Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker oder Receiver?

+A -A
Autor
Beitrag
Omar_Rodriguez
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mrz 2008, 18:56
Hallo!

Mein alter Receiver (alter JVC mit Sony Boxen billig bei ebay gekauft) ist kaputt gegangen
und die Reperatur lohnt sich leider nicht mehr.
Da ich noch Student bin, habe ich nicht übermäßig Geld. Es sollte einfach ein solides Gerät sein,
mit guten Klang, auf das man aufbauen.
Falls ich mal wieder etwas mehr Geld über habe, will ich dies eher in bessere Boxen investieren.

Ich höre sehr gerne Radio. Nur bin ich mir nicht sicher, ob nun ein puristischer Verstärker
mit zusätzlichen Tuner besser (und billiger) als ein Receiver wäre?

Ich höre nur Stereo und will keinen Surroundsound.
Brauche ich bei der
2 Gerätelösung (von verschiedenen Herstellern) auch immer zwei Fernbedinungen?

Zu welchem Herstellern/Geräten würdet ihr mir raten?

bis dann.. freu mich schon auf Antworten!


[Beitrag von Omar_Rodriguez am 06. Mrz 2008, 18:57 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2008, 19:11
Als Student würde ich zu einem gebrauchten Receiver greifen.

Willst du die Boxen denn noch weiter verwenden?

Wie hoch ist dein Budget?

lG Zuy
Freakylicious
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mrz 2008, 19:23
Yamaha RX 497

ab 210€ NEU im Netz zu haben.

Hab ihn selber..ist ein Super Solides Kraftpaket und bietet meiner Meinung nach das Beste Preisleistungsverhältnis am Markt;)
filtzi88
Stammgast
#4 erstellt: 06. Mrz 2008, 19:56
Dem kann ich nur zustimmen, ich habe den rx-397, ein bisschen schwächer und von den Funktionen her ein wenig abgespeckt, aber im Grunde dasselbe Gerät.
Und dafür 180€, der 497 hat meiner Meinung nach das bessere Preis/Leistungs verhältnis.
Große Empfehlung also auch von meiner Seite für den 497
Omar_Rodriguez
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Mrz 2008, 21:03
Vielen Dank schonmal für die netten Antworten!

Budget würd ich sagen, bis zu 300euro für Tuner + Verstärker bzw. Receiver.

Ich hab wie gesagt schlechte Erfahrungen mit gebrauchten Sachen gemacht. Ebay usw. ist immer so ein Sache, kann sehr gut laufen, aber auch sehr schlecht.
Der Receiver den ich hatte, war zwar nicht schlecht, aber in nachhinein hat sich herausgestellt, dass er wohl schon mal runter gefallen ist.
Am liebsten würde ich mir gleich einen gebrauchten Röhrenverstärker aus den 70ern kaufen, aber ich weiß nicht auf was sich achten muss. Ausserdem haben da viele gar keine Fernbedienung.
(Sorry für die Noobifrage):
Wie regelt man normalerweise die Lautstärke bei Verstärkern ohne Remote? Immer über Eingangsgeräte? (audiophile, puristische Verstärker (Rotel) haben ja oft keine Fernbedinung)

Der Yamaha RX 397 hört sich echt gut an. Gibts schon für 186eur. Den Onkyo TX 8222 gibts auch schon für 266euro. Kann man hier von nennenswerten Unterschieden sprechen?
filtzi88
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mrz 2008, 21:16
Die Geräte ohne Fernsteuerung haben einen ganz normalen Drehknopf am Gerät.

Für 300 € ist sogar noch der yamaha rx-797 drinnen, der ist ein richtiges Kraftpaket.
Alle 3 Yammis haben natürlich Fernbedienung und sind Receiver.

rx-397:

2*55 Watt (4ohm), 5 Analoge Audioaueingänge und 2 Ausgänge
Engebauter Phonoverstärker.
Klangregler, die sich aber mit einem Schalter komplett aus dem Signalweg entfernen lassen.(Mit regelbarer Loudness)

rx-497:

2*105 Watt (4Ohm),
3 Audio/Video eingänge, 1 ausgang
3 reine Audioeingänge, 1 Ausgang
3 Composite Video Eingänge, ein Ausgang
Multizone Fähigkeit mit 2 mitgeliferten Fernbedienungen, Subwoofer ausgang, und alles, was der 397 auch hat.

rx-797:

2*160 Watt (4ohm),
3 Audio/Video eingänge, 1 ausgang
3 reine Audioeingänge, 1 Ausgang
3 Composite Video Eingänge, ein Ausgang

und natürlich sonst auch die Austattung vom 497 (Klangregler, Multiroom etc)
filtzi88
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mrz 2008, 22:04
Upps, sorry, dachte es sind die Unterschiede zwischen den Yammis gemeint.

