Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz für meine alte Anlage gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
tor-bjoern
Stammgast
#1 erstellt: 21. Sep 2006, 11:38
Hallo,

euer Rat ist mal wieder gefragt. Werde mir wohl bald eine neue Anlage zulegen, da die alte Technics von meinem Vater zwar klanglich ganz ok ist, aber keinen wirklichen Komfort bietet. An eine Fernbedienung bedurfte es zu der Zeit leider noch nicht und das Gelaufe zum Verstärker nervt dann doch etwas.

Wie in der Kopfhörer-Abteilung schon angegeben höre ich überwiegend Trance, Elektro und Ähnliches. Allerdings wäre es auch gut, wenn man mal eine DVD damit schauen kann (plane die Anschaffung eines Plasmas ohne LS). Ich lege Wert auf knackigen Bass, wobei ich da nicht dieses Übersteuern mag, worauf ja viele Technofans anscheinend stehen. Die Mitteltöne und auch die hochfrequenten Töne sollten sauber und klar rüber kommen, sodass man die Details noch gut hört.

Als Lautsprecher hätte ich schon gerne ordentliche Lautsprecher mit knackigem Bass (siehe oben). Mir wurden mal B&W ans Herz gelegt. Kann man die empfehlen (mit der entsprechenden Anlage natürlich)

Budget: So niedrig wie nur irgend möglich, ohne extreme Kompromisse bei der Qualität eingehen zu müssen. Die Anlage sollte die nächsten 5 Jahre mindestens halten.

Quellen: Ganz schlicht und einfach mein MacBook Pro (hat auch optischen Digitalausgang), mein iPod, DVD-Player (muss auch noch angeschafft werden - Empfehlung?)

Und nun wieder ganz wichtig!!! Es muss in meine Wohnung passen und gut aussehen
Schön wäre es, wenn alles Edel in schwarz(/silber) gehalten wäre.

Vielen Dank für die gute Beratung.

//edit:
Ich suche eine Stereo-Anlage mit 4 Lautsprecheranschlüssen (kleine Lautsprecher im Bad - da is die Quali relativ egal)
Habe momentan einen "guten" Equalizer an der Anlage, aber ohne Fachwissen ist der eher nur "nett" - vorgefertige Einstellungen wären da eher was für mich.


[Beitrag von tor-bjoern am 21. Sep 2006, 11:50 bearbeitet]
soundfield
Stammgast
#2 erstellt: 21. Sep 2006, 14:17

Budget: So niedrig wie nur irgend möglich, ohne extreme Kompromisse bei der Qualität eingehen zu müssen. Die Anlage sollte die nächsten 5 Jahre mindestens halten.


Geht die Beschreibung etwas genauer?

Für unter 100 Euo gibt es schon gute alte Quadral, die einen sehr straffen, präzisen und auch kräftigen Bass erzeugen.

Wenn dir aber jemand B&W ans Herz liegt, scheint dein Budget in den 5 stelligen Bereich zu gehen.

Ich besitze selber einen Ipod.
Für unterwegs ist der KLang annehmbar, aber an der Heimanlage bevorzuge ich einen Plattenspieler, oder zumindest einen CD-Player.
tor-bjoern
Stammgast
#3 erstellt: 21. Sep 2006, 14:39
Also Budget am liebsten im 3-stelligen Bereich (999€ )
Also mehr als 1500€ möchte ich auf gar keinen Fall ausgeben.

Habe ehrlich gesagt vor mir alles gebraucht zu kaufen, da sich Anlagen ja in dem Sinne nicht abnutzen. In der Bucht gehen B&W ja auch teilweise zu noch bezahlbaren Preisen über den Tisch.
Momentan benutze ich ja auch noch die Selbstbau-Boxen meines Vaters und bin eigentlich relativ zufrieden. Hauptaugenmerk sollte auf der Anlage liegen.
soundfield
Stammgast
#4 erstellt: 21. Sep 2006, 14:45
Ich vertrete die Meinung, wenn schon B&w aus der 7er Serie, dann schon die Große und nicht eine aus der Zwischenklasse.

Bei ebay gibt es schon für knapp 1000 Euro QUadral Vulkan.
Ich besitzte selber eine aus den neueren Serien und ich bin top zufrieden damit.

