Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen mit hochwertigen CD-Playern oder CD-Laufwerken

+A -A
Autor
Beitrag
richard11
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Okt 2005, 08:15
Wer hat in letzter Zeit Erfahrungen mit hochwertigen CD-Playern oder auch CD-Laufwerken + ext. Wandler machen können ?
Welche Investitionen lohnen sich hier bzgl. eines dynamischen und hochauflösenden Klangbildes ?

Danke
Richi
das.ohr
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2005, 14:11
na da bin ich ja auch mal gespannt, habe auch lange nichts gegen meinen alten teac gehört ...

Frank
isc-mangusta
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2005, 22:04
Hallo,
habe seit einer Woche einen Cayin CDT 17A.
Der gute dürfte mittlerweile eingespielt sein.
Besitzt eine Röhrenausgangsstufe und hat ein gutes Philips-LW und hervorragende Wandler.
Werde mich dieses Wochenende nochmal näher mit ihm beschäftigen und gegen meine anderen CDP vergleichen.

Der erste Eindruck war aber schon exzellent und er dürfte bis jetzt noch zugelegt haben.
Die Auflösung war schon von Anfang an phantastisch.
Zum Klang teile ich dann noch was mit, wenn mein Eindruck komplettiert ist.

Auf jeden Fall ist schon sicher, dass es ein Kandidat ist, den Du unbedingt ins Auge fassen solltest.

Gruß
crickelcrackel
Stammgast
#4 erstellt: 07. Okt 2005, 13:35
Ich kann Dir den Upsampler (D/A-Wandler) von der Hifi-Werkstatt Hoerwege zusammen mit dem als Laufwerk umgebauten Onkyo 7333 empfehlen. Zur Zeit gibt es eine Sonderaktion. Nähere Infos auf www.hoer-wege.de

Ich persönlich bevorzuge einen Player ohne externen Wandler, auch wenn ich dadurch geringe klangliche Kompromisse eingehen muss. Mein Tipp hierfür ein von der Fa. audiotechnik Klein und Scholz aus Hannover modifizierter Rotel RCD 1070 oder 1072.

Problematisch bei allen modifizierten Geräten ist aus meiner Sicht die Tatsache, dass sich diese Umbauten bei einem späteren Verkauf kaum auf den zu erzielenden Verkaufspreis auswirken werden (hat jedoch nur dann Relevanz, wenn man sich häufig von seinen Geräten trennt).
Sailking99
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2005, 13:58
Hi,
ich habe meinen alten Sony Player gegen eine C.E.C. Laufwerk/Wandler Kombi ausgetauscht und der Erfolg war durschlagend.
Die Bühne ist grösser. Das Klangbild offener und 3dimensionaler. Das Laufwerk ist wunderbar leise.
Einfach ein Traum.
Insgesamt habe ich 1500,- Euro für beide Geräte gezahlt. Dieser sehr gute Preis kam nur zustande, da es sich um Vorführgeräte handelte.

Ich habe die Geräte gegen einen Primare (1200,- und sehr enttäuschend) und einen Meridian (ca.1900,- noch einen Schlag besser, aber schlanker im Klangbild) probe gehört.


Gruß Flo
Mas_Teringo
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2005, 07:06
Was ist hochwertig? Reicht das die Preisklasse <2000€?

In diesem Fall kann ich auch das Hören eines Naim CD5 empfehlen. Mir ein wenig zu trocken, jedoch war die Detailauflösung wirklich nicht schlecht.

Opera Audio Consonance 2.3 habe ich 2 Stück zu Hause (1x getunt, 1x Original). Klingt für mich schon sehr gut, jedoch möchte ich in der Bühnenabbildung noch einen Tick höher kommen.
donluto
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Okt 2005, 07:53
Hello

Ich bin mit meinem CD Myryad z110, Swiss Rowen Edition mehr als zufrieden. Die kleine aber feine High End Schmiede Rowen bringt den Myryad mit kleinen Eingriffen zu Höchstleistungen. Die getunte Version ist für ca 1200 Euro zu haben; ein Schnäppchen verglichen zur Leistung. Selbst im Vergleich mit einem Wadia 6, hat der Myryad teilweise die Nase vorn. Die Rowen Edition ist nur in der Schweiz erhältlich. Aber es lohnt sich.

