Was brauch ich überhaupt?

+A -A
Autor
Beitrag
Rehajel
Neuling
#1 erstellt: 22. Apr 2006, 13:52
Hi erstmal.

Also ich habe wirklich versucht mich ein wenig in die Materie einzulesen, bevor ich mich dazu entschloss hier zu posten, doch ich gebe gleich zu, dass mir dies nicht wirklich gelungen ist.
Mag daran liegen, dass ich mir nicht allzu viel Zeit dafür genommen habe, aber ich kämpfe mich seit heute 09:30 durch diverse hifi Artikel, Beratungen für "erste Anlagen" und "kleine budget - kein problem" und habe auch versucht mich durch technische Einsterhilfen zu quälen.
Jetzt raucht mir der Kopf und Plan hab ich immernoch keinen.
Geholfen hats nur in der Hinsicht, dass ich euch nicht mehr um eine geile Anlage frage, die ich für 200€ bekommen kann

Zum eigentlichen "Problem":

Ich höre viel Musik. Eigentlich immer, wenn ich zu Hause bin.
Musikrichtungen: Goth, Punk, Metal, Darkwave, aber auch ruhigere Sachen wie zB Katie Melua oder Norah Jones.
Meine gesamte Sammlung habe ich auf Cd's und PC, konsumiere aber hauptsächlich über den Computer bzw. xbox, dazu später mehr.
Was ich habe:
In meinem PC befindet sich eine Creative SoundBlaster Audigy2 Platinum Soundkarte. Momentan habe ich an die Soundkarte ein Headset angeschlossen (Speedlink Medusa 5.1), sowie eine recht betagte billig Stereokompaktanlage.
Ich hätte aber gerne mehr *g*

Ich bin mir aber nicht im klaren, was ich überhaupt brauche.

Mein Budget ist begrenzt, weshalb ich mir erstmal nur Equipment zulegen will, mit dem mir hochwertiger Musikgenuss garantiert wird. Dafür kann / will ich aber nicht mehr als 550€ ausgeben.
Später soll die Anlage erweitert werden. Da ich irgendwann meinen Fernseher / Monitor durch einen Fernseher ersetzen will, den ich für beide Zwecke missbrauchen will wäre es fein, die möglichkeit zu haben auch eine Surroundanlage in das System zu integrieren.
Ich spiele auch am Computer, wofür mir mein Surround Headset aber völlig ausreicht.
Nett wäre es auch, die Möglichkeit zu haben Stereokopfhörer (für die ich auch gerne eine Kaufempfehlung hätte) anzuschließen, die für meinen Musikgeschmack was hergeben.

Jetzt zur erwähnten xbox. Meine MP3 Sammlung liegt zentral auf einem Server im Haus, auf den ich unter anderem über Homebrew Software von der Xbox aus zugreife, für die es meines Wissens nach ein Kabel zu kaufen gibt, welches über einen Toslink ausgang verfügt.
Ich sollte also auch die Möglichkeit haben diese in das System zu integrieren.

Von euch würde ich jetzt gerne wissen:

A) Welche Gerätschaften brauche ich um mein erstes Bedürfniss, sprich den Musikgenuss über den MainPc mit besagter Soundkarte, mit vorhandenem Budget von ~500€ zu befriediegen.

B) Ist es überhaupt möglich das System im Endzustand, wie oben beschrieben, zu realisieren und welches Equipment in welcher Preislage würde man dafür benötigen?

Wenn ihr weitere Auskünfte braucht oder andere Angaben, um mir helfen zu können fragt bitte danach.

Net schimpfen, wenn ich unklare / unrealistische Anfragen an euch stelle - ich weiß es halt nicht besser *g*

mfg Rehajel
aldi2106
Stammgast
#2 erstellt: 22. Apr 2006, 14:21
HI,

Da ich nicht davon ausgehe, dass du gebrauchte (aber gute) Hifi Geräte magst, die vor zwanzig Jahren neu waren, würde ich dir raten eine hochwertige Komplettanlage zu kaufen. Z.B. die Yamaha Pianocraft E 400 (gibts für knapp über 400 Euro). Für einen PC ist sowieso kein High end sinnvoll, da man dann nur störende Neben geräusche hört (Netzteilbrummen, Rauschen usw.). Das alles hört man dann auch bei kleinen Lautstärken wunderbar heraus (hab es mal ausprobiert). Ich will dir jetzt natürlich nicht den Spaß am Hifi verderben, aber ein PC ist nunmal nicht das was man als Hifi-Elektronik versteht. Hör die kleine Yamaha einfach mal an (auch hier gilt die erst-anhören-dann-kaufen-Regel).

