Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bräuchte Hilfe bezüglich eines Verstärkers

+A -A
Autor
Beitrag
EnergyX
Neuling
#1 erstellt: 27. Feb 2007, 22:38
Hallo,
vorweg: Ich bin nicht gerade bewandert im Audio-Feld.

Also, ich habe mir ein Paar Magnat Soundforce 1200 gekauft. Zuhause habe ich noch einen alten, sehr alten Verstärker von Kenwood, leider hat er nur noch einen funktionierenden Audio-Ausgang, die anderen sind defekt.
Jetzt wollte ich, da ich nicht auf Stereo verzichten wollte, einen anderen Verstärker zulegen. Es muss allerdings kein Designerstück Hochleistungs was weiß ich Verstärker sein. Für mich reicht ein einfacher Verstärker der im Preis <100€ liegen sollte. Mir kommt es nicht unbedingt auf den Klang an, wenn ich sehe, bei welchem Preis "vernünftige" Verstärker liegen.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Also ein einfaches Gerät, für einen einfachen Mann.
Hoffe mal ihr könnt mir helfen!


Grüße
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Feb 2007, 01:25
Jo, das kann EnergyX erst mal machen bevor er Geld für ein anderes Gerät ausgibt.

Das ist fair!

Gruß
Robert
detegg
Administrator
#7 erstellt: 28. Feb 2007, 01:39

aol-fuzzi schrieb:
Jo, das kann EnergyX erst mal machen bevor er Geld für ein anderes Gerät ausgibt

edit: Ich hatte angeregt, den vorhandenen "... sehr, sehr alten Verstärker" einer Überprüfung zu unterziehen.

... welcher Kenwood-Typ ist es denn - und wo genau liegen die Probleme?

Gruß
Detlef


[Beitrag von detegg am 28. Feb 2007, 10:01 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Feb 2007, 01:48
Das hat er nicht geschrieben. Ich nehme an aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit wird die Antwort erst im Laufe des Tages kommen.
EnergyX
Neuling
#9 erstellt: 28. Feb 2007, 16:23
Hallo,
es ist ein Kenwood Receiver Modell KR-930.
Aber ich habe das Problem, dass ich jeweils bei Speaker A & B nur den Anschluss für die Linke Box nutzen kann. Bei dem Anschluss für Rechts sind die Tieftöne immer nur ein rauschen.

Gruss
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Feb 2007, 17:14
Hallo,

habe leider nicht viel technisches Know-How.
Hier werden zu einem ähnlichen Defekt mögliche Ursachen und Maßnahmen zur Fehlerbehebung genannt. Wenn Du technisch geschickt bist kannst Du Dich damit mal auf Fehlersuche begeben.
Ich gehe davon aus, dass Du die Lautsprecher am intakten Ausgang getestet hast und die beide ok sind.

Gruß
Robert
EnergyX
Neuling
#11 erstellt: 28. Feb 2007, 17:34
Danke für die Antwort, aber eigentlich wollte ich mir schon einen neuen Verstärker zulegen. Schon allein wegen einer Fernbedienung.
Ich habe mich mal ein bisschen umgesehen und hab ein paar günstige (oder vielleicht auch billige ) Verstärker gefunden. Wäre über ein Feedback eurer Meinung bezüglich der Verstärker erfreut. Wie schon gesagt ich habe keine "hohen" Ansprüche in Sachen Klang. Weiß auch nicht was es mit der Marke "McVoice" auf sich hat. Anscheinend eine Billigmarke, finde nicht mal eine Homepage von dem Hersteller.

McVoice AV-120
McVoice AVR-180

Gruss
eger
Stammgast
#12 erstellt: 28. Feb 2007, 17:57
Die Leistungsangaben der McVoice Teile sind pures Wunschdenken.
Preiswerte neue Verstärker findest du anderswo.
z.b. :
ELTAX TANGENT AMP-50 VERSTÄRKER conrad.de Bestellnummer 340719 - 62
KODA KD-6072 VERSTÄRKER conrad.de Artikel-Nr.: 341322 - 62
SHERWOOD AX4103 reichelt.de
http://www.reichelt....SORT=artnr;OFFSET=16
PIONEER STEREO VERSTÄRKER A-109 conrad.de Artikel-Nr.: 350666 - 62
COMPO VERSTÄRKER HVA-9050R conrad.de Artikel-Nr.: 310444 - 62
von Conrads "Mini Verstärker" würde ich aber die Finger lassen.

Warum nicht gebrauchte Verstärker?

Zum "Eltax Tangent" (80 Euro) findest du hier im Forum einen Erfahrungsbericht.

Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 28. Feb 2007, 18:01 bearbeitet]
eger
Stammgast
#13 erstellt: 28. Feb 2007, 18:10
http://cgi.ebay.de/K...Z22509QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/w...=cross_promot_widget

Das Problem dieser billigen Verstärker dürfte grundsätzlich ein hohes Grundrauschen sein.

Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 28. Feb 2007, 18:15 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Feb 2007, 18:13
Hallo,

Stimme Agnes zu. Auch meine Meinung.

Nur von Gebrauchtgeräten würde ich eher abraten:
Gebrauchtgeräte von unter 100€ von gewerblichen Händlern haben meist äußerlich stärkere Verschleißerscheinungen und oft keine Fernbedienung. Von Privatkauf würde ich in Deinem Fall ganz abraten weil´s da keine Garantie oder Gewährleistung gibt.

