Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kef iq 50 gegen Iq 90 tauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
P.Diddy
Stammgast
#1 erstellt: 30. Dez 2009, 21:04
Hi,

ich besitze eine Stereoanlage aus Kef iq 50 und einem Cambridge Azur 640.

Die LS gefallen mir sehr gut jedoch könnten sie für meinen Geschmack etwas mehr Bass haben.

Jetzt habe ich die Kef iq 90 als Restposten für 499 € das Stück gesehen. Die Abstimmung soll ähnlich wie der Kef iq 50 sein, jedoch mit mehr Bass.

Würde sich der Wechsel klanglich lohnen oder sind die LS für einen 20 qm Raum vielleicht etwas zu heftig?

Gruß Pasquale
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Dez 2009, 21:58
Hallo,

ein Bild von den Standorten der LS??
Vom Hörplatz?

Wie weit stehen die LS vor der Wand,
wenn du im Zimmer umhergehst,
wird der Bass an manchen Stellen besser??

Natürlich würde ein Wechsel um 2 Grössen was bewirken,keine Frage.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 30. Dez 2009, 21:59 bearbeitet]
P.Diddy
Stammgast
#3 erstellt: 30. Dez 2009, 22:08
Hi,

ein Bild vom Hörplatz habe ich momentan nicht.

Mein Wohnzimmer (ziehe in 4 Wochen um) baue ich gerade aus.

Es ist ein alter Dachraum mit knapp 22 qm Grundfläche und doppelseitigen Dachschrägen. Maße: 3,72m x 5.55m (ca.).

Der Hörplatz wäre dann an der kürzeren Seite gegenüber der Dachschräge.
Die Schräge beginnt allerdings erst ab einem meter Wandhöhe.

Entfernung zu dieser Wand ca. 50cm bis 100 cm.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Dez 2009, 13:24
Hallo,

dann würde ich warten bis das Zimmer fertig ist,
es mit den 50ern probieren,
wenn nicht o.k. nochmal melden.

Gruss
sylter
Stammgast
#5 erstellt: 31. Dez 2009, 13:51
Hallo,

ich könnte mir vorstellen das die Kef iq90 aus dem Angebot welches Pasquale hat nicht sehr lange hält, da die iq 90 aus der aktuellen Serie von Kef sind.
Pasquale wo gibts das Angebot?
Vielleicht hat sich der Anbieter aber auch vertan un meint die iq9 (dann ist es aber kein Angebot mehr)

Gruß
Dietmar
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 31. Dez 2009, 13:56
Die IQ 9 gibt es unter 400€ ,
499€ für die 90er wären zur Zeit überraschend,
aber vllt Aussteller oder 2. Wahl??

Gruss
sylter
Stammgast
#7 erstellt: 31. Dez 2009, 14:07
@ Weimaraner,

eben und darum meine ich hat Pasquale kaum Zeit 4 Wochen zu warten bis er umgezogen ist.
Solche Angebote sind ja sehr schnell vergriffen.

Ich könnte mir eher vorstellen das der Anbieter sagt "oh da hab ich mich aber vertan es sind die IQ9 "

So nach dem Motto: wenn die Leute erstmal da sind dann kaufen die auch, ist halt ein wenig Link die Tour aber wird ja wohl öfter praktiziert.

Hab ich selbst auch schon erlebt sowas.

Gruß
Dietmar
P.Diddy
Stammgast
#8 erstellt: 31. Dez 2009, 14:49
Hi,

ich habe nochmal nachgesehen. Bei dem Angebot handelt es sich um B Ware und die LS gibt es nur in schwarz.

Hm... ich denke ich warte noch etwas um schaue mal dann nach gebrauchten LS, vielleicht die XQ Serie oder etwas anderes.
Nielsen
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jan 2010, 09:10

P.Diddy schrieb:
Hi,

ich habe nochmal nachgesehen. Bei dem Angebot handelt es sich um B Ware und die LS gibt es nur in schwarz.

Hm... ich denke ich warte noch etwas um schaue mal dann nach gebrauchten LS, vielleicht die XQ Serie oder etwas anderes.


Wie ich Dir ja auch schon geschrieben hatte, würde ich Dir das auch empfehlen. Die KEF iQ Serie sind sicherlich ganz nette Lautsprecher und für die Preisklasse im Bereich Transparenz und Räumlichkeit eine Empfehlung wert. Wenn man aber etwas mehr Geld in die Hand nimmt, kommt man auch schon zu Boxen, die einem deutlich mehr zu bieten haben. Daher: Du hast gute iQ50. Die würde ich behalten bis Du mehr Kohle zusammen hast.
mixmaster_thorsten
Neuling
#10 erstellt: 26. Apr 2010, 13:56

Nielsen schrieb:


Daher: Du hast gute iQ50. Die würde ich behalten bis Du mehr Kohle zusammen hast. :)



hallo nielsen.
spontan möchte ich mich mit folgender frage anschliessen:
auch ich besitze die KEF IQ50, bin sehr zufrieden, aber welchen receiver würdet ihr für diese lautsprecher empfehlen? ich besitze ein 8 jahre altes harman/kardon-gerät, ganz nett, aber wenn ich hier den bassregler auf volle leistung drehe, ist davon im unteren bis minimalen lautstärkebereich nicht so viel zu spüren. klare sache, ich möchte auch bei leisen soul-tönen einen deutlichen bass spüren - und das müssten diese lautsprecher doch hergeben, oder?
ich bin gespannt und danke euch für eure hilfe!
gruss,
thorsten aus hamburg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Apr 2010, 17:42

mixmaster_thorsten schrieb:

Nielsen schrieb:


