Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Yamaha YST-SW800 Subwoofer ist der Gut ?

+A -A
Autor
Beitrag
bigvik
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Dez 2005, 15:36
Hallo Leutz,

ich habe den Yamaha RX-V650 AV Receiver und benötige einen Subwoofer bei dem die Wände wackeln. Kann mir jemand sagen ob der Yamaha YST-SW800 mit Verbindung mit meinem Receiver mein Zimmer zum Beben bringt und wie er halt allgeimen so ist und ob es sich lohnt ihn zu kaufen ? Oder soll ich noch sparen und mir den Yamaha YST-SW1500 kaufen ?

Helft mir bitte.

Danke für Antworten.


[Beitrag von bigvik am 12. Dez 2005, 15:40 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 12. Dez 2005, 16:37
Hallo,

Was willst du denn insgesamt ausgeben?
Der AVR hat fast nichts mit dem Sub zu tun. Er hat meist eine
eigene Endstufe!

Ist dir Pegel wichtiger als Sauberkeit?
Wofür wird er verwendet, HK oder Musik?

Mfg Der Waschbaer
bigvik
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Dez 2005, 12:40
Ich will ihn für Musik verwenden.
Der Bass ist mir wichtiger als die Sauberkeit weil ich hauptsächlich Techno höre.
Und ca. 500 €uro hab ich zur Verfügung.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 13. Dez 2005, 13:01
So einer vll:

M 5100 SW von Teufel...

Du musst auch ein wenig vorrausschauend denken... hörst du irgendwann
mal was ruhigeres macht sich ein unpräziser Bass bemerkbar!
Schlechtere Subwoofer hinken vorallem bei schnellen Technobässen ordentlich hinterher.

Mir viel grad nur Der Teufel ein, aber wie wärs mit 2 Heco Concerto W 30?? Sicherlich nicht das schlechteste.

Mfg Der Waschbaer
bigvik
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Dez 2005, 13:07
Wieso ist der Yamaha sub nicht gut ? Immerhin ist seine Leistung drei mal so stark wie die des Heco Concerto W 30.
bigvik
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Dez 2005, 13:22
Hier die Daten des YST-SW800:

Die technischen Daten und Ausstattungs-Merkmale im Überblick:
Advanced YST (Advanced Yamaha Active Servo-Technologie)
B.A.S.S. (Bass Action Selector System)
QD-Bass (Quatre Dispersion Bass)-Technologie
Ausgänge: Lautsprecherklemmen
Eingänge: Chinch und Lautsprecherklemmen
Tiefpassfilter: 40Hz - 140 Hz
Automatische Standby-Schaltung
Phasenumkehrschalter (Normal oder Reverse)
Ausgangsleistung: 800 W (6 Ohm)
Frequenzgang: 18Hz - 160 Hz (-10dB)
Aufnahmeleistung: 250W
Tieftöner: 25 cm
Magnetische Abschirmung
Lieferbare Farben: Schwarz oder Kirsche
Abmessungen (B x H x T): 390 x 482 x 420 mm
Gewicht: 24 kg

Und hier zum Vergleich :

Heco Concerto W30A

aktiver 300mm Bassreflex Subwoofer
- 120 W Ausgangsleistung RMS
- 240 W Ausgangsleistung Max
- Frequenzbereich: 20 - 200 Hz

Welcher ist besser ?
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 13. Dez 2005, 13:31
Die Heco werden mehr Feuern, vorallem zu zweit!

Die jeweils ein 30 cm Chassis womit man schon ordentliche
Pegel gehen kann und der Yamaha hat ein 25 cm Chassis.
Er wird beim Pegel sehr begrenzt sein! Trotz der Endstufe. Ich kann mir allerdings
nicht vorstellen das der eine 800 Watt Endstufe hat, zumindest keine echten Watt!
Soviel hat kaum ein relativ großer SVS, und das sind ganz andere Ligen!!

Ich würde wahrscheinlich 2 Concerto nehmen! Ist eben ansichtssache...

Mfg Der Waschbaer
bigvik
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Dez 2005, 13:35
Du must gucken hier :

http://www.yamaha-hifi.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=1

Die 800 Watt sind RMS Leistung genau wie bei Heco Concerto W30A bloß das der nur 120 Watt RMS Leistung hat.
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 13. Dez 2005, 13:41
Mag ja sein...

