Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Welche Kompaktboxen

+A -A
Autor
Beitrag
Dajusch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mai 2004, 19:04
Hallo,
ich bin auf der suche nach neuen Boxen für meine Anlage. Nachdem ich hier sehr viel rumgelesen hab ist es für mich klar, dass es Kompaktboxen werden sollen. Ich war mir dann auch welche anhören nämlich :

Kef Q1
Die hat mir nich so gut gefallen(die mittleren Höhen waren sehr penetrant)

Kef Cresta 10
Hat mir gut gefallen ( sehr räumlich und gut auflösend )
allerdings mach ich mir sorgen das die nich "kräftig" genug für meinen 25m² großen Raum sind.

Monitor Audio Silver S1
Hat mir nich so gut gefallen ( weiß nich warum )

Folgende wollte ich mir noch anhören :

Wharfedale Diamond 8.1 /2
Die würden von Markus so oft gelobt, die können eigentlich garnich schlecht sein

Monitor Audio Bronze B1
Auch Empfehlung von Markus

Kef Coda 70
Einfach Preiswert
______________________________________

Gibt es welche von denen ihr mir von Vornherrein gleich abraten könnt ?
Reichen Kompaktboxen überhaupt für einen Raum in der Größe ( 25m²) ?
Gibt es noch ergänzungen ?
Im Moment habe ich 4 JBL control 1 *schäm* :)war mit denen eigentlcih auch zufrieden , nur sind die jetzt leider 11 Jahren alt , und fallen bald komplett auseinander ....
Amerigo
Inventar
#2 erstellt: 03. Mai 2004, 19:24
Leider schreibst du nichts über deinen Musikgeschmack und über deinen Verstärker.

Jedenfalls noch anhören: Cabasse Samoa oder Cabasse Antigua (wenn's günstiger sein soll). Klingen schön plastisch, der Klang schwebt schön im Raum.
Dajusch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Mai 2004, 19:34

Leider schreibst du nichts über deinen Musikgeschmack und über deinen Verstärker.

Lässt sich ändern
Also ich habe einen Onkyo TX-7340 ( sehr alt, ich weiss nich obs der noch lange macht ) 2 Kanal und hinten steht 200w .
Musik hör ich : Elektronische Musik , Metal und Hip Hop ...


Und vielen Dank für die weiteren Tipps


[Beitrag von Dajusch am 03. Mai 2004, 19:35 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#4 erstellt: 03. Mai 2004, 19:53
Hallo,

wie teuer darf es werden und sage bitte mal die Raummasse (LxBxH). Wie ist der Raum eingerichtet ? Frage ich wegen Akustik. Wie wichtig ist Bass für Dich ?

Gruss

leisehörer
Dajusch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Mai 2004, 20:14
Preisklasse is so 200-300 EUR fürs Paar und die Raummaße sind 5m x 4,5m Die Höhe is typisch Altbau , ich schätz 3m .
Bass sollte auch bei leisen Lautstärken vorhanden sein . Ansonsten solls nich dröhnen.Aber schon satt klingen
peter63
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mai 2004, 20:34


...Kef Q1
Die hat mir nich so gut gefallen(die mittleren Höhen waren sehr penetrant)....
....Monitor Audio Silver S1
Hat mir nich so gut gefallen ( weiß nich warum )...

...und dann noch Freund von Metal-Musik
Das wird bei Dir wohl in Richtung warme/angenehme/sweete Wiedergabe gehen. Und wenn Dir das räumliche noch gefällt solltest Du vielleicht mal bei B&W schauen?
Was gibts noch so mit "warmen" Sound? Oder mit der Senke zwischen 2-4KHz? Die nimmt dem Klang wohl irgendwie die Schärfe.


Gibt es welche von denen ihr mir von Vornherrein gleich abraten könnt ?

Ich glaube alles was Richtung analytisch/neutral geht, wird wohl nicht Dein Fall werden.
Dajusch
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Mai 2004, 20:53
Ich als Schüler hab glaub ich nicht genug Knete für B&W Boxen . Aber gibt es vielleicht LS aus der Oben genannten Liste die noch was für mich sein könnten , oder kanns ichs mir eigentlich auch sparen mir die anzuhören ?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Mai 2004, 21:05
Hallo,

an was hast du die S1 gehört?

Markus
peter63
Stammgast
#9 erstellt: 03. Mai 2004, 21:09

Ich als Schüler hab glaub ich nicht genug Knete für B&W Boxen ....


http://www1.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=311094
wie man sich irren kann.

EDIT. sehe grad Du bist wohl aus Berlin. Da kannst die Dinger doch mal anhören gehen und sparst sogar Versand.


