Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Habe mir Canton GLE409 Boxen gekauft welchen Verstärker soll ich dazu Kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
Thule
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jul 2007, 20:10
Hallo Leute, heute habe ich nach lange suche mir neue Boxen gekauft die ich zuvor mir im Laden angehört habe es handelt sich um die Canton GLE409 die sich im Laden gut anhörten.
Aber zuhause kam die Überhaschung es hört sich nicht so gut an wie im laden wird wohl an meiner Anlage hängen ich habe nämlich folgende Bausteine:

Sony FM Stereo Receiver STR-DE245
Sony Disc Player CDP-X E200
Sony Plattenspieler PS- 313 FA
Technics Equalizer SH-8058

Ich nehme mal an das es mit meinem Stereo Receiver zusammenhängt?
Nun bin ich am überlegen ob ich mir ein neuen Vollverstärker oder Vorverstärker bzw Endstufen nehmen soll?
Habe keine Ahnung was meint ihr womit kann ich aus den Boxen das rausholen was ich gern hätte?
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2007, 20:54
Hi,

Deine Boxen müssen zunächst eingespielt werden. Das kann 25 Stunden und länger dauern.

Langfristig würde ich Receiver und CD-Player gegen PMA-/DCD-500 AE von Denon austauschen.

Carsten
Keynoll
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jul 2007, 21:14
Denke mal, dass es nicht am Receiver liegt, da sie ja bei dir Zuhause deutlich unter dem Niveau spielen, wie im Geschäft. Mit einem besseren Receiver oder gar Vollverstärker kann man Nuancen herausholen.
Außerdem ist dein Receiver ja kein Schrottgerät, welches den Klang der Boxen enorm runterziehen kann.

Gib ihnen ein wenig Einspielzeit. Vielleicht stehen sie ja nicht ideal. Beschreib doch mal, was dir besonders (negativ) auffällt.
EinerVonVielen
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jul 2007, 21:17
Es ist natürlich richtig, dass die Lautsprecher erst eingespielt werden müssen. Man sollte aber auch beachten, dass die Lautsprecher im Laden vllt. idealer als bei dir standen. Denn Lautsprecher brauchen Luft zum atmen, also immer schön von der Wand abrücken und nicht in eine Ecke stellen.

Ich will auch gleich mal in einer Sachem meinem Vorredner wiedersprechen, denn man kann nicht einfach so eine Kombi empfehlen. Natürlich ist Denon ganz nett, aber gefällt halt nicht jedem.

Also es hilft nur eins, wieder zurück ins Hifi-Studio, und ein paar Verstärker an den Lautsprechern probe hören und wenn du ne kleine Auswahl gefunden hast vllt. 2-3 Geräte, die dann mal mit nach Hause nehmen, du bist ja da bekannt, also sollten die es dir erlauben. Und dann hörst du dir mal zuhause an, wie es da klingt und der dir am besten gefällt den behältst du dann.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Jul 2007, 21:19
Hallo,

Du kannst zusätzlich noch mit der Lautsprecheraufstellung experimentieren (Wand- und Seitenabstände) und dabei hören inwieweit Du Unterschiede wahrnimmst.

Die Sony Einsteiger Receiver finde ich nicht so dolle. Hatte mal ein ähnliches Gerät was bereits bei gehobener Lautstärke an einer Canton LE 103 keinen präzisen Bass mehr zustande brachte. An einem anderen Verstärker angeschlossen war der Bass dann hörbar genauer. War so das auffälligste Merkmal.

Sonst nimm Dir doch den Verstärker womit Dein Händler vorgeführt hat.

Gruß
Robert
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2007, 21:19
Hallo,

die Canton GLE 409 ist eigendlich für Räume gebaut, die größer als 25 qm sind. In kleineren Räumen kann es durchaus zu (Raum)-akustischen Problemen kommen.