Obwohl ich jetzt so über den Onkyo nix weiß sind es beide gute hersteller, also wird auch der Onkyo nicht schlecht sein.

weil er teurer ist wird er warscheinlich mehr Leistung und ein Paar Features mehr haben, wenn du ihn aber mit einem gleichteuren Yamaha vergleichst werden die Unterschiede nicht so groß sein, zumindest was den Klang anbelangt.
Da kann man dann durchaus danach entscheiden, welches Design einem besser gefällt, die Lautsprecher machen immernoch den größten Einfluss im Klang.
Omar_Rodriguez
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Mrz 2008, 22:09
" Die Geräte ohne Fernsteuerung haben einen ganz normalen Drehknopf am Gerät."
Wie kann ich dann aber etwas regeln OHNE aufzustehen?
Wirkt sich das wirklich so schädlich auf den Klang aus,
wenn da noch eine Remotesteuerung dabei ist?

Vielen Dank dir Flitzi, es wird wohl auch auf den Yamaha RX 397 rauslaufen. Scheint sehr solide Qualität zu sein.
"Features" sind mir nicht wichtig. Hauptsache ich kann meinen PC, CD und Plattenspieler anschließen.. Mehr brauch ich nicht.

Wenn man sich eine "gute" Anlage basteln will, sollte man wohl den Verstärker und die Boxen in Verbindung probe hören. Deshalb ist es wohl jetzt noch nicht zweckmäßig, wenn ich mir auf Verdacht einen sehr guten Vollverstärker kaufe.

Noch eine Frage:

Was ist der Unterschied zwischen einen Audio/Video und einen "reinen Audio" Eingang? Und was nützt mir ein Composite Video Eingang?



thx nochmal


[Beitrag von Omar_Rodriguez am 06. Mrz 2008, 22:11 bearbeitet]
filtzi88
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mrz 2008, 22:45
[quote="Omar_Rodriguez"]
Wie kann ich dann aber etwas regeln OHNE aufzustehen?
Wirkt sich das wirklich so schädlich auf den Klang aus,
wenn da noch eine Remotesteuerung dabei ist?
[/quote]

Garnicht, deshalb finde ich sowas auch total unpraktisch...aber es scheint wohl Leute zu geben, die es nicht stöhrt immer Aufzustehen.
Bzw. haben die dann ihren festen Hörplatz mit ihrer Standard hörlautstärke und verstellen das sowieso selten was...was mir aber total unmöglich erscheint
Klanglich kann sich da eigentlich nix auswirken...also nach dem reinen Menschenverstand nach eigentlich nicht. Und vor allem nicht in den Preisregionen, in denen wir hier grade unterwegs sind.

[Quote]
Noch eine Frage:

Was ist der Unterschied zwischen einen Audio/Video und einen "reinen Audio" Eingang? Und was nützt mir ein Composite Video Eingang?
[/quote]


Du hast Eingänge für Dvd video und audio, sat Video und Audio usw.
Deinen Fernseher hängst du dann an den Video ausgang.
Wenn du jetzt am Receiver den Dvd Player als Tonquelle wählst leitet der Receiver automatisch das Dvd Bild vom Dvd Video eingang an den Video Ausgang und somit an den Fernseher.
Du musst also 1. Nicht Organisieren, dass alle Geräte am Fernseher eingesteckt sind.
Und 2. Musst du nich Kanal wechseln und Audioquelle verändern z.b. um eine dvd zu schauen, es reicht nur die audioquelle zu ändern, Video wechselt automatisch mit.

Ist natürlich komplett hinfällig, wenn du nur cds und Platten hören willst.

Die reinen Audio Eingänge sind einfach normale Eingänge, bei denen kein Video eingang mitgeschaltet wird, so z.b. Cd und Phono, macht ja auch sinn, weil da ja keine Bilddaten drauf sind.

Es muss nicht unbedingt ein Yamaha sein, es ist zwar wirklich ein guter solider Einstieg, aber vielleicht passen andere sogar noch besser zu dir.
Freakylicious
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Mrz 2008, 20:27
Mhh..kann ich ja nochma kurz meine Erfahrungen hier reinwerfen bezüglich den "aktuellen Yamaha Verstärkern.

Für jeweils einen Monate hatte ich folgende Geräte:

Yamaha..

..AX 497
..RX 797
RX 497

und davor hatte ich Jahrelang einen AX 496

Ich sage mal so, Grundsätzlich sind die Yammis absolut Verlässliche und Solide Geräte, die wie ich oben schon sagste das beste Preisleistungsverhältnis haben.

Viele sagen das der Klang der Yammis ziemlich hell is, find ich gar nicht!Absolut Bassstark und detailreich würd ich das nennen:P

Letztendlich habe ich mich für den RX 497 aus rein Optischen Gründen Entschieden, da die Yammis sonst fast 40 cm in der Tiefe messen, und der RX 497 nur 28cm.Hat sich positiv auf meinem Schreibtisch ausgewirkt und find die Receiver von Yamaha im mom optisch schöner als die Vollverstärker.