[Beitrag von peter63 am 03. Mai 2004, 21:13 bearbeitet]
Dajusch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Mai 2004, 21:11
Bei Hifi-Im-Hinterhof, und ich glaube die hatten dort einen Harman Kardon AVR507 . Aber ich muss zugeben, dass ich sie mir auch nicht lange angehört habe, da sie über meinem Budget lagen.


²Peter63
Wow, das ist das erste Mal das ich B&W LS für unter 400EUR das Stück sehe Taugen die LS in dieser Preisklasse auch mehr als die von anderen Herstellern ?


[Beitrag von Dajusch am 03. Mai 2004, 21:13 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Mai 2004, 21:12
Hallo,

eigentlich klingt die Kombi meist sehr ordentlich...naja....

Markus
peter63
Stammgast
#12 erstellt: 03. Mai 2004, 21:18

...Taugen die LS in dieser Preisklasse auch mehr als die von anderen Herstellern ?

kann man sicher nicht pauschal beantworten.
Ich hatte nur größere Serien gehört, mein "Geschmack" ist es nicht. Mir würde wieder die KEF gefallen, aber ich glaube schon, Deine Ansprüche gehen schon etwas Richtung B&W.
Versuchs einfach, das koscht erstma nix und soweit kanns ja nicht weg sein von Dir.

ps. das ist sogar Paarpreis, oder?


[Beitrag von peter63 am 03. Mai 2004, 21:20 bearbeitet]
Dajusch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Mai 2004, 21:20
Das trifft sich sowieso gut , weil in dem Laden haben die auch Wharfedale LS , die ich mir sowieso noch anhören wollte.

Danke für den Tipp



edit: Ja is Paarpreis .


[Beitrag von Dajusch am 03. Mai 2004, 21:21 bearbeitet]
hammermeister55
Stammgast
#14 erstellt: 04. Mai 2004, 00:47
Hallo Dajusch,
ja die 601 S3 gab oder gibt es zum Paarpreis von 299,00 Eu , bei berlet.de in Dortmund aufjedenfall, sind recht ordentlich.
habe sie dort erstanden.
Waren mir aber zu weich im Bass abgestimmt, der wumms fehlte.


[Beitrag von hammermeister55 am 04. Mai 2004, 10:58 bearbeitet]
metalhead
Stammgast
#15 erstellt: 04. Mai 2004, 11:52
Hallo Dajusch

Hast du schon mal über die Nubert Nubox 380 nachgedacht?

Ich höre auch Metal und muss sagen, dass ich mit ihnen sehr zufrieden bin.

MfG
Tim
Dajusch
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Mai 2004, 13:39
Hallo ,
kennt jemand vielleicht noch einen Laden in Berlin, der noch die 601 S2 hat ? Mir wurde von Bekannten gesagt, dass die bessern seien als die Nachfolger.

²metalhead
Von der NuBox hab ich hier auch schon sehr viel gutes gelesen, nur gibt es leider (laut ihrer Homepage) keine Händler in Berlin.


Vielen Dank für die Antworten,
freue mich natürlich über weitere.
Torsten_Adam
Inventar
#17 erstellt: 04. Mai 2004, 13:46
Hallo
Höre dir mal die Dali KompaktLS an, mir haben sie sehr gut gefallen.
metalhead
Stammgast
#18 erstellt: 04. Mai 2004, 18:13
Hallo nochmal

Die Nubert kannst du dir ja 4 Wochen zum Probehören hinstellen, wenn sie dir nicht gefällt, einfach wieder zurück senden.

Wenn du dich für ein oder zwei andere Modelle entschieden hast, und diese auch Zuhause kannst, bestell dir die Nubi noch dazu. Die Lieferung erfolgt meist in 2-3 Tagen.
Dajusch
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Mai 2004, 18:33
Danke für den Tipp, werd ich machen .

ps : Muss man beim Zurücksenden Porto bezahlen ?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 04. Mai 2004, 20:48
Hallo,

wobei es ja eigentlich kein Probe hören ist, sondern eher eine Funktionsprüfung wenn man ehrlich ist.

Ein Vergleicht fehlt dir dann immer noch.
Das Rückporto wird fällig. Ist aber ein sehr seriöses Rücksenden!

Markus
Dajusch
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Mai 2004, 20:55
Hallo!
Naja, ist es denn erlaubt die LS zurückzusenden obwohl sie Funktionstüchtig sind ?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 04. Mai 2004, 21:10
Hallo,

klar! Das ist bei Nubert und Teufel kein Problem. Bei beiden sogar länger als gesetzlich für alle Händler geltend. Aber wie gesasgt, IMHO fehlt dir dann immer noch der Vergleich zu aktuellen Boxen um diese zu testen.

