Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche 2 Kompaktboxen für meine Eltern (xD)

+A -A
Autor
Beitrag
hyrocoaster
Stammgast
#1 erstellt: 15. Aug 2007, 16:38
Also, mein Anliegen (sodass ich gleich zum Punkt komme^^):
Meine Eltern suchen neue Boxen für unser Wohnzimmer, da mein Vater die "vielen" Lautsprecher des 5.1-Systems nicht mehr sehen kann...
Die Rears liegen schon jetzt auf dem Boden...-.-
(Nachher trampelt jemand drauf!)
So bekomm ich die 5.1 im ENdeffekt...

Jetzt die Frage:
Welche 2 LS könntet ihr für meine Eltern empfehlen...?
Alles, was so groß wie ein Standlautsprecher (also demnach keine STand-LS^^) ist, darf nicht sein...

"Besser nur hören und gar keine Lautsprecher" lautet der Anspruch miener Eltern...xD

Ich dachte in der Größe so an Verhältnismäßig die Control 1 von JBL...nun weiß ich aber gar nicht, ob die für ein normales Wohnzimmer eines Reihenhauses reichen, da ich sie nur flüchtig hören könnte...
Reicht nur als Vergleich jetzt, das Basschassi einer Control 1 - Box für so ein Zimmer?

Achja:
Hatte ich erwähnt, dass kein Subwoofer mitinbegriffen werden darf?
xD

Das wärs erstmla glaube ich, falls es Fragen zum Receiver gibt..Bitte, aber der reicht alle mal^^


mfg hyrocoaster


[Beitrag von hyrocoaster am 15. Aug 2007, 16:40 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 15. Aug 2007, 17:31
angaben zum budget,raumgröße, avr wäre sehr nützlich und meine kristallkugel möcht ich heut nicht mehr rausholen
hyrocoaster
Stammgast
#3 erstellt: 15. Aug 2007, 18:07
Ok, stimmt, tut mir Leid, wenn mir Leid, wenn mir denn schon jemand helfen möchte...

Also der Raum wird so eine "normale" Größe von 15-20 qm² haben, normale Raumhöhe...
Der Preis BEIDER LS zusammen sollte wohl nicht über 200 € liegen, soll ja auch kein Kino für zuhause - Heimkino - werden, da kenn ich meiner Eltern gut, mehr würden die nicht blechen...
Und zum AVR kommt jetzt der Hammer ^^:
Er ist von Sony (Ok^^), aber er ist sagenhafte 14 (!!!) Jahre alt.
Nicht schlecht trotzdem muss ich sagen: Mit den damaligen STandboxen gab er ein klares Klangbild ab und zum Cliiping wurde/konnte er auch nie gebracht werden.

Auf beiden Front-kanälen hat er soweit ich weiß 70 Watt (RMS).
Reicht denke ich für Kompaktlautsprecher völlig aus.

So, das wäre...Wenns weitere Fragen zum AVR gibt, dann hol ich die Anleitung mühsam (ja die gibts nach 14 jahren noch^^) aus dem Keller raus, die mittlerweile sogar vergilbt ist...


mfg hyrocoaster
AHtEk
Inventar
#4 erstellt: 15. Aug 2007, 18:20
also da könnten sich deine eltern die ansehen

Mordaunt Short Avant 902i (kostet bei hifi-regler ab und zu 200€)
wharfedale diamond 9.1
hyrocoaster
Stammgast
#5 erstellt: 15. Aug 2007, 18:50
Ja toll, die LS sind sehr gut, ich hatte die auch schon öfters beim Stöbern gesehen, nur gibts da ein "kleines" Problem:
Ich verstehe noch nicht einmal, warum das so ist, also ggf. Erklärung:
Der AVR hat keine Ausgänge für Low und HIgh-Frequenzen...
Ein "normales" Kabel und ein einzelner Ausgang steht für jeden Kanal zur Verfügung...

