Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstiges Stereosystem (Verstärker, Tuner, CD, Boxen) gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
igm
Stammgast
#1 erstellt: 08. Dez 2007, 14:08
Die Anlage meines Vaters ist kaputt (schon seit Jahren, Tuner/Boxen garantiert kaputt, Verstärker vielleicht) und bisher hat er meine genutzt (Denon PMA925-R, Elac ELT 10). Jetzt wollte ich meine wiederhaben und nun ist er auf der Suche.

Budget: 400-500EUR max.
Raum: ca. 35m²
Ansprüche: Gering. Er würde am liebsten wieder seine alte Grundig V4200 mit den alten Boxen haben.

Gebraucht möchte er nicht kaufen, weil er sich bei dem Elektrohändler bei uns im Ort gut aufgehoben fühlt. Daher dachte ich frage ich euch mal was man für diesen Preis so sinnvolles kaufen kann? Ich weiß, das Budget ist eigentlich viel zu gering für einen Neukauf, aber vielleicht gibts ja doch ein paar gute Tipps?

Alternativ könnte man auch versuchen, als Verstärker den Grundig V4200 zu nehmen. Leider haben wir (außer die kaputten alten) keine Boxen um den zu testen.

Von den Kompaktanlagen rate ich ihm eher ab: Wenn ein Teil kaputt geht ist alles hinüber. Und sein bestehenden Kassetenspieler kann er da auch nicht anschließen. Frage am Rand: Der Kassettenspieler halt als Anschlusskabel eines mit dickem runden Stecker, gibts für sowas Adapter?
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2007, 15:26

igm schrieb:
Er würde am liebsten wieder seine alte Grundig V4200 mit den alten Boxen haben.

Dann lasst doch entweder die Boxen reparieren oder sucht sie gebraucht. Mit etwas Geduld sollte sich das machen lassen. ... allerdings ...


igm schrieb:
Gebraucht möchte er nicht kaufen, weil er sich bei dem Elektrohändler bei uns im Ort gut aufgehoben fühlt.

Dann soll er dort hin gehen, seine Preisvorstellung nennen und sehen, was es dafür gibt. Was für Marken der Händler hat kann hier ja keiner erraten. 500 Euro für Neugeräte und jeweils einzelne 'Bausteine' (Receiver, CDP, Boxen) ist m.E. nicht wirklich sinnvoll, geht aber schon. Kommt aber auf das Angebot des besagten Händlers an.


igm schrieb:
Alternativ könnte man auch versuchen, als Verstärker den Grundig V4200 zu nehmen. Leider haben wir (außer die kaputten alten) keine Boxen um den zu testen.

Warum nicht mit deinen Boxen testen? Wie sieht es mit einem Kopfhörerausgang aus? Geht der?


igm schrieb:
Von den Kompaktanlagen rate ich ihm eher ab: Wenn ein Teil kaputt geht ist alles hinüber. Und sein bestehenden Kassetenspieler kann er da auch nicht anschließen.

Andererseits gibt es da in der Preisklasse schon ganz passable Angebote -- nutze mal die Suchfunktion mit dem Stichwort 'Pianocraft', da findest du einiges. Anschlussmöglichkeit für ein weitere Gerät sollte meist auch vorhanden sein, nur aufnehmen wird man nicht unbedingt können.


igm schrieb:
Der Kassettenspieler halt als Anschlusskabel eines mit dickem runden Stecker, gibts für sowas Adapter?

Der 'dicke runde Stecker' hat drei oder fünf Pins und sieht ungefähr so aus?

Dann ist es ein DIN-Stecker. Adapter dafür gibt es, das ist kein Problem.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 08. Dez 2007, 15:28 bearbeitet]
igm
Stammgast
#3 erstellt: 08. Dez 2007, 15:46

jopetz schrieb:
Dann soll er dort hin gehen, seine Preisvorstellung nennen und sehen, was es dafür gibt. Was für Marken der Händler hat kann hier ja keiner erraten. 500 Euro für Neugeräte und jeweils einzelne 'Bausteine' (Receiver, CDP, Boxen) ist m.E. nicht wirklich sinnvoll, geht aber schon. Kommt aber auf das Angebot des besagten Händlers an.

Mein Plan war mich hier beraten zu lassen und bei dem Händler die Komponenten dann zu bestellen.


jopetz schrieb:
Warum nicht mit deinen Boxen testen? Wie sieht es mit einem Kopfhörerausgang aus? Geht der?

