ko

Eines ist aber klar: Es geht definitiv aufwärts Ich erwarte zur CES 2014 ein mittelgroßes OLED Feuerwerk
konstrastfan
Hat sich gelöscht
#654 erstellt: 14. Okt 2013, 20:19
das hört sich doch gut an und wenn nicht 2014, dann spätestens zur CES 2015 wird es gewaltig krachen

habe das S1 und S4 gesehen und konnte kein Flimmern erkennen, allerdings hab ich auch keine größeren weißen Fläche betrachtet. Wie das Flimmern entstehen soll wundert mich.
Yappadappadu
Inventar
#655 erstellt: 15. Okt 2013, 01:29
@eishölle: Hast Du mit dem TV schon gezockt? Ich glaube, die Inputlag Werte der bisher verfügbaren OLED TVs sind ziemlich hoch.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschoben: bekomme über HDMI kein Bild
Samsung will von OLED künftighin nichts mehr wissen.
Verschoben: Handbrake Einstellung
Sasmung UE55F7090 Schärfe einstellen
Verschoben: Defekt an meinem Samsung LED Fernseher

Anzeige

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Samsung
  • LG
  • Panasonic
  • Sony
  • Rainbow
  • Magnat
  • Caliber
  • Thomson
  • Raveland

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder752.869 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedCalixnicator
  • Gesamtzahl an Themen1.237.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.795.703