Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche guten Vorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
ESX_V._1000D.
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2005, 12:42
Moin
ich möchte mir einen Vorverstärker kaufen der zwischen Mustek DVD recorder und Marantz PM 350 Verstärker laufen sollda ich von vorversärker noch keine ahnung habe bitte ich um vorschläge
er sollte nicht mehr als 150€ kosten

danke
UweM
Moderator
#2 erstellt: 02. Okt 2005, 08:33
Hi,

Gegenfrage: Wozu brauchst du einen Vorverstärker, um einen Recorder an einen Vollverstärker anzuschließen?

Schließ ihn doch direkt an!

Grüße,

Uwe
ESX_V._1000D.
Stammgast
#3 erstellt: 02. Okt 2005, 08:44
Hallo
ohne vorverstärker hat mann doch schnell verzerrung oder?
dann ahbe ich noch ne frage
wenn ich vom recorder zu einer LDPA400 möchte
brauche ich dann einen Vorverstärker
da müsste ich doch auf jeden fall einen vorverstärker brauchen da die LDPA400 doch ne Endstufe ist

und vielen dank fürs verschieben
HinzKunz
Inventar
#4 erstellt: 02. Okt 2005, 10:10
Hallo,


ohne vorverstärker hat mann doch schnell verzerrung oder?

Der Marantz ist do ein Vollverstärker, oder?
Der hat einen Vorverstärker quasi eingebaut...

wenn ich vom recorder zu einer LDPA400 möchte

Ist das nicht so ne PA-Billigendstufe?
Ist es das Ding?

Wenn ja, brauchst du nicht unbedingt einen Vorverstärker/Mischpult, da die Endstufe selbst eingangsabschwächer hat.
Wenn du allerdings mehr als ein Quellgerät anschließen willst, brauchst du einen...

Was hast du denn damit vor?

mfg
Martin
ESX_V._1000D.
Stammgast
#5 erstellt: 02. Okt 2005, 11:41
ich glaube schon
ok das habe ich verstanden
darum heist er auch vollverstärker

ja das ist sie
ok hab ich auch versanden
und ja ich will mehr als ein Quellgerät anschliesen

Musik hören
der marantz und die LDPA400 laufen jetzt auch schon
und übrings hab ich noch vor der LDPA400 eine Aktive Frequenzweiche von Behringer, denn mit der LDPA40 betreibe ich meinen Sub
Nur mir kommt es so vor als sei das Eingangs Signal grede bei der LDPA400 zu nidrig dennn da kommt nicht mehr als 200Waatt im 8Ohm brückenbetrieb raus
Röhrender_Hirsch
Inventar
#6 erstellt: 02. Okt 2005, 11:47

ESX_V._1000D. schrieb:
da kommt nicht mehr als 200Waatt im 8Ohm brückenbetrieb raus


Wie hast du das gemessen? Wobei es nicht auszuschliessen ist, dass günstige Endstufen im Prospekt mehr Leistung haben als in der Realität.

Gruß
ESX_V._1000D.
Stammgast
#7 erstellt: 02. Okt 2005, 11:50
gemessen garnicht
aber ich habe mal meinen alten Conrad Sub Angesclossen
mit 200Watt rms und der macht da noch eine gelassene figur
jetzt betreibe ich damit Eminece Omegapro 18
und der macht höchstens 1mm hub

Edit
eigentlich hört man immer das LDPA Bassstark sind


[Beitrag von ESX_V._1000D. am 02. Okt 2005, 17:20 bearbeitet]
ESX_V._1000D.
Stammgast
#8 erstellt: 03. Okt 2005, 07:22
ESX_V._1000D.
Stammgast
#9 erstellt: 03. Okt 2005, 08:23
eins möchte ich noch wissen
wenn ein Vorversärker das Signal z.b um 6db verstärkt müsste es doch insgessamt 6db lauter werden
HinzKunz
Inventar
#10 erstellt: 03. Okt 2005, 12:06
Hallo,

ein VV verstärker überhaupt nicht.
http://elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm

mfg
Martin
ESX_V._1000D.
Stammgast
#11 erstellt: 03. Okt 2005, 16:02
daraus werde ich nicht schlau
wie bekomme ich den nun mehr lautstärke
UweM
Moderator
#12 erstellt: 04. Okt 2005, 08:42
Mehr Lautstärker bekommst du nicht durch eine Zusätzliche Vorstufe!
In der Regel sind Endverstärker so ausgelegt, dass sie ihre Maximalleistung bei einer Eingangsspannung von 1-2V erreichen. Darüber vird die Endstufe nur übersteuert, d.h. nicht die Ausgangsleistung, nur die Verzerrungen nehmen zu.

Mehr Lautstärke erreichst du durch Lautsprecher mit höherem Wirkungsgrad und/oder einer Endstufe mit höherer Leistung, wobei man für die doppelte Lautstärke zehnmal so viel Watt braucht.

Grüße,

uwe
ESX_V._1000D.
Stammgast
#13 erstellt: 04. Okt 2005, 12:54
als das heist

der Omega Pro 18 hat einen Wikungsgrad von 98dbwm und kann 800 watt rms
und mein versärker 550Watt rms
als würde es sich auch nicht lohnen ein Versärker mit 800Watt watt zu kaufen da das dann nur 2db mehr als mein alter bringt
Röhrender_Hirsch
Inventar
#14 erstellt: 04. Okt 2005, 16:14
Hallo,

worin betreibst du den Omega Pro 18 denn? Wie sind die Übergangsfrequenzen?

Gruß
ESX_V._1000D.
Stammgast
#15 erstellt: 04. Okt 2005, 17:19
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
'Bitte um eure hilfe bei vorverstärker suche! :)
emojakx am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  5 Beiträge
vorverstärker
spl-junkey am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  10 Beiträge
Vorverstärker für Aktivboxen gesucht
ando-x88 am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  12 Beiträge
Vorverstärker
redhawk202 am 22.11.2002  –  Letzte Antwort am 24.11.2002  –  6 Beiträge
Anlage/Plattenspieler/Vorverstärker/Verstärker
antonwuff2010 am 31.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.08.2015  –  7 Beiträge
Vorverstärker gesucht
Kalle_Blomquist am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  4 Beiträge
Vorverstärker gesucht
h3in3k3n am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  9 Beiträge
Suche guten Verstärker
Canon18 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  12 Beiträge
Welchen Vorverstärker? Bitte um Hilfe!
Karma-Club am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  15 Beiträge
Vorverstärker - suche zündende Idee
a116084 am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.556
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.964