Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher noch zu gebrauchen?

+A -A
Autor
Beitrag
Remi88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Okt 2006, 17:09
Hallo,

Da in dem anderen Thread niemand mehr antwortet, da er wohl schon zu alt ist stelle ich meine Frage mal hier. Es geht um diese Lautsprecher (Fonum 701), welche allerdings offensichtlich schon etwas gelitten haben (zumindest einer davon):
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Nun ist meine Frage, ob man für den einen Lautsprecher noch einen neuen Hochtöner bekommen kann, was dieser kosteten würde, oder ob an den Lautsprechern sowieso nicht mehr viel zu machen ist, es sich daher gar nicht lohnen würde da mitzubieten?
Vielleicht wird auch der Klang dadurch wenig/überhaupt nicht beeinträchtigt? Habe relativ wenig Ahnung davon und hoffe jemand weiß etwas mehr darüber.

mfg
Remigius
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 31. Okt 2006, 18:31
Hallo Remigius !

Ich glaube dem Verkäufer, daß er klanglich nichts bemerkt hat.
Es ist oft ( meistens ) so, daß die Kalotte des Hochtöners eingedrückt oder wellig ist, ohne daß es sich klanglich bemerkbar macht.

Vermutlich kannst Du den Hochtöner bei Canton aber auch nachkaufen.
( habe hier im Forum irgendwo mal was von knapp 40 Euro gelesen ? )

Wenn Dir das beschädigte Gehäuse nichts ausmacht, solltest Du ruhig mitbieten - 64 positiv urteilende Ebayer zeugen von einem zuverlässigen und ehrlichen Verkäufer.

Gruß
Remi88
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Okt 2006, 18:57
Danke für die schnelle Antwort!

Ich habe so etwas schon des öfteren gesehen, wo Kalotten etwas eingedrückt waren. Aber es verwundert mich schon woran es liegt, dass sich so etwas klanglich fast gar nicht oder nicht hörbar bemerkbar macht. Wenn dann nun doch damit etwas mehr sein sollte, kann man für die Lautprecher denn noch einfach so neue Ersatzkalotten bekommen, weil sie ja schon etwas älter sind?

Also die Schäden am Gehäuse würden mich eher nicht storen (man hört ja nicht mit den Augen ;)).

Gruß
Remigius


[Beitrag von Remi88 am 31. Okt 2006, 19:00 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 31. Okt 2006, 19:03
Du solltest bei Canton mal anfragen, ob die Chassis noch lieferbar sind. ( canton.de )

Bezüglich Deiner Frage, warum eine eingedrückte Kalotte "nicht schlimm" ist : interessiert mich auch.

Ggf. finden wir was über den Punkt "Suche" - aber momentan habe ich dafür keine Zeit mehr.

Oder ein anderer User klärt uns auf ?

Gruß
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Okt 2006, 19:04
Den Hochtöner kann man auch selber wieder hinkriegen Dazu Frontplatte abschrauben, dabei darauf achten, dass kein Ferrofluid austritt (sonst ersetzen) und die Kalotte von hinten vorsichtig wieder herausdrücken. Geht problemlos.
Remi88
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Okt 2006, 19:26
Ihr seid echt flott hier, wenns darum geht Anfängern zu helfen, ein fettes Lob erstmal dafür!

Wenn man die Lautsprecher nun wirklich noch relativ einfach wieder in schuss bringen kann, oder das nichtmal nötig ist, weil man das nicht hört dann werd ich da mal mitbieten. Suche schon etwas länger nach neuen Lautsprechern, habe aber dummerweise kein so großes Budget und auch schnell erkannt, dass die einzige Chance, gescheite LS zu bekommen ich darin sehe mich nach gebrauchten umzusehen und da sagen mir die Fonums wohl sehr zu, da ich sie schonmal gehört habe und sie - nun ja das war auch zu erwarten um welten besser klingen als meine jetzigen (irgendwleche Ravelands...)

