Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung LS für Klanglegastheniker €100/Paar

+A -A
Autor
Beitrag
Sofa_Inferno
Neuling
#1 erstellt: 14. Jun 2007, 09:16
Moin erstmal !

Als erstes mal sorry für diesen Tread, ich weiß solche Anfragen werden nicht gerne gesehen, aber ich hab ganz ehrlich versucht, mich passiv hier zu informieren und jetzt, nach 5 h brummt mir der Kopf weil einfach zuuuu viel Info für mein atrophes Hirn

Was ich suche sind neue LS. Klangtechnisch kann ich mich wahrscheinlich schon mit einem defekten Transistorradio verbessern, meine Boxen sind noch aus der Zeit als Telephone Wählscheiben hatten und Twix noch Raider hieß... (Wen's interessiert, es waren 2 Audophysics Step mit 1 defektem Tieftöner - dank meines Kater's - habe ich aber mit audiophilem Tesa-Band geflickt, bzw. 2 Heco Interior 300 mit 1 defektem Hochtöner - War auch mit Tesa nix zu machen)

Ausgeben wollte ich um die €100/Paar. Und bevor ich jetzt öffentlich gepeitscht werde, weil man für den Preis nicht mal zwei Zentimeter vernünftiges LS-Kabel erhält sei folgendes festgestellt.
-Ich bin 34, also mein Hörvermögen nimmt schneller ab als meine Freundin zu....
-Ich möchte Musik hören und nicht vom Klang darauf darauf schließen können, welche Handcreme der Bassist von Band XY benutzt oder ob die Stradivari des Violinisten aus der 5.Reihe rechts vor oder nach 1710 gebaut wurde.

Was noch verschlimmernd hinzukommt ist, daß ich meine LS absolut nicht artgerecht halte, sie stehen fast direkt an der Wand auf einem Regal bzw. auf einem Schrank..... (nagut über eine Wandhalterung hab ich schon nachgedacht, aber groß sollten sie halt trotzdem nicht sein)

Also, es muss nix dolles sein, aber ich will immerhin grob erkennen um welche Musikrichtung es sich bei dem handelt, was da raus kommt.....

Beim Stöbern hier und auf einer Internetseite, die allerlei Dinge nach Art eines Auktionshauses versteigert (so was gibt's wirklich), sind mir ein paar LS mehrmals ins Gesicht gefallen, (JBL Control one, Wharfedale Diamond 8.1, Magnat Motion 110, etc.) nur kann man die kaum vergleichen, weil kein Gerätehändler die da hat, und ich nicht stundenlang durch die City flexen will. Außerdem stammen die Erfahrungsberichte hier aus ca. 5 verschiedenen Generationen, also was früher mal gut war, ist wahrscheinlich längst kalter Kaffe....)

Also, kurze Frage : Kompakte(!) Allroundbox für €100/Paar gesucht, was ist derzeit empfehlenswert?

(Achso meine Musikrichtungen sind alle, Punk und Klassik inbegriffen und auch wenn ich meistens eher Zimmerlautstärke bevorzuge, erschrecke ich doch manchmal gerne meine Nachbarn und räche mich dafür, daß sie Kinder haben..)

Sorry nochmal für die länge dieses Threads, Kurzfassen ist nicht meine Stärke....
Talita
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jun 2007, 09:27
Ich hatte bereits auf deine Frage geantwortet musste allerdings feststellen das der Thread gelöscht war und nun hier wieder aufgetaucht ist


Ist ja sehr lustig die Geschichte mit der dicken Freundin aber wir brauchen schon noch ein paar mehr von den wichtigen Infos


Teile uns doch nochmal bitte genau mit, was für ein Setup du willst. Es wird nämlich nicht ersichtlich ob du ein Stereo Set mit 2 LS suchst, oder ein Heimkino Set mit 5 bzw 7 oder 8 LS (Da du ja zuerst im Heimkino Berich und nun hier postest denke ich aber mal du suchst ein Stereo setup und hast gemerkt das du im falschen Forum warst..)


Hier schreibst du


Was noch verschlimmernd hinzukommt ist, daß ich meine LS absolut nicht artgerecht halte, sie stehen fast direkt an der Wand auf einem Regal bzw. auf einem Schrank..... (nagut über eine Wandhalterung hab ich schon nachgedacht, aber groß sollten sie halt trotzdem nicht sein)


Also suchst du Regalboxen und keine Standboxen?

Also Butter bei de Fische, wieviel Platz zum Stellen haste?

Außerdem was sind die Zuspieler? Was fürn Verstärker?

Ist ein Subwoofer vorhanden? Bzw wird einer gewünscht?

Guckst du auch Film oder gehts nur um die Muzak.

Wie groß ist der Raum?


Das müssen wir erstmal alles noch wissen...