Markus
Leisehöhrer
Inventar
#23 erstellt: 05. Mai 2004, 16:28
Hallo,

für einen Raum Deiner Grösse kann ich die Wharfedale Crystal CR 40 empfehlen auszuprobieren. Das sind Standboxen für ca. 460 Euro. Die Boxen haben 2 17er Tiefmitteltöner parallel laufen. Ich finde sie für das Geld klasse. Vor allem im Bass sind sie sehr gut ohne dabei zu übertreiben. Einfaches Gehäuse aber auch das fand ich gelungen.

Gruss

leisehörer
Dajusch
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 05. Mai 2004, 16:53
Danke für den Tipp , aber sind die 430EUR Paar- oder Stückpreis `
?
Leisehöhrer
Inventar
#25 erstellt: 05. Mai 2004, 17:17
460 Euro sind Paarpreis. Hört sich fast schon zu wenig an
aber ich kann nur raten sich davon nicht täuschen zu lassen.
Dajusch
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Mai 2004, 17:27
Für mich hört sich das fast schon zu viel an

Ich hab nich sehr viel Kohle im Moment ...
Ragna
Stammgast
#27 erstellt: 05. Mai 2004, 17:28
Was suchst du denn ?


Gruß

Michel
Ragna
Stammgast
#28 erstellt: 05. Mai 2004, 18:11
Visonik Evolution 352 gibts gebraucht günstig. Mit nem guten Verstärker absolut ausreichend für gehobenere Wünsche.
Leisehöhrer
Inventar
#29 erstellt: 05. Mai 2004, 18:32
Die Visonik habe ich unter anderem bei mir. Sind sehr gut . Nur für 25 m/2 darf es ettwas grösser sein finde ich.
Dajusch
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 05. Mai 2004, 18:52
Hallo,
Wo würde man die denn gebraucht finden ?
Hab bei ebay schon geguckt und nichts gefunden.
MrPresident
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 05. Mai 2004, 18:53
du hast bei nubert 4wochen nach dem kauf rückgaberecht,wenn sie dir nicht gefallen...ich habe auch gehört dass nubert's sehr gut sind und v.a. ein spitzen preis-leistungsverhältnis haben!
Ragna
Stammgast
#32 erstellt: 05. Mai 2004, 21:20
Die Visonik gibts bei ebay nicht ständig,

Die letzten Gebote waren für
Visonik Evolution 352MKII 260 E
Visonik Evolution 352 111 E
(Mk II ist die neuere, aber baugleich)

jeweils das Paar

kommen immer wieder mal. Wenn du es eilig hast....es gibt sicherlich ähnlich gute, villeicht canton ergo...

Als kleinen Tip fürs kleine Budget. Falls es kein Highend , sondern einfach nur Lautsprecher mit mittlerer bis guter Qualität sein sollen. Villeicht Yamaha NS-G 40 MK II, gibts für 120 Euro das Paar. Sind sicher für audiophile nicht zu empfehlen, haben eine nur befriedigende Auflösung, guten Raum und sind sicher insgesamt für den Preis in Ordnung.
Ragna
Stammgast
#33 erstellt: 06. Mai 2004, 09:25
Ganz vergessen...

Ich habe seit 1 Monat die Visonik 702 und würde sie eventuell günstig weitergeben, da ich noch ein Angebot für andere LS (teurer) habe, villeicht bist du daran interessiert. VHB 900.- (NP 1200.-)

Gruß

R.
allgemeinheit
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 06. Mai 2004, 10:51

Einfach Preiswert


Tja, es kann auch meinerseits nur empfohlen werden: mehrere Päärchen nach Hause schleifen und über's Wochenende vergleichshören (nach Pegelabgleich - wie auch immer der bei Boxen mit unterschiedlichen Frequenzgängen bewerkstelligt werden soll).

Allerdings ergeben sich ja auch schon Klangunterschiede beim Verschieben von Lautsprechern. Und es können nicht alle am selben Platz stehen ...
Messungen wären zwar theoretisch möglich (und sind teilweise auch auf Höreindrücke übertragbar), trotzdem kann's kein Fehler sein, wenn Dir die Box auch noch gefällt.