Für meine Boxen habe ich relativ dicke Kabel, die passen auch zum Verstärker. Sein Verstärker (V4200) hat auch solche Klemmen, allerdings sind die extrem klein/dünn, da passt mein Kabel nicht rein.

Der Verstärker hat einen Kopfhörerausgang für breite Klinken und mein Adapter ist weg. Hab seine alte Anlage mal hier gefunden: Grundig V4200 Stereoanlage (ist schon verkauft, keine Schleichwerbung). Ich denke was vergleichbares müsste man doch neu unter 500EUR kriegen?

Spiele mit dem Gedanken Heco Victa 300 oder Teufel Motiv 2 mit einem günstigen Verstärker zu kombinieren.


jopetz schrieb:
Andererseits gibt es da in der Preisklasse schon ganz passable Angebote -- nutze mal die Suchfunktion mit dem Stichwort 'Pianocraft', da findest du einiges. Anschlussmöglichkeit für ein weitere Gerät sollte meist auch vorhanden sein, nur aufnehmen wird man nicht unbedingt können.

Er will sich kommendes Jahr einen Flachbild-TV kaufen, schön groß, zum an die Wand hängen. Und da bietet es sich bei diesen Miniboxen ja an die Stereoanlage für die Tonausgabe zu nutzen. Das wird bei diesen Kompaktanlagen vermutlich nicht gehen :-(.


jopetz schrieb:
Der 'dicke runde Stecker' hat drei oder fünf Pins und sieht ungefähr so aus? Dann ist es ein DIN-Stecker. Adapter dafür gibt es, das ist kein Problem.

Genau so einer, dankeschön :-).


[Beitrag von igm am 08. Dez 2007, 15:56 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2007, 17:46

igm schrieb:
Für meine Boxen habe ich relativ dicke Kabel, die passen auch zum Verstärker. Sein Verstärker (V4200) hat auch solche Klemmen, allerdings sind die extrem klein/dünn, da passt mein Kabel nicht rein.

Mein Gott, der Meter 1,5 qmm Kabel kostet etwa einen Euro, die kann man für den Test doch investieren?


igm schrieb:
Hab seine alte Anlage mal hier gefunden: Grundig V4200 Stereoanlage (ist schon verkauft, keine Schleichwerbung). Ich denke was vergleichbares müsste man doch neu unter 500EUR kriegen?

Mit Einzelkomponenten im 42-cm-Maß -- m.E. nein.
Jedenfalls nix, was Spaß macht.


igm schrieb:
Er will sich kommendes Jahr einen Flachbild-TV kaufen, schön groß, zum an die Wand hängen. Und da bietet es sich bei diesen Miniboxen ja an die Stereoanlage für die Tonausgabe zu nutzen. Das wird bei diesen Kompaktanlagen vermutlich nicht gehen :-(.

Aber warum denn nicht? Schau dir z.B. mal die Yamaha Pianocraft 410 an -- Receiver, CDP (je Einzelbausteine), Boxen für 450 Euro; Ein-/Ausgänge für ein Tapedeck und eine weitere Quelle (z.B. der Fernseher); und die 810 hätte statt des CDP ein DVD-Laufwerk (damit kann man natürlich auch CDs abspielen)...

Wäre für mich bei den Anforderungen erste Wahl. Wenn er auf 35 qm in Diskolautstärke top-Klang will wird das mit 500 Euro einfach nicht gehen...


Jochen
igm
Stammgast
#5 erstellt: 08. Dez 2007, 18:05
Danke für den Tipp mit dem Pianocraft. Das scheint echt was herzumachen und ist eine gute Alternative.

Wir sind gerade noch am abwägen zwischen E410 und E700.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem bis 600 Euro gesucht
Muthsi am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  6 Beiträge
Tuner mit CDplayer für Stereosystem
-MasterYoda- am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  7 Beiträge
Verstärker + CD Player gesucht
Marcel-Do am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  6 Beiträge
stereosystem
pupsihasimausi am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  18 Beiträge
Stereosystem fürs Wohnzimmer gesucht
Awesome_Face am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  3 Beiträge
Stereosystem für 1000? [Boxen + Verstärker]
Cliff_Allister_McLane am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  15 Beiträge
Stereosystem als Abiturgeschenk
lugges am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  25 Beiträge
Stereosystem für 400-600? gesucht!
Maddin1988 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  18 Beiträge
Gutes, günstiges Kabel für gesucht
lillith am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  4 Beiträge
Verstärker/ CD-Player gesucht
Alois24 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitglieddadanadal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.540