Viel Glück bei der Suche
Richu
GGeorg
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Okt 2005, 08:02
Hallo Richard,

ich habe mir im Juni nach langem Probehören einen Accuphase DP 67 zugelegt. Er war besser als alle anderen Vergleichsgeräte (zB Krell SACD; Arcam Diva; Lua Apassionato, Symphonic Line Klarheit 1; mF). Ich schwanke jetzt auch, ob ich mir noch nen "geilen" dac wandler zulegen soll (nagra und consorten). Ich habe diesbezüglich schon mal im forum gefragt, aber wenig ergiebiges an Antwort bekommen!


Gruß


Georg
Mas_Teringo
Inventar
#9 erstellt: 10. Okt 2005, 08:40
Den Arcam fand ich auch nicht überragend. Nicht wirklich schlecht, aber irgendwie langweilig im Klang.

Was mir noch recht positiv aufgefallen war, war mal der BalladAudio mit Röhre (200SE?). Zwar kannte ich die Kette nicht, jedoch hörte ich einen Shengya dagegen und der war deutlich schlechter. Angeblich soll das fast die gleiche Schaltung wie im Lua Cantilena SEL sein.
Schwarzwald
Inventar
#10 erstellt: 11. Okt 2005, 14:42
schon mal über naim-cd player nachgedacht? überragend - schau dir mal 5, 5i, 5x, usw an - bzw. hör sie dir mal an. musikalischer geht's kaum!

grüße - schwarzwald
Mas_Teringo
Inventar
#11 erstellt: 11. Okt 2005, 15:20
Schlug ich ja auch schon vor, zumindest den CD5. Der CD5i gefiel mir nämlich nicht so. Das Optimum war der CD5 aber für mich auch nicht. Sehr analytisch und ein bischen steril.
Sailking99
Inventar
#12 erstellt: 11. Okt 2005, 15:41
Da fällt mir auch gleich Sphinx noch ein.
http://www.sphinxlab.nl/
Klasse Holländer. Werden zwar nicht mehr hier vertrieben, kann man aber direkt per Email über die HP bestellen.

Gruß Flo


[Beitrag von Sailking99 am 11. Okt 2005, 15:42 bearbeitet]
richard11
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Okt 2005, 20:18
Hallo,
danke für die sehr hilfreichen Unterstützungen. Ich habe mir vor zwei Tagen einen Cayin CDT-17A zugelegt.

So etwas musikalisches habe ich von einem CD-Player bisher noch nie gehört.
Ich hatte die Möglichkeit den Cayin gegen eine Accuphase DP-67 und AudioNET Art V2 und Symphonic Line Vibrato zu hören.
Mir hat ganz klar der Cayin am besten gefallen. Der Preis für diesen Player ist auch mit 2.300,- Euro sehr günstig.

Gruß
Richard
isc-mangusta
Inventar
#14 erstellt: 16. Okt 2005, 14:47
Hallo Richard,

sehr gute Wahl

Meinen Glückwunsch. Du wirst ne Menge Freude mit ihm haben.
Und... er kommt noch besser, wenn er erstmal eingespielt ist.

Gruß
Sailking99
Inventar
#15 erstellt: 17. Okt 2005, 07:07
Gratulation! Schreib doch gleich mal einen ersten Erfahrungsbericht dazugehörigen Bereich.

Gruß Flo
richard11
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Okt 2005, 19:58
Der Cayin CDT-17A läuft nun seit einigen Stunden und die Auflösung und musikalischen Nuancen kommen so phänomenal wie ich es von bisher keinem CD-Player gehört habe.
Das Klangbild kann man als extrem musikalisch, hochauflösend, wunderschöne dreidimensionale Bühnenabbildung.
Aber hört es Euch selber bei Eurem Händler in der Nähe an. Richtig beschreiben kann man dieses Erlebnis nicht, man kann hinterher einfach nur staunen und fragt sich, ob das wahr ist.

Meinen hochwertigen Thorens Plattenspieler vermisse ich seitdem kein bischen und das hat es bisher noch nie bei mir gegeben.

Die Accuphase, AudioNET und Symphonic Line CD-Player welche ich in meinem Bericht schon erwähnte, klangen bei weitem nicht so musikalisch und hochauflösend im direkten Vergleich. Wenn ich den Preis der Mitbewerber betrachte, so ist das schon gewaltig.
Für 2.300,- Euro ist der Cayin schon ein absoluter Überflieger.
Aus Insider-Kreisen hat man gehört, daß der Player eigentlich in der Stereo getestet werden sollte, angeblich hätte dieser aber wegen des phänomenalen Klanges alles auf den Kopf gestellt und die Player der 10.000 Euro-Klasse überholt.
Man hat es bisher sein gelassen !