Wie gesagt, der AVR ist schon 14 Jahre alt, aber auch bei neueren habe ich diese einzelausgänge noch nicht gesehen...
Die Erklärung dazu steht hier bestimmt iwo im Forum...

Hm...un jetz? Ich hatte mich schon selber für meine Eltern gefreut, weil ich Wharfedale wegen unseres Kinos so gern mag...^^


mfg hyrocoaster
AHtEk
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2007, 18:56
hat er nicht sowas ähnliches

http://www.imagehack.eu/de/uploads/0200e2ba34.jpg


dann geht das allemal... ein bild von der rückseite wäre hilfreich..., der denon d90 hat sogar solche anschlüsse und sollte auch schon etwa so alt sein

und die mordaunt shorts nicht unterschätzen


[Beitrag von AHtEk am 15. Aug 2007, 18:56 bearbeitet]
hyrocoaster
Stammgast
#7 erstellt: 15. Aug 2007, 19:05
Natürlich besitzt er diese Anschlüsse^^
Aber ich versteh das dann noch mehr nicht:
Auf der Rückseite EINES Lautsprechers, egal ob Wharfedale oder der andre LS, bei haben bei EINEM Lautsprecher hinten 4 (!) Anschlüsse, aber für z.b. den rechten Lautsprecher sind beim Receiver nur 2 einzelne Anschlussklemmen zur Verfügung, also wie soll ich die 4 Klemmen des AVR an die insgesamt 8 Klemmen der LS anschließne?

*Bestimmtgradblödbinundnichtnachdenke*^^


mfg hyrocoaster
jan.s
Stammgast
#8 erstellt: 15. Aug 2007, 19:09
hallo
habe hier in 2 raeumen die magnat monitor 200 im einsatz.
feinzeichner sind das wohl nicht grade, aber dafuer haben die fuer so kleine boxen nen erstaunlichen bass (sowas ist ja grade beim heimkino von bedeutung), aber auch in den hoehen und mitten ist alles im gruenen bereich.
und nun noch ein kleines detail am rande: die teile sind wirklich guenstig: 149,- im laden und etwa 100,- bei ebay (jeweils paarpreis).

habe die im laden im vergleich zu einer kleinen kef und einer doppelt so teuren canton gehoert. die canton war besser, aber nicht viel. die kef konnte aber mit der dynamic der magnat nicht mithalten.
nebenbei kann man damit aber auch richtig gut musik hoeren. sowohl bei vivaldis 4 jahreszeiten als auch bei pink floyd (pulse, dark side of the moon, the wall) konnten die boxen ueberzeugen
AHtEk
Inventar
#9 erstellt: 15. Aug 2007, 19:09
was mehr als 2 ansclüsse ist, ist bi-amping/wiring..

also zu ignorieren.
Nomadhunter
Stammgast
#10 erstellt: 15. Aug 2007, 19:09

hyrocoaster schrieb:
Und zum AVR kommt jetzt der Hammer ^^:
Er ist von Sony (Ok^^), aber er ist sagenhafte 14 (!!!) Jahre alt.
Nicht schlecht trotzdem muss ich sagen: Mit den damaligen STandboxen gab er ein klares Klangbild ab und zum Cliiping wurde/konnte er auch nie gebracht werden.

Erinnert mich an all die Verstärkerblindtests, in denen regelmäßig High-End-Stereoboliden und über 10 Jahre alte AVRs nicht auseinander gehalten werden konnten. Mach dir also keine Sorgen deswegen. Vor allem bei dem Budget reicht der AVR leicht.

Die 4 Klemmen bei den Lautsprechern sind für Bi-Amping/Bi-Wiring, man kann aber genauso nur 2 der Klemmen pro LS benutzen. Je nach Lautsprecher werden die anderen beiden dann intern oder extern mit den ersten Beiden verbunden.
hyrocoaster
Stammgast
#11 erstellt: 15. Aug 2007, 19:14
Uff, 3 Antworten so gut wie gleichzeitig!
Danke! Ist echt nett :P^^

Ich werd meine Eltern dann morgen mal ansprechen, heute haben die sicher keine Lust mehr^^

Also im Moment wäre ich für die Wharfedale!