Denon und Canton vertragen sich gut. Nur würde ich für die 409 die 700er Reihe empfehlen. Ebenfalls solltest du mal Onkyo ausprobieren. Da würde ich den Receiver TX8522 und den CD-Player DX7355 mal antesten

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 07. Jul 2007, 21:28 bearbeitet]
Thule
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jul 2007, 08:49
Ich danke euch vorerst für die Hilfe aber ich habe die ganze Nacht an der Anlage verbracht und glaube das ich was falsch eingestellt hatte aber darauf möchte ich nicht weiter angehen ist etwas Peinlich!
Na ja ich werde heute mal weiter meine Boxen ausrichten den ich Höre gerne Vinyl und vernehme einer Leichen unterschied zwischen CD und LP ich meine nicht das Knistern aber ich habe mal bei ebay mein Plattenspieler gekauft und weis nicht ob dieser in Ordnung war?
Na auf jeden fall hat man nach eurer Meinung bei Vinyl Hören auf etwas zu achten oder fehlt mir noch etwas?
EinerVonVielen
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jul 2007, 08:53
Du hast doch bestimmt die Lautsprecherkabel vertauscht!
Also ich möchte den Fehler, auch wenn er peinlich ist jetzt hören!

Wenn du den Plattenspieler bei ebay gekauft hast, kann natürlich alles dran sein. Wenn er richtig angeschlossen ist, GND wenn mans braucht, dann sollte das alles sein, sonst kann es fast nur am TA liegen.
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2007, 10:55
Hallo Thule !

Einen "peinlichen Fehler" hat wohl jeder von uns schon mal begangen - daher kannst Du ihn ruhig berichten.
Vielleicht profitiert ja noch jemand davon .

Einen Unterschied zwischen CD und LP hört man doch ( fast ) immer.

Manchmal ist nur der Lautstärkepegel anders.
Mal klingt CD steriler / kälter - und LP entsprechend wärmer / homogener.
Oder aber auch ganz einfach : relativ geringe Qualität des Systems am Plattenspieler.

Fragen :

- welches System hat der Dreher ?

- welche Unterschiede nimmst Du wahr ?


Gruß
burnerle
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jul 2007, 10:59
einer meiner vorredner hat geschrieben canton und denon vertragen sich gut. kann sein, dass es bei anderen canton boxen so ist. die gle 409 auf keinen fall mit einem pma 500 oder 700 kombinieren. ich rate davon ab. nad oder hk. bedeckt in den höhen, spielt den 409ern gut zu!

Gruß
anon123
Administrator
#11 erstellt: 08. Jul 2007, 11:22
Hallo Thule,

tatsächlich handelt es sich bei den kleinen Sony der Reihe STR-DE um ausgesprochen schlechte Geräte. Allein die mangelhafte Ausgangsleistung und Stabilität sprechen Bände. Da dürfte der Wechsel zu einem besseren Verstärker einiges bewirken. Absolut unverständlich und schlicht falsch sind daher Aussagen wie

Mit einem besseren Receiver oder gar Vollverstärker kann man Nuancen herausholen. Außerdem ist dein Receiver ja kein Schrottgerät, welches den Klang der Boxen enorm runterziehen kann.

Übrigens hat etwa der NAD 320BEE alles andere als "bedeckte" Höhen und er klingt radikal anders als Harman/Kardon. Gerade mit offenen und höhenbetonten LS kann das ganz grauslich klingen. Auch hier Unverständnis über die Empfehlung. Und bitte kommt mir nicht schon wieder mit diesem österreichischen "Verstärkerblindtest" ( ).

Es ist immer sinnvoll, Verstärker und Boxen mit Blick auf den geplanten Einsatz zusammen zu kaufen. In vielen Fällen etwa ist eine gute (und dennoch preiswerte) Kompaktbox auf solidem Ständer plus ein guter und kräftiger Verstärker bei einem kleineren Budget die bessere Wahl. Viele Chassis und ein großes Gehäuse tut allein gar nichts und ist nicht Garant für guten Klang. Im Gegenteil kann man mit einer unscheinbaren Kompakten (wie z.B. der Monitor Audio BR2), verbunden mit einem sehr guten "Einsteigerverstärker" (wie dem NAD 320/325 BEE) ein höchst beachtliches Ergebnis erzielen, das LS vom Schlage der GLE ziemlich alt aussehen lassen wird.