Also: Wenn schon Nubert, dann bitte nur nach Vergleich mit anderen Marktgrössen.
Und was Preis/Leistung (und ähnliche Unsinnige Quotientenbildungen) angeht: das scheint mir höchst individuell.
Manche schwören auf Breitband-Lautsprecher (Zeitrichtigkeit blabla), andere würden diese nicht für Geld im Wohnzimmer aufstellen.
Schutzzone
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 06. Mai 2004, 12:40
Hallo,

die Rücksendung ist natürlich kostenlos für den Kunden, wie alle Versandgeschäfte ab einem Wert von 39.-

und das nicht nur bei Nubert.

Alles klar, lass Dir keinen Unsinn erzählen !!.

Gruß, Schutzzone.
Dajusch
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 06. Mai 2004, 14:24
Also ,
Vielen Dank für die riesen Beteiligung.
Am kommenden Montag werde ich mir erstmal die Wharfedale Diamonds und die B&W 601 S3 anhören gehen.( immerhin 2 neue Kandidaten auf meiner Liste ) Wenn mich von denen keine so richtig von Hocker haut, werde ich mir noch die Nuberts zukommen lassen. Wenn diee mir auch nicht gefallen...
dann wirds wahrscheinlich die KEF Cresta 10, oooder ich warte noch bis zum Bday, dann könnt ich noch ne Preisklasse höher gehen. Obwohl ich mir nich ganz sicher bin, ob meine Jbls bis dahin noch überleben
Also ich bedank mich nochmal ganz herzlich bei allen .

Wenn euch jetzt noch irgendwas tolles einfällt freu ich mich natürlich
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 06. Mai 2004, 19:39
Hallo,

hör dir auch noch die Dali Concept 2 oder auch die Monitor Audio Bronze 2 an.....

Markus
Dajusch
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 06. Mai 2004, 20:16
Hallo Markus,
kannst du mir vielleicht einen Laden sagen( in Berlin ) der Monitor Audio führt ? Bei Hifi-im-Hinterhof war ich schon, aber die haben leider nur die Silver S1 .
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 06. Mai 2004, 20:53
Hallo,

hast du dort mal nach anderen Modellen gefragt?

Markus
rummsen_musset
Stammgast
#40 erstellt: 12. Mai 2004, 06:24
@Dajusch
ich hoffe ich bin nicht zu spät(der thread is ja schon ne woche alt) ich war am montag dem 10. bei "hifi im hinterhof"
da waren die monitor audio silver s8 vorführbereit
rummsen_musset
Stammgast
#41 erstellt: 12. Mai 2004, 06:27
sorry bin verwirrt.. du bist/warst ja auf der suche nach kompakt ls
trotzdem grüsse aus berlin nach berlin?!?!
stockbroht
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Mai 2004, 16:42
Hallo,

ich habe selbst die Q1, die Cresta 10 und die Coda 70 mal gehört, ich habe mit ihnen aber nicht nur Metal gehört, sondern auch John Scofield, Element of Crime und basslastigere Sachen wie Console etc.

Eins ist klar: die Bass-Kanonen sind sie alle eher nicht; aber das ist m.E. schwierig: wenn es rummsen soll, dann ist etwas größeres angebracht, das kostet aber auch mehr, denn ich finde, man sollte "mehr Bass" nicht auf Kosten der Qualität gehen lassen.

Und da ist meiner Meinung nach die Q1 ganz weit vorne: im Vergleich zu den beiden anderen (Cresta/Coda) spielt sie schöner und klarer. Kann auch bei harter Metall-Musik nur positiv sein, wie ich finde. Kommt eben aber auch drauf an, wie Du hörst: wenn Du in Deinem Zimmer die Lautsprecher auf der einen Seite des Raums stehen hast und Du immer ganz woanders hören willst, dann könnten die eventuell zu klein sein. Eignen sich vielleicht besser nahfeldmäßig. Kann aber auch eine Fehleinschätzung meinerseits sein.

Aber mit der Cresta liegst Du schon goldrichtig.

in diesem Sinne
Jakob
Dajusch
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 12. Mai 2004, 18:33
Hallo,
Die Cresta hat mir so gefallen, weil sie nicht so aufdringlich war, aber ich befürchte ich werd mir die Q1 nochmal anhören gehen müssen, so wie hier von der geschwärmt wird. Ich bin leider diesen Montag nicht dazu gekommen mir die Wharfedales und B&W LS anzuhören aber nächsten Montag kann ich mehr sagen.

