Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Lösung für Musik im Kinderzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Plasticbrain
Neuling
#1 erstellt: 04. Apr 2007, 09:55
Hallo - Suche benutzt aber nichts gefunden -
Ich suche eine preiswerte Möglichkeit, meinen Söhnen(5 J.)Musik in ihrem Zimmer zur Verfügung zu stellen. Der Ordnung (und verschleißtechnisch) wegen kommen Kassetten bzw. CD´s für mich nicht in Frage.
Die WLan-Streamgeschichte (Noxon z.B.)ist mir zu teuer. LAN (Hauppauge MediaMVP) ist räumlich ungünstig.
Am besten gefallen hat mir optisch das recht neue Thomson Gerät D100E. Tragbares Radio mit SD und USB. Nachteil. Klingt nicht gut und ist mit 99,00 Eur zu teuer.

Hauptfrage: Gibt es zu diesem Gerät ALternativen?

Ansonsten in meiner Überlegung, MP3 Player + Lautsprecher (auch nicht so billig und friemelig, MP3 Player kann leicht verschwinden

DVD-Player SD-Karte + TV + Lautsprecher (TV ist noch vorhanden) Nachteil: leicht kaputtbares, nicht bewegliches System, wohin damit, d.h. umräumen

Gibt es noch Ideen, die mir entgangen sind?
Danke.
Haltepunkt
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2007, 15:02
Hm,
meinem 5-Jährigen habe ich letztes Jahr einen billigen Henkelmann gekauft. Der läuft heute noch und auch die CDs und MCs haben's überlebt Nur viele Hüllen nicht Was soll's...

Deine Überlegungen hatte ich auch. Außer den höheren Kosten sprach bei mir auch der Zeitaufwand für das Überspielen der heiß geliebten (und auf Flohmärkten günstig erworbenen) Benjamin Blümchen MCs dagegen.
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 04. Apr 2007, 15:25
Kinder haben doch immer Kassetten oder?
Und irgenwie müssen die doch abgespielt werden.
Und wenn eine kaputt geht, kann man sie nicht mehr hören.
Ich habe damals daruas gelernt und deine Söhne werden es auch.

Nicht ganz so zerbrechlich wie ein mp3 Player, und auch nicht ganz so klein (er könnte ja einfach verschwinden...) sind Tagbare CD Player. Die gibts ja auch schon lange mit mp3 Wiedergabe.
Und gute aktive LS gibt es ab 30€, entweder ein 2.0 System oder ein 2.1.
Bei 2.1 ist der Kabelsalat jedoch größer und der Bass lässt sich manchmal nicht ganz abschalten (Dann donnert es beim Törröööö aber ordentlich )

Besser wäre aber dann vielleicht doch die DVD Player Alternative.
Klanglich zwar nicht sooo berauschend, aber für 2.1 oder 2.0 aktivboxen auf jeden Fall empfehlenswert.

Jup, ich würde so ein einfachen DVD Playere nehmen, mit usb und/oder Kartenslot + zwi Gute aktive Lautsprecher. (Einfach mal losgehen und rumhören.
lG Zuyvox
springer750
Stammgast
#4 erstellt: 04. Apr 2007, 19:14

Haltepunkt schrieb:
Hm,
meinem 5-Jährigen habe ich letztes Jahr einen billigen Henkelmann gekauft. Der läuft heute noch und auch die CDs und MCs haben's überlebt Nur viele Hüllen nicht Was soll's...

Deine Überlegungen hatte ich auch. Außer den höheren Kosten sprach bei mir auch der Zeitaufwand für das Überspielen der heiß geliebten (und auf Flohmärkten günstig erworbenen) Benjamin Blümchen MCs dagegen.


...sehe ich genauso! und habe es auch so gemacht! Und was kann besser "verschwinden" als eine SD-Karte???

Einfach, einfach, einfach, billig, billig, billig und dann in die Tonne...denn, was unsere Kinder in den Händen hatten, wandert meist doch genau da hin! Und da helfen jetzt auch keine "Eine Welt"-Ansätze oder sonstige ökologische Aspekte...wer die im Zusammenhang mit unseren lieben Kleinen hegt...der hat vielleicht keine???
Röhrender_Hirsch
Inventar
#5 erstellt: 04. Apr 2007, 19:34
Da die kleinen in dem alter wenig Respekt vor der Technik haben, würde ich was altes günstiges aus der Bucht besorgen. Einen kleinen Receiver, ein solides Tape und Regalboxen mit Gitterabdeckung. Das bekommen die so schnell nicht kaputt und das Design werden sie mit Filzern und Wachsmalstiften sowieso an ihren Geschmack anpassen.

