Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker oder AV-Receiver?

+A -A
Autor
Beitrag
Seuziker
Neuling
#1 erstellt: 14. Nov 2003, 09:27
Ich möchte demnächst meine Stereoanlage mit neuen Komponenten auffrischen. Die Frage stellt sich nun, ob ich bei Stereo bleibe oder ob ich auf Heimkino-Sound umstellen soll. Wir hören mehrheitlich Musik ab CD und Radio. Meine Anlage besteht zur Zeit aus Yamaha CD-Wechsler, Denon-Tuner, Bose Acoustimass 5 und einem alten Technics-Verstärker. Den Verstärker möchte zuerst ersetzen. Budget für Verstärker oder Receiver ca. EUR 1500.--. Habt ihr Tips und Empfehlungen? Vielen Dank!
snark
Administrator
#2 erstellt: 14. Nov 2003, 09:34
Hallo Seuziker,

willkommen im Forum !
Ob Ihr in Zukunft auf Mehrkanal/Heimkino-Anwendungen umschwenken wollt müßt Ihr schon selbst entscheiden, auch wenn ich für mich sagen kann, dass Mehrkanal-Ton eine echte Bereicherung darstellt.
Solltet Ihr bei Stereo bleiben, würde ich Euch empfehlen, vor allem etwas Geld in die Boxen zu stecken, dafür lieber beim Receiver (oder Verstärker) zu sparen. Bei Eurer vorhandenen Konfiguration ist da wohl am meisten zu gewinnen.
Die Suchfunktion kann Euch wertvolle Orientierung liefern, ähnliche Anfragen/Aufgabenstellung hatten wir in letzter Zeit gehäuft im Forum...

so long
snark
Markus
Inventar
#3 erstellt: 14. Nov 2003, 10:16
Hi Seuziker,

im Falle des von Dir angegebenen Anwendungsfalls würde ich auf jeden Fall bei Stereo bleiben (ist meine persönliche Meinung: lieber ein hochwertiges Stereo-System als ein mittelmäßiges und kompromissbehaftetes Surround-System). Du wirst Dich wundern, wie prima auch die Filme über ein gutes Stereo-System "rüberkommen".

Den größten Zugewinn wirst Du erhalten, wenn Du als erstes nicht in einen Verstärker/Receiver investierst, sondern wenn Du das Bose-System ganz schnell zu Geld machst und zunächst hochwertige Lautsprecher kaufst. Wie groß ist denn der Raum, in dem das ganze aufgestellt werden soll?

Gruß,

Markus.
Seuziker
Neuling
#4 erstellt: 14. Nov 2003, 10:43

Hi Seuziker,

im Falle des von Dir angegebenen Anwendungsfalls würde ich auf jeden Fall bei Stereo bleiben (ist meine persönliche Meinung: lieber ein hochwertiges Stereo-System als ein mittelmäßiges und kompromissbehaftetes Surround-System). Du wirst Dich wundern, wie prima auch die Filme über ein gutes Stereo-System "rüberkommen".

Den größten Zugewinn wirst Du erhalten, wenn Du als erstes nicht in einen Verstärker/Receiver investierst, sondern wenn Du das Bose-System ganz schnell zu Geld machst und zunächst hochwertige Lautsprecher kaufst. Wie groß ist denn der Raum, in dem das ganze aufgestellt werden soll?

Gruß,

Markus.





Die Grösse des Wohnzimmers beträgt etwa 40m2 und eigentlich wär's mir recht, wenn ich den Raum nicht mit Lautsprechern "verunstalten" müsste.
Markus
Inventar
#5 erstellt: 14. Nov 2003, 16:24

Diee Grösse des Wohnzimmers beträgt etwa 40m2 und eigentlich wär's mir recht, wenn ich den Raum nicht mit Lautsprechern "verunstalten" müsste.


Na ja, ohne wird's wohl nicht gehen. Es gibt manche Leute, dazu zähle ich mich, die einen Lautsprecher, auch wenn er groß ist , durchaus als Schmuckstück bzw. Ausdruck des eigenen Hobbys sehen, andere dagegen meinen jeden Anflug von Technik verstecken zu müssen.

Dein Raum würde von der Größe her durchaus einen großen Standlautsprecher "vertragen", meine Tipps dazu findest Du hier übers Forum verstreut. Ein solcher Standlautsprecher käme auch Deinem Bedürfnis nach qualitativ hochwertiger Musikwiedergabe entgegen.

Als Alternative gibt's dann immer noch die Möglichkeit einer Sub-Sat-Kombination, die den Vorteil der etwas unauffälligeren Platzierung hat, allerdings auch den Nachteil, dass die Wiedergabe selten so homogen ist wie bei einer Standbox.

Weißt Du übrigens, warum die Bose-Systeme in praktisch jedem Verkaufsraum separat von den übrigen Lautsprechern stehen? Damit der direkte Vergleich erschwert wird.

Es ist einfach so, dass Membranfläche und Volumen eines Lautsprechers durch nichts ersetzen sind. Ausnahmen sind sicherlich aktiv entzerrte Systeme, die allerdings andere Nachteile habe (nicht zuletzt ein sehr gewöhnungsbedürftiges Äußeres).

Gruß,

Markus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo- oder AV-Receiver?
captainkirk am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  24 Beiträge
Stereo Verstärker oder AV Receiver? Empfehlungen?
Hilikus am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  11 Beiträge
Verstärker gesucht: CD-Receiver, Stereo-Verstärker oder Receiver
Telefonmann66 am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  8 Beiträge
Verstärker oder Receiver? Empfehlungen?
colo800ma am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  10 Beiträge
welcher verstärker? av oder stereo?
sLashi am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  4 Beiträge
Receiver oder Verstärker + Tuner?
amazingpudding am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  8 Beiträge
Receiver oder Verstärker?
Torben_2 am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  4 Beiträge
Receiver oder Tuner und Verstärker?
summer-of-69 am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  9 Beiträge
Verstärker oder AV Receiver bei Canton GLE470
Jens53 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  3 Beiträge
Stereo 2.1 + Verstärker/Receiver
deVido am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798