Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Audio iQ3

+A -A
Autor
Beitrag
exxtatic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mrz 2006, 17:23
Hallo,

seit geraumer Zeit trage ich mich mit dem Gedanken neue Lautsprecher zu kaufen.

Seit 16 Jahren betreibe ich ein paar Kompaktboxen Technics SB-EX2 (damaliger Neupreis: 800 DM / Paar) an einen etwa 10 Jahre alten Sony Stereo-Receiver (der
wird aber in Kürze auch noch ausgetauscht ;))

Ich interessiere mich für die KEF iQ 3, optisch gefallen sie mir sehr gut.
Komme ich durch die KEF klanglich weiter ? Die Preisklasse ist ja ungefähr die Selbe, nur das zwischen meinen alten Boxen und der iQ 3 ja ungefähr 20 Jahre
Lautsprecher-Entwicklung liegen.

Ist die Anschaffung Eurer Meinung nach lohnenswert ?

Grüße,
René.
LondonCalling
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2006, 17:35
Hallo,

hoer sie dir unbedingt vor dem Kauf an. Deinen Geschmack kennt hier keiner.

Gruss
exxtatic
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mrz 2006, 17:44
... es sollte schon detailreich und eher warm klingen ---
nicht unbedingt sehr analytisch --- Wie ist denn die KEF
so im Grundcharakter? Die Technics haben so´n kleinen Loudness-Effekt, klangen immer etwas dunkel ...
LondonCalling
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2006, 17:52
Hallo,

die neue iQ ist wesentlich neutraler abgstimmt als der die Vorgaengergeneration. Die Aufloesung ist sehr gut, allerdings wird der Hochtonbereich manchmal als giftig bezeichnet; was ich allerdings nicht nachvollziehen kann. Die iQ3 baut eine sehr grosse Buehne auf, manchem ist sie zu gross.

Gruss
exxtatic
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mrz 2006, 17:57
... das klingt ja fast so, wie ich´s hören wollte
exxtatic
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Mrz 2006, 18:00
Ist denn die kleine iQ 1 mit der iQ 3 vergleichbar oder
liegen da schon Welten zwischen ?
Andi76
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mrz 2006, 18:24

exxtatic schrieb:
... das klingt ja fast so, wie ich´s hören wollte


Nun ja, auf der anderen Seite schreibt LondonCalling, dass die neue iQ3 neutraler klingt, im Ruf steht giftige Höhen zu haben und eine sehr grosse Bühne aufbaut. Ich interessiere mich auch, zunächst aus optischen Gründen, für diesen Laufsprecher, bevorzuge aber so wie Du einen warmen Klang.
Ich habe nur die Befürchtung, dass diese Klangbeschreibungen erahnen lassen, dass der Klang vielleicht doch eher etwas kühler ausfällt. Habe die Lautsprecher aber auch noch nicht gehört. Gibt leider nicht all zu viele Läden, die die da haben, schon gar nicht hier in der Umgebung.

Gruß
Andreas
LondonCalling
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2006, 19:32
Hallo nochmal,
ich finde, dass die iQ3 ein toller LS ist, und bin hochzufrieden mit meinen. Es gibt aber auch Meinungen, die der iQ3 zu aggressive Höhen ankreiden, und eine "aufgeblasene" räumliche Darstellung bemängeln. Deshalb sollte man sich die LS vor dem Kauf unbedingt anhören; woher soll ich denn wissen, dass das, was ich als sauberen Hochton bezeichne, für exxtatic nicht aggressiv klingt?

Gruß
Horst_t
Stammgast
#9 erstellt: 02. Mrz 2006, 23:35
@ all,

hier meine "unbedeutende" Meinung:

Auch Regalboxen wie z.B. die IQ3 müssen vernünftig aufgestellt werden.
Das heisst zu den ca. 400€ / Paar kommt noch mal ein guter Standfuss , damit die Sache auch optisch ansprechend ist und auch vernünftig klingt (ca. 100€)
Aus diesem Grunde hatten wir für einen guten Freund die iQ5 für 500€ als Angebot gekauft. Wir haben das Geld für die Füsse lieber in die Boxen investiert.