Cayin hatte das Ziel den gesamten CD-Player Markt aufzumischen, wie man aus dem asiatischen Raum hört. Da die Nachfrage nach diesem Player so groß ist, wird es in naher Zukunft eine Preiserhöhung für diesen Superplayer geben.
Er wird dann nicht mehr zum Schnäppchenpreis von 2.300,- Euro sondern nur noch für 2.500,- Euro zu haben sein.
Aber selbst hierfür ist er ein absolutes Schnäppchen.

Gruß
Richi
martin
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Okt 2005, 20:19

Aus Insider-Kreisen hat man gehört, daß der Player eigentlich in der Stereo getestet werden sollte, angeblich hätte dieser aber wegen des phänomenalen Klanges alles auf den Kopf gestellt und die Player der 10.000 Euro-Klasse überholt.
Man hat es bisher sein gelassen !


UUUUUUUUUUUAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!
Esche
Inventar
#18 erstellt: 17. Okt 2005, 20:30
na also, ich wußte es doch immer


grüße
Mas_Teringo
Inventar
#19 erstellt: 17. Okt 2005, 20:55
Und in welcher Klasse spielen dann die getunten CDT-17A? Und erst die mit getauschter Röhre.
Mas_Teringo
Inventar
#20 erstellt: 17. Okt 2005, 20:57
Und in welcher Klasse spielen dann die getunten CDT-17A? Und erst die mit getauschter Röhre. Nicht falsch verstehen, ich hab mir auch einen bestellt, mache mir aber keine 10.000€-Hoffnungen.

Sorry für den Doppelpost, war grad abgelenkt.


[Beitrag von Mas_Teringo am 17. Okt 2005, 21:02 bearbeitet]
isc-mangusta
Inventar
#21 erstellt: 17. Okt 2005, 21:22

Der Cayin CDT-17A läuft nun seit einigen Stunden und die Auflösung und musikalischen Nuancen kommen so phänomenal wie ich es von bisher keinem CD-Player gehört habe.
Das Klangbild kann man als extrem musikalisch, hochauflösend, wunderschöne dreidimensionale Bühnenabbildung.
Aber hört es Euch selber bei Eurem Händler in der Nähe an. Richtig beschreiben kann man dieses Erlebnis nicht, man kann hinterher einfach nur staunen und fragt sich, ob das wahr ist.


Absolute Zustimmung!!!!!!!!!!!
Hatte zuletzt bzw. seitdem meiner hier steht echt wenig Zeit intensiv zu hören, aber letztens ist es mir ganz beiläufig aufgefallen, als ich beide im Wechsel laufen hatte:
Anfangs war er noch mit meinem Sony XA 555 ES nahezu gleichwertig, aber seitdem er eingespielt ist scheint er sich noch mal enorm gesteigert zu haben. Mittlerweile ist der Unterschied frappierend.

Mas_Teringo
Inventar
#22 erstellt: 17. Okt 2005, 22:02
Ich freu mich schon...
Wilke
Inventar
#23 erstellt: 18. Okt 2005, 12:37
Dumme Frage von einem Anfänger:

Habe den NAD 320 Bee und nubert nu line boxen für 500 Euro
das Paar.

Würde ein 2300 Euro teurer Cayin - Spieler sich bei meiner
Anlage "hörbar" machen oder sind die Grundkomponenten schon
zu schlecht?
Sailking99
Inventar
#24 erstellt: 18. Okt 2005, 12:45
Natürlich würde sich so ein Player bemerkbar machen. Aber er könnte sein Potenzial halt nicht voll ausspielen.
Ich würde vielmehr empfehlen das Geld zu teilen und ca. 1000,- bis 1500,- in ein Paar Boxen und den Rest in einen neuen CD Player stecken.
Dann machst Du für das gleiche Geld einen viel größeren Sprung nach vorne. (Kauf erst die Boxen. dann die alten verscheppern und den Gewinn noch auf den Player legen.)