Yamaha Subs haben im allgemeinen kaum einen guten Ruf hier im Forum...

Ich bleib bei 2 Hecos...

Lass uns mal abwarten was andere User noch sagen oder vorschlagen können...

Mfg Der Waschbaer
bigvik
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Dez 2005, 13:46
Warum haben Yamaha subs keinen guten Ruf ?
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 13. Dez 2005, 13:47
Einfach mal stöbern...
Wraeththu
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2005, 13:47
also die technischen Daten der Yamahas lesen sich irgendwie unseriös!
den 800 habe ich nicht gefunden, wohl aber den grösseren 1500:

Ausgangsleistung: 1000 W
Frequenzgang: 16 Hz - 140 Hz
Aufnahmeleistung: 250 W

wie soll das denn bitte gehen?
produziert das Teil 750W selber?

auch den Frequenzgang halte ich für unglaubwürdig. (vielleicht bei -12db)

Aber Yamhaha ist ja für derartige Angaben leider bekannt...auch bei den AV-Verstärkern, die geben angel´blich auch immer viel mehr Leistung ab als sie aufnehmen (hab selber noch so ein Gerät hier)

Wenn das Teil 250W leistung aus dem Stromnetz aufnimmt dürfte die tatsächliche RMS-Leistung wohl nicht mehr als 200W betragen...beim 800er wird es noch mal einiges weniger sein.

Da würde ich von den beiden auch den Heco vorziehen


[Beitrag von Wraeththu am 13. Dez 2005, 13:48 bearbeitet]
bigvik
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Dez 2005, 13:49
Arbeitet ihr für Heco oder warum soll das der beste Sub sein den es gibt ?
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 13. Dez 2005, 13:52

bigvik schrieb:
Arbeitet ihr für Heco oder warum soll das der beste Sub sein den es gibt ?


Warum so fixiert auf Yamaha? Das ist nicht der beste Sub!!!!

Nimm Yamaha und mache Erfahrungen!
bigvik
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Dez 2005, 13:52
also die technischen Daten der Yamahas lesen sich irgendwie unseriös!
den 800 habe ich nicht gefunden, wohl aber den grösseren 1500:


wie soll das denn bitte gehen?
produziert das Teil 750W selber?

Das ist aber bei allen subs irgendwie so das es weniger aufnimmt als ausgibt.

Hier ist der 800 er :

http://www.yamaha-hifi.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=1


[Beitrag von bigvik am 13. Dez 2005, 13:52 bearbeitet]
bigvik
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Dez 2005, 13:54
Laut technischen Daten müsste der Yamaha doch besser sein ?
Wraeththu
Inventar
#17 erstellt: 13. Dez 2005, 14:23
[quote="bigvik"]

Hier ist der 800 er :

[url=http://www.yamaha-hifi.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=1[/quote]]http://www.yamaha-hi...=DE&idcat1=1[/quote][/url]

Das ist aber nur die Startseite..der 800er taucht auf der Site nicht mehr auf


[Beitrag von Wraeththu am 13. Dez 2005, 14:50 bearbeitet]
Micha_321
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Dez 2005, 16:43
hallo!

ich würde generell die finger von yamaha subs lassen, da sie (durch mehrere hörtests meinerseits bestätigt) ziemlich unpräzise krachmacher sind.

wieso bestellst du dir nicht einfach den von mir bereits vorgeschlagenen heco concerto w30a? der steckt die yamahas in die tasche.

Micha
Wraeththu
Inventar
#19 erstellt: 13. Dez 2005, 19:48

Micha_321 schrieb:
hallo!

ich würde generell die finger von yamaha subs lassen, da sie (durch mehrere hörtests meinerseits bestätigt) ziemlich unpräzise krachmacher sind.

wieso bestellst du dir nicht einfach den von mir bereits vorgeschlagenen heco concerto w30a? der steckt die yamahas in die tasche.

Micha


so übel sind die Yamahas nicht..hab selber auch noch 2.
Aber fürs geld gibts eben doch bessere, das weiss ich mittlerweile auch.
Wenn man selbst bauen kann (was bei subs nicht wirklich schwer ist) sogar sehr viel bessere
bigvik
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Dez 2005, 14:59
Sorry konnte nicht Schreiben weil irgend einer mir eine Zeitsperre von 12 Stunden gegeben hat.