Ich bin ein großer fan von Marantz-Verstärkern, also würde ich dir natürlich auch eine von denen empfehlen.
Die halten eine Ewigkeit.
tor-bjoern
Stammgast
#5 erstellt: 21. Sep 2006, 14:56
Tut mir leid, aber mit deinen Aussagen kann ich absolut nichts anfangen. Das sind hingeworfene Knochen. Ich habe null Ahnung und nach dem Post nicht mehr.

Wie schon geschrieben liegt mein Hauptaugenmerk auf einer guten, ausgewogenen Anlage für meinen Musikgeschmack.
Dafür bräuchte ich mal ein paar Modelle in meiner Preisklasse - damit kann ich dann mal google durchforsten und Läden in der Nähe auftun, wo ich dann doch mal probehören könnte.
Außerdem besteht eine Anlage ja nicht nur aus Verstärker (meistens).
lucemfero
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Sep 2006, 15:28
Bin auch HiFi Anfänger und muss sagen, dass es wenig bringt von einer "Anlage" zu sprechen.

Man muss sich erst im Klaren sein, ob man Elektronik (Verstaerker,CD-Player) und Lautsprecher neu anschaffen will.

Wenn du sagst, du bist mit den LS deines Vaters ganz zufrieden und möchtest die erst später nachrüsten, kannst du ja die 1500€ in Elektronik investieren...
tor-bjoern
Stammgast
#7 erstellt: 21. Sep 2006, 15:37
So war das ja auch gedacht. Die Lautsprecher sind ok - sicher nicht das Gelbe vom Ei, aber fürn Übergang reichen sie auf jeden Fall noch.

Es geht hauptsächlich um die Komponenten wie Verstärker, DVD-Player und was man mir da noch empfehlen kann. Vollverstärker oder doch Vorverstärker+Endstufe und so weiter.

Bitte den Design-Punkt nicht außer acht lassen.

Wollte hier auch keinen persönlich angreifen, nur so hingeworfene "Wortfetzen" helfen mir ja auch nicht weiter.
soundfield
Stammgast
#8 erstellt: 21. Sep 2006, 18:21
Du suchst einen Verstärker mit vier Endstufen, damit du 2 Paar Ls. antreiben kannst.
Die meisten verstärker, vor allem in dem von dir angestrebten Preissegment, haben diese Vorraussetzung.

Da es dir egal ist, ob die Geräte neu sind würde ich dir zu Gebrauchtgeräten raten.

Zum Verstärker: Ich habe 4 Marantzverstärker und keinr von denen ist schlecht.
Alle sind auf einem hohen klanglichen Niveau und auch die Verarbeitung ist top.
Aber bei deinem Budget kannst du auch beliebige andere gebrauchte Verstärker von anerkannten Marken, wie Marantz, Denon, Onyko, Pioneer, Nad,.....bei eBay kaufen.

ZU den Ls:

Ich finde, dass ältere Quadrallautsprecher einen sehr schönen angenehmen KLang haben und für ihr Geld einenhervorragenden Gegenleistung erbrignen.
tor-bjoern
Stammgast
#9 erstellt: 21. Sep 2006, 18:51
Könnt ihr ein paar bestimmte Verstärker der genannten Hersteller nennen?
Habe kein Ahnung was für ne Leistung ich brauche (ich weiss ... hängt auch von den Lautsprechern ab), aber will ja was für die Zukunft kaufen.
soundfield
Stammgast
#10 erstellt: 21. Sep 2006, 19:01
Eintlich kannst du bei allen namhafetn Herstellern problemlos zugreifen.
Hersteller zu nennen wären: Marantz, Onkyo, Harman Kardon, Denon, Nad, Rotel, Sony, PIoneer............

