Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Bass-Starke Kompaktboxen

+A -A
Autor
Beitrag
LEXX100
Neuling
#1 erstellt: 30. Okt 2008, 21:12
Nabend,

so nun weiß ich garnicht mehr was ich mir für Boxen holen soll.
Also ich suche relativ kleine Boxen bis max. 50cm Höhe.
Für einen 20 Quadratmeter großen Raum, für Filme und Musik. Musikrichtung (House, Trance, Hardstyle). Die LS sollten im Tieftonbereich schon relativ stark sein (zumindest soweitman es von so kleinen Boxen erwarten kann).
Mein Budget max. 800 €

Zuletzt wollte ich mir folgende LS kaufen:

- nuWave 35
- B&W DM 602 sorrento#
- JBL Ti-1000

Ich würde gerne eure Meinungen, Erfahrungen und Empfehlungen hören bzw. lesen.

Danke
lg LeXx
kinodehemm
Inventar
#2 erstellt: 30. Okt 2008, 21:26
Moin,

wo sollen die LS denn aufgestellt werden?

Wandmontage, Ständer, Boden?

Bei 50cm Höhe sind Ständer oder Regal eigentlich Pflicht, sonst wirds ne Kniekehlenbeschallung...
LEXX100
Neuling
#3 erstellt: 30. Okt 2008, 21:31
Hmmm das ist ja eigentlich mein Problem.
So richtig weiß ich nicht wo ich sie hinstellen soll.
Ich hab mir gedachte eine auf die Fensterbank und die andere aufen Schrank oder auf den Boden, aber ich glaube da kommt dann der Sound nicht richtig rüber oder?

Andere Möglichkeit wären links und rechts neben mein Bett, dann kann ich aber keine Ständer benutzen da sie sonst so hoch wären für meine Leinwand und außerdem wär ich dann 5 m entfernt von den Boxen und ich glaube nicht da bei so kleinen dann der richtige Sound rüber kommt.

LeXx
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 31. Okt 2008, 08:54
Also entweder ein Paar Nubert Nubox 381 + Modul oder ein Paar Klipsch RB-81.

Allerdings gehören solche Lautsprecher auf ordentliche Ständer mit genug Abstand zu Wänden und Mobiliar.

Sehr aufstellungsunkritische Lautsprecher (jedoch etwas bassärmer) wären z.B. die KEF iq3.
plüsch
Inventar
#5 erstellt: 31. Okt 2008, 23:20

aber ich glaube da kommt dann der Sound nicht richtig rüber oder?

Genau,
die Hochtöner sollten schon auf gleicher Höhe sein.
Mal über schwenkbare Wandhalter nachdenken.
Könnte sowas passen ?

Gruß plüsch
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 01. Nov 2008, 00:44
Hi,

Die Nuberts mit ABL/ATM-Modul kommen schon sehr tief. Leider wird dadurch der Pegel etwas beschränkt.

Ich würde mir mal die Revel M12 anhören. Die sind sehr bassstark.

Allerdings sehe ich keinen Sinn darin, so viel Kohle auszugeben, ohne später ein brauchbares Stereodreieck zu haben.

Vlt. wärst Du mit kleinen PA-Boxen besser bedient?
Albatraos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Nov 2008, 01:01
Was ist für Dich bassstark?

Bei Kompakten ist das immer sehr relativ, natürlich gehen solche Lautsrecher schon aufgrund ihrer Bauart und Membrangröße nicht so weit runter wie großdimensionierte Standlautsprecher, darüber solltest Du Dir schon im Klaren sein.

Es gibt allerdings einige wirklich gut zeichnende kompakte, die durchaus auch für hochwertige Filmgeschichten gerne zum Einsatz kommen.

Sieh Dir mal die Speeker von Monitor Audio an, klanglich und auch optisch, wirklich sehr hochwertige Lautsprecher.

Meine GS10 in Rosewood in echtholzfurnier stehen derzeit zum Verkauf an + Stands, bei Interesse melden, spielen in deiner Preisliga und gehen -40Hz runter!
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 01. Nov 2008, 01:57

LEXX100 schrieb:
Hmmm das ist ja eigentlich mein Problem.
So richtig weiß ich nicht wo ich sie hinstellen soll.
Ich hab mir gedachte eine auf die Fensterbank und die andere aufen Schrank oder auf den Boden, aber ich glaube da kommt dann der Sound nicht richtig rüber oder?

Andere Möglichkeit wären links und rechts neben mein Bett, dann kann ich aber keine Ständer benutzen da sie sonst so hoch wären für meine Leinwand und außerdem wär ich dann 5 m entfernt von den Boxen und ich glaube nicht da bei so kleinen dann der richtige Sound rüber kommt.

LeXx


Schon mal in eine ganz andere Richtung gedacht ?

Mit einem Kopfhörer wären deine Aufstellungs - Probleme gelöst .

