Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mischpult mit 3 Ausgängen

+A -A
Autor
Beitrag
Kai
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2003, 17:35
Hi!
Habe folgendes Problem:
ich hab ne PA-Anlage- 3 Endstufen - die ich auf Bässe, Mitten und Höhen aufgeteilt habe. Demnach brauche ich den jeweiligen Frequenzbereich, hier 3, als Signal auf die Endstufen. Nun hab ich eine billige Autocrossover à 3 Ausgängen da mit drangehängt, das Teil brummt aber wie verrückt
Also hab ich mir gedacht, ein einfaches Mischpult zu holen, woran ich zudem noch die Lautstärke von mehreren Eingängen steuern kann. Aber jedes Mischpult hat nur diese 2 Ausgänge und folglich auch 2 Equalizer! Ich brauche aber 3! WAS TUN?
3 einzelne Equalizer und en Mischpult kaufen ist mir zu teuer, oder gibts das auch in einem?

MfG Kai
zucker
Moderator
#2 erstellt: 09. Dez 2003, 18:17
Mixer mit einem Ausgang auf eine aktive Frequenzweiche (Crossover) > bass, mitten, höhen - bspw. Behringer Super X Pro mit zusätzlichem Sub Ausgang. Achtung alles XLR - ca. 150,00 EUR

Monacor MMX 820 - 3 getrennt regelbare vollwertige Stereo Cinch Ausgänge, jedoch keine Freq.-Weiche

Bei Deinem Vorhaben würde ich Ersteres tun, sonst bekommst Du die Freq. nicht getrennt.
Kai
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Dez 2003, 20:56
mhh, 1200 W rms aktiv Weichen find ich nicht so gut, weil ich an dem Mischpult in meinem Rack die Lautstärken getrennt regeln möchte.

Was wäre denn, wenn ich ein mischpult mit 3 Mikroausgängen nehmen würde, die über jeweils einen eualizer laufen? Das müsste doch funktionnieren, oder?
zucker
Moderator
#4 erstellt: 09. Dez 2003, 21:15
ähh, kai,

ein crossover trennt die frequenzen VOR den endstufen. da ist nix mit leistung.

quellgeräte > mixer > ausgang > aktive weiche > endstufen > boxen

wenn du willst, kannst du deinen EQ vor die weiche setzen.
Kai
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2003, 13:35
du sagtest: eine aktive Weiche - aktive kommen vor den Lautsprecher, die passiven liegen zwischen "Quellgerät" (cd-Player) und Endstufe(n), trennen also nur das NF-Signal, wohingegen über die aktiven die ganze Leistung von den Lautsprechern drübergeht!

Um nochmal auf den Mikroausgang zurückzukommen: den könnte ich theoretisch benutzen, wenn ich jeweils zwischen Mikroausgang und Endstufe nen Pegelwandler dazwischenschalte.
zucker
Moderator
#6 erstellt: 10. Dez 2003, 21:06
@ kai,

du verwechselts da etwas. die weichen in den boxen, also die weichen, über die die gesamte leistung geht nennt man passive weichen. das kommt von der verwendung von nur passiven bauelementen, die verluste bringen.

aktive weichen sind die, welche im nf-weg vor der leistungsendstufe die frequenzen trennen. man nennt sie aktiv, weil sie keine verluste im spannungsmäßigem sinn bringen, sondern durch aktive bauelemente den pegel halten.

die aktive weiche liegt also zwischen quellgerät und laststufe.

im erweiterten sinn ist ein EQ auch als aktive weiche verwendbar. dazu müssen - wenn man einen Tiefpass haben möchte - alle freq. oberhalb, sagen wir 100 oder 125 Hz mittels der schieberegler in den - bereich gebracht werden. gut ist das aber nicht, da ein EQ meißt nur über eine absenkung von ca 12db verfügt. gute aktive weichen haben da schon wenigstens 24 db linkwitz filter aufzuweisen.

was du mit den micro-ausgängen vorhast kann ich nicht deuten.

ein micro-eingang hat eine viel höhere empfindlichkeit (ab 2mV), ist also für cd-spieler absolut ungeignet. deshalb haben kleine mixer pro kanalzug einen umschalter von Mic auf Line - große mixer tun das selber, bzw haben mehrere eingänge pro zug.

das mmx 820 von monacor ist ein mixer im "spielzeug" bereich mit 3 getrennt regelbaren ausgängen und cinch anschlüssen.

mit der aktiven weiche (bspw. wie oben beschrieben von behringer) kannst du jeden endstufenkanal mittels gain-regler austarieren.

geh mal im elektronik brett zu "transistor geplatzt". da hat der gute @ frankster ein paar bilder von mir auf seine webpage gestellt. auf einem ist ein rack mit 3 endstufen und darüberliegender aktiver weiche zu sehen.


[Beitrag von zucker am 10. Dez 2003, 21:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult
DerSchatten2 am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  22 Beiträge
Suche Mischpult oder Alternative mit 2 Cinch Ausgängen
metsger am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  7 Beiträge
Verstärker für Mischpult mit 2-3 Mikros gesucht
jingsey am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  2 Beiträge
Mischpult gesucht
Tobi123789 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  10 Beiträge
Suche mischpult !
Supaatim am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  4 Beiträge
Welches Mischpult ?
turntable_87 am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  12 Beiträge
Billiges Mischpult mit Zubehör!!!
Casi86 am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  2 Beiträge
Suche AktivSub mit gefilterten ausgängen
Want_to_know am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  15 Beiträge
CD Player mit variablen Ausgängen
exzessone am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  19 Beiträge
Suche qualitativ gutes Mischpult
shawly am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.04.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedMegaChip97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.101
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.593