In diesem Sinne


P.S. Überdenk das Budget, dafür gibts nix vernünftiges. Auch nicht für Hörgeschädigte mit übergewichtigen Frauen.
Sofa_Inferno
Neuling
#3 erstellt: 14. Jun 2007, 11:02
Hui, das geht ja schnell hier....

Also erstmal artig vielen Dank für die spontane Antwort!

Du hast es ganz richtig bemerkt, ich war falsch im Heimkino-Forum, desalb der repost. Dementsprechend suche ich also was für die gute alte Stereoanlage als bekennender Anachronist (und finanziell gezwungenermaßen) halte ich von diesem x.1-Krams nämlich nicht so viel.

Ja, also was soll ich sagen ? An meinem Budget würde ich sehr was ändern, aber immer wenn ich zur Bank gehe, zeigen die mir den Finger und werfen mich raus, auf die €100 komme ich auch nur weil ich seit 3 Jahren eifrig Flaschenpfand sammle und Rentner beklaue...

Mal ernst, die Zeiten sind vorbei, wo ich mich mit einem Bier vor die Lautsprecher gesetzt habe und mit geschlossenen Augen versucht habe herauszufinden wie groß John Lurie ist...

Ich suche irgendwas zur durchschnittlichen Raumbeschallung (um den Strassenlärm bzw. meinen Tinnitus zu übertönen) was qualitativ ein paar nanogramm über der meiner Türsprechanlage oder des Fahrstuhllautsprechers des hiesigen Krankenhauses liegt.

Mein Setup ist genauso armselig wie meine Ambitionen; Als Verstärker hab ich einen Pioneer A-757 (so ein irre schweres Teil aus der Zeit, als digitale Armbanduhren cool waren und man sich auf 3 Programme im TV begnügen musste...), daneben steht ein ein Plattenspieler von Kenwood, (KD 1070 mit Shure VST III) beides waren mal ganz okaye Geräte aber das war glaub ich noch vor dem Krieg....
Das schlimmste ist der CD-Spieler, Phillips CD-610, da musste ich aus Gründen der political correctness den Reichsadler vom Typenschild entfernen.... Aber den werd ich demnächst gegen so einen neumodischen Kombi-apparat eintauschen, sowas was auch Filme abspielt (DVD heißt das glaub ich...)

Und, richtig, ja, ich suche Regalboxen, die ich auch als solche zu benutzen gedenke, allenfalls eine Wandhalterung kommt noch in Betracht, ist einfach eine Frage des Platzes.

Die Größe meines Zimmers beträgt 20 qm gemessen und 0,2 qm empfunden.

Über einen getrennten Tieftonlautsprecher hab ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht, vielleicht irgendwann mal, aber erst mal nicht...

Also ich weiß daß ich hier prinzipiell falsch bin und dafür entschuldige ich mich auch ganz arg, hab auch nach einem Lo-Fi-Forum gesucht (in meinem Falle wohl eher No-Fi) aber nix gefunden...

Es muss doch irgendwas geben, was für €100/Paar einem morschen, ungeschulten Ohr etwas mehr Freude bereiten kann, als eine mit Tesa geflickte Audio-Physics-Box (das war übrigens kein Witz!)

In diesem Sinne erst mal liebe Grüße, Andi
tominz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Jun 2007, 11:47
Hallo,

erstmal zu Deinem equipment: mach das doch nicht so schlecht! Der Verstärker ist doch ganz o.k. und auch der Plattenspieler bzw. der CD player sind absolut brauchbar. Solange der CD player keine Probleme mit Laser oder der Mechanik hat, wirst Du nicht so leicht einen (billigen) DVD player finden, der bessere Ergebnisse liefert.

Nun zu Deinen Boxen: Du weißt selbst und auch meine Vorredner haben es schon gesagt: für 100 Euro pro Paar gibt´s nichts Gescheites.

Ich habe zwei Alternativen für Dich:
1. Gebrauchtkauf. Ich habe z.B. bei dem allseits bekannten Auktionshaus für 100 Euro ein Paar sehr gut erhaltene MB Quart 850S erstanden und für den Preis gibt es so was immer mal wieder
2. selber bauen! Bei Deinem Budget ist es kein Problem z.B. Cyburgs Needles oder Cyburgs Stick zu bauen. Beides sind eigentlich (sehr schlanke) Standboxen aber es gibt auch alternative Baupläne für Regalversionen. Der Zusammenbau ist auch für Unbegabte gar kein Problem, wenn man sich die Teile im Baumarkt zuschneiden läßt. Bei den Needles braucht man noch nicht mal zwingend einen Sperrkreis und schon gar keine Frequenzweiche, also nur Teile zusammenleimen, Ausschnitt für Chassis sägen, reinschrauben fertig. Das kann echt jeder und die Qualität der fertig montierten Lautsprecher ist für den Preis echt super. Bei entsprechendem Talent kannst Du die Lautsprecher auch optisch ansprechend gestalten, wobei sogar MDF pur schon gar nicht mal so häßlich ist (natürlich Geschmackssache).
Schau Dich hier im Forum unter Do it yourself um und werde glücklich!

