Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Qualitätsverlust bei älteren HiFi-Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
classic86
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2006, 14:14
Hallo,

ich plane die Anschaffung eines hochwertigen Verstärkers und Lautsprechern. Als Alternative zum Neukauf reizt es mich, z.B. alte Canton-Boxen aus der Karat-Serie oder ähnliches bei Ebay oder anderswo im Internet zu kaufen, ohne es vorher gehört zu haben.
Klingt das Zeug auch nach 20 oder mehr Jahren noch sehr gut, oder kann man bei solchen Sachen auch leicht einen Griff ins Klo machen?

Vielen Dank für eure Antworten,
Werner
Dj_Dan360
Stammgast
#2 erstellt: 26. Dez 2006, 14:17
Hi,
mit was neuem bist du auf alle fälle auf der sicheren seite (ganantie usw.)
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2006, 14:49
Hallo Werner !

Meine Antwort ist ganz einfach : ja und nein

- welche Musik hörst Du ?
- wie groß ist Dein Raum ?
- wieviel willst Du maximal ausgeben ? ( beides zusammen )
- welche Boxen gefallen Dir bislang klanglich ( egal, ob alte oder neue )

Gruß
classic86
Neuling
#4 erstellt: 26. Dez 2006, 15:27
Hallo Armin,

ich höre viel Jazz und Blues, so gut wie keine Klassik, hier und da vielleicht mal ein Klavierkonzert. Bandbedingt auch viel Soul und R'n'B.
Mein Raum ist nur ca. 15qm gross (Studentenbude halt), die momentane Anlage ist eine Denon Kompaktanlage, die vor etwa 7 Jahren gut 1400 Mark gekostet hat (Receiver, CD, Tape, Boxen).
Insgesamt möchte ich auf alle Fälle unter 1000 Euro bleiben! Als Verstärker liebäugle ich mit dem NAD 325, aber ich muss den ganzen Spass erstmal probehören.
Deine Frage bezüglich welche Boxen gefallen dir usw. kann ich nicht beantworten, ich hab einfach noch viel zu wenig gehört, schon gar nicht im direkten Vergleich.
Da ich freiberuflich als Tontechniker arbeite, bin ich oft mit sehr hochwertigem Live-Beschallungsequipment zwischen 30 und 50.000 Euro unterwegs. Wenn Zeit bleibt, höre ich über diese Anlagen Musik, und das ist ein wirklich ganz anderes Hörerlebnis. Dies ist auch der Grund, warum ich zunehmends mit meinem Equipment unzufrieden bin, obwohl ich den Klang der Anlage als recht angenehm empfinde.
So. Ich freu mich auf die Antwort

Viele Grüße,
Werner
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2006, 21:35
Hallo Werner !

Ist wirklich nicht ganz einfach, Dir nach jetzigem Stand einen guten Rat zu geben.

Ohne Frage - die Karat 300 waren schöne Lautsprecher ( hatte ich selbst von 1986 - 1989 )
Aber 20 Jahre Lautsprecherentwicklung haben auch Einiges verändert . . .

Der Klang einer Anlage wird i.d.R. von den Boxen bestimmt - also würde ich die zuerst auswählen und an der alten Anlage betreiben. Dann kann man immer noch überlegen, ob ein besserer Verstärker lohnt.

Demnach wären 600 - 700 Euro für die Lautsprecher schon angebracht. Aber bei der Summe würde ich schon Probe Hören.

Meine Favoriten sind Dynaudio-LS, welche allerdings eher neutral und dezent ( für Manchen langweilig . . . ) klingen.

Dagegen gibt´s z.B. von Klipsch welche, die recht "aggressiv" klingen.

Dazwischen tummeln sich sehr sehr viele.

...oder kann man bei solchen Sachen auch leicht einen Griff ins Klo machen?...

Wenn Du nicht weißt, wie die Lautsprecher des Herstellers in etwa klingen : ja

Also : Probe Hören ist eigentlich unerläßlich.


Gruß
kölsche_jung
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2006, 01:03
hallo werner,

zum thema gebrauchtkauf:

ich hab mir vor ein zwei jahren einen ca. 15-20 jahre alten verstärker in der bucht geschossen. (musical fidelity a1-x)

Verkäufer war gewerblich, der muss gewährleistung geben (es sei denn er verkauft als defekt - dann finger weg)
private verkäufer können die gewährleistúng ausschließen (tun dies in aller regel auch), wenn ich was ordentliches verkaufen würde, würde ich eine übernahmegarantie (2 wochen) oder austesten bei abholung vorschlagen, da wärst du auch auf der sicheren seite.

ansonsten frag mal beim händler um die ecke, vielleicht hat der ja was gebrauchtes.

gruß, klaus

ach so, verstärker spielt super keine kratzenden potis oder so!
Harmanator
Stammgast
#7 erstellt: 27. Dez 2006, 01:06

armindercherusker schrieb:

Dagegen gibt´s z.B. von Klipsch welche, die recht "aggressiv" klingen.


Nanana!
Klipsch klingen nicht aggressiv, die klingen lebendig.

Hallo Werner,
vielleicht wären meine Elac ja was für dich.
eger
Stammgast
#8 erstellt: 27. Dez 2006, 06:10
Ich besitze zwei Paare älterer Canton Boxen. Wobei ich das eine Paar gebraucht über das Internetauktionshaus erstanden habe. Zwar mit Selbstabholung gekauft, aber ich hätte sie auch mit Versand erstanden, da auch hierbei der Verkäufer die Ware zurücknehmen muss, falls sie nicht die zugesicherten Eigenschaften (Funktion) hat.

Grüße
agnes
insoman
Stammgast
#9 erstellt: 27. Dez 2006, 06:36
gegen gebrauchte Komponenten ist eigentlich nichts einzuwenden, nur ist m.E. eine Abholung unerlässlich. gerade bei Lautsprechern
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 27. Dez 2006, 08:10

Harmanator schrieb:
...Klipsch klingen nicht aggressiv, die klingen lebendig. ...

Und wieder ist mein Wortschatz um ein Wort reicher

Danke, Gruß und
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HIFI Komponenten-Hilfe bei Kauf
sarah12 am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  14 Beiträge
Qualitätsverlust guter Komponenten beim Anschließen am Computer?
Theis.Appelbaum am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  14 Beiträge
Bei 20m Cinchkabel Qualitätsverlust?!?!??!?!?!
milkadog am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  7 Beiträge
Hifi-Anlage - welche Komponenten?
wolff am 06.03.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  5 Beiträge
Kaufberatung bei vorhandenen Komponenten
TheRulez am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  8 Beiträge
"Neue" alte HiFi Komponenten gesucht
Irion am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  3 Beiträge
Brauche Beratung zu Hifi-Komponenten
eddikonstantin am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  3 Beiträge
Hifi Komponenten
Semmen am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  2 Beiträge
Hifi Komponenten über welchen Aktiv Monitor Verstärker?
Gehörschaden am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  13 Beiträge
HiFi neuling brauche Hilfe bei der Auswahl der Komponenten
Evildust am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.874
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.867