Mal sehen wie die das sehen^^



mfg hyrocoaster
jan.s
Stammgast
#12 erstellt: 15. Aug 2007, 20:51
hallo
wharfedale hatte ich vorher mal hier. die waren so toll, die habe ich nach nem tag direkt zurueckgeschickt.
im ernst, die waren so schlecht, dass ich an nen fertigungsfehler glaube.
bi-amping und bi-wiring sollte man in diesem zusammenhang ganz schnell vergessen.
der nutzen ist, bei ordentlichen kabeldurchmessern, eher fraglich und die doppelte anzahl an kabeln senkt den waf erheblich
hyrocoaster
Stammgast
#13 erstellt: 16. Aug 2007, 16:54
Na toll...
Ich hatte die meinem Vater gezeigt, die fand der voll gut...
Auch vom Prei unso...
Wem soll ich jetzt WAS glauben?... =(


Also vom Design find ich die voll hammer...
Und bei der Firma KANN man nix falsch machen, höre ich ja an unserem Kino (UCI-Kinowelt Hürth, erstes UCI der Welt)...


ALso ich wär dafür, hat hier denn niemand biher diesselben gehabt?


mit fraglichen Grüßen hyrocoaster
AHtEk
Inventar
#14 erstellt: 16. Aug 2007, 17:01
wie wärs einfach mit hören, auf andere muss man nicht glauben... und wenn einer sagt, das die schlecht sind, gleich alles über hauf wirft.


mordaunt 902 i bleibt ja auch noch.


geht se hören, dann wisst ihr was passt
hyrocoaster
Stammgast
#15 erstellt: 16. Aug 2007, 17:07
Schon, aber Wharfedale habe ich noch niemals in einem Laden gesehen, naja...und ganz ehrlich:
Ich bin niemals hören gegangen eigentlich.
Nur mal "heimlich" beim Nachbarn wenn wir die Rolladen bei denen runter und hochmachen mussten weil die im Urlaub waren.

Demnach wüsste ich gar nicht wo es überhaupt bei uns ein HifiLaden gibt...

Könnte mir jemand weiterhelfen welche gut ist?
Im Kreis rund um Köln...



mfg hyrocoaster
AHtEk
Inventar
#16 erstellt: 16. Aug 2007, 17:09
www.wharfedale.com und schwups da einen suchen.

das geht bei jeder herstellerseite.
hyrocoaster
Stammgast
#17 erstellt: 16. Aug 2007, 17:19
Sehr nett, danke AHtek
jan.s
Stammgast
#18 erstellt: 16. Aug 2007, 17:35
hallo

jan.s schrieb:
...die waren so schlecht, dass ich an nen fertigungsfehler glaube.
...

ich glaube ja auch nicht, dass die durchgaengig schlecht sind. die die ich hatte, waren es aber
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereo Kompaktboxen für Küche
Silbermöwe am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  9 Beiträge
Kompaktanlage für meine Eltern
kagel am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  2 Beiträge
Suche 2.1 System für meine Eltern - bitte um Hilfe
locoFlo am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  2 Beiträge
Suche Kompaktboxen und AVR
nighthorstel am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  13 Beiträge
Welche Kompaktboxen
Dajusch am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  115 Beiträge
Gute Kompaktboxen
oliverkorner am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Reciever für meine Eltern gesucht!
spitzerwinkel am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Canton Kompaktboxen
horstepipe am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  11 Beiträge
Suche ein Paar Kompaktboxen - niedrigpreissegment
dom-89 am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  17 Beiträge
Anlage für Eltern gesucht
twoface am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Mordaunt Short
  • De Toma

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.575