Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


All-in-One Gerät gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
ChrOrdig
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2008, 22:12
Hallo Leute,

der zweite Versuch ... eben war nach länglichem Schreiben die Session abgelaufen ... und der Browser wollte auch nach einem "zurück" den Text nicht wieder ausspucken ... :-(

Nun aber zu meinem eigentlichen Problem:

Ich wohne übergangsweise in einem etwa 12m² "großen" Zimmer, und bin es leid Musik über die integrierten Laptop-"Lautsprecher" zu hören.

Seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach etwas kompaktem, womit ich CDs (auch MP3) und evtl. Dateien von USB-Geräten mit ordentlicher Qualität wiedergeben kann.

Schnell wurde meine Aufmerksamkeit auf das Bose Wave Radio gelenkt. Die Preispolitik hat mich allerdings stark abgeschreckt ... vor allem wenn man dann mal noch vergleicht, was das gleiche Gerät auf dem US-Markt kostet.

Bei einem Händler in der Region hatte ich die Gelegenheit den Boston Acoustics CD Recepter anzuhören. Laut Aussage des Verkäufers spielt er klanglich in der gleichen Liga, wie das BOSE Wave System. Für mich war der Klang allerdings enttäuschend ... übertrieben gesagt hätte man auch in einen Plastik-Eimer singen können... bei einem Gerät dieser Preisklasse (ca. 550EUR) einfach inakzeptabel.

Daraufhin wurde mir von dem freundlichen Verkäufer zum Teac SL-D900 geraten. Dies habe ich mir heute bei ihm angehört ... und was soll ich sagen ... es klingt zwar nicht so nach Plastik, allerdings kam mir der Klang recht undurchsichtig vor...

Bei einem Streifzug durch einen Blöd-Markt hatte ich die Gelegenheit mir einen Creative/Cambrige Soundworks 745 "anzuhören" ... aufgrund der Geräuschkulisse rundrum und des mitvibrierenden Blechregals war keinerlei brauchbares Urteil möglich.

Zufällig bin ich dabei auch über den Denon S-32 gestolpert, hatte aber noch keine Gelegenheit mir diesen anzuhören.

Was denkt ihr, gibt es in dieser Geräteklasse etwas brauchbares zu einem vernünftigen Preis?
Oder sollte ich mich lieber nach einer Kompaktanlage mit externen Lautsprechern umsehen?

Eine "ausgewachsene" Anlage aus Einzelkomponenten etc. kommt nicht in Frage. Das jetzt gesuchte soll in ein paar Monaten Bad, Küche oder Schlafzimmer "beschallen". Im Wohnzimmer kommt dann wieder meine schon vorhandene Anlage zum Einsatz, die momentan noch in der alten Wohnung steht, und die ich in das kleine Zimmer nicht reinquetschen kann und möchte :-)

Ich würde mich über Tips und Anregungen freuen. Auch Hinweise auf brauchbare Läden in der Region HD, MA, LU, KA (ansteigende Entfernung) sind sehr willkommen.

Danke.
Gruß.
BossOhr
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mrz 2008, 23:28
Hallo,

Ich würde den Laptop als Abspielgerät weiter nutzen und ein Paar anständiger Aktivmonitore dranhängen, IMHO das klanglich beste Ergebnis und nimmt auch nicht viel Platz weg.

Sehr günstig z.B. sowas

Grüße
Sebastian
dawn
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2008, 00:38

Was denkt ihr, gibt es in dieser Geräteklasse etwas brauchbares zu einem vernünftigen Preis?


Nein, schon aufgrund der Bauweise ist das nicht möglich. Die werden immer nur klingen wie bessere Radiowecker und vom Preis-/Leistungsverhältnis her sind die ne einzige Katastrophe.


Oder sollte ich mich lieber nach einer Kompaktanlage mit externen Lautsprechern umsehen?


Definitiv. Wenn Du die eh nur für den Übergang brauchst, nimm doch was gebrauchtes von ebay, was Du in ein paar Monaten wieder für den gleichen Preis verkaufen kannst.

Ne Yamaha Pianocraft wäre das wohl die erste Wahl. Gibt es z.B. bei Hirsch & Ille auch schon neu sehr günstig. Und viel Platz nimmt die auch nicht weg. Nur die Boxen muß man für richtigen Stereogenuß natürlich richtig platzieren, aber das muß man immer.

Die Behringer Aktiv-Boxen wären durchaus auch ne sinnvolle Lösung, wenn die Musik nur vom PC aus abgespielt wird.
robi-ffm
Stammgast
#4 erstellt: 15. Mrz 2008, 00:57
Hi,


würde auch ganz einfach ne Endstufe und Boxen drann hängen bzw Aktivboxen nehmen das ist das beste um platz zu sparen!
ChrOrdig
Neuling
#5 erstellt: 15. Mrz 2008, 18:43
Hallo,

danke für Eure Tips.
An Aktivlautsprecher hatte ich auch ganz zu Beginn mal gedacht, allerdings muß halt dafür immer der Laptop laufen... und das ganze läßt sich auch nur schwer für Küche/Bad/Schlafzimmer recyclen später... preislich wär es aber sicher das günstigste, und die Boxen kann man zur Not am Rechner im Arbeitszimmer weiterverwenden ...

Hatte auch schon mit einem 2.1-System geliebäugelt, aber irgendwie hab ich keine Lust auf die ganzen Kabel, und habe spontan auch keine Idee wo ich den Woofer instellen könnte.
Die Satelliten würde ich ins Fensterbrett stellen (ca. 2cm dicke und 14cm tiefe Steinsohlbank) Dies wär auch der einzige Platz wo ich entsprechende Monitore unterbringen könnte...