(Meinen 1. Beitrag hier im Thread habe ich gelöscht, weil ich in diesem Fall von einer Empfehlung von Gebrauchtgeräten absehe.)

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 28. Feb 2007, 18:23 bearbeitet]
detegg
Administrator
#15 erstellt: 28. Feb 2007, 18:22
Moin,

... mein Vorschlag: solide Endstufe aus dem PA-Bereich z.B. T.Amp´s von Thomann - angesteuert mit regelbarem CDP/MP3-Player.
Erweiterbar durch einen Vorverstärker/Mischpult - insgesamt solide Technik für kleines Geld! Mit 3 Jahren Garantie etc.

Detlef
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 28. Feb 2007, 18:34
......und Thomann ist ein Händler mit guten Ruf wo EnergyX auch bedenklos (meine Erfahrung) kaufen kann.
EnergyX
Neuling
#17 erstellt: 28. Feb 2007, 18:55
Hallo,
nunja ich weiß ja nicht ob ihr meine Kaufkriterien richtig gelesen habt. Auf jeden Fall suche ich einen Vollverstärker. Ich will doch nix kompliziertes, einfach etwas, was für lala reicht.
Der zu beschallende Raum ist auch nicht recht groß, etwa 23m².
Kleine Unterschiede zwischen den Verstärkern sind mir keine hunderte von Euros wert. Natürlich weiß ich, dass ich für mehr Geld bessere Qualität bekomme, wie bei allen Sachen. Aber für mich reicht auch vollkommen was einfaches aus.
Daher will ich einfach nur eine Meinung ob ICH das nun wirklich höre ob da jetzt ein Verstärker für 50€ oder für 300€ an meine Stereo boxen angeschlossen ist. Wie bereits mehrmals erwähnt auf den FEINSTEN Klang kommt es bei mir nicht an. Ich höre kein Mozart oder etwas in der Art.
Das wichtigste ist halt nur eine Fernbedienung mit Lautstärkeregelung. Hoffe mal meine Ansprüche sind mittlerweile einigermaßen rübergekommen.

Gruss
detegg
Administrator
#18 erstellt: 28. Feb 2007, 19:02

EnergyX schrieb:
Aber für mich reicht auch vollkommen was einfaches aus.

... genau darauf hatte ich mich bezogen, als ich gestern in einem vom MOD gelöschten Post ein Küchenradio zum Befeuern Deiner Boxen vorschlug - die von Dir ausgesuchten McVoice Teile sind genau so etwas!

Wenn Du Dein Geld rausschmeissen willst, mach´ nur weiter so - oder lasse Dich auf die gutgemeinten Vorschläge der User hier ein!

Detlef
eger
Stammgast
#19 erstellt: 28. Feb 2007, 19:10
Sowohl der Eltax Tangent als auch der Koda haben eine Fernbedienung.

Mit den McVoice Teilen erlegst du die Hochtöner deiner Boxen durch Clipping. Für 23 qm brauchst du eine gewisse Mindestleistung in Watt RMS.

Grüße
agnes
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 28. Feb 2007, 22:33
Hallo EnergyX,

es geht nicht darum Dir etwas zu empfehlen was gut klingt aber teuer ist.

Agnes hat es auf den Punkt gebracht (Clipping). Für 40-50 Euro bekommst Du selbst bei preiswerten Geräten nur Verstärker mit wenig Leistung. Dafür brauchen Deine Lautsprecher zuviel Leistung.

Es passt aus rein technischer Sicht nicht zusammen und kann von uns nicht empfohlen werden.

Beachte die Empfehlungen von agnes und detegg und gib lieber mehr Geld aus.

Gruß
Robert
detegg
Administrator
#21 erstellt: 28. Feb 2007, 22:46

aol-fuzzi schrieb:
Beachte die Empfehlungen von agnes und detegg und gib lieber mehr Geld aus.

... oder verzichte auf die "knochenschonende" Fernbedienung und gönne Dir was richtig Gutes - wie von Robert empfohlen - einen gebrauchten Boliden aus den 80ern - Kenwood, Pioneer, Marantz etc. pp. - schau´ doch mal im Biete-Forum - nicht unbedingt in der Bucht

Detlef
sprechhannes
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Mrz 2007, 09:20
Hallo EnergiX,
als reine Entstufe würde ich dir zu dieser raten.

http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm

Für das Geld nicht zu topen.

Gruß

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
brauche hilfe bei dem kauf eines verstärkers!
Fighter-106 am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  5 Beiträge
Hilfe beim Kauf eines Verstärkers!
H2Pro am 17.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.07.2012  –  20 Beiträge
Brauche Hilfe bei Wahl eines Verstärkers...
marcihome am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe beim Kauf eines Stereo-Verstärkers
jargoo am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  5 Beiträge
Brauche simple Hilfe bei Wahl eines Verstärkers =)!
Enemenemu am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  20 Beiträge
Brauche dringend Hilfe beim kauf eines verstärkers.
Bastian0301 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.10.2013  –  67 Beiträge
BERATUNG FÜR KAUF EINES VERSTÄRKERS
MatMan20 am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  2 Beiträge
Hilfe beim Kauf eines pa verstärkers und boxen
buzze18 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  7 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl eines passenden Verstärkers für 802 Diamond
McWeedy am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2014  –  11 Beiträge
Hilfe bei Kauf eines Verstärkers/Hifi-Reciever für Boxen
JenniHardcore am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  52 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Koda
  • Mcvoice
  • Magnat
  • Conrad
  • Archos
  • Telsky
  • Eltax
  • Kreiling

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJVA309
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.422