Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sind diese Lautsprecher und Verstärker brauchbar?

+A -A
Autor
Beitrag
LonelyPixel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Nov 2007, 21:31
Hallo,

ich hab im Grunde ein ganz einfaches Problem. Ich sitze hier vor meinem PC, an den ein 2.1-Subwoofer-Lautsprecher angeschlossen ist, und das Ding brummt. Und ich will, dass das weg geht.

Jetzt hab ich hier schon eine ganze Weile bei euch rumgelesen, und trau mich fast nicht zu fragen, denn irgendwie scheint hier alles ganz teuer und super zu sein... Nun, ich glaub zwar, dass ich ein ganz gutes Gehör hab, aber ich gehöre nicht zu denen, die einen Unterschied zwischen 128 und 320 kbit/s MP3 erkennen können. Und somit bin ich mit der Klangqualität der jetzigen Einrichtung eigentlich zufrieden. Dieses Lautsprechersystem ist ein paar Jahre alt, von "KINYO" und gab's damals für vllt. 40 DM oder € bei Conrad.

Das Brummen kommt direkt aus dem Gerät, das brummt schon, wenn es aus ist und nichts angeschlossen wurde. Scheinbar ist das Netzteil der Störenfried, ich hab nicht reingeschaut, es schaut nicht zerlegbar aus. Wie man so liest, kann man dagegen wohl auch nichts tun. Aber ob ein neuer Verstärker auch brummen würde, weiß ich freilich erst, wenn er vor mir steht. Nun hab ich aber einen schön kompakten Verstärker und den technischen Daten nach passende Lautsprecherboxen gefunden, die ich gerne verwenden würde. Gibt's hier:
Verstärker: Bestellnummer 630175, 35 €
http://www.pollin.de...=NQ==&a=NDI4OTYzOTk=
Lautsprecher: Bestellnummer 640306, 20 €
http://www.pollin.de...=NQ==&a=Mzk2OTUzOTk=

Kann mir hier jemand sagen, woran ich erkennen könnte, ob das Zeug auch brummt? Oder vielleicht auch gleich, ob der Klang damit vertretbar wäre? (Ich sag euch "vertretbar", weil ich damit wohl bereits vollends glücklich wäre.) Oder ist das Angebot einfach nur zu "billig"?

Mir geht's prinzipiell darum, einen Verstärker und Lautsprecher zu haben, die ich an die Master-/Slave-Steckdose vom PC dranhängen kann, sodass die Lautsprecher genau dann an sind, wenn der PC an ist. Momentan ist der Raum ca. 24 m² groß, wenn die Anlage auch für das doppelte tut, wär's auch nicht schlecht. Verwendungszweck ist Musik Hören und ab und zu nen Film schauen, stereo reicht mir dafür völlig aus. Dass sowas dann wohl auch für diverse Signaltöne des PC tut, wird wohl klar sein.
braunschweiger35
Stammgast
#2 erstellt: 21. Nov 2007, 11:07
Hallo und willkommen,
die Geräte, die du genannt hast, kenne ich zwar nicht, ich würde aber wenig bis gar nichts davon erwarten - weder Klang noch "Brummfreiheit". Und zwar schon alleine wegen des Preises!
Ein Paar Lautsprecher zum Preis einer Kiste Bier können meiner Ansicht nach nicht viel besser klingen als selbige..
Aber gut, egal...

Mein Tipp: Bestell den Krempel und wenn's brummt, schickst du es einfach zurück! Du hast ja ein 14-Tage Rückgaberecht.

Gruß,
Carsten


[Beitrag von braunschweiger35 am 21. Nov 2007, 11:08 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Nov 2007, 11:14
Hallo:

Das hat aber nichts mit Hifi zu tun.
Ich würde es unter die Kathegorie "Schrott"
einfügen-sorry.

Gute Stereokomponenten zu einem günstigen Preis
bekommst Du von Denon:

Beispiel:

CD-Player DCD 500AE
VerstärkerPMA 500 AE

Beide zusammen für ca. 400 Euro neu.
Dazu noch ein Paar Boxen das Paar um die 200- 300 Euro
bei Hirsch Ille und Du hast was Vernünftiges.

Viele Grüße

Stones
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Nov 2007, 11:37
.........das wäre eine Möglichkeit.
Oder für rund 100€ was Gebrauchtes (und falls ein paar optische Mängel nicht stören).