Und für 800 € gibt es sehr gute , verbunden mit einem Kopfhörerverstärker !
puma77
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2008, 23:29
mroemer1
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2008, 23:37
Hatte die Ti 1000 von JBL früher selber. Lustiger LS aber nervig auf Dauer in den Höhen und schon Bassstark aber eher fett und unsauber. Ich denke da gibts besseres.
plüsch
Inventar
#11 erstellt: 02. Nov 2008, 02:34
Speziell für die Wandmontage
Canton XXL.2
habe die noch nicht gehört,aber ein 17er an der Wand
kann locker soviel Bass(bei richtiger Abstimmung)
wie ein frei aufgestellter 20er.
Was ich so von Canton kenne ist meist ordentlich durchkonstruiert ,
auch wenns mir Klanglich nicht immer so zusagt.

Gruß plüsch
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Nov 2008, 04:30
- nuWave 35

gefällt mir sehr

gute auflösung und viel bass für die grösse.
urwefi
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 02. Nov 2008, 10:44
Hallo,

die Wahl der Lautsprecher die bei kleiner Lautstärke genügend Bass liefern, womöglich noch alle Klangregler +/- 0 dB, ist in der Tat eine Wissenschaft.
Entscheidend ist der Schalldruck bei 1 Watt aus 1 Meter. Bei den meisten HiFi Lautsprechern ist bei 80 dB Ende im Gelände.
Dazu kommt noch, dass das menschliche Hörvermögen bei tieferen Frequenzen etwa logaritmisch abnimmt.
Du brauchst also Bässe die mit wenigstens 98 dB bei 1 Watt aus 1 Meter brüllen können. PA-Lautsprecher machen das. Allerdings sind die tierisch teuer und haben zu viel Leistung, sodass sie bei kleiner Lautstärke zwar den Schalldruck abgeben, aber leider nicht klingen.
Dehalb habe ich mir damals selbst Gehäuse gebaut mit ca. 300 Liter Volumen. Darin habe ich Tonsil-Bässe verbaut (siehe Conrad Katalog). Die Gehäuse sind offen mit verschachteltem Basskanal. Würde man den Kanal auseinander falten, wäre er ca. 2 Meter lang. Dieser Basskanal wirkt wie eine Basstrompete. Bereits bei 0,5 Watt habe ich einen ohrenbetäubenden Lärm mit genügend Bass zur Verfügung.
Kommt noch hinzu, dass ich diese Lautsprecher mit einem 2x55 Watt Röhenamp ansteuere.

MfG. Urwefi
puma77
Stammgast
#14 erstellt: 02. Nov 2008, 10:58
Um nochmal auf Deine Frage zurück zu kommen; Nubert ist im Prinzip keine schlechte Wahl bei der von Dir angepeilten Musikrichtung. Die Nubert Klingen recht straff und analytisch, trocken und für mein subjektives Empfinden eher hart und direkt. Man könnte auch neutral sahen;)
Im Bassbereich kommen die Kompakten, meiner Meinung nach, mit den Stand-LS nicht mit. Eine Nubert Nuline 102/122 läuft einer Kompakten Nuwave/Nuline davon.
Falls Du die Möglichkeit hast, solltest Du Dir mal an einem Vormittag die Nubert Familie in Schmwäbisch Gmünd anhören.
Ansonsten auch hier meine Empfehlung: Klipsch
filtzi88
Stammgast
#15 erstellt: 02. Nov 2008, 11:28
Und 2 kompakte mit einem Sub erweitern?
Laute Pegel sind sonst immer kritisch.
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Nov 2008, 12:56

puma77 schrieb:

Im Bassbereich kommen die Kompakten, meiner Meinung nach, mit den Stand-LS nicht mit. Eine Nubert Nuline 102/122 läuft einer Kompakten Nuwave/Nuline davon.


das ist doch normalerweise immer so
plüsch
Inventar
#17 erstellt: 03. Nov 2008, 05:18

das ist doch normalerweise immer so

...und je nach Raum, manchmal des guten zuviel.

Gruß plüsch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Boxen und Verstärker für max. 1000?
Discordian777 am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  27 Beiträge
Suche Bass-Starke Standlautsprecher bis 800€
ssab13 am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  27 Beiträge
Suche Boxen + Verstärker max 800?
Schnabeltier am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  5 Beiträge
Receiver + LS für max. 650?
oddenjan am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  27 Beiträge
Verstärker+Boxen ausschließlich für Musik max. 800?
Nova_eXelon am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  14 Beiträge
SUCHE: Gesamtanlage (LS, Verstärker, Plattenspieler) für bis max. 1000 ?
Donders22 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  8 Beiträge
Entscheidungshilfe für Receiver + Boxen für max. 1500 ?
Stui am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  3 Beiträge
Boxen + Receiver max. 800 ?
studman am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  4 Beiträge
LS für kleinen Raumbereich bis max. 600?
belanna777 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
Kleine LS für Stereobetrieb max.150?
mrhankyjmc am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • KEF
  • JBL
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedRonco25
  • Gesamtzahl an Themen1.345.493
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.535