Gruß Flo
Manfred_Kaufmann
Inventar
#25 erstellt: 18. Okt 2005, 12:59
Der "Insider" mit den 10.000 Euro war doch unser lieber Werner aus dem Emitterforum.
martin
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 18. Okt 2005, 14:20
@wilke


Dumme Frage von einem Anfänger:

Habe den NAD 320 Bee und nubert nu line boxen für 500 Euro
das Paar.

Würde ein 2300 Euro teurer Cayin - Spieler sich bei meiner
Anlage "hörbar" machen oder sind die Grundkomponenten schon
zu schlecht?


Es macht keinen vernünftigen Sinn, so viel Geld in einen CDP zu investieren.
Die Musik macht der LS in Interaktion mit dem Raum. Mit Änderungen an der Elektronik beeinflusst du die Übertragung von homöopathischen bis bestenfalls subtilen Größenordnungen.

Grüße
martin
Mas_Teringo
Inventar
#27 erstellt: 18. Okt 2005, 15:17
Ah, gut zu wissen. Endlich ist die Gewissheit da, dass der Ballad wie der Korsun klingt. Wozu habe ich stundenlang verglichen, hätte ja gleich fragen können.
martin
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 18. Okt 2005, 15:25
Eben. Das Leben ist nicht nur zu kurz für laute Computer, sondern auch für CDP Hörvergleiche
Mas_Teringo
Inventar
#29 erstellt: 18. Okt 2005, 15:44
Du redetest aber grad von Elektronik und ich daher von Verstärkern. Verdammt, dass mein Gehör so schlecht ist. Hätte nie gedacht, dass ich mir diesen wirklich frappierenden Unterschiede nur einbilde.

Aber auch, dass ich das Geld für den Consonance ausgegeben habe, statt den vorigen Marantz 6000er zu behalten ärgert mich jetzt natürlich. Da klang in meinen Ohren der Marantz schlechter, auch wenn er lauter spielte (was doch immer als das KO-Argument angesehen wird, wenn es um's vergleichen geht). Hätte ich blos damals schon gewusst, dass das nur Einbildung war.

Aber besser spät, als nie. Danke, dass Du mir endlich gesagt hast, was ich hören kann. Wäre vermutlich von alleine nie drauf gekommen.
-scope-
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 18. Okt 2005, 16:04
Hallo,


Anfangs war er noch mit meinem Sony XA 555 ES nahezu gleichwertig, aber seitdem er eingespielt ist scheint er sich noch mal enorm gesteigert zu haben. Mittlerweile ist der Unterschied frappierend.


Da bin ich erstmal gespannt, wo "er" denn noch enden wird...Oder reißt die Steigerung wieder Erwarten irgendwann mal ab um zum Stillstand zu kommen??
andisharp
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 18. Okt 2005, 16:15
Ich würde dazu raten, verschiedene CDP auch ganz billige mal unvoreingenommen einem BT zu unterziehen. Der Player, der da als der für das eigene Gehör am passendsten empfunden wird, sollte man kaufen. Ich glaube, da kann man dann eine Menge Geld sparen und in sinnvollere Komponenten investieren z. B. Lautsprecher.

Wenn man natürlich Wert auf edele Optik und Haptik legt, dann kann und soll es ruhig teurer sein.

Mas_Teringo
Inventar
#32 erstellt: 18. Okt 2005, 17:47
Genau diese Blindtests habe ich vor dem Kauf getan und mir sogar den Rega Planet mit angehört, der für mich neben den alten Naim zu den unschönsten CDP gehört. Er blieb sogar erstaunlich lange in der Favoritenliste.
Leider habe ich am Ende eben nicht wie von Dir prognostiziert eine Menge Geld gespart.
isc-mangusta
Inventar
#33 erstellt: 18. Okt 2005, 18:06

-scope- schrieb:
Hallo,


Anfangs war er noch mit meinem Sony XA 555 ES nahezu gleichwertig, aber seitdem er eingespielt ist scheint er sich noch mal enorm gesteigert zu haben. Mittlerweile ist der Unterschied frappierend.


Da bin ich erstmal gespannt, wo "er" denn noch enden wird...Oder reißt die Steigerung wieder Erwarten irgendwann mal ab um zum Stillstand zu kommen??


Hallo,
Nur zu Deiner Beruhigung: Da "er" mittlerweile bereits ca. 100 Betriebsstunden aufzuweisen hat sind die Röhren eingespielt und eine weitere Steigerung nicht zu erwarten.
Bedeutet für Dich: Die Steigerung IST bereits seit längerem zum Stillstand gekommen. Und das sogar noch nicht mal wider (übrigens ohne "e") Erwarten, sondern erwartungsgemäß!

