Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Help wahl der Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
gogbrandl
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2008, 18:19
Hi

Ich habe in meinem Partykeller eine Anlage stehen, wie es so ist, steigender Alkohlopegel = steigender Lautstärkepegel. Leider wars wohl bei der letzten Pary zu laut und die Boxen haben schlapp gemacht. Es äußerte sich dadurch, dass im Verstärker nur noch ein klicken hörbar war. Ich hab jetzt mal meine Auto-Boxen an den Verstärker angeschl. um zu hören ob wirklich nur die Boxen im Ar... sind. Und so ist es!



So zum Verstärker min. 15 Jahre alt, aber für den Keller vollkommend ausreichend.
Es ist ein Sony TA-F261R SerienNr. 4510639. Es ist leider keine Angabe über die Ausgangsleistung auf dem Verstärker vorhanden.
Es ist hinten das Typenschild mit der Stromaufnahme aufgedruckt: Integrated Stereo Amplifier AC 220-230 wechselSt. 50/60 Hz 120 Watt.
Und zusätzlich stehen bei den Boxenausgängen (Impedance Use 4 - 16 Ohm)

Meine Frage:
Welche Boxen also (Watt) kann ich an den Verstärker hängen?
Welchen Querschnitt sollte ich für die Boxenkabel benutzen?


Und wenn jemand ein bisschen Zeit hat, wer kann mir das mit den 4-16 Ohm erklären?

Es ist nur ein Partykeller also möchte ich eigentlich nicht mehr wie 50Euro bei z.B. Conrad oder so ausgeben.

Ich bedank mich schonmal für die Antworten.

Der HiFi Noob
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2008, 20:50
Hi,


gogbrandl schrieb:
Und wenn jemand ein bisschen Zeit hat, wer kann mir das mit den 4-16 Ohm erklären?

D.h. deine Boxen dürfen eine Impedanz zwischen 4 und 16 Ohm haben. Gängige Werte sind 4 oder 8 Ohm. Sprich: es passt eigentlich fast jeder LS von der Impedanz her an den Verstärker.


gogbrandl schrieb:
Es ist hinten das Typenschild mit der Stromaufnahme aufgedruckt: Integrated Stereo Amplifier AC 220-230 wechselSt. 50/60 Hz 120 Watt.

Eine maximale Leistungsaufnahme von 120 Watt und minimale Impedanz von 4 Ohm lässt vermuten, dass der kleine Sony ca. 2x40 bis 2x50 Watt an 4 Ohm leistet (eher 2x40). Das ist nicht übermäßig viel, aber reicht natürlich für reichlich Lärm.

Wie hat sich der Exitus der Boxen denn angekündigt? Durch starke Verzerrungen? Bei der relativ geringen Leistung des Verstärkers dürfte eigentlich am ehesten Clipping (d.h. Verzerrung im Grenzbereich der Leistungsfähigkeit) die Hochtöner geschrottet haben. Lange voll aufdrehen solltest du ihn wohl besser nicht...

Boxentipps habe ich keine, aber technisch 'passt' praktisch jede günstige Box mit 4 oder 8 Ohm die mind. 40-50 Watt abkann (und das sollte kein Problem sein). Wenn du den Verstärker überlastest, d.h. zum Clippen bringst, kann er auch Boxen zerstören, die 'eigentlich' viel mehr aushalten. Also etwas Vorsicht beim Gas geben...

Und was die Kabel angeht: 1,5 qmm reichen völlig, 2,5 qmm schaden aber auch nicht -- mehr würde ich aber sicher nicht nehmen.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 18. Feb 2008, 20:52 bearbeitet]
filtzi88
Stammgast
#3 erstellt: 18. Feb 2008, 22:36
Das Klicken in deinem Verstärker hört sich doch eher nach einer Schutzschaltung an...
Erzähl mal genau, wies passiert ist.

50€ sind schon wenig...schau mal hier,
das ist der enzige Lautsprecher, den ich jetz so in etwa in dem Preisbereich kenne..
mit 60€ pro paar aber immernoch ein bisschen zu hoch.
gogbrandl
Neuling
#4 erstellt: 19. Feb 2008, 06:54
Danke für die Antworten

Na mein Kumpel hat, denk ich zu weit aufgedreht. Die Musik wurde immer leiser bis nix mehr ging. Jo und auch viele starke Verzerungen.
Dieses klicken hatte er dann solange, die Boxen angeklemmt waren. Also denke ich auch, dass das so eine Art Schutz für den Verstärker ist.

Zum Neukauf: Kann ich, wenn ich mir Boxen mit 8 Ohm und um die 100 Watt besorge, wieder vernüftig Spaß haben? Oder gehen diese nach einer Dauerbelastung auch wieder hops?
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2008, 08:51

gogbrandl schrieb:
Zum Neukauf: Kann ich, wenn ich mir Boxen mit 8 Ohm und um die 100 Watt besorge, wieder vernüftig Spaß haben? Oder gehen diese nach einer Dauerbelastung auch wieder hops?

Das ist reines Ratespiel so lange man nicht genau weiß, was eigentlich passiert ist.

Meine Vermutung: wenn du ähnlich laut aufdrehst, beginnt der Verstärker wieder zu clippen und du schießt dir wieder die Hochtöner.

Wenn der Verstärker beibehalten werden soll, solltest du auf Boxen mit möglichst hohem Wirkungsgrad achten (wird in dB/m angegeben -- je hoch desto gut, über 90 ist anzupeilen) -- die machen schon bei weniger Strom mehr Schalldruck und der Verstärker wird vielleicht nicht bis in den Grenzbereich getrieben. Und wenn es anfängt deutlich zu verzerren muss man halt schnell wieder runter regeln.

Wenn es immer wieder richtig laut werden soll, musst du dir aber wohl mal Gedanken über einen anderen Verstärker machen, da scheint mir der kleine Sony einfach überlastet. Bei Thomann (z.B.) gibt es auch schon für relativ wenig Geld recht leistungsstarke PA-Verstärker (da brauchst du dann allerdings noch Adapter für die Anschlüsse). Wie gut so was dann klingt müsstest du ausprobieren...


Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver! Boxen! HELP!
IchBinNeu am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  3 Beiträge
Hilfe bei der Boxen wahl!
Artemis6428 am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  14 Beiträge
Help!?! Stereoanlagenkaufberatung, bitte???...
misterxydream2004 am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  60 Beiträge
Stereo oder Surround? Need Help =)
To4d2 am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  11 Beiträge
Verstärker Wahl zu bestehende Boxen
Stefffff am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  13 Beiträge
Boxenkauf - Qual der Wahl
Music am 23.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  2 Beiträge
Tuner und Boxen gute Wahl?
MtotheO am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  16 Beiträge
Die Qual der Wahl...
tomtit am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  9 Beiträge
Die Qual der Receiver/ Komplettset/Boxen-Wahl!
scuolfan am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  5 Beiträge
Qual der Wahl......
Jo_Black am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 101 )
  • Neuestes Mitgliedguke
  • Gesamtzahl an Themen1.346.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.396