Gruß
Remigius
alfa.1985
Inventar
#7 erstellt: 31. Okt 2006, 19:30
es gibt unzählige Methoden eingedrückte Kalotten wieder flott zu machen - manche funzen, manche eher nicht, ist aber oft auch fallabhängig.

Wenn Du bereits planst Dir neue HT zu kaufen, kann der Versuch ja nicht allzuviel kaputtmachen. Ich habe diverse Kalotten ohne Operation am offenen Herzen wieder hingekriegt. In den meisten Fällen war hinterher kein Unterschied zu hören. Einige Reparaturversuche :

* Staubsauger : muss elektronisch regelbar sein - dann auf max. 200 W stellen. Staubsaugerrohr direkt über die eingedellte Kalotte positionieren und einschalten - mit etwas Glück springt das Teil beulenfrei zurück.

* Tesakrepp : ein sehr kleines Stück Tesakrepp vorsichtig auf die Beule setzen (nicht vollständig draufkleben, sondern die winzigen Enden an den Fingernägeln ankleben) und gaaaaanz vorsichtig versuchen die Beule rauszubekommen. Tesakrepp hinterlässt keine Rückstand (geht zur not auch mit normalem Tesafilm).

* bei reinen Sprungbeulen : diese kann man auch durch extrem sanften Druck auf die gegenüberliegende Seite der Kalotte rausbekommen.

Bestimmt gibt es noch mehr Tipps und Tricks, aber die o.a. habe ich bereits mehrfach (meist erfolgreich) ausprobiert.

Die Fonum 701 ist eine an und für sich eine sehr angenehme Standbox im mittleren Preissegment - allerdings erscheint mir der Verkäufer die Teile nicht besonders sorgfältig behandelt zu haben - lausiger Gesamtzustand !
Biete nicht zuviel bzw. schaue Dir die Teile vorher an und höre sie mal Probe.

Gruss

alfa
alfa.1985
Inventar
#8 erstellt: 31. Okt 2006, 19:35
Wenn der Typ in Deiner Nähe wohnt, dann fahr mal hin - die Gehäuse sind optisch in so einem miesen Zustand, daß viele Käufer abgeschreckt sein dürften. Schau Dir bitte genau an, ob sich wirklich nur die Kunststoffolie gelöst hat, oder die ganzen Spanplatten aufgequollen sind - dann besser Finger weg, es sei denn Du bist Schreiner.

Mein max. Gebot für so schöne Teile in einem so erbärmlichen Zustand : 50-70 Okken

gruss

alfa
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Okt 2006, 19:38
Oh je, das lese ich jetzt erst. Die Dinger waren jahrelanger Blumentopffolter ausgesetzt. Die würde ich nicht mal geschenkt nehmen.
Remi88
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Okt 2006, 19:58
Hmm, also vorher hinfahren wird nicht gehen, weil das wohl nicht ganz so in der Nähe ist, aber wenn der Typ die möglichkeit gibt sich die Vorher anzusehen und zu höhren, können sie ja schlecht komplett hinüber sein oder?
Naja jedenfalls sollte ich dann trotzdem nicht zu viel bieten und lieber noch ein bisschen weiter suchen.

Gruß
Remigius
alfa.1985
Inventar
#11 erstellt: 31. Okt 2006, 20:02
wenn nur mit reinem Wasser gegossen wurde, die Spanplatten noch intakt sind, die Abdeckungen verbogen sind und nur eine Kalotte eingedrückt ist könnte das ein guter Deal werden. Genau richtig für jemanden, der nicht viel Geld ausgeben will/kann und doch was halbwegs anständiges dafür bekommen möchte. (Die Abdeckungen sind relativ dünn - Beulen kann man leicht herausdrücken - eine Farbe schwarzes Spray kostet unter 5 EUS - dann sind die wieder gut - das Cantonlogo ist gesteckt - vor dem lackieren abnehmen)

Ich habe mir mal total versiffte Teile (Pilot-V-Serie) aus Austria geholt die aber technisch noch einwandfrei waren, auch die Spanplatten waren intakt --> Exzenterschleifer an - ratz fatz waren die Gehäuse zumindest wieder brauchbar. Bügelfurnier drüber und gut wars. Alles zusammen, inkl. Transport und Furnier : unter 120 EUS - halbes Jahr gehört, dann für 250 EUS verkauft.