Ich habe aber von leuten gelesen das der sub richtig gut sei. Und die hatten vorher den Heco 30 irgendwas und die sagen der Yamaha sei um eineiges besser vom Bass her.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 14. Dez 2005, 15:09
hallo!

gute downfire subs (wozu die yamahas nicht gehören) findest du wohl nicht in dieser preisklasse.
im subwoofer-bau hinken die japaner halt hinterher. wieso hörst du nicht mal welche zur probe, bevor du hier noch weitere threads wegen subwoofern um 300€ aufmachst?
und versteife dich nicht immer auf die datenblätter.


Micha
bigvik
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Dez 2005, 15:26
Dieser Subwoofer kostet 400 €uro. Und es kann doch nicht sein das ein sub bei dem 800 watt rms da steht weniger bass erzeugt als einer bei dem 120 Watt rms steht. Vielleicht ist der Klang schlechter aber der mit 800 Watt drückt bestimmt mehr.

Hier lies dir BITTE diese Meinungen durch:

http://www2.preissuc....asp?meinungen=44211
Micha_321
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 14. Dez 2005, 15:33
hallo!

mir persönlich haben die yamahas mit ihrem gebrabbel eben nicht gefallen. ihre membranen sind einfach nicht schnell genug und schwingen deshalb relativ lange nach. da hilft auch keine hohe verstärker-leistung. deshalb ist der heco einfach besser UND günstiger.

lies dir mal bitte den folgenden link durch:

http://nubert.de/ts_einfuehrung.htm

da erfährst du anschaulich erklärt, worauf es bei der bass-wiedergabe ankommt.

für 400€ bekommst du schon fast meinen sub (M4100SW von teufel), der ist um klassen besser als der yamaha.

Micha
bigvik
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Dez 2005, 16:02
Dein Sub hat 250 Watt Sinus. Der Yamaha hat 800 Watt RMS. Das sind bestimmt über 250 Watt Sinus oder ? Wie gesagt mir ist der Klang nicht so wichtig da ich fast nur Techno höre. Ich will das alles vibriert, das es dröhnt, das ich es überall an meinem Körper spüre, das es mir die Federn aus meiner Matratze in den Rücken rammt. Wie in einer Disko wäre mir am liebsten.

Hast du dir die Meinungen mal durchgelesen ? Alle außer einer sind mit dem Sub zufrieden. Und der Yamaha müsste doch eigentlich mehr drücken als der Heco oder sonst einer mit einer Leistung unter 800 Watt RMS ?

PS: Weist du vielleicht ob er Voll- oder Teil-Aktiv ist ??


[Beitrag von bigvik am 14. Dez 2005, 16:04 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#25 erstellt: 14. Dez 2005, 17:37
Vollaktiv.

2 Hecos schieben den Yamaha aus dem Raum ! ! !

Oder nimm nen PA-Sub damit wirst du wahrscheinlich am glücklichsten!
Die drücken dir die Augäpfel raus...

Mfg Der Waschbaer
Wraeththu
Inventar
#26 erstellt: 14. Dez 2005, 17:49

bigvik schrieb:
Dein Sub hat 250 Watt Sinus. Der Yamaha hat 800 Watt RMS. Das sind bestimmt über 250 Watt Sinus oder ? Wie gesagt mir ist der Klang nicht so wichtig da ich fast nur Techno höre. Ich will das alles vibriert, das es dröhnt, das ich es überall an meinem Körper spüre, das es mir die Federn aus meiner Matratze in den Rücken rammt. Wie in einer Disko wäre mir am liebsten.

Hast du dir die Meinungen mal durchgelesen ? Alle außer einer sind mit dem Sub zufrieden. Und der Yamaha müsste doch eigentlich mehr drücken als der Heco oder sonst einer mit einer Leistung unter 800 Watt RMS ?

PS: Weist du vielleicht ob er Voll- oder Teil-Aktiv ist ??


Der Yamhaha hat nie und nimmer 800W RMS!
der 1500er (das eindeutig größere Modell) hat nur 250W Aufnahmeleistung..also wie gesagt max. um die 200W RMS
da der 800er das nächst kleinere Modell hat wird er wohl kaum mehr haben.
Ausserdem ist die Wattzahl alleine gar nicht entscheidend, sondern nur ein Faktor von vielen. VIEL eintscheidender aleine schon für die Lautstärke ist der wirkungsgrad des verbauten chassis
bigvik
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Dez 2005, 19:43
Dann müsste ja dieser Teufel Sub ca. 1000 Watt verbrauchen.