Gruß
tominz
Multisaft
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jun 2007, 11:48
natürlich gibt es das.
ich versuche seit zwei monaten meine wharfedale crystal 10 zu verkaufen. sind einstiegslautsprecher. die vom klang absolut in ordnung gehen. ich finde sogar, dass man lange musik hören kann (ganzen tag) ohne das man angenervt werden muss.
will jetzt keine werbung machen. aber kannst dich ja mal meldnen wenn du dich über die lautsprecher informiert hast. ich möchte incl. versand 70€ haben. die gibt es glaube ich sogar noch immer als letzte restposten bei lost-in-hifi.de
schramme74
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jun 2007, 12:31
Hab mir gestern im örtlichen Saturn mal die Victa Serie von Heco angehört. Fand die Dinger richtig klasse und ausserdem ganz hübsch.
Hab mir die 200,300 und 500 angehört und fand alle gemessen am Preis schwer in Ordnung.
Da du ja Regallautsprecher möchtest kämen für dich nur die 200 oder 300 in Frage. Kosten hier in Münster 45€/Stk bzw 66€/Stk. Hier mal ein Link zur Victa Homepage

MFG
Tom
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 14. Jun 2007, 18:17
Was hältst Du davon, Deine Audio Physic-Boxen statt mit Tesafilm mit einem neuen Tieftöner zu flicken?

http://www.intertech...=4841&kat=Home+Audio

Carsten
maxa
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jun 2007, 11:12

Sofa_Inferno schrieb:
auf die €100 komme ich auch nur weil ich seit 3 Jahren eifrig Flaschenpfand sammle und Rentner beklaue...


Sofa_Inferno schrieb:
-Ich bin 34, also mein Hörvermögen nimmt schneller ab als meine Freundin zu....


Sofa_Inferno schrieb:
Mal ernst, die Zeiten sind vorbei, wo ich mich mit einem Bier vor die Lautsprecher gesetzt habe und mit geschlossenen Augen versucht habe herauszufinden wie groß John Lurie ist...


Na endlich mal ein Komiker am Board. Erinnert mich irgendwie an Horse Badorties

Zu deiner Frage kann ich folgende Tipps geben. Die JBL C1 sind super für den Preis, aber häßlich wie die Nacht. Als Alternative fallen mir noch gebrauchte Mordaunt Short 902 Avant ein, die mit 2-3 Jahren auf dem Buckel für dein Budget zu haben sind. Letztere sind imo sehr unterschätzt und deswegen günstig zu bekommen.
Lukas_D
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2007, 12:30
Magnat Monitor 220=90€ inkl. Versand bei Ebay
Lena_Marie
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jun 2007, 15:09
Hallo Sofa_inferno,

ich kenne die von Dir geschilderte Ausgangssituation nur zu gut. Auch ich verwende ein Equipment, dass überwiegend aus den '80ern stammt - wo ist das Problem? Die (damals etwas hochwertigeren) Geräte hatte schon einen Stand, der auch heute nur mit hohem finanziellen Aufwand signifikant zu überbieten ist und letztlich zählt doch nun der persönliche Höreindruck. Opa Piepenbrink (84) mit Knallschaden braucht keine extreme Impultreue jenseits 15kHz - er hört die 10kHz schon nicht mehr.
Was Deine Boxen betrifft, würde ich mir auch überlegen, ob nichtein Satz neue Chassis in Deinem Lieblingspaar die günstigste Variante sind. Tips zu Auswahl und Einbau bekommst du mit Sicherheit hier.
Sonst kann ich nur empfehlen Dich in allseits bekannten Auktionshäuserb umzusehen. Ich habe dort vor kurzem ein Paar Sony SS-E44 in tadellosem Zustand für 2,50 € erstanden und bin vom Klang dieser 2-Weg Boxen wirklich begeistert. Solche Schnäppchen rutschen da immer mal wieder durch und wenn es nicht sofort sein muß kannst Du Dich ja auf die Lauer legen.

Waidmanns Heil,

Lena
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung LS
ansteffff am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  11 Beiträge
LS Kaufberatung
WhiS am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Stand-LS Paar für 1000.- EUR
Studebaker am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 800?
djexter am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  7 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 200?
janny10 am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  21 Beiträge
Kaufberatung LS + Amp. für 3300,-?
derniewasweis am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  44 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung
opagewine am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Stand- LS
garry3110 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung LS und Receiver
Head0r2k10 am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung LS nach Umzug (100-250? pro LS)
apf3l am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • JBL
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.896