Vorschläge:

Boxen:
Canton Karat
Grundig
Heco Interior

Verstärker:
Denon
Pioneer
Kenwood

Gruß
Robert
braunschweiger35
Stammgast
#5 erstellt: 21. Nov 2007, 11:44
Ich glaube, jetzt ist LonelyPixel erstmal wieder am Zug. Er sollte sich mal äußern, ob er überhaupt bereit ist mehr als 50 € für eine Hifianlage auszugeben (was schön wäre...).

Wenn nicht, sind die Vorschläge zwar alle super, aber "am Thema vorbei", oder?

Gruß,
Carsten
hoki
Stammgast
#6 erstellt: 21. Nov 2007, 12:00
hallo lonely pixel,

da du es ja anscheinend auch gerne kompakt magst, würde ich dir folgende lautsprecher für deinen pc empfehlen: behringer ms20

die sollten deine alten conrad tröten klanglich DEUTLICH übertreffen und du kannst sie praktischerweise gleich digital an deine soundkarte anschliessen...und vergiss bitte ganz schnell das geraffel von pollin.

mfg,

hoki
LonelyPixel
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Nov 2007, 14:01
Also gut, ich hatte schon befürchtet, dass diese Teile hier gnadenlos niedergebügelt werden.

Ich hab mich mal etwas umgeschaut und der angesprochene Denon-Verstärker für 200 € scheint das günstigste zu sein, was man bekommt. Ist zwar schon etwas viel, aber ich könnte darüber nachdenken. Der hat aber auch gleich so viele Eingänge, die ich gar nicht bräuchte. Die meiste Zeit hängt da wohl nur der PC dran, vielleicht später mal ein weiteres System zum TV-Empfang, aber das war's dann auch. CD-Player brauch ich keinen, ich hab meine CD-Sammlung mittlerweile fast komplett auf den PC übertragen und mir ein nettes Player-Programm dafür geschrieben (als Winamp-Wrapper).

An Lautsprechern hab ich jetzt "Magnat Monitor 220" gefunden, für 80 € das Paar bei hirsch-ille (weil ich den Link hier gefunden hab, ich kenn den Laden sonst nicht). Den Testberichten nach sollen die zwar nicht High-End, aber viel besser als Kompaktanlagen sein, und ich denke das passt zu meinen Anforderungen. Die Bass-Wiedergabe ist gut, das ist wichtig, viele kleinere Lautsprecher bringen das wohl nicht sonderlich gut rüber.

Bei den Lautsprechern steht 4-8 Ohm, ja was denn nun? Beim Verstärker führt das gleich zu deutlich anderen Leistungen. Das wird doch nicht frequenzabhängig sein?

Außerdem gibt's ja einige Boxen mit 3 oder viel mehr Lautsprechern drin, und dann welche mit nur zweien. Reichen zwei Lautsprecher für einen guten Klang oder fehlt dann was in der Mitte? Ich hab z.B. auch diesen Hinweis gefunden:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bassreflex-Geh%C3%A4use#Nachteile (Punkt 3)

Wenn es nun doch was "größeres" werden soll, komm ich eh erst in nem halben Jahr oder später dazu. Ich bin im Frühjahr mit dem Studium fertig und danach werden mir die finanziellen Entscheidungen sicher etwas leichter fallen. Dazu kommt aber auch, dass ich die Komponenten hier in meinem Zimmer kaum so aufstellen kann, wie ich es gerne würde. Wie lang das aber noch so bleibt, weiß ich nicht.
hank_mo
Stammgast
#8 erstellt: 21. Nov 2007, 14:28
Neue High-End-Lautsprecher für 80 Euro, hmm....

Wenn Du Deine Musik eh nur auf dem Rechner hast, kauf doch einfach gescheite PC-Boxen und fertig...
Z.B. gabs von Creative Labs mal ganz brauchbare.
Ich würde mal in PC-Foren suchen, welche Boxen z.Zt. zu empfehlen sind.
Eine sog. "Anlage" kannst Du ja dann kaufen, wenn eine "Anlage" möglichist und Du Dich etwas mehr zum Thema Hifi belesen hast...
High End, glaube ich zumindest, ist das meiste nicht, was hier im Forum besprochen wird. Aber das nur nebenbei! So ist das nun mal mit den Steigerungen. Nach Super-High-End warte schon auf MEGAFI! Mit immer den gleichen Ohren ;-)
Sehr gutes Hifi kann auch sehr gut klingen.