Beide Boxen sind aber meiner Meinung nach das Geld wert.
LondonCalling
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2006, 10:13
Hallo,

da habt ihr eurem Freund - meiner Meinung nach - keinen Gefallen getan. Die iQ3 kostet etwa 350€ das Paar, bei LostInHifi werden im Augenblick recht gute Stands fuer etwa 60€ das Paar verkauft; macht zusammen etwa 450€. Zudem halte ich die iQ5 fuer den schlechtesten Lautsprecher der neuen iQ-Serie.

Gruss
Horst_t
Stammgast
#11 erstellt: 05. Mrz 2006, 18:25

LondonCalling schrieb:
Hallo,
Bei LostInHifi werden im Augenblick recht gute Stands fuer etwa 60€ das Paar verkauft.
Gruss


Danke für den TIP LostInHifi & Stands.
Chopin51
Neuling
#12 erstellt: 29. Jun 2006, 05:44
Da die letzten Antworten aus dem März sind, fürchte ich fast, der Thread ist so gut wie geschlossen. Trotzdem ein kleiner Erfahrungsbericht.
Nach Jahren der Enthaltsamkeit sollte es endlich wieder einen kleinen "audiophilen Anstrich" geben. Alles im Rahmen unter 3.500 Euro. Als stockkonservativer Alt-HiFiler hatte ich immer noch die alte Regel: 2/3 für die LS, den Rest für die Elektronik im Kopf.
Also wurde es nach einigen Vergleichen die Cambridge-Kombi Player und Verstärker AZUR 640V2.
Und dann ging es ans Auswählen der Speaker. Da habe ich dann meine üblichen Verdächtigen ausprobiert: B&W, Cabasse, Dynaudio, Opera..alles in der Preisklasse 1.200 - 1.500 Euro/Paar.
Befriedigt hat mich das Alles nicht wirklich!
Dann fiel mir einer der himmelhochjauchzenden Testberichte über die KEF IQ3 in die Hände. Und was ich da las, deckte eigentlich mein Anforderungsprofil. Aber 400 Euro Lautsprecher gegen die teureren Probanden??
Mit einigen Händlern telefoniert...immer wieder das Gleiche: Großserie, bestens promoted, "soll ich ihnen mal verraten, wie solche Testberichte zustande kommen?"...usw usw.
Jedenfalls bin ich vor ein paar Wochen auf die grüne Wiese zu einem großen Händler in Willich gefahren: beste Beratung, 2 Stunden ungestört gehört, die KEF gekauft...
Und jetzt bin ich nur noch begeistert.
Das Lautsprecherkabel ist ein schnödes Kimber 12PR-BiWire..das Cinch Kimber PRJ.
Die Lautsprecher stehen auf (das ist allerdings zwingend notwendig!!!!!) sehr soliden Stands, die noch vorhanden waren. Leicht eingewinkelt auf den Hörplatz, ca. 30 cm Abstand nach hinten vor identischen Hintergründen.
Große Oper und kleiner Jazz, Frauenstimmen und Red Hot Chilli Peppers....alles klingt unangestrengt und stimmig.
Und wenn ich die KEFs als Frontspeaker für die Surround-Anlage umstöpsele..(Rear von B&W, Woofer von AcousticResearch, kein Center)...dann geht die Post richtig ab.
Jetzt ist das wohl eine Art Werbebrief für DIESE (!!!!) KEF geworden...aber ich bin wirklich der Überzeugung, dass es für solch kleines Geld nix Besseres gibt.
Versucht es einfach..vielleicht hatte ich ja nur Glück mit dem Hörraum.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für KEF IQ 30
verona1 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  2 Beiträge
Laufberatung KEF iQ 70
chrissi999 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  15 Beiträge
KEF IQ30 / IQ 3
gierdena am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  4 Beiträge
Stereo/Quadrophonie/Surround - KEF IQ
bildi am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  5 Beiträge
KEF IQ 3 vs. Canton SP 206
madmatt79 am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  5 Beiträge
Kef iq 50 gegen Iq 90 tauschen?
P.Diddy am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  15 Beiträge
Neue Standbox und das KEF IQ- Chaos
dogy90 am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  10 Beiträge
Beratung / Erfahrung KEF iQ
xyz321456u am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  3 Beiträge
Alternative zu KEF iQ3
hausen am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  12 Beiträge
Lohnt sich der Umstieg von KEF IQ 3 auf IQ 30, evtl. Alternativen.
mivarrelmann am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.455