Von der Leistung her sind eigentlich mehr als ausreichend.
100 Watt ist absolut ausreichend.
Selbst 60 Watt reichen aus. KOmmen manchmal bei großen Räumen und hohen Lautstärkern aber an ihre Grenzen.
tor-bjoern
Stammgast
#11 erstellt: 22. Sep 2006, 05:50
Hab jetzt von Marantz bei eBay den SC-80 gesehen. Vom Design her finde ich den genial - leider finde ich weder auf der HP noch bei google (fehlt eher an den aussagekräftigen Suchbegriffen) weitere Komponenten dieser Linie.
Kann mir da jemand weiterhelfen?
suelles
Stammgast
#12 erstellt: 22. Sep 2006, 06:22
hallo,
ich würde dir einen cd player aus china empfehlen, nennt sich cd original 2008, kann man als direktimport für knapp 400,- euro bekommen, sehr wertig gemacht, klingt gut, habe ihn bei einem freund gesehen und seit 2 wochen auf leihbasis in meiner anlage. wenn du alte geräte nicht scheust, würde ich dir von marantz eine vorstufe 3250b und die endstufe 170 dc als kombi oder als vollverstärker den 1180dc empfehlen. haben beide über 100 watt, sehen klasse aus und halten die nächsten 20 jahre. schöner nebeneffekt ist der eigentlich steigende wert, statt deutlicher verluste wie bei anderen geräten. bei den neuen marantz ist pm serie meines wissens auch gut gemacht.
gruß
tor-bjoern
Stammgast
#13 erstellt: 22. Sep 2006, 06:52
Habe mir jetzt ein paar Onkyo's angeschaut und mit 60W habe ich den Onkyo A-9211 gefunden. Der schaut ganz gut aus und vom Preis her genial
Jetzt steht aber bei Ausgangsleistung bei dem Händler, den ich gefunden habe, bei 4Ohm und bei 8Ohm jeweils 60Watt pro Kanal. Sollte das nicht bei 4Ohm einiges mehr sein?

Falls es interessier: Habe momentan noch einen Technics SU-8600 - eine echte rarität inzwischen
Würd ich auch niemals hergeben


[Beitrag von tor-bjoern am 22. Sep 2006, 07:41 bearbeitet]
tor-bjoern
Stammgast
#14 erstellt: 22. Sep 2006, 15:49
Kann mir denn da keiner helfen?
soundfield
Stammgast
#15 erstellt: 22. Sep 2006, 16:57
Wenn 60 Watt an 8 Ohm, sollte die Leistung an´4 Ohm höher sein.

Edit: Ob ein Cd-Player aus China das richtige ist?
Ich würde lieber zu namhaften Herstellern greifen.


[Beitrag von soundfield am 22. Sep 2006, 16:58 bearbeitet]
tor-bjoern
Stammgast
#16 erstellt: 22. Sep 2006, 17:03
Kann mir das jemand genau sagen, bei wieviel Ohm der jetzt die Leistung hat? Weil auf jeder Seite hat der irgendwie ne andere Angabe (also nicht bei jeder - aber bei einigen).
soundfield
Stammgast
#17 erstellt: 22. Sep 2006, 17:09
Ich verstehe deine Fragestellung nicht ganz.
Vielleicht ein Foto?

Jedenfalls, so viel kann ich dir sagen:
Wenn die loudness-Schaltung aktiviert ist, wird oft noch etwas mehr Leistung möglich.
Zudem ist die kurzzeitige Leistung geringer wie die Dauerleistung.
Zu dem gibt es unterschiedliche Watt Angaben:
DIN, RMS, etc.....
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 22. Sep 2006, 21:17
Kommt es dir nur auf das Design an?

Was hindert dich daran, mal das Internet Internet sein zu lassen und in den nächsten HiFi-Laden zu marschieren? Nur dort wirst du fündig, da man die Anlagen ja nicht übers Internet anhören kann, nicht wahr?

Zum Probehören die Wahl-Geräte mit nach Hause nehmen, Rückgaberecht aushandeln. Zu Hause hört es eh anders an.

Generelle Aussagen wird dir hier niemand geben. Die Geschmäcker sind sowas von unterschiedlich - vor allem beim Design!


Zum Thema Onkyo: Wenn er neu ist, dann findest du ihn wohl auf der Onkyo-HP - mit genauen Leistungsangaben.



By the way: Welche Technics hast du denn? Was machst du damit, wenn die neue Anlage steht?


Grüße
Matthias
tor-bjoern
Stammgast
#19 erstellt: 22. Sep 2006, 21:41
Öhm öhm ... Vollverstärker Technics SU-8600 soweit ich das in Erinnerung habe und dann noch Equalizer, Tuner und Tape-Deck passend. - Inzwischen sogar teure Raritäten.

Kommt drauf an, was du zahlen willst. Weiteres am Besten per PM.