Allerdings wirken sich Aufstellung und Raumakustik erheblich auf den Klang aus. Da besteht ein großes Verbesserungspotential. Und die Cantons könnten schlicht zu groß für Deinen Hörraum sein. Eigentlich sollte man LS dieser Größe, wie bereits gesagt, erst ab etwa 20 oder 15 qm sinnvoll. Darunter sind m.E. kleine Standboxen oder gute Kompaktboxen sinnvoller.

Beste Grüße.
burnerle
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jul 2007, 12:26
kein blindtest. ich hab den hk gegen den nad gehört. denon hatte ich davor daheim. einen marantz hatte ich auch noch gehört.der maranzt klang sehr gesounded. der denon war sehr kräftig, aber viel zu hell. fast schon nervig mit den 409ern. der hk und der nad waren in meinen ohren fast ohne unterschied. im vergleich zu denon und marantz ist der nad sehr bedeckt in den höhen. und das passt nun mal zu den ls!
anon123
Administrator
#13 erstellt: 08. Jul 2007, 12:29
Hallo,

wir reden vom 320BEE, oder? Und der hatte an meinen damaligen B&W 601S3 alles andere als "bedeckte Höhen", weshalb ich diesen wirklich tollen Verstärker aussortiert habe. Naja, da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Höreindrücke sein können. Und wie wichtig es ist, selbst zu hören.



Beste Grüße.
burnerle
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jul 2007, 13:10
auf jeden fall. absolut richtig. deswegen kann ich es nicht empfehlen, lautsprecher zu kaufen und sich danach um einen verstärker zu kümmern. habe ich auch gemacht. und selber hören ist natürlich das a und o!
armindercherusker
Inventar
#15 erstellt: 08. Jul 2007, 13:28
Hallo zusammen !

Um das Ganze mal ein wenig zu relativieren :

Sofern wir die Musik / die Quelle und das persönliche ( = subjektive ) Hörempfinden mal außen vor lassen,
wird der Klang doch in dieser Reihenfolge bestimmt :

- Lautsprecher
- Raum ( -moden )
- Elektronik
- Kabel etc.

( ohne darauf einzugehen, was nun zu wieviel % wirkt )

Daran ist aber eindeutig abzulesen, daß zuerst LS und Raum miteinander harmonieren müssen.

Erst dann macht es wirklich Sinn, sich an die endgültige Auswahl des Amp zu machen.

Will sagen :
Im Laden können sich LS mit einem bestimmten Amp noch so toll anhören - wenn die LS aber
mit dem eigenen Raum nicht harmonieren, kann der Verstärker es nicht wirklich kompensieren.

( ... sind jetzt meine subjektiven Erfahrungen )

Grüße
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Jul 2007, 16:35
.......und nicht zu vergessenen eine gewisse Aufnahmequalität.
Gut hörbar z.B. zwischen recht netter Jazz- oder Salsa Musik im Vergleich zu mancher Pop/Rock Loudness Galore.
Thule
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Jul 2007, 18:06
So da bin ich wieder also mein Fehler wenn es den nun einer war war folgender ich habe bei dem Receiver vorn nur auf Sound Field auf Hall schalten müssen auf Studio oder gar auf Dolby liefen meine 5.1 Boxen mit was mich störte und den klang verfälschte!
Aber nun frage ich mich im ernst ob man mit dem Receiver überhaupt Stereo hören kann?
Weil jetzt laufen meine Canton Boxen und zudem zwei 5.1 Boxen mit kann das angehen kann mir einer sagen wie ich das richtig stecken muss oder muss ich mir sogar einen neuen Verstärker Kaufen (anon123)
Nur momentan ging recht viel Geld in die Boxen rein?
anon123
Administrator
#18 erstellt: 09. Jul 2007, 18:24
Hallo,

schalte den Receiver doch einmal ganz normal auf "Stereo" und lass den ganzen Klangdingsbums und weitere LS weg. Ist das nicht "nur" ein Stereoreceiver? Wie hört es sich dann an?