MP3 Player, Noxxon und Streaming würde ich erstmal lassen.
goldhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Apr 2007, 19:48
Hallo Plasticbrain,

ich gebe auch 'mal meinen Senf dazu....

Also alles was beim runterfallen kaputtgehen kann kommt sicher nicht in Frage. Und von wegen "klingt nicht gut"... wenn die Kids zum 723sten mal die Vogelhochzeit von Rolf Zuckowsky hören wollen oder wenn die Lieblingskassette nur noch einen Kanal spielt und furchtbar leiert und trotzdem ständig läuft, wird einem schnell klar, daß Kinder mit anderen Maßstäben messen.

Gruß
goldhand
Plasticbrain
Neuling
#7 erstellt: 05. Apr 2007, 04:59
Vielen Dank für die Antworten. Alles sehr schlüssig, vor allem die 723 mal Zuckowski.
Was werd ich nun tun - nen Henkelmann wirds erstmal nicht mehr geben. Da warte ich, bis die USB-Geräte unter die 50,00 € rutschen. Ein eigener MP3-Player kommt nicht in Frage
(Sie können sich ja mal meine Jukebox borgen).
Die DVD-Variante werd ich im Auge behalten. Das würde ja auch ohne Karte gehen, wenn ich eine Musik-DVD herstelle, die dann immer drin bleibt.
Zu guter letzt fiel mir noch ein, 2 alte Kompaktboxen aus dem Keller zu holen. An der Wohnzimmeranlage ist noch ein Paar anschließbar, Loch in der Wand hab ich auch schon. Da müssen die Jungs halt hin und her (kann natürlich mitunter nerven).
Vorteil hierbei - Zugriff aufs komplettte Musikarchiv.
Und zu Weihnachten können die Jungs dann überlegen, ob sie sich einen tragbaren Recorder wünschen.
Gruß
Röhrender_Hirsch
Inventar
#8 erstellt: 05. Apr 2007, 10:06
Eine gute Lösung, dann kannst du vom Wohnzimmer aus die Lautstärke regeln, wenn der Zukowsky nervt.

Alles in allem löst du eine einfache Sache recht kompliziert, aber du wirst deine Gründe haben.
mamü
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2007, 16:47

Röhrender_Hirsch schrieb:
Da die kleinen in dem alter wenig Respekt vor der Technik haben, würde ich was altes günstiges aus der Bucht besorgen. Einen kleinen Receiver, ein solides Tape und Regalboxen mit Gitterabdeckung. Das bekommen die so schnell nicht kaputt und das Design werden sie mit Filzern und Wachsmalstiften sowieso an ihren Geschmack anpassen.



So ähnlich habe ich es bei meinen Kindern auch gemacht.

Gebrauchten Receiver und DVD Player aus der Bucht und meine alten LS dazu, fertig war die Anlage - sogar durch DVD mp3-fähig. Jetzt gehen sogar zig Bob der Baumeister Geschichten hintereinander weg.

....und Kratzer auf ner CD-R, was solls.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Kinderzimmer
Lactobacillus am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe für Audio Lösung
F3l!x. am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  3 Beiträge
Günstige Lösung für Musik im Büro: Soundbar vs. Kompaktanlage vs. Receiver/Boxen
Maximillion am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  5 Beiträge
kleine Anlage für Kinderzimmer mit USB
arnold74 am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  14 Beiträge
Kompaktboxen für´s Kinderzimmer
5er-driver am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2011  –  3 Beiträge
"günstige" Audio Lösung 2.0/2.1 gesucht
termi975 am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  11 Beiträge
Suche Wireless-Lösung
uluday am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  8 Beiträge
Musik im Bad
Kreygo am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  2 Beiträge
Musik Streaming Lösung für 18qm Raum
MartyR2 am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  25 Beiträge
Musik und Filmliebhaber sucht Lösung
mourec am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedBambule23
  • Gesamtzahl an Themen1.345.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.948