Kann klappen, muss aber nicht.

Also Remigius : genau ansehen, noch genauer probehören und dann schwabengeiziges Angebot machen und auf Glück hoffen.

Good Luck

alfa
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 31. Okt 2006, 20:03

Remi88 schrieb:
... aber wenn der Typ die möglichkeit gibt sich die Vorher anzusehen und zu höhren, können sie ja schlecht komplett hinüber sein oder?...


Stimmt - und wie hast Du so schön geschrieben :
(man hört ja nicht mit den Augen )


Setze Dir ein Preislimit - und gut is. . . Aber nicht ärgern, egal wie´s kommt

Gruß
andisharp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Okt 2006, 20:04
Man hört sehr wohl mit den Augen, der Anblick ist sehr wichtig
alfa.1985
Inventar
#14 erstellt: 31. Okt 2006, 20:06
Au, da war ich wohl zu spät mit der Antwort.

Alternativen :

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Westra TT, Seas 304 MTK (ist wirklich sehr gut), anständige HTK. Das sind aber Teile die etwas stark gesoundet sind - nicht so neutral wie die Canton.

Brauchen 70 cm Wandabstand !

Gruss

alfa

PS: ich bin jetzt ehrlich und sage, daß ich meine Pilot ST404 (größeres Modell mit zwei TT) verkaufen möchte - schwarz, guter Zustand - bei Interesse PM
Remi88
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Nov 2006, 18:09
So habe dem Verkäufer mal nach genaueren Details gefragt und er hat gleich mit einem 1 Seitigen Bericht geantwortet und mir Versichert, dass der Unterschied nicht zu höhren ist und an dem Gehäuse auch lediglich das Furnier etwas gewellt ist. Scheint ein Seriöser Verkäufer zu sein, wer sich solche Mühe damit gibt.

Ich habe auch eine email an Canton geschickt und einen Hochtöner für die Lautsprecher wäre noch problemlos neu für 33€ zzgl. Versand dort zu erwerben.

In diesem Sinne werde ich dann mal dort mitbieten.

Gruß
Remigius
armindercherusker
Inventar
#16 erstellt: 01. Nov 2006, 18:21
Hallo Remigius !

... freut mich gleich 2 mal :

- für Dich, weil Du die Antworten erhalten hast und vll. bald die LS

- für mich, weil mein Gedächtnis bezüglich des Preises noch korrekt war

Gruß . . . und viel Erfolg !
Tommy_Angel
Inventar
#17 erstellt: 08. Jan 2007, 17:28
Und was ist jetzt draus geworden???
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer A-77x noch zu gebrauchen ?
Quad2311 am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  2 Beiträge
Gebrauchen Verstärker oder nur Phono-Vorverstärker
linuxpro am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  7 Beiträge
Lautsprecher
S@sch@ am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  4 Beiträge
lautsprecher
frecher am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  3 Beiträge
Soll ich gebrauchen Canton Ergo 70 DC kaufen?
Earnie10 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  5 Beiträge
Verstärker gesucht...PA-Endstufe zu gebrauchen?
diddi17 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  24 Beiträge
Lautsprecher bis ca. 80??
niko92 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  18 Beiträge
Suche passende Lautsprecher zu.
mspringob am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  2 Beiträge
welcher lautsprecher zu kompaktanlage?
schrumpl am 01.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  6 Beiträge
Zu Lautsprecher passende Verstärker
janberlin am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.410