Gruß
aldi2106
Rehajel
Neuling
#3 erstellt: 22. Apr 2006, 14:44
Hmm, wenn ich dich richtig verstehe ist deiner Meinung nach echter hifi Genuss vom PC aus gar nicht realisierbar?
Ist dabei die Geräuschproduktion des Pc's dein einziges Argument, oder gibts dafür noch andere Gründe?
Gegen Geräuschentwicklung könnte ein komplett passiv / wassergekühltes System anstinken
Außerdem muss ich sagen, dass mein PC zwar Geräusche produziert, diese aber für mein Empfinden bei den Lautstärken, in denen ich Musik höre nicht störend sind.
Aber wenns Probleme mit zB der genannten Soundkarte oder ähnlichem gibt dann bitte sagen welche...
Zudem gibts auch andere Möglichkeiten die mp3 Sammlung zur Anlage zu bringen.
Gehen generell die Empfehlungen in Richtung "Weg vom PC" oder ist das nur eine einzelne Meinung?
Mein Hauptanliegen - zugegeben geht das in meinem vielen geschreibsel etwas unter - ist es einfach die Musik mehr wahrzunehmen...
Ich kenne bisher nur das Erlebnis (zu Hause) was meine billige Kompaktanlage bzw. das genannte Headset hergibt, habe aber das Gefühl, dass es da einfach noch ... mangels eines geeigneteren Ausdrucks ... "mehr" geben muss.
Ich liebe meine Musik und würde sie einfach gerne auf einem höheren level hören.
Wie gesagt habe ich meine Sammlung auch auf CD's - wenn also generell vom PC abgeraten wird, muss ich eben auf die zurückgreifen, aber meine Sammlung hat einfach eine größe, welche bei aller Liebe zu Cd's und Venyl, auf einem PC einfach viel leichter zu handlen ist. Zudem ist der PC für mich ein tägliches Arbeitsinstrument und als solches ohnehin ständig in Betrieb.

mfg
aldi2106
Stammgast
#4 erstellt: 22. Apr 2006, 15:26
ich meine nicht die geräuschproduktion vom pc.
aber im pc sind so viele verbraucher die strom ziehen, dass es durchaus passieren kann, dass du in deinem Signal plötzlich n sirren oder so etwas ähnliches drin hast (kommt auch auf die hardware an).
Mit einer guten Anlage hört man das natürlich deutlicher heraus. Und zu dem "Weg vom PC" kann ich nur sagen :

ja

denn mp3s wirst du dann nicht mehr hören wollen (mp3 und hifi ist wie feuer und wasser, das eine zerstört das andere). Und wenn du eh alles auf CD hast, wäre es sinnvoller den PC gleich außen vor zu lassen.

gruß
aldi2106
Rehajel
Neuling
#5 erstellt: 22. Apr 2006, 16:06
Aha. Kann man diese Störgeräusche an irgendwas festmachen? Bestimmte Bauteile?
Mir geht es vor allem um die Verwaltbarkeit meiner Sammlung.
Aber weg vom PC... muss ich wohl (auch wenns schmerzt) in Kauf nehmen, wies aussieht. schnüff.
Weg vom mp3... hmmmm. Ein strittiges Thema, soweit ich das bisher verfolgen konnte. Aber mein Wissen ist auch hier begrenzt, also bitte immer her mit eurem Mehrwissen
Teile meiner Sammlung sind mp3 codiert mit vbr bzw. ältere titel mit 320kbps. Soweit ich das beurteilen kann besteht da kein Unterschied mehr zur Cd... irre ich mich?

Andere Zwischenfrage:

Welche Boxen / Verstärker sind zu empfehlen für Musikgenuss nach meinem Geschmack (also Gitarrensound und satter Bass gemischt mit Vocals in allen Höhen und Tiefen)?
Welche Anschlüsse sind bei einem Verstärker "normal"?
Sprich mit welchen digitalen / analogen Eingängen kann ich bei einem Stereoverstärker rechnen?
Soweit ich das bisher mitbekommen habe müssen die LS zum Verstärker passen?!
Kann ich hier mit Hilfe und Kaufentscheidung rechnen?
LS selbstbau kommt für mich eher nicht in Frage. Hab mir mal die Anleitung vom Viech angesehen, traue mir das aber nicht zu die zu bauen.

und danke für die Antworten und Ratschläge bisher

mfg
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 22. Apr 2006, 16:17

Rehajel schrieb:
Welche Boxen / Verstärker sind zu empfehlen für Musikgenuss nach meinem Geschmack (also Gitarrensound und satter Bass gemischt mit Vocals in allen Höhen und Tiefen)?

