Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Verstärker zu den KEF IQ 90

+A -A
Autor
Beitrag
tim_1976
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jan 2010, 16:16
Hallo Leute.

ich bräuchte Euren Rat für einen Kauf.
Habe aktuell die KEF IQ90 Boxen mit einem Subwoofer von Martin Logan (cube 700).

Welchen Verstärker würdet Ihr mir empfehlen und
bitte auch für einen Anfänger erklären wieso genau diesen.

1. Arcam A28
2. Arcam A38
3. Naim Nait XS
4. Cambridge 840 A V2

Kabel zwischen den Komponenten - Cinch - Monster 300
Kabel zu den Boxen - Bananenstecker – Piegga Oppus 3

Danke im voraus
Tim


[Beitrag von tim_1976 am 06. Jan 2010, 16:26 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jan 2010, 18:04
Hi

Ich würde keinen der genannten Modelle nehmen!

Mein Favorit sieht wie folgt aus:
http://www.mindaudio.de/main_bigware_34.php?items_id=83

Meine Begründung:
- Der XTZ ist ein Bolide mit Kraft,toller Haptik und Top Ausstattung, zum günstigen Preis, lies mal die Erfahrungsberichte.
- Die höheren Preise der o.g. Konkurrenten ist klanglich, haptisch und von der Ausstattung nicht zu rechtfertigen!
- Den Klang bestimmen der Lsp., die Raumakustik und die Aufstellung, Elektronik ist allenfalls für Nuancen zuständig.
- Bei den o.g. Modellen stimmt meiner Meinung nach die Preisrelation zum Lsp. nicht mehr und macht daher wenig Sinn.

Zu den Kabeln sag ich nur, das Geld ist zum Fenster rausgeschmissen und wäre für raumakustische Maßnahmen sinnvoller eingesetzt!

http://dj4br.home.t-link.de/lautspr.htm

Allerdings ist das alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und Du musst damit zukünftlich Glücklich werden!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 06. Jan 2010, 18:12 bearbeitet]
lorric
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2010, 18:21
Hi,

Arcam A28. Der A38 ist zwar das Flagschiff, aber der A28 hat genügend Leistung für die KEF. Oder hast Du einen extrem großen Raum? Der Arcam bietet Klangregelung. Prozessorgesteuert. Auf die wollte ich nicht verzichten, denn nicht immer sind CDs optimal abgemischt. Klangregelung für jeden Eingang separat einstellbar. Auch die Eingangsempfindlichkeit. Bananenstecker kann Arcam aufnehmen.

Arcam liefert ein solides, sehr kontrolliertes und straffes Bassfundament ohne die anderen Bereiche zu vernachlässigen. Käme den KEF imo entgegen.

Gruß
lorric
tim_1976
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Jan 2010, 21:32
Hallo,

danke für die Antworten.
Kurze Info zu dem Raum:

Zimmer ca. 35 qm2 groß
5 Meter hohe schräge decke (Dachgeschoss)
Ich sitze in einer Ecke ca. 3,5 Meter von den Boxen weg
Direkt vor den Boxen liegt ein Perserteppich

Die Tatsache mit der Klangreglung finde ich Klasse, das haben die wenigsten Verstärker. Richtig?

Ich neige auch stark zu den ARCAM aber viele schwören auf NAIM.

Aber in diesem Forum habe ich nun auch lesen können, dass KEF nicht zu NAIM passt. Wieso eigentlich nicht?

Viele Fragen ich weiß, danke für die Geduld mit mir
Tim


[Beitrag von tim_1976 am 06. Jan 2010, 22:01 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Jan 2010, 22:09
Da Du anscheinend bereit bist sehr viel Geld in einen Amp zu investieren, solltest Du diesen sorgfältig auswählen.
Wenn Du Wert auf eine mögliche Klangveränderung oder Raumanpassung legst, kann ich Dir diesen Amp empfehlen:

AMP:
http://hifiakademie....5LjE1OC4xMjQuMjU1fCA

DSP-Modul:
http://hifiakademie....5LjE1OC4xMjQuMjU1fCA

Den Verstärker kannst Du zusätzlich mit einem DSP Modul ausstatten, einfach genial wie ich finde!
Das übertrifft eine schnöde Bass oder Treble Funktion bei weitem und hier macht eine Manipulation wirklich Sinn.
Leistung hat der Amp auch mehr als genug und somit bist Du für zukünftliche Anwendungen bestens gerüstet!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker mit Phonoeingang für KEF IQ 90
zapppp am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  4 Beiträge
KEF IQ 7 - welcher Verstärker ?
pFlaNze3D am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  2 Beiträge
KEF IQ 90 - großer Bruder der IQ 30?
aLLan0n am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  16 Beiträge
Welcher Verstärker für KEF iQ-9
mariusland am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  6 Beiträge
welchen verstärker zu kef iq 7?
mulor am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  30 Beiträge
Kef iq 50 gegen Iq 90 tauschen?
P.Diddy am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  15 Beiträge
KEF IQ7 - welcher Verstärker?
scotts am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker Kef Q7 ?
oiram am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker zu KEF 207
sonne1708 am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker für meine KEF Q1
jabber am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.593