M 12000 SW Uncle Doc THX Ultra 2
Technische Angaben M 12000 SW Uncle Doc THX Ultra 2:
Tieftöner 2 x 380 mm
Sinus-Ausgangsleistung 700 Watt
Musik-Ausgangsleistung 1200 Watt


[Beitrag von bigvik am 14. Dez 2005, 19:44 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#28 erstellt: 14. Dez 2005, 19:55
nein müsste er nicht..."Musik-Ausgangsleistung" ist kein standartisierter Begriff und sagt relativ wenig aus..entscheidend sind die Aufnahmeleistung (das was der Verstärker aus dem Stromnetz zieht) und die RMS-Leistung (die Leistung, dei Der Verstärker in Musik umsetzt)
Dei RMS Leistung ist immer geringer als die Ausgangsleistung, da es immer Verluste (Abwärme usw) gibt.
Aber auch das sagt immer noch nichts über den Klang oder die Lautstärke des Subwoofers aus..der wirkungsgrad ist für letzteres viel entscheidender
bigvik
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Dez 2005, 20:00
Die Sinus Leistung ist doch viel aussagekräfter das ist doch dauerleistung. Die Max. Leistung kann man ja eh vergessen. Aber irgendwie steht überall das es mehr ausgibt als es verbracht. VIELLEICHT ist das nicht das selbe.
bigvik
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 14. Dez 2005, 20:14
Hey

Jungs postet ruhig weiter ich muss jetzt arbeiten gehen.
Antworte euch dann morgen mittag.

mfg bigvik


ciao,
read you later
Micha_321
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 15. Dez 2005, 07:56
hallo!

ich verstehe nicht, weshalb du dich immer auf irgendwelche daten festfährst. anscheindend hast du den von mir geposteten link nicht gelesen. schade drum, ist echt interessant.

wieso hörst du dir nicht mal die von dir ins auge gefassten subs an? das bringt ohne zweifel weitaus mehr, als hier einen beirag nach dem anderen zu posten.


bigvik schrieb:
Dein Sub hat 250 Watt Sinus. Der Yamaha hat 800 Watt RMS. Das sind bestimmt über 250 Watt Sinus oder ? Wie gesagt mir ist der Klang nicht so wichtig da ich fast nur Techno höre. Ich will das alles vibriert, das es dröhnt, das ich es überall an meinem Körper spüre, das es mir die Federn aus meiner Matratze in den Rücken rammt. Wie in einer Disko wäre mir am liebsten.


dann stell dir eine PA-anlage ins zimmer. dann hast du mucke wie in der disco. nicht schön, aber laut.




bigvik schrieb:
PS: Weist du vielleicht ob er Voll- oder Teil-Aktiv ist ??


du hast es immer noch nicht verstanden. bei subwoofern gibt es nur den unterschied zwischen aktiven (mit eingebautem verstärker) oder passiven (werden mit einem externen verstärker betrieben) subwoofern.
voll- oder teilaktiv bezieht sich lediglich auf die konstellation des systems.
beim vollaktiven hat meist der subwoofer alle endstufen für die lautsprecher an bord, sodass ein av-receiver nicht gebraucht wird.
bei teilaktiven systemen hat der sub nur eine endstufe, die restlichen lautsprecher werden an den (jetzt benötigten) av-receiver angeschlossen.

Micha
bigvik
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Dez 2005, 14:38
Doch ich habe es verstanden.

Doch ich wollte wissen ob der Yamaha Sub noch extra Ausgänge für LS hat. Denn ich will einen Teilaktiven bei dem ein AVR benötigt wird.
Gelscht
Gelöscht
#33 erstellt: 15. Dez 2005, 14:44

bigvik schrieb:

ich will einen Teilaktiven bei dem ein AVR benötigt wird.


Du hast's noch nicht verstanden! Lies erstmal im Hifi-Wissen Forum...
Micha_321
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 15. Dez 2005, 14:50

bigvik schrieb:
Doch ich habe es verstanden.

