Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker (gebraucht)

+A -A
Autor
Beitrag
Janophibu
Stammgast
#1 erstellt: 23. Nov 2005, 15:31
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Verstärker für max. 100 Euro.
Lautsprecher sind die Wharfedale 70th Anniversary,
Cd Player ein Technics Sl-PG580.
Das Gerät sollte mind. 3 Cinch Eingänge besitzen, Fernbedienung wäre nett aber kein Muss, Kopfhörerausgang ist Pflicht! Partylautstärken werden nicht abverlangt, ich lege jedoch viel Wert auf einen gut kontrollierten Bass auch bei höheren Lautstärken (bei dem derzeitigen 25 jahre alten Cyberhome Receiver neigen die Lautsprecher bei höheren Lautstärken zum Dröhnen).

Ich habe hier ein paar Geräte aus Ebay aufgelistet, leider kenne ich mich überhaupt nicht aus, welche davon gut sind.
Ich würde mich über Empfehlungen sehr freuen.

Akai Am17:
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Denon PMA 425:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Harman Kardon PM640:
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Kenwood 3060:
http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Kenwood 660:
http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Kenwood 3010:
http://cgi.ebay.de/V...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Luxmann LV100:
http://cgi.ebay.de/L...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Onkyo 8420:
http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Technics SU810:
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Technics SU VX500:
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß,
Janophibu


[Beitrag von Janophibu am 23. Nov 2005, 15:34 bearbeitet]
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Nov 2005, 18:54
Den Technics VX500 könnte ich ohne weiteres empfehlen.

Der ist ca 12-15 Jahre alt, und sofern technisch in Ordnung, ein durchaus erwachsener Vollverstärker, dem es an nix fehlt.

Habe den selbst einige Jahre gehabt, sehr guter, kräftiger Sound, insbesondere über den Direkteingang in die Endstufe ("power amp direct"). Der Verstärker leistet bei einem Freund bis heute treue Dienste, sollte das auch durchaus weiterhin tun, und ist die 100 Euro ohne Frage wert.
Weniger wäre suspekt.

Der kleinere Technics ist sicher einige Jahre älter, und seiner Größe und Ausstattung gemäß sicher einer von den kleineren und "billigeren", die Technics produziert hat.

Die anderen Verstärker habe ich mir jetzt nicht angesehen, zu denen können evtl. andere etwas sagen.

Der Technics SU-VX500 ist eine Empfehlung.
Janophibu
Stammgast
#3 erstellt: 23. Nov 2005, 19:59
Danke, das wäre ein Anfang. Vielleicht kann ja noch jemand zu den anderen hier etwas sagen, oder andere gute Modelle empfehlen?
Evtl. gibt es ja Hersteller und Baureihen, bei denen man nichts falsch machen kann?
virriz
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Nov 2005, 21:56
Bei Marantz kannst du 100% nichts falsch machen.
Luxmann denk ich mal auch nicht, da jeder Luxman den ich bissher gehöhrt hab sich sehr gut angehöhrt hat.
Ich würde lieber 20-30 euro mehr ausgeben und mir ein Marantz ersteigern.
Evntl. wird dir auch der Klang von Technics nicht gefallen.
In meinen Augen hat Technics nämlich einen sehr kalten Klang.
Harry.loves.DTS
Stammgast
#5 erstellt: 23. Nov 2005, 22:10
Ich gebe hier nochmal einen weitere Gruppe mit rein:

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Die Mosfet`s von Sony gefallen mir auch sehr gut. Mit bissl Glück und etwas Geduld findet man immer 1-2 bei Ebay. Ich selber habe den TA-FB720R und bin sehr begeistert. Kann ich nur empfehlen.
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Nov 2005, 09:59

virriz schrieb:
In meinen Augen hat Technics nämlich einen sehr kalten Klang.


Von derart pauschalisierenden Aussagen halte ich grundsätzlich garnichts. Wenn dann noch eine weitere kommt, wie: "Mit Marantz kannst du 100% nichts falsch machen", dann wirds unfreiwillig komisch.