Problem mit dem Ausleihen ist einfach, dass ich kein Auto habe. Somit kann ich die Anlage relativ schlecht auf meiner Gixxe(Motorrad) transportieren.
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 22. Sep 2006, 22:01
Du würdest dich von einer solchen Anlage trennen, weil dir eine Fernbedienung fehlt? Ich war neugierig, von welcher Technics du dich trennen willst, aber von dieser? Warum?

Ich habe mich von meiner Anlage mit Fernbedienung für eine alte Grundig ohne getrennt. So oft muss man ja nicht laufen, oder?

Diese hier in Silber.


Wie hoch ist eigentlich dein Budget? Ich glaube allerdings nicht, dass du mit einem vernünftigen Budget eine bessere neue Anlage erhältst. Ausprobieren und selbst feststellen.

Frage doch mal im Klassiker-Forum, was von deiner Technics zu halten ist. Bin schon auf die Antworten gespannt.


Grüße
Matthias
soundfield
Stammgast
#21 erstellt: 23. Sep 2006, 07:33
Wenn du natürlich so tolle Oldtimer hast, würde ich die nicht verkaufen.
Um den gleichen KLang mit heutigen Geräten zu erzeugen musst du schon seeehr tief in die Tasche greifen.
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 23. Sep 2006, 08:37

Monstersocke schrieb:
... Du würdest dich von einer solchen Anlage trennen, weil dir eine Fernbedienung fehlt? Warum? ...


Ich kann Monstersockes Unverständnis nur zu gut verstehen... Nur weil du ab und zu aus deinem Sessel aufstehen mußt um ein wenig "am Rad zu drehen", willst du diesen Klassiker austauschen??? Das ist doch ein spitzen Gerät! Wenn der Rest der Anlage genauso ist, würde ich doch die Euronen lieber in richtig gute Lautsprecher investieren, wenn die jetzigen nicht das Gelbe vom Ei sind, wie du behauptest.

Ich habe meinen Verstärker Bj. 1996 gegen einen Rotel aus den 70ern ausgetauscht, weil der alte besser klang, als der "Neue". Außerdem waren 40 Euro für einen generalüberholten Rotel einfach zu verlockend.

Überleg es dir gut, wie du dein Geld anlegst...

Gruß
Lars G.
tor-bjoern
Stammgast
#23 erstellt: 24. Sep 2006, 21:07
Hmm ... nun gut. Werde zwar wahrscheinlich umsteigen, aber mir damit sehr viel Zeit lassen und lieber in teurere Komponenten investieren.

Wie ich vielleicht schon erwähnt habe, ist es die alte Anlage von meinem Vater. Und sie gehört auch noch ihm ... da ich nächstes Jahr zum Ende meiner Ausbildung ausziehe, brauche ich erst bis dahin Ersatz.

Aber mit Sicherheit wird die Onkyo die nächste Zeit mal einen Gastauftritt in meiner kleinen Behausung haben.
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 26. Sep 2006, 18:19

tor-bjoern schrieb:
Wie ich vielleicht schon erwähnt habe, ist es die alte Anlage von meinem Vater. Und sie gehört auch noch ihm ...


Gerade eben habe ich dich aber so verstanden, dass du die Anlage dann verkaufen willst?
tor-bjoern
Stammgast
#25 erstellt: 26. Sep 2006, 18:31
Bitte auch den Satz darunter inkl. dazugehörigen Simley lesen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher (bis300?) Ersatz für alte Anlage gesucht
Fin7 am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  5 Beiträge
Ersatz für alte Aiwa Kompakt Anlage
scream` am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  4 Beiträge
Ersatz für Linn Anlage gesucht!
apfelkuchen am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  8 Beiträge
Ersatz für Anlage gesucht. Verstärker?
woschti am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  5 Beiträge
Ersatz für alte Denon Lifestyle Anlage für's Schlafzimmer
leo333 am 27.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  16 Beiträge
Ersatz für Stereoanlage gesucht
Brain1986 am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  5 Beiträge
Ersatz für meine Orbid Sound Neptun gesucht
skippa am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  14 Beiträge
Stereo-Anlage für ~1000e gesucht.
Oster am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  8 Beiträge
Ersatz für Vincent SV236 gesucht
Jockel725 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  29 Beiträge
Naim Nait5 Ersatz gesucht
sicke am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Pioneer
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedgaitadura
  • Gesamtzahl an Themen1.345.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.906