Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha s550 + CD-Upsampling

+A -A
Autor
Beitrag
monchi84
Neuling
#1 erstellt: 06. Aug 2005, 10:21
Einen recht schönen Guten Tag.

Mir ist vor wenigen Tagen alter DVD-Player zu Schrott gegeangen, nun hab ich mich auf die Suche eines neuen Players gemacht, und bin dabei auf den Player von Yamaha (DVD-s 550) gestossen, welcher sehr gut sein soll.
kann mir jemand erfahrungsberichte über diesen Player liefern.

Zum, zweiten wäre da noch die Frage was es mit dem CD-Upsampling auf sich hat.
Ich hab es so verstanden, das das Signal der Audiospur von 48Khz auf 96Khz hochgerechnet wird.
dies würde aber meiner meinung nach keinen sinn machen, da ich mir nicht vorstellen kann, das man aus einem schlechterem Signal ein besseres machan kann

Wäre erfeut wenn mir hier jemand weiter helfen könnte

Mfg
Monchi84


[Beitrag von monchi84 am 06. Aug 2005, 11:34 bearbeitet]
manuel_zx
Stammgast
#2 erstellt: 06. Aug 2005, 12:26
Zum Yamaha-DVD-Player kann ich leider nichts sagen - bin eher in der Stereo-Ecke zu Hause.

Zum Upsampling/Oversampling:

Bei der Wandlung von Digital zu Analog entstehen durch die endliche Abtastrate steile Signalsprünge zwischen den einzelnen Abtastwerten. Diese erzeugen sogenannte Spiegelspektren, die um die Vielfachen der Wandlertaktfrequenz herum entstehen.

Wenn man nun von der Audiobandbreite von ca. 20kHz und einer Abtastrate von 44,1kHz ausgeht, enstehen diese Spiegelspektren bei den Frequenzen 44,1kHz, 88,2kHz, 132,3kHz... mit jeweils 20kHz Bandbreite über- und unterhalb der jeweiligen Vielfachen. Vor allem das unterste Spiegelspektrum bei 44,1kHz muss angesichts der Nähe zum Hörbereich (44,1kHz - 20kHz = 24,1kHz) unterdrückt werden. Dies ist nur durch relativ aufwändige Filter mit steilen Flanken möglich, die wegen starker Phasendrehungen usw. nicht zu optimalen Ergebnissen führen.

Wenn der Wandler nun jedoch mit einem weitaus höheren Takt betrieben wird, entstehen die Spiegelspektren ebenfalls in weitaus höheren, für den Audiobereich unkritischen Frequenzen. Es können einfache und günstigere analoge Filter verwendet werden, die eine höhere Linearität, geringere Phasendrehungen aufweisen.

Gruß
Manuel
Jonni1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Aug 2005, 21:14
Hallo,

ich hab diesen Player und kann das Gerät nur empfehlen.
Es arbeitet sehr leise, liest viele Formate und ich finde die Audio + Video Eigenschaften können sich auch sehen (hören) lassen. Bgzl. Upsampling - ich habs mal probiert aber keinen großartigen Unterschied ausmachen können.

Im großen und ganzen ein tolles Universalgerät.
P.S. Gibt übrigens schon einen Nachfolger, den 557. Ist auch nicht teurer.

Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA: DVD S550 oder CDX 396/496
The_Real_Dude am 30.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  12 Beiträge
CDP mit "upsampling"?
rf5 am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
CD-Player
BenCologne am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  13 Beiträge
Yamaha-Anlage + Wharfedale-Boxen
Micha1962 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  3 Beiträge
welcher yamaha cd-player?
dedavid am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 10.08.2003  –  25 Beiträge
Yamaha CD-Player
S42486 am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  4 Beiträge
Yamaha & Cambridge CD-Player
Schok~Riegelchen am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  8 Beiträge
Yamaha CD-Spieler empfehlenswert ?
mecki23 am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  13 Beiträge
Yamaha CDX 497 oder Yamaha CD-S300
Zeppelin03 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  15 Beiträge
Yamaha CD-Spieler und CD-Wechsler
markusb42 am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.247