Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon Mini mit Canton Chrono 502

+A -A
Autor
Beitrag
finder
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Dez 2007, 11:14
Hallo zusammen

Da mir meine Canton Chrono 509 an einem Marantz Verstärker im Klang sehr gut gefällt, habe ich nun die Kompaktlautsprecher Canton Chrono 502 gekauft. (Nenn-/Musikbelastbarkeit: 70/130 Watt)

Diese möchte ich im Schlafzimmer (25m2) mit meiner neuen Denon Mini Anlage D-F103 HR betreiben.
Der Reciver hat nur 2x35 Watt an 4Ohm. Klanglich bin/wäre ich begeistert...

Jetzt zur Frage:
Da ich nur mässige Lautstärke benötige würde ich gerne erfahren ob ich mit dieser Kombination sorgenlos hören kann oder ob der Reciver dazu doch viel zu schwach ist.

Bei einem Stereoplay-Text stand bei den Chrono 502: "benötigt für Hifi-gerechte Lautstärke Verstärker mit 2x36 Watt / 4 Ohm..."
Deshalb habe ich die Boxen gekauft.
Was heisst Hifi-gerechte-Lautstärke überhaupt?

Würde mich freuen, wenn mir ein Fachmann etwas dazu sagen könnte...

Vielen Dank
Gruss Rainer
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Dez 2007, 16:55
Hallo und willkommen,

Jetzt zur Frage:
Da ich nur mässige Lautstärke benötige würde ich gerne erfahren ob ich mit dieser Kombination sorgenlos hören kann oder ob der Reciver dazu doch viel zu schwach ist.

Für mässige bis gehobene Zimmerlautstärke kein Problem.
Hinzu kommt dass die kleinen Chronos auch nicht allzu pegelfest sind, also weniger für laut hören geeignet.
Von daher ist die Kombi schon ok.

Gruß
Robert
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 20. Dez 2007, 17:39
Hallo,

ungeachtet dessen, dass ich die Denon-Originalboxen nach einer längeren Einspielphase ziemlich klasse finde, sollte die 103er-Anlage leistungsmäßig absolut ausreichend sein.

Carsten
finder
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Dez 2007, 18:34
Besten Dank für die Antworten...
Bin natürlich froh zu hören, dass da keine Bedenken sind...

Apropos Original LS zu der Denon:
Schlecht tönen diese wirklich nicht, jedoch mit den Chrono 502 ist der Unterschied doch gewaltig! Mit etwas mehr Details und Räumlichkeit tönt es doch ganz anders... Die Original LS sind mir etwas zu "dunkel" abgestimmt...

Gruss Rainer
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 20. Dez 2007, 18:48

finder schrieb:
Mit etwas mehr Details und Räumlichkeit tönt es doch ganz anders... Die Original LS sind mir etwas zu "dunkel" abgestimmt...


Hi,

dieser dunkle Charakter hat echte Langzeitqualitäten. Die Details kamen aber erst nach vielen Stunden des Betriebs.

Die Chrono 502 zeigt die Details schon eher.

Carsten
TSstereo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Dez 2007, 18:57

finder schrieb:
Hallo zusammen

Da mir meine Canton Chrono 509 an einem Marantz Verstärker im Klang sehr gut gefällt, habe ich nun die Kompaktlautsprecher Canton Chrono 502 gekauft. (Nenn-/Musikbelastbarkeit: 70/130 Watt)

Diese möchte ich im Schlafzimmer (25m2) mit meiner neuen Denon Mini Anlage D-F103 HR betreiben.
Der Reciver hat nur 2x35 Watt an 4Ohm. Klanglich bin/wäre ich begeistert...

Jetzt zur Frage:
Da ich nur mässige Lautstärke benötige würde ich gerne erfahren ob ich mit dieser Kombination sorgenlos hören kann oder ob der Reciver dazu doch viel zu schwach ist.

Bei einem Stereoplay-Text stand bei den Chrono 502: "benötigt für Hifi-gerechte Lautstärke Verstärker mit 2x36 Watt / 4 Ohm..."
Deshalb habe ich die Boxen gekauft.
Was heisst Hifi-gerechte-Lautstärke überhaupt?

Würde mich freuen, wenn mir ein Fachmann etwas dazu sagen könnte...

Vielen Dank
Gruss Rainer


.....ich wundere mich immer übersolche Fragestellungen.

Du hast doch die LS und den Denon schon gekauft!

Warum dann jetzt die Frage?

Gefällt dir der Klang? Dann ist ja alles klar.

Gefällt die derKlang nicht? Dann ändere etwas.

Was wäre wenn alle sagen die Kombi ist Mist?

Würdest du dann trotzdem die Anlage verkaufen, auch wenn sie dir klnaglich gefällt?

Und so weiter und so weiter......

finder
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Dez 2007, 19:17
Hallo TSstereo
Wenn jetzt viele Antworten würden, dass die Denon zu schwach für die Chronos wären, würde ich wieder die Original LS anschliessen und die Chronos 502 meinem Bruder verkaufen...

Der Klang mit den Chronos gefällt mir ja eben so gut und würde dies gerne so belassen, aber eben nur wenn die LS nicht kurze Zeit später wegen Verzerrungen/def. Hochtöner kaputt gehen... oder der Reciver...
... und gekauft habe ich die Chronos weil mir der Klang mit den Original LS auch nach 50 Stunden eher zu "dunkel" ist.

Klar jetzt warum? Gruss Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Chrono 502 + Receiver X
schnubi am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  13 Beiträge
heco aleva 400 oder canton chrono 502
bl4ckrap am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  6 Beiträge
KEF iQ3 contra Heco Celan 300 und Canton Chrono 502
matze1000 am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  20 Beiträge
Canton Karat 720 oder Canton Chrono 502 ?
Crashdummy am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  4 Beiträge
Chrono Upgrade.
CantonJunkie am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  6 Beiträge
Canton Chrono 509 DC - Denon oder Yamaha Verstärker?
lfaixl am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR-X4100W + Canton Chrono 509.2 DC - Eine gute Wahl?
Maeggoo85 am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  5 Beiträge
Canton Chrono 590, Karat 770 und Denon 1510
Pinotage am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Anlage zu Canton Chrono 509 dc
Decrayer am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  9 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton Chrono 509
StickTrick am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 134 )
  • Neuestes MitgliedLeMops
  • Gesamtzahl an Themen1.345.175
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.484