Ob Du einen neuen Verstärker kaufen "musst" oder nicht, hängt davon ab, ob und wie zufrieden Du bist, wenn die Aufstellung und alles andere stimmt. Dann kann man sich das immer noch überlegen. Es ist nun einmal so, dass die kleinen STR-DE-Dinger ziemlicher Mist sind, daran kann man nichts ändern. Ob daraus ein Neukauf erwächst, hängt von Dir ab.

Beste Grüße.
Thule
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Jul 2007, 18:24
Ich spiele mit dem Gedanken mir folgenden Vollverstärker Pioneer A-616 Highend zu kaufen macht es einen sinn und ist dieser besser als meiner?
Thule
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Jul 2007, 18:32
@anon123 "Stereo" ist gut aber bei dem Receiver gibt es keine Taste wo ich auf Stereo gehen kann oder kennt jemand das Gerät und weis wo ich auf was schalten muss?
anon123
Administrator
#21 erstellt: 09. Jul 2007, 19:21
Hallo,

der Pioneer ist schon ein mächtiger Klotz, keine Frage. Es müsste schon mit seltsamen Dingen zugehen, wenn der nicht besser ist als der kleine Sony. Ein Freund von mir hat das Gerät, aber leider nur an ziemlich miesen Boxen.

Der STR-DE245 ist ein alter ProLogic-Mehrkanalreceiver. Man sollte an diesem Gerät einstellen können, dass man "nur" Stereo hören möchte und diese Einstellung wird "Stereo" heissen. Sie bewirkt, dass nur die Frontkanäle (L/R) angesteuert werden, was sich angesichts der mageren Stromversorgung des Geräts sehr positiv auswirken sollte. Zugleich würde ich alle Klangfummeleien (also "Sound Field" und "Hall" und so'n Zeug) deaktivieren. Das verschlimmert nur den Klang. Wie und wo man das an dem Sony macht, steht in der Bedienungsanleitung. Und irgendwo muss es doch einen Knopf geben, auf dem "Stereo" steht. Und auch einen, mit dem man diese Raumklangdingsbumsprogramme ein- und ausschalten kann.

Und achte beim Probieren darauf, dass auch wirklich nur die beiden vorderen LS laufen (Stereo eben). Und dass diese LS auch wirklich richtig angeschlossen und aufgestellt sind. Sonst kommen wir nicht weiter.

Beste Grüße.
Thule
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Jul 2007, 14:32
@anon123
danke für die antwort, aber leider ist da nix mit stereo., ich nehme mal an das es nur ein verstärker für 5.1 ist, kann das sein ? und vieleicht funktioniert das deshalb nicht mit dem stereo, ich bin schon etwas am verzweifeln.
Thule
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Jul 2007, 14:33
und bedinung fehlt natürlich auch,, so das ich nicht nach schauen kann
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 10. Jul 2007, 15:09
Hallo Thule,

auf Sonys Site kannst Du die Bedienungsanleitung runterladen,
klick.
Muss gleich dazu sagen dass ich da auch nicht schlauer geworden bin.
Schau mal rein, vielleicht nützt´s Dir was.
CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 10. Jul 2007, 17:06

burnerle schrieb:
die gle 409 auf keinen fall mit einem pma 500 oder 700 kombinieren. ich rate davon ab. nad oder hk. bedeckt in den höhen, spielt den 409ern gut zu!




NAD bedeckt in den Höhen? Denon PMA 500 und 700 haben den gleichen Klangcharakter? Hast Du das schon verglichen?

Carsten
CarstenO
Inventar
#26 erstellt: 10. Jul 2007, 17:10

burnerle schrieb:
kein blindtest. ich hab den hk gegen den nad gehört. denon hatte ich davor daheim. einen marantz hatte ich auch noch gehört.der maranzt klang sehr gesounded. der denon war sehr kräftig, aber viel zu hell. fast schon nervig mit den 409ern. der hk und der nad waren in meinen ohren fast ohne unterschied. im vergleich zu denon und marantz ist der nad sehr bedeckt in den höhen. und das passt nun mal zu den ls!