Wegen dem Bass fang ich auch langsam an mir sorgen zu machen, weil nen 5x5 Zimmer ja nich grade klein ist...
Hat sich schonmal jemand die Kef Q3 angehört, weil die würden auch noch im bezahlbaren Rahmen liegen...
Leisehöhrer
Inventar
#44 erstellt: 12. Mai 2004, 19:09
Hallo,

wenn Du dich im Preis noch ettwas strecken kannst sind im Audiomarkt (www.audiomarkt) meiner Meinung nach gute Gebrauchtangebote. Einmal ein Paar Acoustic Energy AE 300 (1Jahr alt) für 430 Euro und die Elac 205 Jet für 459 Euro.
Die 1. finde ich sehr gut. Die 2. habe ich immer nur mit guten Meinungen in Erinnerung. Die Elac kostet sonst das doppelte. Die AE sonst deutlich über 700 Euro. Die AE hat einen sehr guten Bass und ist ordentlich gross.

Gruss

leisehörer
Dajusch
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 16. Mai 2004, 12:20
Hallo,
nach nochmaligem Nachdenken und rumstöbern, bin ich darauf gekommen das die Wharfedale 8.3 noch etwas für mcih sein könnte, und bin auf diese Seite gestoßen: http://www.amazon.co...&vi=customer-reviews
Der angegebene Preis schien mir aber nicht ganz geheuer, denn 180$ liegt sehr weit unterm gelisteten Preis. Jezt wollte ich fragen ob schon jemand erfahrungen mit diesem Amazon-shop hat.
Ist der seriös?
Hadelt es sich dabei um Privatverkäufe ?

Gruß Dajusch


ps: Man muss die LS erst in den "shopping cart" legen, um den Preis zu sehen.


[Beitrag von Dajusch am 16. Mai 2004, 12:21 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 16. Mai 2004, 12:24
Hallo,

da kommt bei mir 332$ heraus!

Markus
Dajusch
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 16. Mai 2004, 12:29
Hmm... da scheint immer was anderes rauszukommen. Ich hatte grade auch 320$. Aber hier sind sie wieder billig http://www.amazon.co.../103-2956491-0968660
Dajusch
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 16. Mai 2004, 15:41
Hallo,
Mir rennen grad jede Menge sonderbare angebote übern Weg...
Zum Beispiel dieses hier: http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Die Box wurde ja hier auch von einigen gelobt.
Klingt sie besser als die Wharfedales ?

Gruß Dajusch
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 16. Mai 2004, 16:23
Hallo,

es ist und bleibt der falsche Weg um an das bestmögliche für sein Geld zu kommen.

Markus
Dajusch
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 16. Mai 2004, 16:45
Hallo,
Ist nicht so der richtige Weg? Ich habe mir ein Budget festgelegt, und gucke nach allem was in diesen Rahmen fällt, und nich nach Schrott klingt. Und es ist leider so, dass ich nich jeden Tag Zeit hab mir Boxen anzuhören( auch wenns mir viel Spass machen würde :)). Da muss ich mir halt überlegen zu welchen Laden ich gehe, um möglichst viele LS von meiner Liste (die sich von tag zu tag vergrößert )anhören zu können. Deswegen wär es für mich hilfreich, wenn mir jemand sagen könnte, ob es sich für mich lohnt die Dali Suite 1.5 anhören zu gehen, oder ob es sich nichtmehr lohnt die Wharfedales anhören zu gehen, weil die Dalis sowieso viel besser sind.
Gruß Dajusch
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 16. Mai 2004, 17:20
Hallo,

beide sind sehr gut! Sorry, da wirst du nicht umher kommen diese im Vergleich dir anzuhören. Wobei ich persönlich eher zur 8.1 tendieren würde, aber dein Budget ja doch deutlich grösser zu seinen scheint als zuerst mitgeteilt.

Schon mal überlegt, das du am Ende mit was ganz anderen zuhause vielleicht glücklicher werden wirst? Weil es die Hörtests gezeigt haben!

Markus
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Cresta 3
boldii am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker für meine KEF Q1
jabber am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  28 Beiträge
Suche Verstärker für KEF Q1
rxamax am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  3 Beiträge
Kef Cresta 30
Wopperbummchen am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  4 Beiträge
KEF Audio iQ3
exxtatic am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  12 Beiträge
KEF, B&W oder ? für 1500?
Tingel am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  14 Beiträge
Kompaktboxen für suboptimale Studentenbude
krabbencutter am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  5 Beiträge
Welche Aktivboxen für sehr guten PC-Sound?
Norderstädter am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  9 Beiträge
Verstärker für die Kef iq5
Ewatz am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  7 Beiträge
2 Kompaktboxen 400?
Martin.P am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Monitor Audio
  • Elac
  • KEF
  • Harman-Kardon
  • Dali
  • Visonik

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedQuantum_Noise
  • Gesamtzahl an Themen1.345.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.796