Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schelllacks digitalisieren

+A -A
Autor
Beitrag
Sven83
Neuling
#1 erstellt: 24. Nov 2006, 20:35
Habe einige Schelllackplatten und möchte diese digitalisieren. Habe leider keinen geeigneten Plattenspieler, geschweige auch keine Ahnung welchen Plattenspieler und welche Nadel ich nehmen soll. Ich lege sehr viel wert auf die Qualität des Abspielers und der Nadel, um das beste aus den alten runden Scheiben herauszubekommen!!!

Was ist zu empfehlen!
con_er49
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Nov 2006, 09:42

Sven83 schrieb:
Habe einige Schelllackplatten und möchte diese digitalisieren. Habe leider keinen geeigneten Plattenspieler, geschweige auch keine Ahnung welchen Plattenspieler und welche Nadel ich nehmen soll. Ich lege sehr viel wert auf die Qualität des Abspielers und der Nadel, um das beste aus den alten runden Scheiben herauszubekommen!!!

Was ist zu empfehlen!


Herzlich Willkommen .

Einige hört sich nach nicht sehr viele an .

Da stellt sich die Frage ob es sich überhaupt lohnt dafür einen Plattenspieler zu kaufen .

Denn den müßte noch 78 UpM abspielen können . Und du müßtest den passenden Anschluss an deinem Verstärker haben .

Und , und , und.............
Sven83
Neuling
#3 erstellt: 26. Nov 2006, 15:00
Hallo,

danke für deine Antwort. Was meinst du mit und, und, und! Möchte mich demnächst selbständigmachen, unteranderem auch mit sowas, deshalb wollte ich gerne wissen, welches profi equiqment dafür geeignet ist! Möchte mit dem schallplattenspieler schelllack und Vinyl digitalisieren!

Gruß

Sven
con_er49
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Nov 2006, 15:27
q Sven83

Was meinst du mit und, und, und! Möchte mich demnächst selbständigmachen, unteranderem auch mit sowas,


Damit habe ich gemeint , das du z.B. noch Kopfhörer entsprechende Software brauchst .

Wenn du da unter Profi - Bedingungen ran gehen willst bin ich ein schlechter Ratgeber .
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2006, 16:25
Was du brauchst erstmal richtige Software wie Alorithmix NoiseFree und Scratchfree und einen der beiden Phasenlinearen Algorithmix EQs. Als Phonovorverstärker entfehlen sich Mikrofonvorverstärker. Die Entzerrung findet im PC statt da es einfach unwirtschaftlich ist sich für Zig Entzerrungkennlinien Geräte anzuschaffen. Es reicht schon wenn du euin halbes Dutzend verschiedene Nadelschliffe brauchst.

Ein Guter A/D D/A Wandler vom Schlage eines Apogee Rosetta 200 schadet auch nicht.

Im grossen und Ganzen kannst du mit einstandskosten um die 10000€ Rechnen.

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler für Digitalisieren
-Sushi- am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  15 Beiträge
Kassetten digitalisieren
Sarmak am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  4 Beiträge
neue Nadel/System für Plattenspieler
hal-9.000 am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  6 Beiträge
Plattenspieler
tr-luigi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
Welche Nadel? Wo?
klaudiag am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  2 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
6er-Alf am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  9 Beiträge
LP-Sammlung digitalisieren - Was kaufen?
Justiciero am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  6 Beiträge
Plattenspieler
limazulu am 11.12.2002  –  Letzte Antwort am 12.12.2002  –  6 Beiträge
Welcher (gebrauchte) Plattenspieler ist zu empfehlen?
FunkyF1Sh am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  5 Beiträge
Plattenspieler?
janeausdemjungel am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkairogalski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.505