Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welchen Verstärker zulegen? (zu Mangnat VECTOR6)

+A -A
Autor
Beitrag
candyman1983
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2006, 22:28
hallo,

bin wiedermal auf eure hilfe angewiesen

ich suche einen passenden stereo verstärker zu meinen Magnat Vector 6 Standlautsprechern!

diese sollen ein recht brauchbares Boxenpaar sein?! (stimmt das in etwa ) jedenfalls haben diese 150/250W, und jetzt suche ich einen passenden Verstärker dazu!

habe also AV-Receiver einen Denon 1706, wobei aber der Musikgenuss zu wünschen übrig lässt - nun meine 3 fragen:

1. welcher stereo-verstärker würde dazupassen? wieviel Watt sollte dieser haben??

2. stimmt es das stero-verstärker bei Musik die bessere wahl sind?

3. sind neue stereo-verstärker besser als ältere, oder eignet sich ein guter gebrauchter auch gut hierzu?

vielen vielen dank schon im vorraus!
candyman1983
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Dez 2006, 17:46
vl heute abend jemad da der einen tipp hätte??

und zwar kommen derzeit die denon Modelle PMA-500 (2x70W/4 Ohm) und PMA-700(2x85W/4 Ohm) in die engere Auswahl, nur weiß ich nicht welcher besser zu diesen MAgnat VECTOR 6 Boxen Passen würde (150/250W)

natürlich bin ich auch für andere vorschläge offen, oder einfach Tipps wie stark der Verstärker sein sollte!

bitte um hilfe
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Dez 2006, 18:24

1. welcher stereo-verstärker würde dazupassen? wieviel Watt sollte dieser haben??


20 watt pro kanal sollte reichen.


2. stimmt es das stero-verstärker bei Musik die bessere wahl sind?


im vergleich zu stereo-receivern: nein.

im vergleich zu AV-Receivern? in sehr niedrigen preisklassen ja, aber auch hier gibts gute modelle.


3. sind neue stereo-verstärker besser als ältere, oder eignet sich ein guter gebrauchter auch gut hierzu?


von marantz, sony, onkyo,... gibt es einige sehr gute - und sehr preiswerte modelle bei ebay. man sollte aber wissen was man sucht, ne büchse kontaktspray könnte aber in einigen fällen erforderlich sein. verstärkertechnisch hat sich in den letzten jahrzehnten nicht mehr so viel getan.


natürlich bin ich auch für andere vorschläge offen,


ich finde die kleinen einstiegsverstärker von yamaha garnicht mal übel. im gegensatzu zu ebay-oldtimern hat man zusätzlich auch garantie.
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2006, 18:48

candyman1983 schrieb:


1. welcher stereo-verstärker würde dazupassen? wieviel Watt sollte dieser haben??

2. stimmt es das stero-verstärker bei Musik die bessere wahl sind?

3. sind neue stereo-verstärker besser als ältere, oder eignet sich ein guter gebrauchter auch gut hierzu?



zu 1.) ich denke auch, dass 20 Watt pro Kanal okay sind
zu 2.) ja, in jeder Preisklasse
zu 3.) In der selben Preisklasse (neu heute gegen neu damals) sind heutige Verstärker eindeutig besser als alte. Trotz geringerem Materialeinsatz. Dies bedeutet nicht, dass sich ein guter Gebrauchter nicht auch empfehlen würde. Das Problematische ist der Zustand, der sich auf den Klang auswirken kann. Da wo bspw. kratzige Potis sind, besteht vor allen Dingen ein klangminderndes Kontaktproblem. Ich habe bisher noch keinen völlig intakten Verstärker gebraucht erworben.
candyman1983
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Dez 2006, 20:46
erstmal vielen dank für eure antworten! aber mit eurer Antwort das 20 W pro Kanal genügen sollten kann ich jetzt nicht viel anfangen


heißt das jetzt das der Denon PMA 500 vollkommen ausreichen würde?

http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=302

oder ist es besser 150€ mehr zu investieren und gleich den PMA-700zu nehmen

http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=286


"20 Watt pro kanal sollten reichen" oder heißt das das die beiden obigen zu stark sind für meine Boxen, obwohl die 150W sinuns habeb?=?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Dez 2006, 11:08
beide würden es problemlos tun.


oder heißt das das die beiden obigen zu stark sind für meine Boxen, obwohl die 150W sinuns habeb?=?


nein, dass du mit beiden verstärkern die boxen problemlos zu nachbarschaftsfeindlichen pegeln treiben kannst.

wenn der verstärker schrill wird: sofot leiserdrehen. aber so schnell wird das nicht passieren.
Tunbes
Stammgast
#7 erstellt: 21. Dez 2006, 12:26

candyman1983 schrieb:

"20 Watt pro kanal sollten reichen" oder heißt das das die beiden obigen zu stark sind für meine Boxen, obwohl die 150W sinuns habeb?=?



also erstmal, die boxen haben gar nix... die boxen sind bis 150 Watt belastbar, darüber is sense. nachdem aber i.d.r. zimmerlautstärke bereits bei 1 Watt erreicht ist, wirst du selten in die verlegenheit kommen die 150 watt-grenze zu überschreiten.

was deine drei fragen angeht, ich weiß nicht, welcher verstärker gut zu deinen boxen passen würde, ich kenne die magnats nicht.

wenn's denn nur für's musikhören sein soll, würd ich auf jeden fall bei einem stereo-gerät bleiben, m.e. haben 5.1 geräte meistens einen schlechteren stereoklang.

und was gebraucht geräte angeht, da gehen die meinungen auseinander, ich für meinen teil finde eigentlich, dass man so oftmals für weniger geld diegleiche oder bessere qualität und leistung bekommt als wenn man neu kauft. war neulich hier im forum ein test von alten gebraucht-verstärkern gegen neu gekaufte, der kam eigentlich zu einem ähnlichen schluss.


[Beitrag von Tunbes am 21. Dez 2006, 12:27 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2006, 17:42

candyman1983 schrieb:
erstmal vielen dank für eure antworten! aber mit eurer Antwort das 20 W pro Kanal genügen sollten kann ich jetzt nicht viel anfangen


heißt das jetzt das der Denon PMA 500 vollkommen ausreichen würde?

oder ist es besser 150€ mehr zu investieren und gleich den PMA-700zu nehmen

"20 Watt pro kanal sollten reichen" oder heißt das das die beiden obigen zu stark sind für meine Boxen, obwohl die 150W sinuns habeb?=?


Hallo candyman1983,

was die Leistung angeht, ist alles ab 20 Watt Verstärkerleistung ausreichend. Die 150 Watt Belastbarkeit Deiner Boxen sagen aus, dass alles bis 150 Watt an eingegebener unverzerrter Verstärkerleistung in Schall umgewandelt wird.

PMA-500 und 700 unterscheiden sich im Klangbild. Der PMA-700 klingt etwas flotter, während der PMA-500 kräftigere, weil langsamere Bässe hat.

Darüber hinaus hat der 700er eine bessere Detailwiedergabe.

Gruß, Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker?
neroone am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker zu welchen Lautsprechern?
Gelatti am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  24 Beiträge
welchen verstärker?
like_a_g6 am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker
aRistoteles am 22.12.2002  –  Letzte Antwort am 22.12.2002  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker?
burning4ever am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  10 Beiträge
Welchen Verstärker?
Leon14 am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker
Nate23 am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker?
hitmajo am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker
*GunsNRoses* am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker
Sarius am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.011