Daher: Du hast gute iQ50. Die würde ich behalten bis Du mehr Kohle zusammen hast. :)



hallo nielsen.
spontan möchte ich mich mit folgender frage anschliessen:
auch ich besitze die KEF IQ50, bin sehr zufrieden, aber welchen receiver würdet ihr für diese lautsprecher empfehlen? ich besitze ein 8 jahre altes harman/kardon-gerät, ganz nett, aber wenn ich hier den bassregler auf volle leistung drehe, ist davon im unteren bis minimalen lautstärkebereich nicht so viel zu spüren. klare sache, ich möchte auch bei leisen soul-tönen einen deutlichen bass spüren - und das müssten diese lautsprecher doch hergeben, oder?
ich bin gespannt und danke euch für eure hilfe!
gruss,
thorsten aus hamburg



Hallo,

wenn du deinen Bassregler auf Maximum drehst und immer noch über Unzufriedenheit klagst danngibt es folgende Möglichkeiten:

Der LS harmoniert nicht mit deinem Raum ,vllt der Raum zu gross für die 50er??
Der LS spielt einfach nicht tief genug.
Deine Ansprüche und das Können der LS in diesem Bereich gehen weit auseinander.
Diverse Raummoden saugen dir den Bass quasi ab.(raumakustik,Frequenzauslöschungen)

Bei allem wird der neue Receiver vllt nur minimal was verändern,
Betonung liegt hier auf minimal und verändern(nicht unbedingt verbessern).

Wenn du möchtest gib uns mehr Infos und ein paar Bilder des Raumes und der Aufstellung der LS.

Gruss
mixmaster_thorsten
Neuling
#12 erstellt: 28. Apr 2010, 08:34
hello weimaraner!

vielen dank für deine antwort, ich versuche es nochmal wie folgt:

--> vllt der Raum zu gross für die 50er??
normale wohnzimmer-grösse, die lautsprecher stehen im raum, links und rechts.

--> Bei allem wird der neue Receiver vllt nur minimal was verändern
...und dieses minimal möchte ich gern beim kauf eines neuen receivers bestmöglich ausnutzen! wir hatten vor ein paar alte elac-lautsprecher angeschlossen, und auch bei denen musste ich den bassregler voll aufdrehen.
das ganze vergleiche ich mit meiner zusammengewürfelten dj-konsole, bei der ich einen 95er technics-receiver an die neuen KEF IQ10 angeschlossen habe, und maximale bass-power erhalte.

fazit:
welcher receiver passt zu den IQ50? oder ist das wirklich egal? hilft ein equalizer? oder macht man so etwas heutzutage gar nicht mehr?

viel text, ich hoffe verständlich, und ich danke für eure hilfe.

gruss,
thorsten
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Apr 2010, 18:40

mixmaster_thorsten schrieb:

normale wohnzimmer-grösse, die lautsprecher stehen im raum, links und rechts.


Also ca 40qm und freie Aufstellung der LS im Raum interpretiere ich das richtig??

Da sind die 50er einfach nicht in der Lage den Bass zu produzieren welchen du erwartest.

Wenn es hauptsächlich bei leisen Stücken vorkommt wäre ein Verstärker /Receiver mit einer Loudnessfunktion sehr hilfreich,
diese Funktion hebt auch den Bassbereich etwas an.


Trotzdem wären wohl potentere Lautsprecher auch von Nöten.

Rutsch die LS doch mal näher an die Wand vor der die LS stehen.
Verändert sich was??

Gruss
mixmaster_thorsten
Neuling
#14 erstellt: 28. Apr 2010, 19:26
hallo.
das mit der wand ist in arbeit. dort sollen die lautsprecher auch final stehen. vielleicht ist es dann auch bässer...
tja, und was den neukauf eines receivers angeht, da werde ich mich dann mal in meiner preisklasse schlau machen. oder gibt es highlight-angebote und geheimtipp-marken neben harman, yamaha & co.?
danke nochmal,
gruss,
thorsten
flitzicento
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Jun 2010, 21:53
Hi

habe die kef iq50 gehabt,waren ganz nett
aber schnell am flattern,wenn zu laut gemacht

dann habe ich mir die IQ 90 zugelegt,
die sind für meinen geschmack ein Ohrenschmaus
sehr pegelfest,man dreht schon von selbst wieder leiser
der Bass steht auf 2 von level 6 ist hammer gut.
klar und deutlich

Fazit:
bin super zufrieden,die behalte ich for ever.
Bühne ohne ende baut sie auf,steht 15cm von der wand ab,
kein problem damit
Spielen an einem Denon AVR 2807

gruß jens


[Beitrag von flitzicento am 04. Jun 2010, 21:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ 3 vs. Canton SP 206
madmatt79 am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  5 Beiträge
Welchen LS Kef IQ 50 oder Kef IQ 70
flitzicento am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  8 Beiträge
NAD CD 565 + RECEIVER 725 + KEF IQ 9 (IQ 90?)
loewefrust am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  3 Beiträge
KEF IQ 90 - großer Bruder der IQ 30?
aLLan0n am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  16 Beiträge
Welcher Verstärker zu den KEF IQ 90
tim_1976 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  5 Beiträge
KEF iq 90 oder doch 70
marekboe am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  12 Beiträge
KEF iQ 90 an HK 980
Bumpy am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  3 Beiträge
Teufel Ultima 60 vs. Kef IQ 50
sirjohannes am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  9 Beiträge
KEF IQ 50 oder doch lieber KEF iQ7se
Giniball am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker mit Phonoeingang für KEF IQ 90
zapppp am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 166 )
  • Neuestes Mitgliedchiccokuki56
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.663