Dem "Klangerlebnis" der "besseren Radiowecker" kann ich mich nur anschließen. Hatte auch irgendwie nie so richtig geglaubt, daß da was brauchbares rauskommt ... und offensichtlich darf man echt nichts darauf geben, wenn man liest wie "toll dies und das für seine Bauform klingt" ... sicher ... mag sein, daß das Boston-Teil für seine größe verblüffend klingt ... absolut gesehen nützt es mir aber nichts ... meine Ohren sehen nunmal nicht wo die Musik herkommt, und befinden den Klang deswegen für gut :-)

Gruß.


[Beitrag von ChrOrdig am 15. Mrz 2008, 18:44 bearbeitet]
UltimateDom
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mrz 2008, 23:09
Guten Abend!
In meinem 12qm-Schlafzimmer steht ne Denon M33, sehr angenehmes Gerät, spielt auch MP3-CDs ab. Kann keine Monsterpegel, klingt aber ehrlich, bedient sich sehr flüssig (macht z.B. nicht jede Yamaha Pianocraft so), und sieht in meinen Augen ganz hervorragend aus. Hab ihren Kauf nicht bereut.

Alternativ gäbs dann noch was von Onkyo (315/515/715) oder NAD (C 715), die kommen z.T. auch mit USB-Anschluss daher, der NAD kann sogar aufm USB abspeichern bzw. CDs "rippen".
Der kostet ohne LS aber auch mehr als die anderen Kollegen mit..

Gruß Dom
Janophibu
Stammgast
#7 erstellt: 16. Mrz 2008, 12:31
Wenn es wirklich kompakt sein soll, kommt vielleicht ein Sangean WR-3 in Frage. Dürfte klanglich nicht schlechter als das Bose sein. Nur besser verarbeitet und günstiger.
ChrOrdig
Neuling
#8 erstellt: 03. Apr 2008, 19:28
Guten Abend,

ich habe es endlich mal geschafft, und bin in einem Laden vorbeigekommen, in dem ich auch mal sinnvoll probehören konnte. Bei dem Jahrmarkt-Gedudel im Blöd-Markt hat man zwar eine große Auswahl, aber man hört nicht wirklich was.

(Leider) ist das dort vorhandene Sortiment etwas Yamaha-lastig.
Also habe ich mich heute erstmal auf die vorhandenen Pianocrafts gestürzt.

Eine E320 war leider nicht da.
Allerdings verstehe ich die Begrenzung auf 255 Files im Handbuch nicht so richtig ... heißt das wirklich, daß wenn ich einen USB-Stick etc. mit insgesamt mehr als 255 darauf befindlichen Stücken anschließe, ich nicht auf alle zugreifen kann? Kann das jemand bestätigen?

Die E700 wollte leider partout meine gebrannte CD-R mit MP3s nicht lesen (TDK CD-R 52x). Eine im Laden vorhandene Kenwood Demo CD klang für die Dimensionen von Verstärker und Boxen recht angenehm.

Weiterhin hatte ich noch eine E810 und eine E410 zum Ausprobieren zur Verfügung.
Die 810 kam mit der CD-R ohne Probleme zurecht. Allerdings war sinnvolles navigieren nur über das integrierte VFD nicht möglich. Ein TV war leider nicht angeschlossen, so daß ich nicht sehen konnte, ob das OSD evtl. was taugt.
Klanglich schien mir die E810 "sauberer" als die E700. Bei letzterer hatte ich an einigen Stellen das Gefühl einen "Papp-Klang" von der Lautsprechermembran zu hören (gerade an Stellen mit Accousic-Bass).

Kann jemand eine Aussage darüber treffen wie komfortabel man bei den genannten Modellen in der MP3-Sammlung auf einem angeschlossenen Datenträger navigieren kann?
Der freundliche Verkäufer hat mich zwar auch auf ein geltendes 14-tägiges Rückgaberecht hingewiesen, aber ich möchte ungern 3-4 Anlagen kaufen, um dann alle oder N-1 wieder hinzubringen.

Was mich auch ein wenig stört ist, daß lediglich die E320 einen USB-Anschluß besitzt. SPDIF-In scheint keines dieser Geräte zu haben, so daß man ein fehlendes USB auch nicht durch eine qualitativ hochwertige Ausgabe vom Laptop ersetzen kann. Und einen iPod möchte ich mir nicht wirklich zulegen ...

Wo ich die Boxen hinstelle ist mir auch noch etwas unklar...das Zimmer hat irgendwie eine besch..... Aufteilung.

Ich hoffe das ein oder andere ist auch für andere Leser interessant.

Würde mich über Eure Erfahrungen zu meinen o.g. Fragen freuen.

Gruß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche All in One Gerät Multimediacenter
hotdoc05 am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  4 Beiträge
USB MP3 Stereo Gerät?
_dentaku_ am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  3 Beiträge
Ich suche nach einem Gerät
xuluput am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  10 Beiträge
flacher All-In-One Receiver/Verstärker gesucht
Zatzen am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  9 Beiträge
Kompaker All in one Receiver
Wacker3000 am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  10 Beiträge
Auf der Suche nach guten Standlautsprechern (350)
Anytrue am 31.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  2 Beiträge
Ich brauche mal Hilfe bei der Suche nach einem DAC
buschi_brown am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  16 Beiträge
Auf der Suche nach einem neuen Vollverstärker zum Vinyl hören !
vinylwurm89 am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  3 Beiträge
All in one
nolie am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  4 Beiträge
Hifi All-In-One + Kompaktlautsprecher gesucht
Race2 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Denon
  • NAD
  • Sangean

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.998