Wie gross sind Raum und Hörabstand?


Rehajel schrieb:
Sprich mit welchen digitalen / analogen Eingängen kann ich bei einem Stereoverstärker rechnen?

Mit keinen Digitalen.
Und einigen Analogen in Stereo-Cinch-Ausführung.


Rehajel schrieb:
Soweit ich das bisher mitbekommen habe müssen die LS zum Verstärker passen?!

So halbwegs.


Rehajel schrieb:
Kann ich hier mit Hilfe und Kaufentscheidung rechnen?

Ersteres: Ja.
Letzteres: Nein.

Gruss
Jochen
Rehajel
Neuling
#7 erstellt: 22. Apr 2006, 16:35

Wie gross sind Raum und Hörabstand?


Raum ist ca. 3,5 x 4 m groß
Hörabstand... je nach Größe der Boxen und Positionierungsmöglichkeiten... schwer einzuschätzen. Im Prinzip jeder Abstand Möglich, welchen die Raumgröße zulässt. Am einfachsten für mich 1 - 2m

Überlege allerdings auch die Anlage in einem anderen Raum zu platzieren, wobei sich die Raumgröße verändert auf 2 x 4 m ungefähr und der Hörabstand auf 2 - 3m erhöht.



Mit keinen Digitalen.
Und einigen Analogen in Stereo-Cinch-Ausführung.


Warum keine Digitalen?
Gibts noch andere Meinungen zum Thema mp3 / PC und Hifi Verträglichkeit?

greetz
Master_J
Moderator
#8 erstellt: 22. Apr 2006, 16:44

Rehajel schrieb:
Hörabstand... je nach Größe der Boxen und Positionierungsmöglichkeiten... schwer einzuschätzen.

Wäre schon wichtig, das vorher zu wissen.
Bei 1-2 Metern sollten eher recht kleine Modelle (Chassisabstand) zum Einsatz kommen.
Andererseits braucht es bei diesen Raumgrössen sowieso nicht unbedingt zu grosse Boxen.
Ich werfe mal die nuBox 310 in den Raum.
Spielen wunderbar bei mir am PC.


Rehajel schrieb:
Warum keine Digitalen?

Ist halt so.
Für klassische Stereo-Anwendungen reicht eine analoge Verbindung.


Rehajel schrieb:
Gibts noch andere Meinungen zum Thema mp3 / PC und Hifi Verträglichkeit?

Wenn Du den PC/die XBox geräuschlos hinkriegst und eine ordentliche Soundkarte drin hast, spricht nichts dagegen.

Gruss
Jochen
stonc
Neuling
#9 erstellt: 22. Apr 2006, 22:56
Hi,

eine Moeglichkeit, "weg vom PC" und "Musiksammlung auf PC" zu kombinieren waere ein Streaming-Client, zB die Squeezebox von SlimDevices. Die Wireless Variante schlaegt mit ~300 Euronen zu Buche, dafuer kann man den PC dann in einem anderen Raum stehen haben, und ausserdem ist die SB klanglich den meisten (internen) Soundkarten in diesem Preisrahmen ueberlegen.
In Kombination mit einem (gebrauchten?) Stereoverstaerker und halbwegs anstaendigen LS gibt das schon einiges her, vorausgesetzt die Quelle ist ebenfalls anstaendig (zB flac).
lolking
Inventar
#10 erstellt: 22. Apr 2006, 23:50
Aktuelle Stereovollverstärker haben keinen Digitalwandler mehr, weil mans einfach nicht mehr braucht.

Ich habe meinen PC komplett wasser/passivgekühlt und die Festplatten in ein halbwegs schalldichtes Extragehäuse gepackt. Dazu ne gute Soundkarte von M-Audio und fertig war meine Hifi-PC! Ist jetzt genauso leise (wenn nicht noch etwas leiser) wie mein Marantz CD-Player.
Rehajel
Neuling
#11 erstellt: 23. Apr 2006, 13:45
Streaming Client - hab ich auch schon dran gedacht... aber is halt wieder teuer Geld *g* Ist aber eine gute Idee, um die Anlage später zu erweitern bzw. auszulagern.