Doch ich wollte wissen ob der Yamaha Sub noch extra Ausgänge für LS hat. Denn ich will einen Teilaktiven bei dem ein AVR benötigt wird.


hast du nicht. ein system aus mehreren lautsprechern kann teil- oder vollaktiv sein, wobei der subwoofer stets "aktiv" ist.
bei komplett passiven systemen braucht man auch für den sub einen verstärker.
der yamaha hat zwar lautsprecherklemmen auf der rückseite (wie fast jeder aktive sub), diese werden aber lediglich beim betrieb am stereo-amp ohne pre out für den sub gebraucht.

beim betrieb am av-receiver bleiben diese unberührt.

Micha
bigvik
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Dez 2005, 15:06
Doch habe ich.

Ich wollte doch nur wissen ob er Teilaktiv oder Vollaktiv ist.

Bei gewöhnlichen teilaktiven Systemen, wo der Subwoofer nur über eine Mono-Endstufe für seinen eigenen Tieftöner verfügt, muss immer ein Mehrkanal-AV-Receiver/Verstärker vorgeschaltet sein, der die Satelliten mit Leistung versorgt. Somit können Sie diese teilaktiven Systeme stets nur im Zusammenhang mit einem Stereo- oder A/V-Receiver/Verstärker betreiben.

Bei einem vollaktiven System haben Sie zum einen genau die gleichen Anschlussmöglichkeiten (also auch wahlweise einen Betrieb am AV-Receiver/Verstärker), aber noch zusätzlich die Option, das Lautsprechersystem direkt an Geräten zu betreiben, die keine Verstärkerendstufen integriert haben - z.B. DVD-Spieler, CD-Spieler, Fernsehgeräte, MD-Recorder


Und ich wollte wissen ob man an dem Sub noch LS anschließen kann.
Gelscht
Gelöscht
#36 erstellt: 15. Dez 2005, 15:08
Doch begriffen...

nein man kann keine weiteren ls anschließen.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 15. Dez 2005, 15:14

bigvik schrieb:

Bei gewöhnlichen teilaktiven Systemen, wo der Subwoofer nur über eine Mono-Endstufe für seinen eigenen Tieftöner verfügt, muss immer ein Mehrkanal-AV-Receiver/Verstärker vorgeschaltet sein, der die Satelliten mit Leistung versorgt. Somit können Sie diese teilaktiven Systeme stets nur im Zusammenhang mit einem Stereo- oder A/V-Receiver/Verstärker betreiben.

Bei einem vollaktiven System haben Sie zum einen genau die gleichen Anschlussmöglichkeiten (also auch wahlweise einen Betrieb am AV-Receiver/Verstärker), aber noch zusätzlich die Option, das Lautsprechersystem direkt an Geräten zu betreiben, die keine Verstärkerendstufen integriert haben - z.B. DVD-Spieler, CD-Spieler, Fernsehgeräte, MD-Recorder


wo haste den text denn rauskopiert?

Micha
bigvik
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 15. Dez 2005, 15:24
Von der Teufel Seite aber das habe ich schon vorher gewusst. Über das Problem haben wir doch vor paar tagen schon diskotiert. Ihr habt mich nur falsch verstanden.

Was für Musik hört ihr eigentlich so ?
bigvik
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Dez 2005, 15:28
Was haltet ihr von dem hier:


Advanced YST (Advanced Yamaha Active Servo-Technologie)

B.A.S.S. (Bass Action Selector System)

QD-Bass (Quatre Dispersion Bass)-Technologie

Ausgänge: Hochpassfilter, Lautsprecher

Eingänge: Cinch, Lautsprecher

Tiefpassfilter: 40 Hz - 140 Hz

Automatische Standby-Schaltung

Phasenumkehrschalter (Normal oder Reverse)

Ausgangsleistung: 1000 W RMS

Frequenzgang: 16 Hz - 140 Hz

Aufnahmeleistung: 250 W

Aufnahmeleistung: Standby: 1 W

Fernbedienung

Tieftöner: 30 cm

Magnetische Abschirmung

Abmessungen (B x H x T): 420x511x448 mm

Gewicht: 29 kg


[Beitrag von bigvik am 15. Dez 2005, 15:28 bearbeitet]
Micha_321
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 15. Dez 2005, 15:31
hallo!

kein techno. das fällt für mich nicht unter musik, ist einfach nur krach.

ich höre eigentlich alles von rock/pop bis hin zu klassik.