Unabhängig vom Blindtest hast Du unter unterschiedlichen Bedingungen getestet, oder? Welchen Marantz hast Du gehört? Waren die LE 409 eingespielt?

Ich bin kein Fan von Canton-Boxen. Jedoch sollten die Testbedingungen, die zu einer Empfehlung (oder Ablehnung) führen, schon vergleichbar sein.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 10. Jul 2007, 17:13 bearbeitet]
Thule
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Jul 2007, 17:44
@anon123
Dank dir für die Hilfe!
Ich habe mal eine weitere frage an dich und die anderen wenn du die wal zwischen Pioneer A-616 Vollverstärker hättest und dem SONY TA-FE530R welche würdest du oder ihr nehmen und wieso?
Zu den Canton Boxen`?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 10. Jul 2007, 18:03
Den Pioneer!
Besser verarbeitet, massiver und für die großen GLEs wohl auch mit mehr Leistungsreserven.
Meine Meinung.
Thule
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Jul 2007, 18:33
@ aol-fuzzi

danke für den link, du hast mir wircklich sehr weiter geholfen, mal schauen ob ich dort etwas zur behebung meines problems finden werde, ich hoffe es zumindest, die gebrauchsanweisung habe ich schon lange gesucht, aber irgentwie habe ich sie nie gefunden im netz, vielen dank
Thule
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Jul 2007, 17:29
So habe den Pioneer bestellt mal schauen wann er kommt und was er bringt nun gilt warten warten und nochmals warten!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 11. Jul 2007, 17:30
Na dann hoffentlich viel Spass damit!
Thule
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 29. Jul 2007, 08:27
So seit einer Woche ist nun mein Pioneer A 616 Verstärker da, und muss euch sage es ist der Hammer ich bin nicht gerade der Experte aber der Klang ist dermaßen gut gegenüber meinem Alten Sony Verstärker mit den Canton Boxen das mir wortwörtlich die Kinnlade heruntergefallen ist Alls ich alles angeschlossen habe und meine Erste Platte bzw. CD hörte!

Nun bin ich auf den Geschmack gekommen und möchte einiges Verbessern zum einem mein Plattenspieler.
Wie ich schrieb habe ich den Sony Plattenspieler PS- 313 FA womit ich eigentlich ganz zufrieden bin (Sicherlich weil ich noch kein anderen gehört habe?) gibt es da Klangliche unterschiede, bei den Plattenspielern?
Und wir habe ein Holzdielenboden das heißt wenn die Platte läuft und man im Wohnzimmer sich etwas doller bewegt springt die Nadel kann man die irgendwie beheben?
Ach noch was kann man an den Verstärker mein Technics Equalizer SH-8058 anschließen weil ich keine Eingänge finde?

Euer Thule dankt euch für die Hilfe!
EinerVonVielen
Stammgast
#33 erstellt: 29. Jul 2007, 09:00
Also für Plattenspieler wendest du dich am besten an den Analog-Teil des Forums. Wenn die Nadel springt kann es sein, dass das Auflagegewicht nicht richtig eingestellt ist.
Und ja es gibt immense Klangunterschiede, aber wie gesagt frag mal bei den Analaogleuten nach mit Vorstellung von Budget und soo...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auslaufmodell Canton GLE409.noch zuschlagen?
bass2002 am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  7 Beiträge
Welchen Verstärker soll ich mir kaufen?
Oscilli am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  7 Beiträge
Welche Canton Boxen und welchen Verstärker/Tuner?
Sammy5689 am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für Canton Fonum 401?
ckuhn am 14.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker mit welche Boxen?
Rippwood am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  13 Beiträge
Welche Boxen soll ich kaufen?
flackbox am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker soll ich denn nun kaufen?
unfertig am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker für ältere Boxen
Assikopf am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  2 Beiträge
Soll ich oder soll ich nicht ... (einen neuen Verstärker kaufen) ?
kneity am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker für Canton Chronos ?
wildsau28 am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.408