Gruß Mo
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Nov 2007, 15:06
Hallo Lonelypixel,

Wenn es nun doch was "größeres" werden soll, komm ich eh erst in nem halben Jahr oder später dazu. Ich bin im Frühjahr mit dem Studium fertig und danach werden mir die finanziellen Entscheidungen sicher etwas leichter fallen. Dazu kommt aber auch, dass ich die Komponenten hier in meinem Zimmer kaum so aufstellen kann, wie ich es gerne würde. Wie lang das aber noch so bleibt, weiß ich nicht.

Dann würde ich, wie hier zum Teil empfohlen, was Brauchbares an PC-Boxen holen und nach dem Studium "richtig" in ´ne HiFi-Anlage investieren.

Hier sind einige brauchbare Aktiv-Boxen unter 200€ dabei.
-> Behringer, ESI, M-Audio

Gruß
Robert
LonelyPixel
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Nov 2007, 16:11
Es gibt doch bestimmt auch Geschäfte, wo man reingehen und mal ein paar Dinge probehören kann, nehm ich an. Leider hab ich keine Ahnung, wie sich sowas nennt oder wo man diese Läden findet. Eine kurze Websuche hat mich nicht weitergebracht. Kann mir da jemand Tipps geben? Vielleicht hilft mir das, mich besser zu entscheiden. Falls auch Namen genannt werden dürfen: Ich wohn hier in der Nähe von Nürnberg/Erlangen.
Stones
Gesperrt
#11 erstellt: 21. Nov 2007, 16:42

LonelyPixel schrieb:
Es gibt doch bestimmt auch Geschäfte, wo man reingehen und mal ein paar Dinge probehören kann, nehm ich an. Leider hab ich keine Ahnung, wie sich sowas nennt oder wo man diese Läden findet. Eine kurze Websuche hat mich nicht weitergebracht. Kann mir da jemand Tipps geben? Vielleicht hilft mir das, mich besser zu entscheiden. Falls auch Namen genannt werden dürfen: Ich wohn hier in der Nähe von Nürnberg/Erlangen.



Hey:

Hifine
Johannisstr. 32
90419 Nürnberg
0911/367161


Kölbl & Kalb
Maxfeldstr. 5
90429 Nürnberg
0911/270028


Atelier de Musique
Obere Kanalstr. 7
90429 Nürnberg
0911/9927990


Die Steiner Box
Scheuerlstr. 15
90478 Nürnberg
0911/467696


Audioviel-HiFi
Gustavstr. 12
90762 Fürth
0911/745120


Da capo
Hornschuchpromenade 16a
90762 Fürth


Frankonia HiFi Studio
Hauptstr. 111
91054 Erlangen
09131/25954


Die Steiner Box
Luitpoldstr. 17
91054 Erlangen
09131/27792

Haberzettl
Erlanger Str. 58
91074 Herzogenaurach
09132/4528


Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 21. Nov 2007, 16:53 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Nov 2007, 16:47
HiFi/High-End:
Die Steiner Box
PA- und Studioequipment:
Musik Klier

Sowie MM und Saturn für HiFi-Geräte aller Art:
Denon, Pioneer, Yamaha,......
Canton, Magnat, Heco, KEF, JBL,........

Gruß
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sind Dynavox Satelliten-LS brauchbar?
Schoasch am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  5 Beiträge
Sind diese Verstärker/Lautsprecher gut?
Misco am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  6 Beiträge
wie sind diese aktiv lautsprecher ?
Stelli08 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  41 Beiträge
Kompatibilität Lautsprecher - Verstärker
TechnicsRudi am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  2 Beiträge
Stereosystem bis 400?, Verstärker brauchbar?
cyox am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  15 Beiträge
Passt diese Lautsprecher-Verstärker-Kombi?
Michael_140 am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  6 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher
dw123 am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  6 Beiträge
LS und Verstärker Angebote! Passen diese?
Üpol am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker gesucht!
@rne am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  10 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher ~1500?
ElecTronicBeatZ am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.022