Zum Thema Quelle. Mit lossless Codecs hab ich bisher noch keien Erfahrung. Zur Zeit umfasst meine Sammlung mit lame encoded ca. 110gb. Da hatte ich immer Angst vor anderen Möglichkeiten. An ogg hab ich auch schon gedacht, aber der is ja genau so lossy, nur nimmt weniger Speicher weg zulasten der Abspielbarkeit, die früher ein großes Thema für mich war. Aber flac wäre als Möglichkeit für zukünftige Erweiterungen in Betracht zu ziehen. Wie viel größer wird denn die Datei wirklich? Afaik 30-40% ?
Hast du Erfahrungswerte mit Soundkarten sammeln können @stonc? Kann man die Audigy 2 ZS Platinum für Stereozwecke verwenden? Zu sagen wäre vielleicht noch, dass ich sie damals als Bulk gekauft habe - also ohne das "Laufwerk".

Hmm lolking schreibt von aktuellen Stereoverstärkern. Ist das generell der Trend und gibt es noch Ausnahmen? Findet man es bei älteren, aber immer noch guten, Geräten eher? Gibt es Schwirigkeiten bei der digitalen Übertragung - Qualitätstechnisch?
Fein wäre es schon, wenn ich das Surround Headset anschließen könnte und eben den Verstärker über den digitalen Ausgang.

Um nochmal zurück zum eigentlichen Thema zu kommen. Soweit ich lesen konnte, soll man sein Budget so einteilen, dass man vom größten Teil die LS besorgt und den Rest dann auf das andere Equipment (in meinem Fall eh nur Vollverstärker??) verteilt?
Zu den Boxen, die Master_J eingeworfen hat. Ich denke, da ist für mein Budget dann doch etwas mehr drin, oder täusche ich mich?
Wäre es sinnvoll vielleicht daran zu denken, auch einen sub zu kaufen? Gerade weil die Musik auch ein wenig Basslastig ist?
Wie "groß" sollten / müssen die Boxen sein, um eine anständige Wiedergabe auch vom Bass zu garantieren?

mfg und danke für die Geduld

//edit habe mich gerade ein wenig schlau gemacht über flace und die resultierende dateigröße ist doch noch ein wenig mehr, als ich dachte.
Das gleiche Album kommt mit mp3 256vbr auf ~110mb und mit flac auf ~390mb. Das' schon krass.


[Beitrag von Rehajel am 23. Apr 2006, 14:09 bearbeitet]
stonc
Neuling
#12 erstellt: 23. Apr 2006, 16:51
flac komprimiert ungefaehr auf 40-60 %, ein volles Album braucht im Schnitt so ca. 400MB. Wenn du mit 128kbit mp3s schon auf 110GB kommst, koennte der Speicherplatz ein Problem sein. Fuer "Nicht-Audiophile" (wie mich) ist der groesste Vorteil von lossless imo die Zukunftssicherheit - man muss seine Sammlung nicht mehr neu rippen, wenn mann spaeter auf ein anderes Format umsteigen will. Das war fuer mich der Hauptbeweggrund, da ich auf meiner Anlage zwischen mit "--preset insane" kodierten mp3s und lossless bei den meisten Songs sowieso keinen Unterschied mehr hoere.

Bei internen Soundkarten bin ich wegen der RF-Interferenzen im PC immer skeptisch, da nuetzt auch eine lautlose Kuehlung nichts. Ich verwende die USB Transit von M-Audio, die kann zwar klanglich mit der SB nicht mithalten, ist aber meiner internen Audigy2 bei weitem ueberlegen. Die Transit kann ich auf jedenfall empfehlen - Ausstattung ist zwar etwas puristisch (line out/optical out), aber ausreichend, und durch den optischen Ausgang kann man PC und Anlage galvanisch trennen. Der Preis ist mit 80 EUR auch durchaus ok.

hth
c.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Homebar Anlage Beratung/ Was brauch ich überhaupt?
White86 am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  5 Beiträge
was brauch ich alles?
jeef am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  2 Beiträge
Was brauch ich eigentlich?
sebastian87 am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  4 Beiträge
Aufenthaltsraum beschallen - was brauch ich?
Dax88 am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  5 Beiträge
was kann ich machen was brauch ich ?
DrunkenStyler am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
1. anlage. brauch eure hilfe.
indoxica am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  51 Beiträge
Brauch HILFE!
arbjul am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  7 Beiträge
Brauch Hilfe
WinMe am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  6 Beiträge
Brauch Musiiikkk
Ephra am 02.12.2002  –  Letzte Antwort am 03.12.2002  –  3 Beiträge
Ich brauch hilfe...
RoTzNaSe am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedjoerchtee
  • Gesamtzahl an Themen1.382.863
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.777

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen