Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche adäquaten CD-Spieler für meine Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Tannenzäpfle
Neuling
#1 erstellt: 02. Dez 2006, 22:48
Hallo zusammen,

nachdem mein CD-Player Sony CDP-X333ES wohl nicht zu reparieren ist (springt laufend)
bin ich auf der Suche nach einem Neuen.
Da ich in Sachen Hifi nicht mehr informiert bin
möchte ich euch um Rat bitten.

Zunächst die Ausgangssituation:
Vorverstärker: harman/kardon hk 825
Endstufe(n):2x harman/kardon hk 870 (zur Zeit nur eine in Betrieb)
Boxen:Infinity Typ weiß ich nicht, waren die Vorgänger der
Kappa8 (mit den 2 Bässen)

Heute höre ich mit der Anlage weniger "bewusst" Musik
(nur manchmal wenn die Familie ausser Haus ist )

Also nun die Frage:

1. bin ich mit einem CD-Spieler um die 300-500€ gut bedient
(z.B. NAD) oder ist ein solcher für meine Anlage überkanditelt?

2. oder ist es sinnvoller einen DVD-Spieler einzusetzen
da ein solcher evt. AudioCD´s genausogut wiedergibt
wie mein alter SonY?

3.Oder muß ich mehr Geld locker machen um das Potenzial
meiner Anlage auszunutzen?

Vielen Dank für eure Einschätzung

Gruß aus Murg,
Thomas
kievG
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 02. Dez 2006, 23:46
Hallo,

ich hatte den Sony CD 222 ES, der auch kürzlich seinen Geist aufgegeben hat. - Habe mir jetzt den Multispieler Onkyo DVSP504E bestellt (alledings noch nicht erhalten). 330,- Eur im Versandhandel. (Liste EUR 500,--). Der soll klanglich, lt. Stereoplay - auch für CD-Klang (54 zu 44 CD-Klangpunkten des Sony 333 ES) deutlich besser sein und spielt noch SACD und DVDs.
Zumindest den Hifi-Zeitschriften nach, erhält man in dieser noch gemäßigten Preisklasse bessere Multispieler als reine CD-Player.

LG
kievG
jaudio
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Dez 2006, 11:52
Klanglich sind die CD Player von Cambridge Audio sehr gut. Höre Dir doch mal den neuen 540C Version 2 an. Eine echte Empfehlung für etwa 500 euro. Alternative dazu Cambridge 640C V2 mit noch mehr Auflösung. Kostet dann allerdings schon über 600 euro.

Grüße
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 03. Dez 2006, 16:09
Tach auch, ich glaube nicht, dass ein DVD-Player im gesetzten Preisrahmen mit Deinem 333er mithalten kann. Die Idee mit dem NAD-Player finde ich gut.
springer750
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2006, 17:33

CarstenO schrieb:
Tach auch, ich glaube nicht, dass ein DVD-Player im gesetzten Preisrahmen mit Deinem 333er mithalten kann. Die Idee mit dem NAD-Player finde ich gut.


Die Antwort dürfte stimmen, allerdings sollte die "Boxen-Situation" nicht außer Acht gelassen werden. Die alten Infinity werden von einem High-End-Gerät nicht wirklich profitieren.

Mal abgesehen von der wertigen Optik und Verarbeitung der ES-Sony´s kann somit m.E. der Player auch durch ein einfacheres Gerät ersetzt werden. Hier wäre z.B. ein schöner aktueller Yamaha, ein Harman oder sogar der Cyberhome 635 zu nennen, der wirklich alles "frißt" und zudem noch richtig gut klingt! -na, jetzt wird der Aufschrei durch die Gemeinde gellen: Cyberhome???? ja, hört euch den mal an, bevor ihr schreit!!!

Wenn dann irgendwann die Renovierung der Boxen stattfindet, kann auch ein edlerer CD-Player wieder Einzug halten, falls dann nicht Blue Ray o.a. schon den Markt beherrscht.
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2006, 19:39
Also, wirklich. Zumindest um die hochwertigen Komponenten von Tannenzäpfle zu würdigen, dürften von Cyberhome nicht einmal die ersten zwei Buchstaben geschrieben werden. Ich habe Cyberhome noch nie gehört und dabei wird´s auch bleiben. Die bleiben für mich No-Names. Über die DVD-Player von Harman und Yamaha habe ich zumindest gelesen, dass sie CDs gut abspielen sollen. Aber warum soll es DVD-Player sein?

Meiner Erfahrung nach sind sowohl ältere (auch alte!) Infinitys und Harman-Amps imstande, Unterschiede zwischen Abspielgeräten zu offenbaren.

Tannenzäpfle, die 500-EUR-Klasse bietet gute CD-Player wie nie zuvor.