Und wie ich aus eigener Erfahrungen weiß, kannst du die Yammis oft und lange lange Zeit auf Volllast laufen lassen ohne das die Dinger sich beschweren

Wenn du Fragen zu den Yammis hast, frag ruhig
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2008, 00:24
Vorteil einer Lösung mit separatem Tuner: Man bekommt oft für wenig Geld guten Empfang und Klang, während wirklich gute Empfangsteile in Receivern seit den frühen 80ern praktisch ausgestorben sind (ein SABA 92xx ist da noch eine andere Baustelle).

Wenn der ganze Spaß fernbedienbar sein soll, schränkt das die Auswahl schon einmal deutlich ein. Amp und Tuner müssen für die Nutzung einer Systemfernbedienung vom gleichen Hersteller sein, der Amp muß natürlich auch selbst fernbedienbar sein und der Tuner einen entsprechenden Anschluß haben (und alle Drehko-Geräte fallen von vornherein raus). Receiver kommen wahrscheinlich nicht in Frage, jedenfalls waren meine FB-Versuche mit Receiver und Tuner von Onkyo nicht von Erfolg gekrönt. Tuner mit eigener FB gibt es nur wenige, durch die Bank Oberklassegeräte und selten unter 100 gebraucht.

Um einen Gebrauchtkauf wird man übrigens in der Preislage schwerlich herumkommen, gerade im Bereich Tuner bekommt man eigentlich nur so ein wirklich gutes Gerät im erschwinglichen Preisrahmen. Versand ist natürlich immer so ein Problem, leider bekommt längst nicht jeder eine solide Verpackung hin (mein letzter Zugang war wenigstens weder teuer noch optisch gut erhalten, sonst hätte ich mich da wirklich aufgeregt).

Empfehlenswerte Geräte gibt es natürlich einige, neben den üblichen Japaner-Kombis (etwa von Onkyo A-8630/8640 + T-4850 oder Pioneer A-70xR + F-70x) sei auch die erste FineArts-Serie von Grundig erwähnt (FB ab A-904, T-904/T-907 mit System-FB, T-9009 mit eigener, man achte auf guten Erhaltungszustand auch der Holzwangen), technisch ähnliches gab es auch "auf Marantz" (der ST-72L z.B. dürfte in etwa dem T-907 entsprechen).
Omar_Rodriguez
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Mrz 2008, 20:51
@audiophilanthrop & freakylicios
Auch euch vielen Dank für eure netten, hilfreichen Antworten.

Ich hab mich eigtl. so gut wie für Yamaha entschieden.
Verstärker und Tuner gebraucht zu kaufen ist mir ein bisschen
zu stressig. Weil dann funktioniert da wieder irgendwas nicht
und ich muss 2x Versand zahlen und Auktion muss ich auch
erst mal gewinnen usw..
Sind denn bei Tuner denn so krasse Qualitätsunterschiede?
Und wenn ja, wo liegen die? Beim Empfang oder beim Klang?
Ich höre nur 2 Radiosender (Bayern2 und B5 Aktuell), bin
deshalb nicht soo extrem anspruchsvoll.

Ich brauch jetzt primär erstmal schnell wieder Mukke und
Radio mit akzeptabler Qualität. Ich hab mir momentan
als Übergangslösung die alte ausrangierte Kompaktanlage
von meiner Schwester von Aiwa angeschlossen.. ihr könnt euch (nicht) vorstellen
wie graußig der Klang ist.

Wenn ich mal Geld verdiene (hoffentlich ^^) werd ich mir
dann was Anständiges im Hifiladen zusammenstellen und
ausgiebig testen und die Komponenten aufeinander abstimmen.

Muss ich denn immer die Marken aufeinander abstimmen, damit
es möglich ist alles nur mit einer Fernbedinung zu steuern?
Oder kann ich auch eine Markenfremde Universalfernbedinung
benutzen?

In einem anderen Thread hab ich gelesen, dass der
396 wesentlich besser als der 397 sein soll.. ist da
was dran?
Ich schwanke noch zwischen 497 und 397. Leistung ist nicht
so wichtig, multiroom brauch ich auch nicht, Subwoofer auch nicht.
Gibts sonst noch einen Grund warum ich den 4er nehmen sollte? Gehe
ich richtig in der Annahme, dass der 397 nicht geeignet
ist, falls ich mal doch den Fernseher oder DVD Player
anschließen will?

Und als letztes.. was ist eine "stufenlos regelbare Loudness"?

