Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha YST-RSW300 Subwoofer empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
bytelutscher
Stammgast
#1 erstellt: 03. Nov 2009, 12:57
Hallo an die Forengemeinde,

kann mir jemand etwas zu diesem Subwoofer sagen?
Ist das Preisleistungsverhältnis ok?

http://cgi.ebay.de/Y...?hash=item35a4975e9c

Alternativ interessiere ich mich für diesen Sub:

http://www.voelkner....hwarz-Subwoofer.html


Welcher von Beiden ist der Bessere?

Er soll in einem 30 qm Wohnzimmer zusammen mit 2 Teufel M200 werkeln.
Einsatz: Heimkino 70%, Musik 30%

Habe z.Zt. einen Teufel M4000 passiv in Betrieb, der mir aber im Heimkinobereich irgendwie zu "flau" ist.

Hoffe auf zahlreiche, aussagekräftige, Antworten.
flitzicento
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Jan 2010, 16:47
Hi

Zum Mivoc

Aufstellempfehlung
Damit die Bässe nicht dröhnen,Bass geht nach unten, muss der Mivoc SW mindestens 30 Zentimeter von einer Wand entfernt und nicht in einer Raumecke stehen. Vom Fernseher ist ein Abstand von 50 Zentimeter nötig, sonst kann das Magnetfeld des Subwoofers Bildstörungen verursachen.
Ansonsten knackig bei Filmen und etwas schwammig bei Musik.

Zum Yamaha
Kann ich nix sagen
ausser der muss nicht unbedingt 30 cm von der Wand weg
bass nach vorne

gruß Jens
Ritter_Sport
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Apr 2010, 15:31
Hat mittlerweile jemand Erfahrung mit dem Yamaha YST-RSW300 machen dürfen? An Erfahrungsberichten ist kaum etwas im Internet zu finden.
kuhruede
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Apr 2010, 18:50
Hallo,

also ich hab einen RSW300 arbeitslos rumstehen seit ich auf meine Vulkane umgestiegen bin.
Kann nur sagen, dass der Yammi-Sub mächtig Druck bringt und völlig unkritisch bezüglich der Aufstellung ist.
Habe ihn mir damals zugelegt, da er ein Front-Firing besitzt und so die Nachbarn (damals haben wir noch in einer Mietwohnung gewohnt) nicht ins Geschehen involviert werden. Der Bass bleibt also in den eigenen vier Wänden.

Hatte davor mal einen JBL Sub mit Down-Firing, der hat direkt alles zum wackeln gebracht und knallte ordentlich.
Für Filme ideal. Der Yamaha ist im Vergleich etwas ausgeglichener. Durch die einstellbare Grenzfrequenz und den Lautstärkeregler kann er natürlich gut angepasst werden.
Das braucht jedoch ein wenig Zeit, bevor er mit dem Receiver in allen Lebenslagen harmoniert. Wenn man diese aber gefunden hat ist alles Bestens.

Grüße vom Kuhrueden
Ritter_Sport
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Apr 2010, 20:06
Für seine 219€ also empfehlenswert?

Bräuchte ihn hauptsächlich für Musik, aber ab und zu auch mal für einen Film. Wäre schön, wenn er auch mal die ganze Bude zum wackeln bringen kann

Bin kurz davor ihn zu kaufen. Eine vielleicht doofe Frage: Sind die Anschlusskabel zum Receiver dabei?


[Beitrag von Ritter_Sport am 09. Apr 2010, 20:08 bearbeitet]
kuhruede
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Apr 2010, 06:01
Wenn mich nicht alles täuscht, war ein Mono-Cinch-Kabel dabei.

Wie groß ist denn Dein Raum? Für die 30qm in unserer vorherigen Wohnung hat er locker auf halber Lautstärke gereicht. Denke mal, solange man keinen Tanzsaal zum Wackeln bringen möchte, sollte er genügen.

Kannst aber, je nachdem von wo Du kommst, auch meinen haben. Ist ca. ein Jahr alt.
Ritter_Sport
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Apr 2010, 07:59
Mein Raum ist 18m² groß, sollte also passen.

Danke für dein Angebot, aber Neuware ist mir lieber, alleine schon wegen der Garantie.

Ich werde mir den Sub bestellen und dann ebenfalls berichten.
kuhruede
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Apr 2010, 10:30
Klar, kann ich verstehen! Zumal der Preis voll iO ist!
Viel Erfolg damit.
Ritter_Sport
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Apr 2010, 18:01
Danke
Ritter_Sport
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Apr 2010, 16:56
Hier nochmal ein kleines Feedback:

Ich habe den Sub nun seit einigen Tagen und finde ihn einfach klasse. Ob er präzise und trocken spielt kann ich leider nicht beurteilen, da mir einfach der Vergleich zu anderen Subwoofern fehlt. Ich wüsste allerdings nichts am Klang auszusetzen und Dampf macht er auch ordentlich.

Ein Cinchkabel war allerdings nicht dabei.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha YST-215 ausreichend?
blackblade85 am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  15 Beiträge
Yamaha YST-SW800 Subwoofer ist der Gut ?
bigvik am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  58 Beiträge
Subwoofer empfehlenswert?
Liquaron am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  43 Beiträge
Yamaha yst-sw800 oder Canton as 50 sc?
WaschtlTheMaster am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  2 Beiträge
Yamaha yst-sw800 vs. Canton as 50 sc
WaschtlTheMaster am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  3 Beiträge
Ist der Subwoofer Yamaha YST-RSW300B für Musikwiedergabe (spez. Klassik) geeignet?
klassikhörer2012 am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  5 Beiträge
Subwoofer Boston oder Yamaha?
vagabund69 am 04.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  3 Beiträge
Yamaha CD-Spieler empfehlenswert ?
mecki23 am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  13 Beiträge
Yamaha Ax 497 empfehlenswert?
vinz0s am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  21 Beiträge
Subwoofer von Yamaha oder Teufel?
maddocc am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.695