Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit Onlineshop dieboxhifi.de

+A -A
Autor
Beitrag
sma
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Nov 2003, 20:20
Hallo Zusammen

Ich habe Ende Juni 2003 bei dieboxhifi.de ein paar Canton Ergo 300DC und ein Ergo 500CM Center Speaker bestellt und per Vorauskasse bezahlt. Bis heute habe ich von der Ware noch nichts gesehen. Per E-Mail wurde ich zwar mehrmals "vertröstet", doch bis heute habe ich die Ware noch nicht erhalten. Die Schuld liegt laut dieboxhifi bei Canton, doch das glaube ich eigentlich nicht...

Kann man da etwas machen (rechtliche Schritte...)? Hat jemand Erfahrung? Oder kann ich mein Geld gleich abschreiben? Immerhin waren es gegen 800 Euros...

Ach ja, lebe in der Schweiz.

Freundliche Grüsse und Danke für die Posts
Mathias
Markus
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2003, 20:34
Hallo Mathias,

Deine Geduld ist wirklich bewundernswert. Jetzt musst Du den Brüdern auf jeden Fall eine Frist setzen (1-2 Wochen) bis zu der sie ihren Teil des Kaufvertrags erfüllen müssen. Drohe Ihnen an, vom Kaufvertrag zurückzutreten, falls sie hierzu nicht in der Lage sind.

Wenn sie die Boxen nicht liefern, sind sie im Verzug, Dir Dein Geld zurückzugeben. Tun sie das nicht, würde ich auf jeden Fall die Sache einem Anwalt übergeben.

Gruß,

Markus.
fork
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Nov 2003, 20:43
Hallo,

also abschreiben sollte man das Geld auf gar keinen Fall - das wäre ja noch schöner. Auch Internet/Versandhändler sind an Gesetze gebunden. Mit dem Wohnsitz des Auftraggebers hat das nichts zu tun.

Ich würde da erst mal anrufen und denen mitteien, daß der Auftrag wegen deutlicher Überschreitung der angegeben Lieferzeit storniert wird und daß um die Erstattung des vorausgezahlten Kaufbetrages innerhalb einer Frist von zwei Wochen gebeten wird. (Das ganze nochmal per Einschreiben mit Rückantwort.)

Sollte nach zwei Wochen die Kohle nicht auf dem Konto sein, würde ich das Schreiben nochmal losschicken und zusätzliche
die Erstattung entgangener Zinsen und der aufgelaufenen Kosten verlangen. Immerhin hätte die Hifi-Box wahrscheinlich schon nach 6 Wochen eine gebührenpflichtige Mahnung geschickt. Weiterhin sollte erwähnt werden, daß man bei erneuter Fristüberschreitung rechtliche Schritte einleiten wird.

Sollte innerhalb der Frist dann wieder nichts passieren, würde ich versuchen das Geld von meiner Bank rückbuchen zu lassen. Wahrscheinlich geht das aber 6 Monate später nicht mehr. Versuchen sollte man es aber.

Dann bleibt wohl nur der Gang zu einem Rechtsanwalt.

Viel Glück
___________
fork
Volkmar
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Nov 2003, 20:57
Das mit der Bank kannst Du getrost vergessen. Sobald das Geld auf dem anderen Konto ist, macht keine Bank mehr etwas.

Bei Geld, das über Bankeinzug eingezogen wurde ist das anders. Hier bucht die Bank zurück, bei eigenen Überweisungen nicht.
Miles
Inventar
#5 erstellt: 18. Nov 2003, 21:23
Ich hatte dieboxhifi.de zweimal innerhalb eines Monats für eine Bestellung angemailt (Auf der Webseite steht: "For international orders please send us a e-mail, we will lead you through the procedure.") und nie eine Antwort bekommen.
EWU
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2003, 23:16
also, wenn ich von einem Händler oä. keine Antwort bekomme, dann mache ich immer folgendes: Vorraussetzung ist, dass der Adressat ein Faxgerät besitzt.Ich schreibe meinen Wunsch am PC in Word und faxe den Brief dahin, wo er hin soll.Habe ich einen Tag später immer noch keine Antwort, schicke ich das Fax stündlich und dann minütlich weg. Vorteil für mich: der PC versendet von alleine, wenn ich die Zeiten vorgebe, die Gebühr ist via PC niedriger.Nachteil des Empfängers:irgendwann ist das Faxpapier alle, es muß nachgelegt werden, meine Faxe müssen entsorgt werden und das Faxgerät ist für andere hereinkommende Faxe besetzt.Mehr als 50 faxe musste ich noch nie schicken.Spätestens dann kam ein Anruf.
Mit e-mails geht es auch gut, ruckzug sind die Postfächer voll.
´Versuch es mal auf diese Art, Miles.
Miles
Inventar
#7 erstellt: 19. Nov 2003, 00:17
Danke EWU für den Tipp, aber es ging ja nur darum eine Bestellung (Lautsprecherkabel) erst aufzugeben. Da der Händler zweimal nicht reagiert hat, dachte ich die Firma sei bankrott und die Webseite aus Versehen noch online. Ich habe dann woanders bestellt, bei www.hifi-regler.de . Hat prima geklappt.
der_graue
Stammgast
#8 erstellt: 19. Nov 2003, 01:27
Bei dieser Sachlage müssen die Schritte wirklich zügig getan werden. Fristsetzung ist erforderlich, bei Nichteinhaltung einen Anwalt einschalten. Vorauskasse ist im Versandhandel eine unübliche Bezahlmethode, Skepzis ist angesagt. Seriöse Händler bieten Bezahlung per Nachnahme, oder Bezahlung per Rechnung an. Vorauskasse hebelt das Grundpinzip Ware gegen Geld aus!
Hol´Dir das Geld schnell wieder und lass Dich nicht mehr vertrösten!