Viel Spass beim Musikhören.
springer750
Stammgast
#7 erstellt: 03. Dez 2006, 19:55

Also, wirklich. Zumindest um die hochwertigen Komponenten von Tannenzäpfle zu würdigen, dürften von Cyberhome nicht einmal die ersten zwei Buchstaben geschrieben werden. Ich habe Cyberhome noch nie gehört und dabei wird´s auch bleiben.


das zeigt dann ja zweierlei:
1. Ahnungslosigkeit, aber trotzdem was dazu sagen müssen/wollen...
2. Ignoranz, da nicht einmal der Versuch unternommen wird, sich mit etwas Neuem auseinanderzusetzen...

auch zu "Vincent" könnte man ja NoName sagen, und damit vielen Hörern sehr weh tun...

und ich habe auch nicht gesagt, daß man nicht schöne CD-Player in der 500,-- €-Klasse kaufen kann, sondern habe einen pragmatischen Hinweis geliefert...hier im Forum darf ja auch einfach mal "quer" gedacht werden, dafür ist es schließlich da!
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 03. Dez 2006, 20:10
Hast Recht. Ich gehöre auch eher zu den Querdenkern. Aber Vincent und Cyberhome sind wirklich kein Vergleich.

Dieses Forum dürfte die gebündelte Erfahrung mitbringen, einen Einsteiger-DVD-Player nicht als Ersatz für einen Spitzenklasse-CD-Player vorzuschlagen. Tannenzäpfle stellt ja sogar zur Diskussion, den Geldeinsatz von ursprünglich 500 EUR zu erhöhen.

Dies kann sich je nach Zustand der Lautsprecher als lohnenswert herausstellen, auch wenn nur selten gehört wird.

Konkret:

Ich kenne und halte für gut Cambridge Audio Azur 340 C (300 EUR), NAD C 542 (ca. 600 EUR), Creek EVO CD (750 EUR), Rega Planet (1000 EUR) und Creek CD 50 MK II (oder "Classic CD", 1250 EUR). Keinem dieser Player kann mein Denon DVD-2900 (NP 1300 EUR) das Wasser reichen.
springer750
Stammgast
#9 erstellt: 03. Dez 2006, 20:34
...wir kommen uns näher...

allerdings reden wir auch nicht über Einsteiger-DVD´s

Deine Empfehlungen sind alle Klasse, ich würde sie um Musical Fidelity erweitern, aber dennoch meinen Hinweis wieder aufnehmen, für sich zu klären, was wirklich sein soll/muß. CDP sind heute grundsätzlich in einer anderen Liga unterwegs, als noch vor 10 Jahren (insbesondere im Vergleich miteinander). Daher lohnt hier hinsichtlich Klang nicht immer der Mehr-Preis, für Verarbeitung u.U. natürlich schon, womit wir wieder bei der schönen ES-Serie wären...die es ja auch gebraucht zu attraktiven Preisen geben soll...
Tannenzäpfle
Neuling
#10 erstellt: 03. Dez 2006, 21:52
Hallo Leute,

danke schon mal für eure Einschätzung
Sind alles interessante Tipps.
Dank euren Einschätzungen kann ich die Sache
enger eingrenzen.
Da Haptik, Verarbeitungsqualität und Design
für mich auch eine gewisse Rolle spielen,
und mir NAD auch designmässig gut gefällt,
tendiere ich zu einem solchen.

Außerdem gibt es vor Ort einen Händler der auch NAD führt.
Wenn der preislich nicht komplett aus dem Rahmen fällt
werde ich bei ihm kaufen.

Interessant fand ich auch die Seitenhiebe bezüglich meiner
Boxen Die gefallen mir tatsächlich auch nicht optimal.

also vielen Dank nochmals, Gruß aus Murg, Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche guten cd Spieler
PUMUKEL123 am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  9 Beiträge
Suche guten CD Spieler (NAD vs. Arcam)
Michi2006 am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  3 Beiträge
CD-Spieler bis 800Euro gesucht
***Marcel*** am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  10 Beiträge
[Kaufberatung] Klassicher CD-Spieler für HiFi-Anlage
Felix_The_Cat am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  3 Beiträge
CD-Spieler gesucht...
ovosskamp am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  2 Beiträge
B+W CDM9NT: Welcher Verstärker / CD-Spieler
MX-3-Tom am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  3 Beiträge
Welchen CD Spieler?
Centurio81 am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  33 Beiträge
Suche CD - Spieler
zanter am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  2 Beiträge
Suche CD-Player für meine Anlage
Vain am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  2 Beiträge
Suche passenden CD-Player für meine Anlage
zappa67 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Denon
  • Creek
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedflorian_91
  • Gesamtzahl an Themen1.345.152
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.177