Grüße
Omar


[Beitrag von Omar_Rodriguez am 08. Mrz 2008, 20:52 bearbeitet]
Freakylicious
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Mrz 2008, 00:09
Wenn du den Sub Out und viel Leistung nicht brauchst dann nimm den 397, ich kann nur übr den 497 reden, da ich ihn habe.Ich hab halt spaß an Bass und an Gas geben Musik mäßg,und das verlangt schon ne Ecke mehr Endstufenleistung,deswegen bin ich über die höhere Leistung gegenüber dem 397 sehr zufrieden.

Das Radioteil im 497 wird der selbe wie im 397 sein, und ich kann nur sagen das der Empfang und Klang wirklich super ist!Wenn ich einen Sender suche lasse findet er sofort einen, ohne irgendwelche Störgeräusche, obwohl ich die Antenne lieblos hinter den Schreibtisch geworfen hab :P..da baumelt sie noch heute herunter.

Was ich aber bis heute nicht verstehe sind die Plastik Schraubklemmen für die Lautsprecherkabel..das hab ich schon besser gesehn..

Übrigens kanst du mit der FB vom Receiver alle weiteren Geräte von Yamaha steuern.

Der Stufenlose Loudnessregler ist eine sogenannte "gehörrichtige Lautstärkekorrektur",Hebt den Bass und die Mitten nochmals an..damit du auch bei ganz leisen Lautstärken den vollen Frequenzumfang deiner Lieder hören kannst.
Omar_Rodriguez
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Mrz 2008, 01:46
Vielen Dank für deine Antwort!

Das mit der stufenlosen Lautstärkeregelung hört sich
fantastisch an, weil ich nämlich sehr gerne sehr leise
Musik zum Einschlafen anhöre.
Freakylicious
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Mrz 2008, 15:25
Ja also..dann hopp hopp..kaufen
filtzi88
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mrz 2008, 15:27
Da hast du was verwechselt.
Das Ohr hört bei leiser Musik mehr die Mitten als die höhen und die Tiefen.
Deshalb kann man mit einer Stufenlosen Loudness die Höhen und Bässe stufenlos anheben, dass wenn man leise Musik hört vom Ohr trotzdem alles gleichlaut Wahrgenommen wird.
Der Lautstärkeregler ist allerdings auch Stufenlos, was ich aus demselben Grund wie du super praktisch finde.
Empfangsteil von meinem Rx-397 ist auch super, und gut über die Fernbedienung regelbar, sender suchen und Speichern geht nur am Gerät ,aber man kann dann alle bis zu 40 gespeicherten Sender über die Fernbedinung anwählen.

Wegen Leistung: ich hatte gestern meinen 397 zur Beschallung einer Party dabei und die Leistung hat mehr als Locker ausgereicht.
Wenn ich ihn so lange unter Last laufen lasse, dass die Gehäuse oberseite 30 grad erreicht (was eigentlich ein WItz ist) tun mir schon die Ohren weh...
Omar_Rodriguez
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 14. Mrz 2008, 01:38
So, ich hab mir heut den RX 497 bestellt bei Amazon für 227euro bestellt.
Der 397er hätte woanders 185eur gekostet und da dachte ich mir, die 40 euro machen das Kraut auch nicht fett. Ausserdem muss ich mich später nicht ärgern, falls mal doch nen Fernseher oder ähnliches drüber laufen lassen will.

Mein alten JVC hab ich vom Elektriker abgeholt. Die Elkos hätten pro stück 20eur gekostet. Zusätzlich hätte das Ding auch noch einen Haufen Messfehler und kalte Lötstellen und was weiß ich.. auf jeden Fall hätte sich das Reparieren nicht mehr gelohnt.. naja! Falls jemand einen defekten Receiver braucht kann er sich bei mir melden!

Greetz
filtzi88
Stammgast
#18 erstellt: 14. Mrz 2008, 19:35
Glückwunsch!

Du hast recht, die vorteile vom 497 sind die 40 €locker wert.
Viel Spaß!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alter Verstärker mit vollem Klang
Dan_Noland am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  9 Beiträge
Alter Verstärker, neue Boxen
firefox77 am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  6 Beiträge
Receiver oder Verstärker + Tuner?
amazingpudding am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  8 Beiträge
Receiver oder Tuner und Verstärker?
summer-of-69 am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  9 Beiträge
Boxen und Receiver(Verstärker)
jenes am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  22 Beiträge
Boxen oder Verstärker kaputt ?
booojooo am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  17 Beiträge
AV-Receiver (nicht über 1.000 ?) mit vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten (Klang) gesucht
bwprius am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  2 Beiträge
Receiver oder Verstärker m. Tuner
tennfeldi am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  3 Beiträge
passende Boxen zum Zimmer und receiver
Deca20 am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  5 Beiträge
DAB oder nicht ! Tuner / Radio bei Neukauf mit oder ohne?
jalitt am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Grundig

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedMartl92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.402