Viele Grüsse
Stephan
Otchen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Nov 2003, 03:26
Vorkasse ist leider die gängige Methode bei Versand ins Ausland. Da gibt es keinen Anbieter der per Rechnung oder Nachnahme liefert. Ich hab es einmal gewagt bei Elac zu bestellen weil sich der Betrag in Grenzen hielt (E 75,-).
Bei Lautsprechern, Elektronik e.t.c. wurde ich immer skeptisch, da es sich um beachtliche Beträge handelt und man im Ausland immer getröstet wird mit Schwierigkeiten des Lieferranten oder dem System der D.- Post u.s.w.
Ich plane meine Einkäufe nun im Zusammenhang mit einem Besuch bei meiner Familie in D.-land.

P.S.: Bei Elac würde ich jeder Zeit wieder bestellen.

Gruß M.
sma
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Nov 2003, 11:20
Ich habe mich mal noch Kontakt mit dem Europäischen Verbraucherschutz aufgenommen. Ich mail denen nun mal alles und dann werden die weiterschauen. Sie haben mir sogar mitgeteilt, dass sie das Unternehmen bereits kennen und desöfteren Beschwerden von Kunden haben. Mal schauen, was sich daraus ergibt.


Gruss, Mathias

PS: Ich glaube, von dieboxhifi.de sollte man wirklich die Finger lassen...
sma
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Nov 2003, 18:09
Hab soeben eine E-Mail von dieboxhifi.de bekommen, dass die Ware bereits auf dem Weg zu mir sei. Ich bin ja mal gespannnt...

Zudem ist der europäische Verbraucherschutz eingeschaltet. Die kümmern sich jetzt auch um die Sache.

Gruss,
Mathias

PS: Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden, damit Ihr wisst, wie die Geschichte ausgegangen ist.
erik12
Neuling
#12 erstellt: 20. Nov 2003, 11:56
Hallo Matthias,
muss hier sagen, dass ich schon einiges dort gekauft
habe zum Teil Vorkasse zum teil Nachnahme je nachdem wie
schnell es sein musste und die Ware immer innerhalb 1 Woche
bei mir war (wohne in Brüssel) - meist mit DPD - gab nie
Ärger also vielleicht -hab auch andere Freunden emfohlen
und auch die haben Ware gut erhalten -war auch immer super
verpackt -kann den Laden eigentlich nur emfehlen.
Vielleicht liegts ja an den Artikeln die Du bestellt hast.
Gruß
Erik
sma
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Nov 2003, 14:48
Kann schon sein... Aber wie gesagt, 4 Monate ist halt trotzdem extrem lang. Habe (wenn auch erst nachträglich) auch schon von Leuten gehört, die Probleme mit dieboxhifi.de hatten. Wahrscheinlich war da schon eine Verzögerung bei Canton, doch dann hat dieboxhifi.de "geschlampt" und es nie mehr weitergegangen. Viel anders kann ich's mir gar nicht vorstellen, sonst würde ja niemand mehr bei denen bestellen.

Wie auch immer, ich hoffe meine Boxen noch in den nächsten Tagen.

Gruss,
Mathias
sma
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Dez 2003, 19:09
Habe meine Boxen endlich von dieboxhifi.de erhalten. Sogar noch die neuere und bessere Version der Canton Speaker x02 Vielleicht hat es wirklich an den bestellten Speakern gelegen, vielleicht auch nicht. Macht Euch selbst ein Bild, aber seid vorsichtig bei Internet-Bestellungen per Vorauskasse!

Gruss und auf ein andermal...

Mathias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit "dieboxhifi.de"
Sef am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  5 Beiträge
onlineshop/gebrauchtmarkt
kaiwei am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  6 Beiträge
Einzelhandel vs. Onlineshop: ein aktuelles Beispiel
Markus am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  4 Beiträge
BassBox + Endstufe! Onlineshop, Ebay oder anderer Laden???
Keks20 am 07.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  4 Beiträge
Probleme mit Sheng ya
Ragna am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  4 Beiträge
Probleme mit Unison
brathendl am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  13 Beiträge
Hab probleme mit dem sound.
Ba$$p0weR am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  3 Beiträge
naim uniti - probleme mit software?
p@ganini am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  7 Beiträge
Probleme mit Heco/Denon-Kombi
YesWeCan81 am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  44 Beiträge
Wharfedale Onlineshop gesucht...
snador am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.065