Deine Meinung nimmt dir keiner, und da dir vermutlich ebenso wie mir schnurz sein kann, für welchen Verstärker sich der Fragende letztlich entscheidet, müssen wir uns da auch nicht streiten.

Da Threads wie dieser aber von einer ganzen Reihe Interessierter gelesen wird, und nicht jeder Technics kennt, kann ich deine Aussage (nach 25-jähriger Erfahrung mit Technics-Geräten) nicht unwidersprochen lassen.

Ich habe nie den Eindruck gehabt, daß Technics-Verstärker "kühl" klingen, und habe derartiges auch noch nie anderswo gelesen (ganz im Gegensatz zu Marantz-Geräten, nebenbei bemerkt).

Technics hat keinen "voluminösen" Bass, sondern einen trockenen, schnellen, präzisen und sehr präsenten.
Die Höhen sind klar und präzise, dennoch "milde".
Das Auflösungsvermögen und die Räumlichkeit sind ausgezeichnet.

Technics-Verstärker haben nicht umsonst einen sehr guten Ruf und viele Liebhaber.
Freunde des "analytischen" (= kühlen) Klanges gehören eigentlich nicht unbedingt dazu.
Schili
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Nov 2005, 10:11
Es mag ein Äpfel/Birnen-Vergleich zwischen meinem ehemals 4.000,-DM(Technics) und meinem 1.000,- Euro(Harman/Kardon) 7-Kanal-Receiver sein sein. Da ich jedoch, in die gleiche Anlage eingebunden , zwischen diesen Geräten beliebig hin- und herschalten kann, kann ich sagen, dass der Technics alles andere als "Kalt" klingt. Im Gegenteil. Und das sogar im Vergleich zu den häufig als "besonders warm" klingend beschriebenen Harmännern...

Mein persönlicher Favorit in deiner Auflistung wäre der Onkyo. Den hatte ich vor Urzeiten selber mal. Im Zusammenspiel mit Quadral-Speakern war der klanglich tiptop und steckte auch jede Fete klaglos weg...



[Beitrag von Schili am 24. Nov 2005, 10:25 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#8 erstellt: 24. Nov 2005, 10:23
Ok, dann schaue ich in der nächsten Zeit bei Ebay verstärkt nach den Technics SU-VX500/600/700, den Onkyos der 8xxx Baureihe und nach Sonys mit Mosfet.
Selbst die kleinen Denon und Harman Kardon gehen zu häufig im Preis zu hoch. Da stimmt dann oft das Verhältnis nicht mehr.
Evtl. bekomme ich ja auch noch was mit Fernbedienung.
Janophibu
Stammgast
#9 erstellt: 25. Nov 2005, 10:30
Ich habe jetzt einen Technics SU-V620 M2 gekauft. Ist zwar nicht so hochwertig wie die anderen Verstärker, hat dafür aber auch nur 50 Euro gekostet. Dazu noch den passenden Technics Tuner St-500 für 15 Euro.
Ich denke, dass das als Übergangslösug reichen wird.
Vielen Dank noch mal an alle für die Beratung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
passender Verstärker für Wharfedale 70th Anniversary
seggg am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  9 Beiträge
Stereo-Verstärker gebraucht bis 100 Euro- Beratung
yupes am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Suche basskräftige Lautsprecher + passenden Verstärker
PepsiDrinker am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  2 Beiträge
Suche Kaufberatung für gebrauchten Verstärker
nanz_immergruen am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  21 Beiträge
Kaufberatung: Verstärker+SAT-Receiver+CD/DVD-Player Budget: ca. ?400,-
McMadigan am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  3 Beiträge
Receiver (+CD Player?) für max 300 EUR
Sebastian_K am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  4 Beiträge
CD-Player+Verstärker für Wharfedale???
chris-chros85 am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  10 Beiträge
Kaufberatung für guten gebrauchten Verstärker
ciorbarece am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  3 Beiträge
Verstärker für Wharfedale 70 Anniversary Lautsprecher
viervier am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  4 Beiträge
Verstärker Kaufberatung für Canton Chrono SL 590.2 DC
babelizer am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Concord
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitglieddanzit
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.130