Hatte ich eigentlich irgendwo erwähnt, dass er sich ins uferlose steigern wird?
Manche posts sind aber so was von daneben.


Gruß
-scope-
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 18. Okt 2005, 18:21
Hallo,


und eine weitere Steigerung nicht zu erwarten.


Schade...ich hatte zuerst angenommen, dass das so weitergeht....Naja...dann wars ein Irrtum.


Hatte ich eigentlich irgendwo erwähnt, dass er sich ins uferlose steigern wird?


Nein...ich dachte blos, dass es so wäre, da er ja erst "nur" auf Sony Niveau, dann gesteigert, und in der dritten? Stufe dann "frappierend" zugelegt hatte....Nun...hätte ja sein können.


[Beitrag von -scope- am 18. Okt 2005, 18:59 bearbeitet]
isc-mangusta
Inventar
#35 erstellt: 18. Okt 2005, 18:47
Hallo scope,

dann hast Du da wohl was falsch verstanden, denn eine dritte Stufe gabs nicht.
Die erste war "negelneu angeschlossen und direkt verglichen"
Ergebnis: nahezu gleich
die zweite war "komplett eingespielt" und zufällig bemerkt wie er sich nun vom Sony abhebt.
Mit "frappierend" meinte ich "ich war überrascht, einen so deutlichen Unterschied hören zu können".

Werde dem ganzen aber, wenn ich mehr Zeit habe, aber nochmal genau, bewußt und intensiver auf den Zahn fühlen.

Gruß
Mas_Teringo
Inventar
#36 erstellt: 18. Okt 2005, 18:58
Ich kann mir förmlich vorstellen, wie sich "jmd" jetzt freut und in sich hineinlächelt, weil ihm wieder jmd auf den Leim gegangen ist...
Wilke
Inventar
#37 erstellt: 19. Okt 2005, 07:39
Danke salking, danke Martin!

Die Boxen werde ich nicht verkaufen, da ich diese mir gerade
neu gekauft habe , nachdem ich ca. 15 Boxen getestet habe
und nur noch die Boxen von ES-audio besser waren - in meiner
Preisklasse. Habe die nuberts sehr günstig bekommen.

Ein neuer CD-Player interessiert mich schon.
Was ist vom Marantz 7300 zu halten?
In der neuen Audio, gerade gekauft steht, dass sogar
der Hermstedt - Fidelio ein sehr guter CD-Player (mit Festplatte! ) sei.

Kennt ihr den?
Was würdet ihr mir als "alte" experten empfehlen?
Mas_Teringo
Inventar
#38 erstellt: 19. Okt 2005, 08:17

Was würdet ihr mir als "alte" experten empfehlen?

Nicht auf Zeitschriften zu hören.
Sailking99
Inventar
#39 erstellt: 19. Okt 2005, 08:37
Hallo,
ich persönlich bin kein Freund von Marantz, bzw. generell von Marken, die man auch beim Mediamarkt kaufen kann. Da ist der Preisverfall halt enorm.

Schon mal an einen NAD gedacht? (passend zu Deinem Verstärker?)
Vielleicht auch Arcam oder Rotel könnten Alternativen sein.
Generell würde ich keines Falles über 1000,- Euro ausgeben.
Den Rest des Geldes würde ich andersweitig ausgeben oder auf neue Geräte sparen. Auch ein grösserer Verstärker wär eine Überlegung und natürlich ein Tuner.

Gruß Flo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche hochwertigen CD Player mit robusten Laufwerk?
nemo_ am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  9 Beiträge
suche hochwertigen CD-Player mit warmen Klang
phattomatic am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  19 Beiträge
Vincent CD S5 oder CD S6 MK
space_zone am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  14 Beiträge
Cyrus CD-Player ?
richard11 am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  2 Beiträge
cd laufwerke
direktor74 am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  6 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit diesen CD-Playern?
Andi71 am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
Welcher CD Player mit leisem Laufwerk?
audio_virus am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  20 Beiträge
Macht es Sinn,einen hochwertigen CD-Player zu kaufen?
Andi71 am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  5 Beiträge
DVD- oder CD-Player
Marlowe_ am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  9 Beiträge
klangqualität bei cd-playern
inro am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Naim Audio
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.974