Micha
Micha_321
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 15. Dez 2005, 15:33
und schon wieder ein kopiertes datenblatt. beherzige doch endlich mal einige ratschläge hier (in deinen inzwischen nur noch 2) threads und hör dir mal welche an.
sonst bringt das alles hier nichts.

Micha


[Beitrag von Micha_321 am 15. Dez 2005, 15:34 bearbeitet]
bigvik
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Dez 2005, 15:35
Ist eigentlich auch nicht richtiger Techno.

Ich eher eine Mischung aus Techno und Trance.
Und den Techno der so ähnlich wie Schranz ist mag ich auch nicht.

Hip Hop ist auch noch ganz in Ordnung. In ganz entspannten Situationen auch mal Soul.
bigvik
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 15. Dez 2005, 15:37
Aber irgendwelche informationen des Datenblattes müssen doch irgendwas aussagen wie der Sub ist ?
Micha_321
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 15. Dez 2005, 15:41
hallo!

falls jetzt wieder irgendwelche watt angaben kommen, in diesem thread http://hifi-forum.de...440&postID=last#last hast du bereits eine antwort erhalten.

ansonsten gilt wirklich (ohne witze):
selbst anhören und eine meinung bilden, sonst postest du in 2 jahren hier noch irgendwelche datenblätter.

am besten ist es natürlich mehrere bei dir daheim gegeneinander antreten zu lassen, so kannst du den für dich optimalen ermitteln.

Micha
bigvik
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 15. Dez 2005, 15:43
Ich kann mir doch nicht 5 Subs kaufen sie ausprobieren und dann wieder zurückgeben.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 15. Dez 2005, 15:47
dann schwing dich zum händler und höre dir ein paar modelle an. bestelle dir aber doch probehalber mal den heco concerto. du wirst nicht enttäuscht sein, auch wenn der keine 57000 W RMS leistung hat.

Micha
bigvik
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 15. Dez 2005, 15:51
Kann ich ihn dann auch wieder ohne Probleme zurückschicken wenn ich ihn schon mal angeschlossen hatte ?
Micha_321
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 15. Dez 2005, 15:57
hallo!

solange du nichts am gerät kaputtmachst und die originalverpackung sowie rechnung aufhebst, kannst du ihn problemlos innerhalb von 14 tagen zurückschicken.
hier der direkte link zum produkt:

http://shop3.webmail...682982&2D2952653&2D1

Micha


[Beitrag von Micha_321 am 15. Dez 2005, 15:58 bearbeitet]
bigvik
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 15. Dez 2005, 16:13
Kann ich den einfach ohne Grund zurückschicken ?

Muss ich dann dann den Rückversand auch bezahlen ?
Micha_321
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 15. Dez 2005, 16:15

bigvik schrieb:
Kann ich den einfach ohne Grund zurückschicken ?

Muss ich dann dann den Rückversand auch bezahlen ?


hallo!

bitte dazu die AGB der fa. lostinhifi durchlesen. müssten eigentlich auf der webseite zu finden sein.

Micha
bigvik
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 15. Dez 2005, 16:21
Danke ich werds mal ausprobieren.

Dann kann ich mir ja doch 5 Subs bestellen sie ausprobieren und bei nicht gefallen wieder zurücksenden.

Kannst du mir vielleicht noch ein paar gute Subs empfehlen
so ca bis 400 €uro.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha yst-sw800 oder Canton as 50 sc?
WaschtlTheMaster am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  2 Beiträge
Yamaha yst-sw800 vs. Canton as 50 sc
WaschtlTheMaster am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  3 Beiträge
Yamaha YST-RSW300 Subwoofer empfehlenswert?
bytelutscher am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  10 Beiträge
Yamaha YST-215 ausreichend?
blackblade85 am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  15 Beiträge
Ist der Subwoofer Yamaha YST-RSW300B für Musikwiedergabe (spez. Klassik) geeignet?
klassikhörer2012 am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  5 Beiträge
Sub für Canton Ergo RC-L.Yamaha YST SW 1500?
rainey am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  22 Beiträge
Subwoofer Boston oder Yamaha?
vagabund69 am 04.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  3 Beiträge
YST SW 315 oder 320?
Slide am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  4 Beiträge
Verbindung von Yamaha Subwoofer und Denon-Anlage
HendrikTM am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  3 Beiträge
Receiver: Yamaha RX-496 RDS ist der gut?
Stuggitown am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.172
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.412